Ihr Preisvergleich für Apotheken-Produkte
Tommee Tippee CTN Milchpumpe m. Antikolik Flasche im Preisvergleich Tommee Tippee CTN Milchpumpe m. Antikolik Flasche 1 Stück Büttner-Frank GmbH
Bewertung Tommee Tippee CTN Milchpumpe m. Antikolik Flasche
ab 30,00 € 24%*
Avent Komfort Milchpumpe Naturnah im Preisvergleich Avent Komfort Milchpumpe Naturnah 1 Stück Philips GmbH
Bewertung Avent Komfort Milchpumpe Naturnah
ab 38,39 € 23%*
Milchpumpe elekt. Int 103391 im Preisvergleich Milchpumpe elekt. Int 103391 1 Stück Büttner-Frank GmbH
Bewertung Milchpumpe elekt. Int 103391
ab 387,52 € 34%*
Alle anzeigen
Avent NIPLETTE im Preisvergleich Avent NIPLETTE 1 Stück Philips GmbH
Bewertung Avent NIPLETTE
ab 25,82 € 28%*
MAM Stillhütchen Gr. 1 im Preisvergleich MAM Stillhütchen Gr. 1 2 Stück MAM Babyartikel GmbH
Bewertung MAM Stillhütchen Gr. 1
ab 4,86 € 30%*
Philips AVENT Brusthütchen - Standard im Preisvergleich Philips AVENT Brusthütchen - Standard 2 Stück Philips GmbH
Bewertung Philips AVENT Brusthütchen - Standard
ab 6,26 € 30%*
Alle anzeigen
Medela PureLan 100 im Preisvergleich Medela PureLan 100 7 g MEDELA
Bewertung Medela PureLan 100
ab 4,20 € 39%*
LANOMED 100% REINES LANOLIN im Preisvergleich LANOMED 100% REINES LANOLIN 30 ml medesign I. C. GmbH
Bewertung LANOMED 100% REINES LANOLIN
ab 5,40 € 27%*
Multi-Mam Kompressen im Preisvergleich Multi-Mam Kompressen 12 Stück Ardo medical GmbH
Bewertung Multi-Mam Kompressen (2)
ab 7,41 € 25%*
Alle anzeigen
LANSINOH Stilleinlagen im Preisvergleich LANSINOH Stilleinlagen 36 Stück Lansinoh Laboratories Inc. Niederlassung Deutschland
Bewertung LANSINOH Stilleinlagen
ab 3,98 € 33%*
Stilleinlagen Mother Mates Hydrogel im Preisvergleich Stilleinlagen Mother Mates Hydrogel 2 Stück Medtronic GmbH
Bewertung Stilleinlagen Mother Mates Hydrogel (2)
ab 11,88 € 39%*
MAM Care Stilleinlagen im Preisvergleich MAM Care Stilleinlagen 30 Stück MAM Babyartikel GmbH
Bewertung MAM Care Stilleinlagen
ab 3,98 € 27%*
Alle anzeigen
Das Original Theraline Stillkissen Nr. 57 Ranke im Preisvergleich Das Original Theraline Stillkissen Nr. 57 Ranke 1 Stück Theraline e.K.
Bewertung Das Original Theraline Stillkissen Nr. 57 Ranke
ab 53,58 € 10%*
Das Original Theraline Stillkissen Nr. 41 B. Gelb im Preisvergleich Das Original Theraline Stillkissen Nr. 41 B. Gelb 1 Stück Theraline e.K.
Bewertung Das Original Theraline Stillkissen Nr. 41 B. Gelb
ab 53,58 € 10%*
Das Original Theraline Stillkissen Nr. 12 Lila im Preisvergleich Das Original Theraline Stillkissen Nr. 12 Lila 1 Stück Theraline e.K.
Bewertung Das Original Theraline Stillkissen Nr. 12 Lila
ab 53,98 € 9%*
Alle anzeigen

Wissenswertes zu Stillzeit

Das Baby ist da. Nun beginnt für viele, die  Stillzeit. Stillen bedeutet viel Nähe und Zeit für Mutter und Kind und ist die natürlichste und gesündeste Weise das Baby zu ernähren. Ab dem 4. - 6. Monat kann mit der Beikost begonnen werden, dass das Stillen stufenweise ablösen soll.

