Ihr Preisvergleich für Apotheken-Produkte
TOTALCARE DESINFEKTION AUFBEWAHRUNG im Preisvergleich TOTALCARE DESINFEKTION AUFBEWAHRUNG 120 ml AMO Germany GmbH
Bewertung TOTALCARE DESINFEKTION AUFBEWAHRUNG
ab 10,86 € 13%*
Alle anzeigen
Cleanesse Handreinigungsgel im Preisvergleich Cleanesse Handreinigungsgel 100 ml NewCos GmbH
Bewertung Cleanesse Handreinigungsgel
ab 1,72 € 45%*
STERILLIUM VIRUGARD im Preisvergleich STERILLIUM VIRUGARD 500 ml PAUL HARTMANN AG
Bewertung STERILLIUM VIRUGARD
ab 4,50 € 61%*
STERILLIUM VIRUGARD im Preisvergleich STERILLIUM VIRUGARD 1000 ml PAUL HARTMANN AG
Bewertung STERILLIUM VIRUGARD
ab 7,92 € 61%*
Alle anzeigen
SEKUDRILL DESINFEKTIONSMITTELKONZENTRAT im Preisvergleich SEKUDRILL DESINFEKTIONSMITTELKONZENTRAT 2 l Ecolab Deutschland GmbH
Bewertung SEKUDRILL DESINFEKTIONSMITTELKONZENTRAT
ab 48,61 €
SEKUMATIC FD DESINFEKTIONSMITTELKONZENTRAT im Preisvergleich SEKUMATIC FD DESINFEKTIONSMITTELKONZENTRAT 5 l Ecolab Deutschland GmbH
Bewertung SEKUMATIC FD DESINFEKTIONSMITTELKONZENTRAT
ab 77,99 €
SEKUSEPT PLUS DESINFEKTIONSMITTELKONZENTRAT im Preisvergleich SEKUSEPT PLUS DESINFEKTIONSMITTELKONZENTRAT 6 l Ecolab Deutschland GmbH
Bewertung SEKUSEPT PLUS DESINFEKTIONSMITTELKONZENTRAT
ab 228,85 € 26%*
Alle anzeigen
Desinfektions-Spray KDA (Pumpspray) im Preisvergleich Desinfektions-Spray KDA (Pumpspray) 100 ml KDA Pharmavertrieb Arndt GmbH
Bewertung Desinfektions-Spray KDA (Pumpspray)
ab 2,93 € 18%*
Sagrotan-P Pumpspray im Preisvergleich Sagrotan-P Pumpspray 250 ml Reckitt Benckiser Deutschland GmbH
Bewertung Sagrotan-P Pumpspray
ab 3,71 € 38%*
Desinfektionsspray Coscura im Preisvergleich Desinfektionsspray Coscura 50 ml Axisis GmbH
Bewertung Desinfektionsspray Coscura
ab 3,40 € 35%*
Alle anzeigen
CWC 2000 Geruchsvernichter m. Desinfektion im Preisvergleich CWC 2000 Geruchsvernichter m. Desinfektion 500 ml Ultrana GmbH
Bewertung CWC 2000 Geruchsvernichter m. Desinfektion
ab 6,50 € 40%*
Mega Clean (Desinfektion) im Preisvergleich Mega Clean (Desinfektion) 200 ml Megasol Cosmetic GmbH
Bewertung Mega Clean (Desinfektion)
ab 6,31 € 25%*
CWC 2000 Geruchsvernichter mit Desinfektion im Preisvergleich CWC 2000 Geruchsvernichter mit Desinfektion 125 ml Ultrana GmbH
Bewertung CWC 2000 Geruchsvernichter mit Desinfektion
ab 3,71 € 20%*
Alle anzeigen

