Ihr Preisvergleich für Apotheken-Produkte
EVIPROSTAT N im Preisvergleich EVIPROSTAT N 100 Stück Pharmazeutische Fabrik Evers GmbH&Co KG
Bewertung EVIPROSTAT N
ab 8,66 € 40%*
EVIPROSTAT S SABAL SERRULATUM 320 UNO im Preisvergleich EVIPROSTAT S SABAL SERRULATUM 320 UNO 60 Stück Pharmazeutische Fabrik Evers GmbH&Co KG
Bewertung EVIPROSTAT S SABAL SERRULATUM 320 UNO
ab 13,19 € 40%*
EVIPROSTAT S SABAL SERRULAT 320 UNO K im Preisvergleich EVIPROSTAT S SABAL SERRULAT 320 UNO K 120 Stück Pharmazeutische Fabrik Evers GmbH&Co KG
Bewertung EVIPROSTAT S SABAL SERRULAT 320 UNO K
ab 25,46 € 34%*
Alle anzeigen
Natuprosta 600mg uno im Preisvergleich Natuprosta 600mg uno 30 Stück Rodisma-Med Pharma GmbH
Bewertung Natuprosta 600mg uno
ab 9,24 € 38%*
Natuprosta 600mg uno im Preisvergleich Natuprosta 600mg uno 100 Stück Rodisma-Med Pharma GmbH
Bewertung Natuprosta 600mg uno
ab 27,37 € 34%*
Natuprosta 600mg uno im Preisvergleich Natuprosta 600mg uno 60 Stück Rodisma-Med Pharma GmbH
Bewertung Natuprosta 600mg uno
ab 16,71 € 37%*
Alle anzeigen
Prosta Urgenin Uno im Preisvergleich Prosta Urgenin Uno 60 Stück MEDA Pharma GmbH & Co.KG
Bewertung Prosta Urgenin Uno
ab 17,14 € 27%*
Prosta Urgenin Uno im Preisvergleich Prosta Urgenin Uno 120 Stück MEDA Pharma GmbH & Co.KG
Bewertung Prosta Urgenin Uno (1)
ab 27,60 € 34%*
Prosta Urgenin Uno im Preisvergleich Prosta Urgenin Uno 200 Stück MEDA Pharma GmbH & Co.KG
Bewertung Prosta Urgenin Uno
ab 42,00 € 33%*
Alle anzeigen
Prostaforton uno im Preisvergleich Prostaforton uno 60 Stück Dr. Kade Pharm. Fabrik GmbH
Bewertung Prostaforton uno
ab 16,79 € 36%*
Prostaforton uno im Preisvergleich Prostaforton uno 120 Stück Dr. Kade Pharm. Fabrik GmbH
Bewertung Prostaforton uno (2)
ab 25,92 € 38%*
Alle anzeigen
Prostagutt forte 80/60mg im Preisvergleich Prostagutt forte 80/60mg 50 ml Dr.Willmar Schwabe GmbH & Co.KG
Bewertung Prostagutt forte 80/60mg (2)
ab 15,16 € 30%*
PROSTAGUTT MONO im Preisvergleich PROSTAGUTT MONO 60 Stück Dr.Willmar Schwabe GmbH & Co.KG
Bewertung PROSTAGUTT MONO
ab 11,77 € 46%*
PROSTAGUTT MONO im Preisvergleich PROSTAGUTT MONO 120 Stück Dr.Willmar Schwabe GmbH & Co.KG
Bewertung PROSTAGUTT MONO
ab 21,12 € 41%*
Alle anzeigen
Prostamed Urtica im Preisvergleich Prostamed Urtica 60 Stück Dr. Gustav Klein GmbH & Co. KG
Bewertung Prostamed Urtica
ab 12,05 € 41%*
Prostamed Urtica im Preisvergleich Prostamed Urtica 120 Stück Dr. Gustav Klein GmbH & Co. KG
