Ihr Preisvergleich für Apotheken-Produkte
Abbildung nicht verbindlich

Preisvergleich Novalac 1 Säuglings-Milchnahrung (800 g)

Produktbewertungen für Novalac 1 Säuglings-Milchnahrung
(1 Bewertungen)
Vived GmbH
Novalac
PZN: 3378555 (rezeptfrei)
UVP: 15,95 € Sie sparen 28%*
ab 11,47 € ** Zum günstigsten Shop
Filter anpassen
apo-rot B.V.
Shopbewertungen für apo-rot B.V. (282)
weitere informationen
11,47 € 3,50 € Versand Versand frei ab 40,00 € Grundpreis: 1,43 € je 100 g Gesamtkosten 14,97 €
DocMorris
Shopbewertungen für DocMorris (4126)
weitere informationen
12,44 € versandkostenfrei Versand frei ab 10,00 € Grundpreis: 1,56 € je 100 g Gesamtkosten 12,44 € Günstigster Gesamtpreis
pharmeo.de - Ihre persönliche Hausapotheke
Shopbewertungen für pharmeo.de - Ihre persönliche Hausapotheke (484)
weitere informationen
12,55 € 4,50 € Versand Versand frei ab 55,00 € Grundpreis: 1,57 € je 100 g Gesamtkosten 17,05 €
APONEO – Mehr als Apotheke
Shopbewertungen für APONEO – Mehr als Apotheke (272)
weitere informationen
12,66 € 3,95 € Versand Versand frei ab 29,00 € Grundpreis: 1,58 € je 100 g Gesamtkosten 16,61 €
12,97 € versandkostenfrei Mindestbestellwert 15,00 € Grundpreis: 1,62 € je 100 g Gesamtkosten 12,97 €
Paul Pille – Deine Online-Apotheke
Shopbewertungen für Paul Pille – Deine Online-Apotheke (160)
weitere informationen
13,05 € 3,75 € Versand Versandkosten immer Grundpreis: 1,63 € je 100 g Gesamtkosten 16,80 €
ApoVia - Ihre günstige Versandapotheke
Shopbewertungen für ApoVia - Ihre günstige Versandapotheke (1050)
weitere informationen
13,18 € 1,98 € Versand Versand frei ab 70,00 € Grundpreis: 1,65 € je 100 g Gesamtkosten 15,16 €
CareLine Apotheke
Shopbewertungen für CareLine Apotheke (28)
weitere informationen
13,30 € 4,00 € Versand Versand frei ab 40,00 € Grundpreis: 1,66 € je 100 g Gesamtkosten 17,30 €
Mehr Shops anzeigen

Produktinformationen zu Novalac 1 Säuglings-Milchnahrung

Allgemeine Informationen zum Arzneimittel

***
Vived GmbH PZN: 3378555 (rezeptfrei) Pulver, 800 g

Allgemeine Anwendungshinweise

****
Anwendungsgebiete: Stillzeit, Milchnahrung, Zusatznahrung
Die hochwertige Säuglings-Milchnahrung Novalac 1 kann schon ab dem ersten Fläschchen eingesetzt werden. Sie findet Anwendung für Babies, die nicht gestillt, nur teilweise gestillt oder vor dem Einführen der Beikost abgestillt werden. Das Pulver Novalac 1 ist angereichert mit Eisen, hat einen niedrigen Gehalt an Natrium, ist kristallzucker- und glutenfrei und enthält an die Muttermilch angepasstes Eiweiß. So kann sich das Baby altersgemäß entwickeln, körperlich und geistig.

Erfahrungsberichte zu Novalac 1 Säuglings-Milchnahrung

Produktbewertungen für Novalac 1 Säuglings-Milchnahrung
(1 Bewertungen)
4 von 5 Sternen
30.09.2009
Produktbewertung vom 30.09.2009
Produktbewertungen

Nach 3 Wochen war es bei mir vorbei mit dem Stillen. Wichtig war dann ein guter Ersatz für die Muttermilch, damit die Umstellung für den Kleinen nicht zu krass war. Novalac 1 enthält ein an die Muttermilch angepasstes Eiweiß, hat einen niedrigen Natriumgehalt und ist gluten- und kristallzuckerfrei. Außerdem ist Novalac 1 mit Eisen angereichert. Und das wichtigste: unser Winzling verträgt diese Nahrung bestens und kriegt so langsam den ersten niedlichen Babyspeck.

Ihre Erfahrungen mit Novalac 1 Säuglings-Milchnahrung

help
help
help
help

Beiträge die Sie interessieren könnten

Au, Backe! Wenn Babys zahnen | apomio Gesundheitsblog

Au, Backe! Wenn Babys zahnen

Mit dem bezaubernden zahnlosen Lächeln von Babys ist es etwa ab dem sechsten Lebensmonat unwiederbringlich vorbei. In diesem Alter beginnen nämlich die ersten Zähnchen, nach und nach durch den Kiefer zu wachsen. Eltern merken das meist daran, dass ihr Kleines vermehrt unruhig und quengelig wird, schlechter durchschläft und vor allem mit ...

––– Weiter lesen
Tipps: Wenn das Stillen nicht klappt | apomio Gesundheitsblog

Tipps: Wenn das Stillen nicht klappt

Das Stillen ist ein natürlicher Prozess und der erste Schritt zu einer engen Mutter-Kind-Bindung. Doch nicht selten kommt es beim Stillen zu Problemen: Das Kind trinkt nicht richtig, schläft ein, die Mutter hat Schmerzen oder es kommt schlichtweg nicht genug oder gar zu viel Milch. Frisch gebackene Mamas sollten sich von solchen Problemen ...

––– Weiter lesen