Weitere Produkte in Desinfektionsmittel

139 Ergebnisse
PRONTOSAN C Loesung (500 ml)
Produktbewertungen für PRONTOSAN C Loesung
actiPart GmbH Desinfektionsmittel Wunden, Reinigung, Wundheilung, Wundreinigung PZN: 5991998 Produkt nicht verfügbar
Cetron Reinigungspulver (25X15 g)
Produktbewertungen für Cetron Reinigungspulver
Scheu-Dental GmbH Desinfektionsmittel Zahnpflege, Reinigung, Zahnprothesen, Mundhygiene PZN: 3040201 ab 18,36 €
WOFASEPT (5 l)
Produktbewertungen für WOFASEPT
KESLA PHARMA WOLFEN GMBH Desinfektionsmittel PZN: 4075377 ab 67,07 €
Alcohol Pads B.Braun (100 Stück) B. Braun Melsungen AG Desinfektionsmittel Hautreinigung PZN: 629703 ab 1,62 €
Micropur Classic MC 1000F (100 ml)
Produktbewertungen für Micropur Classic MC 1000F
Katadyn Deutschland GmbH Desinfektionsmittel Bakterien, Wasserqualität PZN: 4244408 ab 8,83 €
KODAN FORTE FARBLOS (250 ml) SCHÜLKE & MAYR GmbH Desinfektionsmittel Wundversorgung, Desinfektion, Händedesinfektion, antiseptische Behandlung PZN: 2335549 ab 3,96 €
Desderman Pure (500 ml)
Produktbewertungen für Desderman Pure
SCHÜLKE & MAYR GmbH Desinfektionsmittel Virenabwehr, Infektionsprophylaxe, Desinfektion, Händedesinfektion, Vorbereitung auf Operationen PZN: 1510559 ab 3,33 €
Wasserstoffperoxid-Lösung 3% (200 g)
Produktbewertungen für Wasserstoffperoxid-Lösung 3%
Pharmachem GmbH & Co. KG Desinfektionsmittel Desinfektion PZN: 2732799 ab 2,65 €
Sterillium classic pure (1000 ml)
Produktbewertungen für Sterillium classic pure
PAUL HARTMANN AG Desinfektionsmittel PZN: 4818401 ab 6,30 €
Wasserstoffperoxid-Lösung 3% (1000 g)
Produktbewertungen für Wasserstoffperoxid-Lösung 3%
Pharmachem GmbH & Co. KG Desinfektionsmittel Desinfektion PZN: 2732842 ab 6,34 €
DermaSept (250 ml)
Produktbewertungen für DermaSept
HIMED GmbH Desinfektionsmittel Infektionsprophylaxe, Reinigung, Desinfektion, Händedesinfektion, Vorbereitung auf Operationen PZN: 712901 ab 4,56 €
Softa Man Spenderflasche (1000 ml)
Produktbewertungen für Softa Man Spenderflasche
B. Braun Melsungen AG Desinfektionsmittel PZN: 8504970 ab 5,65 €
INCIDES N Nachfüllpack (90 Stück)
Produktbewertungen für INCIDES N Nachfüllpack
Ecolab Deutschland GmbH Desinfektionsmittel PZN: 1839360 ab 5,49 €
WOFASEPT (10 l)
Produktbewertungen für WOFASEPT
KESLA PHARMA WOLFEN GMBH Desinfektionsmittel PZN: 6339308 ab 105,62 €
Cetron Reinigungspulver (5X15 g)
Produktbewertungen für Cetron Reinigungspulver
Scheu-Dental GmbH Desinfektionsmittel PZN: 3038380 ab 4,66 €
Desinfektionstücher Nachfüllpackung (100 Stück)
Produktbewertungen für Desinfektionstücher Nachfüllpackung
HÖGA-PHARM G.Höcherl Desinfektionsmittel PZN: 4132810 ab 3,75 €
Wasserstoffperoxid-Lösung 3% (500 g)
Produktbewertungen für Wasserstoffperoxid-Lösung 3%
Pharmachem GmbH & Co. KG Desinfektionsmittel Desinfektion PZN: 2732813 ab 4,30 €
Aseptoman (1 l)
Produktbewertungen für Aseptoman
DESOMED Dr. Trippen GmbH Desinfektionsmittel PZN: 201885 ab 10,28 €

Wissenswertes zu Desinfektionsmittel

Ob Angst vor Infektionen unterschiedlichster Art, Sorge um die Gesundheit der kleinen Kinder oder auch akute Anlässe wie Magen-Darm-Infekte oder Grippe – viele Menschen greifen auch im privaten Umfeld, vor allem im Haushalt, zu Desinfektionsmitteln. 