Bewertung Prostamed Urtica (1)
ab 20,26 € 41%*
Prostamed Tab im Preisvergleich Prostamed Tab 120 Stück Dr. Gustav Klein GmbH & Co. KG
Bewertung Prostamed Tab
ab 8,99 € 43%*
Alle anzeigen
PROSTESS UNO im Preisvergleich PROSTESS UNO 100 Stück TAD Pharma GmbH
Bewertung PROSTESS UNO (1)
ab 20,17 € 39%*
PROSTESS UNO im Preisvergleich PROSTESS UNO 50 Stück TAD Pharma GmbH
Bewertung PROSTESS UNO
ab 10,15 € 43%*
PROSTESS im Preisvergleich PROSTESS 200 Stück TAD Pharma GmbH
Bewertung PROSTESS (1)
ab 21,78 € 36%*
Alle anzeigen
REMIPROSTAN UNO im Preisvergleich REMIPROSTAN UNO 60 Stück Recordati Pharma GmbH
Bewertung REMIPROSTAN UNO
ab 17,38 € 28%*
Alle anzeigen
Sabalvit Uno im Preisvergleich Sabalvit Uno 40 Stück Ruhrpharm AG
Bewertung Sabalvit Uno (1)
ab 10,38 € 37%*
Sabalvit im Preisvergleich Sabalvit 40 Stück Ruhrpharm AG
Bewertung Sabalvit
ab 5,74 € 42%*
Sabalvit im Preisvergleich Sabalvit 200 Stück Ruhrpharm AG
Bewertung Sabalvit (2)
ab 20,33 € 38%*
Alle anzeigen
SÄGEPALMEN JUNEK KAPSELN im Preisvergleich SÄGEPALMEN JUNEK KAPSELN 60 Stück Bios Medical Services
Bewertung SÄGEPALMEN JUNEK KAPSELN
ab 19,01 €
SÄGEPALMEN JUNEK KAPSELN im Preisvergleich SÄGEPALMEN JUNEK KAPSELN 120 Stück Bios Medical Services
Bewertung SÄGEPALMEN JUNEK KAPSELN
ab 32,51 € 7%*
SÄGEPALMEN JUNEK KAPSELN im Preisvergleich SÄGEPALMEN JUNEK KAPSELN 180 Stück Bios Medical Services
Bewertung SÄGEPALMEN JUNEK KAPSELN
ab 46,34 € 7%*
Alle anzeigen
Serenoa im Preisvergleich Serenoa 60 Stück WTM Trading s.r.o.
Bewertung Serenoa
ab 4,44 €
Serenoa-ratiopharm 320mg Weichkapseln im Preisvergleich Serenoa-ratiopharm 320mg Weichkapseln 200 Stück ratiopharm GmbH
Bewertung Serenoa-ratiopharm 320mg Weichkapseln (3)
ab 34,72 € 46%*
SERENOA-ratiopharm 320mg Weichkapseln im Preisvergleich SERENOA-ratiopharm 320mg Weichkapseln 120 Stück ratiopharm GmbH
Bewertung SERENOA-ratiopharm 320mg Weichkapseln (2)
ab 22,40 € 47%*
Alle anzeigen
Sabal Uropharm 320mg im Preisvergleich Sabal Uropharm 320mg 120 Stück Uropharm AG
Bewertung Sabal Uropharm 320mg (1)
ab 38,90 € 21%*
Horphagen uno Weichkapseln im Preisvergleich Horphagen uno Weichkapseln 120 Stück Strathmann GmbH & Co.KG
Bewertung Horphagen uno Weichkapseln (1)
ab 37,85 € 33%*
ASLAN HERRENKAPSELN im Preisvergleich ASLAN HERRENKAPSELN 30 Stück Aslan GmbH
Bewertung ASLAN HERRENKAPSELN
ab 12,43 € 37%*
Alle anzeigen