Vorteile des Stillens
Der wichtigste Punkt: Durch das Stillen entsteht eine enge Bindung zwischen Mutter und Kind. Eine Vertrautheit, die anders schwer herzustellen ist.
Zudem hat es Charme, das Haus ohne Fläschchen & Co. zu verlassen – da die Mutter „ihre Milch“ überall dabei hat. Es kann zu jederzeit schnell und zur richtigen Temperatur und ohne weiteres Zutun gestillt werden. Es muss nichts gereinigt werden und ist natürlich kostengünstiger als Flaschennahrung. Durch das Stillen wird Energie verbraucht, die sich oft positiv auf das Gewicht auswirkt. Stillen fördert nachweislich die Rückbildung.

Was steckt in der Muttermilch?
In der Muttermilch steckt alles was das Neugeborene braucht. Mit dem anfänglichen Nestschutz und der Muttermilch ist das Baby bestens versorgt.

Wasser, Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate sind die Hauptbestandteile. Hinzu kommen Vitamine, Spurenelemente und Mineralien, aber auch Immunstoffe und Enzyme für die bessere Verdauung. Außerdem sind Hormone zur Wachstumsförderung in der Muttermilch. 

Sollte die Muttermilch per Milchpumpe abgepumpt werden, sollte sogar darauf geachtet werden, die Muttermilch, die morgens abgepumpt wurde, nicht abends anzubieten und auch nicht umgekehrt. Die Muttermilch morgens beinhaltet Stoffe, die eine anregende Wirkung haben – abends und nachts hingegen beinhaltet sie schlaffördernde Stoffe. Also ein echter Schlummertrunk.

Die Zusammensetzung der Muttermilch verändert sich mit der Zeit, oder besser passt sich dem Alter und den Bedürfnissen des Kindes an.


Ernährung für Stillende
Gerade in der Stillzeit ist es besonders wichtig, auf eine ausgewogene gesunde Ernährung zu achten. Alles was die Mutter zu sich nimmt, gibt sie an das Baby weiter. Alkohol und Zigaretten sind absolut tabu. Bis Babys Verdauung in den ersten Wochen oder Monaten erstmal in Schwung kommt, sollte man vorerst blähende Nahrungsmittel meiden. Darunter zählen alle Kohlarten, Sauerkraut, Bohnen, Zwiebeln und auch einige Obstsorten. Zu wenig Flüssigkeit kann sich negativ auf die „Milchproduktion“ auswirken. Deswegen sollte immer ausreichend getrunken werden.

Für eine optimale Vitaminversorgung  gibt es reichlich Kombipräparate, die Mütter mit allem versorgt, was benötigt wird. Besonders beliebt sind hierbei Femibion und Gynvital. Welche vor allem die wichtigsten Vitamine in der Stillzeit abdecken. Zu diesen zählen:   

-       Folsäure
-       Calcium
-       Jod
-       Vitamin B12

Ein paar wenig Beispiele zeigen, in welchen Lebensmitteln sich alle diese Vitamine finden:

-       Spinat
-       Milchprodukte
-       Vollkornprodukte
-       Fisch und Meeresfrüchte


Hilfe beim Stillen
Sollte es am Anfang Probleme geben, steht jedem nach der Geburt eine Hebamme zur Nachsorge zur Verfügung. Hebammen wissen um die Problematiken des Stillens und haben einige Tipps um weiterzuhelfen. Allerdings sollte man sich rechtzeitig um eine Hebamme bemühen. In manchen Hebammen-Praxen finden sich auch Stillgruppen – dort kann alles offen angesprochen werden. Eine besonders empfindliche Thematik sind entzündete Brustwarzen. Bei apomio.de gibt es eine große Anzahl an Produkten, die Linderung verschaffen. Kühlende Kompressen oder spezielle Wundcremes. Denn ist das Stillen schmerzhaft, ist dies für Mutter und Kind ein unangenehmer Vorgang und kann auch zu einer psychischen Belastung führen.

Stillen mit oder ohne Stillhütchen (oder auch Brusthütchen genannt), Fläschchen oder per Milchpumpe abgepumpt – jeder sollte für sich den besten Weg finden und dabei möglichst entspannt bleiben.

Selbstverständlich finden Sie auch eine große Anzahl an Stilleinlagen – auch zum Wiederverwenden, und Stillkissen. Diese sind enorm entlastend, und das teils schon in der Schwangerschaft.

Weitere Hilfe, z. B. bei einer Wochenbettdepression finden Sie in unserem Blog-Thema dazu.