Diese gibt es vor allem für Haut und Hände sowie für Flächen, den Sanitärbereich und Kleidung.  

Normalerweise reichen einfache Haushaltsreiniger aus, um für die notwendige Sauberkeit und Hygiene zu sorgen. Die Vielzahl von antibakteriellen Produkten – vom Toilettenpapier über Mülltüten bis hin zu Putztüchern – ist meist überflüssig. Nur in bestimmten Fällen, z.B. bei akuten Infektionen oder wenn Personen mit geschwächter Abwehr im Haushalt leben, ist der Einsatz von Desinfektionsmitteln zuhause empfehlenswert.

Desinfektionsmittel enthalten Inhaltsstoffe, die nicht nur Mikroorganismen zu Leibe rücken, sondern auch dem menschlichen Körper und der Umwelt schaden können. Sie können Allergien, Ekzeme oder Vergiftungen auslösen, vor allem, wenn sie in falschen Dosierungen verwendet werden. Zum anderen können sie, wenn sie in großen Mengen in den Abfluss gelangen, auch nützliche Organismen im Wasser abtöten. Es gilt daher, immer genau abzuwägen, ob ihr Einsatz wirklich notwendig ist. Wenn Desinfektionsmittel verwendet werden, ist es sehr wichtig, sich genau an die Anwendungshinweise der Hersteller zu halten.  

Welche Mittel gibt es und welche Wirkstoffe enthalten sie?

In Desinfektionsmitteln finden sich verschiedene Wirkstoffe, darunter Peressigsäure, Wasserstoffperoxid und Natriumhypochlorit sowie Phenole, Aldehyde und Alkohole, die bei Befall von Bakterien, Sporen, Pilzen und Viren desinfizieren. Die sehr verbreiteten Desinfektionsmittel für die Hände sind meist flüssige Mittel, die gesundheitsgefährdende Mikroorganismen abtöten oder inaktivieren, ohne die empfindliche Haut der Hände zu schädigen. Ihre Grundlage ist meist Alkohol (Ethanol oder 2-Propanol), zudem enthalten sie rückfettende Substanzen. Mittel auf der Basis von Peressigsäure verfügen über die größte und variabelste Wirksamkeit gegen verschiedene Krankheitserreger. In Arztpraxen, Kliniken und Heimen ist die Händedesinfektion das wichtigste Mittel, um zu verhindern, dass Keime von einem Patienten über das Personal auf einen anderen Patienten übertragen werden.

Zu den bekanntesten, in der Apotheke erhältlichen Produkten zur Desinfektion zählen Hospisept, Sagrotan, Desderman pure und Octenisept.

Hospisept-Produkte eignen sich vor allem zum Desinfizieren von Flächen und haben eine bakterizide (Bakterien abtötende), fungizide (Pilze abtötende), tuberkolizide (Tuberkel-Bakterien abtötende) und begrenzt viruzide (virenabtötende) Wirkung. Ihre Wirksamkeit basiert vor allem auf Alkohol (1-Propanol und 2-Propanol).

Sagrotan kann für Gegenstände und Flächen benutzt werden. Es wirkt bakterizid, fungizid und teilweise viruzid. Wirksame Bestandteile des Mittels sind 2-Propanol, Ethanol, Milchsäure, Wasserstoffperoxid, Benzalkoniumchlorid und Glyoxal. 

Desderman pure ist der Markenname eines farbstoff- und parfümfreien alkoholischen Mittels zur Händedesinfektion. Es hat ebenfalls ein breites Wirkungsspektrum und ist sehr hautverträglich.

Octenisept mit den Wirkstoffen Octenidin und Phenoxyethanol ist ein wässriges Wund- und Schleimhaut-Antiseptikum, das gegen verschiedenste Bakterien sowie gegen Pilze und Hefen, Trichomonaden und Viren (z.B. Herpes simplex und HIV) wirkt.

Wie sinnvoll sind Desinfektionsmittel?

Grundsätzlich ist ein keimfreies Zuhause nicht notwendig – zumal 100-prozentige Keimfreiheit auch mit Desinfektionsmitteln nicht erreicht werden kann. Der menschliche Organismus kann mit den verschiedensten Keimen fertig werden und braucht diese sogar, damit das Immunsystem „auf Trab“ bleibt. Notwendig ist die Desinfektion dagegen in medizinischen Einrichtungen wie Kliniken, Ambulanzen und Pflegeeinrichtungen sowie überall dort, wo Lebensmittel hergestellt oder verarbeitet werden. Denn in diesen Bereichen kann ein Befall mit gesundheitsgefährdenden Erregern sehr gefährlich werden.

In Ausnahmefällen kann der Einsatz von geprüften Desinfektionsmitteln aus der Apotheke auch im Haushalt sinnvoll sein. Das gilt vor allem, wenn eine Person im Haushalt mit ansteckenden Infektionen zu tun hat oder wenn immungeschwächte Menschen im Haushalt leben. Desinfektionsmittel können dann helfen, die Infektionskette zu unterbrechen. Wichtig ist in jedem Fall, das Mittel richtig auszuwählen und genau nach Anweisung zu dosieren. Bei Fragen kann man sich an Ärzte und Apotheker wenden.

Desinfektion und Kinder

Vor allem junge, noch unerfahrene Eltern sind oft peinlichst darauf bedacht, ihr Kind vor dem Kontakt mit Schmutz zu schützen. Sobald das Kleine krabbeln kann, wird die Wohnung besonders häufig und gründlich geputzt. Auch Desinfektionsmittel kommen dann zum Einsatz – alles aus der berechtigten Sorge vor einer gefährlichen Infektion des Kindes.

Wissenschaftlich ist jedoch längst belegt, dass zu viel Sauberkeit das Immunsystem des Kindes daran hindert, sich gut zu entwickeln. Ein Kind benötigt eine gewisse Menge an Keimbelastung, um eine funktionierende Immunabwehr bilden zu können. Deshalb sollte man Desinfektionsmitteln nur mit großer Bedacht, am besten nach Rücksprache mit dem Kinderarzt, auswählen und einsetzen.

Wie wende ich Desinfektionsmittel richtig an?

Werden Desinfektionsmittel nicht richtig verwendet, können sie sogar komplett unwirksam werden. Möglicherweise führt ihr unsachgemäßer Einsatz auch dazu, dass Krankheitserreger, die man mit den Mitteln ja eigentlich abtöten will, unempfindlich gegenüber den Wirkstoffen werden.

Besonders wichtig ist es, die empfohlenen Einwirkzeiten zu beachten. Die in den Anwendungshinweisen genannte Einwirkzeit ist die Dauer, die benötigt wird, um mindestens 99,999 Prozent der Bakterien, 99,99% der Pilze und 99,9% der Viren abzutöten oder zu inaktivieren. Das kann, je nach Mittel und Einsatzbereich, unterschiedlich lang dauern.

Flüssige Flächendesinfektionsmittel gibt man am besten auf Einwegtücher. Wenn man Putzlappen verwendet, sollten diese häufig gewechselt und bei mindestens 60 Grad gewaschen werden.

Die wichtigsten Stellen für eine Flächendesinfektion, z.B. bei Magen-Darm-Infektionen, sind diejenigen, die nach dem Toilettengang von mehreren Menschen angefasst werden, also Spültasten der Toilette, Wasserhähne, Türklinken oder Lichtschalter.

Händedesinfektionsmittel reibt man immer in die trockenen Hände. Diese dürfen anschließend nicht mit Wasser abgespült werden.

Empfehlenswert ist es, so genannte „Ready for Use“-Produkte auszuwählen, die direkt verwendet werden können. So vermeidet man eine Unterdosierung und/oder Verätzungen beim Verdünnen.

Die Haltbarkeitsdauer eines Desinfektionsmittels sollte nie überschritten werden.

Nicht jedes Desinfektionsmittel wirkt gegen jeden Krankheitserreger. Zum Beispiel können Produkte, die wirksam gegen Bakterien sind, einigen Viren überhaupt nichts anhaben. „Begrenzt viruzide“ Mittel bekämpfen nur einige, nicht aber alle Viren usw. Umso wichtiger ist es also, das richtige Mittel auszuwählen.

Verwendet werden sollten ausschließlich zertifizierte Desinfektionsmittel aus der Apotheke. Ein wichtiges Qualitätsmerkmal für wirksame Desinfektionsmittel ist der Hinweis „VAH-zertifiziert“ oder „VAH-gelistet“. Beim VAH handelt es sich um den Verband für angewandte Hygiene. Er überprüft die Wirksamkeit und Unbedenklichkeit der Verwendung von Desinfektions- und Hygienemitteln.

Tipps: Wie man „Keimfallen“ im Haushalt am besten unschädlich macht

Bakterien, Viren und andere Erreger gibt es an zahlreichen Stellen im Haus. Schon allein, weil man von außerhalb reichlich Keime nach Hause mitbringt: von öffentlichen Sanitäranlagen, Bussen und Bahnen, dem Arbeitsplatz, Kindergarten oder der Schule.

Um der Weitergabe von gesundheitsschädlichen Erregern zu entgehen, ist häufiges und gründliches Händewaschen das A und O, vor allem während Krankheitswellen. Daneben gilt es, die vielen „Keimfallen“ im Haushalt möglichst unschädlich zu machen. In Putzlappen oder Schwämmen z.B., die zu lange und/oder gleichzeitig für verschiedene Bereiche im Haushalt verwendet werden, wimmelt es geradezu von Erregern. Auch auf Türklinken, Lichtschaltern sowie in Händehandtüchern finden sich unzählige Keime aller Art. Durch einfache Maßnahmen können diese und andere Sammelstellen für Erreger aber leicht unschädlich gemacht werden.

  • Für den Sanitärbereich immer separate Putzlappen verwenden, die Lappen häufig wechseln
  • Nach Gebrauch Wischlappen, Mop u.ä. immer gut trocknen lassen, da sich Bakterien im feuchten Milieu besonders gut vermehren
  • Türklinken, Lichtschalter u. Ä. beim Putzen regelmäßig mit abwischen
  • Händehandtücher sollten personenbezogen genutzt und regelmäßig gewechselt werden

Lebensmittel können oft mit krankmachenden Keimen belastet sein. Daher ist besonders im Umgang mit ihnen und in der gesamten Küche hygienische Sorgfalt wichtig. Folgende Regeln sollten befolgt werden:

  • Stetige Kühlung, vor allem von leicht verderblichen Lebensmitteln (schon zum Transport vom Laden nach Hause kann z.B. eine Kühltasche genutzt werden)
  • Sorgfältige Reinigung von Geschirr, Besteck und Küchenutensilien
  • Verwendung von getrennten Reinigungstüchern für Geschirr, Arbeitsflächen und Fußböden
  • Verendung von getrennten Schneidebrettern für Fleisch, Fisch und andere Lebensmittel
  • Regelmäßige Reinigung von Lappen, Hand- und Geschirrtüchern sowie Spülbürsten
  • Häufiges Wechseln von Schwämmen
  • Regelmäßige Säuberung von Spülbecken, Arbeitsflächen, Küchengeräten, Kühlschrank sowie Tür- und Schrankgriffen
  • Häufige Leerung und Säuberung von Abfallbehältern

Auch beim Wäschewaschen ist es wichtig, einige Hygienestandards einzuhalten:

  • Spüllappen, Putztücher sowie Handtücher, Waschlappen, Bettwäsche und Unterwäsche bei mindestens 60°C mit einem bleichmittelhaltigen Vollwaschmittel waschen
  • Damit sich in der Waschmaschine keine schädlichen Mikroorganismen ansiedeln, die Maschine einmal wöchentlich bei mindestens 60°C laufen lassen