Weitere Produkte in Medikamente für Männer

16 Ergebnisse
Easyfertile Fruchtbarkeitstest (1 Stück)
Produktbewertungen für Easyfertile Fruchtbarkeitstest
IMP GmbH International Medical Products Medikamente für Männer Kinderwunsch, Empfängnisschutz, Verhütung PZN: 156618 ab 47,95 €
Wild Yam Extrakt (100 Stück)
Produktbewertungen für Wild Yam Extrakt
Warnke Vitalstoffe GmbH Medikamente für Männer Wechseljahre, Harmonisierung des Hormonhaushalts, sexuelle Erschöpfungszustände, sexuelle Unlust PZN: 3088811 ab 13,28 €
URINFLASCHE MANN KUNSTSTOFF MIT DECKEL (1 Stück)
Produktbewertungen für URINFLASCHE MANN KUNSTSTOFF MIT DECKEL
Param GmbH Medikamente für Männer Auffangen von Urin, Krankenpflege PZN: 2692752 ab 1,74 €
STROGEN UNO (60 Stück)
Produktbewertungen für STROGEN UNO
Strathmann GmbH & Co.KG Medikamente für Männer PZN: 4347077 ab 19,04 €
STROGEN UNO (120 Stück) Strathmann GmbH & Co.KG Medikamente für Männer gutartige Prostatavergrößerung, nächtlicher Harndrang, Beschwerden beim Wasserlassen, Prostataerkrankungen PZN: 6339946 ab 36,99 €
roadbag Taschen-WC für Männer (5 Stück) KETS GmbH Medikamente für Männer Schutz vor Kontakt mit Körperflüssigkeiten, Urinsammlung PZN: 1549260 ab 6,23 €
YamSan 800 (60 Stück) nobopharm GmbH Medikamente für Männer Anti-Aging, Störungen des Hormonhaushalts, Harmonisierung des Hormonhaushalts PZN: 694072 ab 17,79 €
Roburplus (140 Stück)
Produktbewertungen für Roburplus
Biomenta GmbH Medikamente für Männer abnehmende Leistungsfähigkeit, Muskelaufbau, Müdigkeit, sexuelle Unlust PZN: 3074967 ab 11,11 €
Pheromax Man Pheromon-Spray (14 ml)
Produktbewertungen für Pheromax Man Pheromon-Spray
Nu Life Enterprise Ltd. & Co. Vertriebs KG Medikamente für Männer Erfolg bei Frauen, Unsicherheit, Selbstbewußtsein PZN: 859030 ab 66,99 €
Urinal Kondom Silik selbstkl.mittel (1 Stück)
Produktbewertungen für Urinal Kondom Silik selbstkl.mittel
Büttner-Frank GmbH Medikamente für Männer PZN: 172445 ab 2,27 €
Sägepalmen GPH (60 Stück)
Produktbewertungen für Sägepalmen GPH
Hecht-Pharma GmbH Medikamente für Männer PZN: 3066784 ab 16,08 €
Sägepalmen GPH (120 Stück) Hecht-Pharma GmbH Medikamente für Männer gutartige Prostatavergrößerung, nächtlicher Harndrang, Beschwerden beim Wasserlassen, Prostataerkrankungen PZN: 3066790 ab 28,27 €
Katheter-Set Typ Männer (1 Stück)
Produktbewertungen für Katheter-Set Typ Männer
KLINIKA Medical GmbH Medikamente für Männer PZN: 2068657 ab 4,63 €
gesund leben Vorlagen extra Für Herren (14 Stück)
Produktbewertungen für gesund leben Vorlagen extra Für Herren
GEHE Pharma Handel GmbH Medikamente für Männer PZN: 4962090 ab 6,62 €
gesund leben Vorlagen extra Für Herren (6X14 Stück)
Produktbewertungen für gesund leben Vorlagen extra Für Herren
GEHE Pharma Handel GmbH Medikamente für Männer PZN: 4962210 ab 39,71 €
Wild Yam Extrakt (250 Stück)
Produktbewertungen für Wild Yam Extrakt
Warnke Vitalstoffe GmbH Medikamente für Männer Wechseljahre, Anti-Aging, Harmonisierung des Hormonhaushalts PZN: 3088834 ab 24,87 €

Wissenswertes zu Medikamente für Männer

Von bestimmten Erkrankungen und gesundheitlichen Störungen sind ausschließlich Männer betroffen. 

Neben diversen Erkrankungen und Funktionsstörungen der Blase, Prostatakrebs und dem Prostatitis-Syndrom (einer Prostataentzündung mit Schmerzen beim Wasserlassen und bei der Ejakulation) kommt die gutartige Prostatavergrößerung (benigne Prostatahyperplasie, kurz BPH) besonders häufig vor.

Der Prostatakrebs ist in Deutschland derzeit die häufigste Krebserkrankung beim Mann. Jedes Jahr wird ein solches Karzinom bei etwa 65.000 Männern festgestellt; bei etwa einem Fünftel aller Fälle führt dieser Krebs zum Tode. Das Durchschnittsalter für das Auftreten der Erkrankung liegt bei 70 Jahren.

An einer gutartigen Prostatavergrößerung (BPH), zu deren Folgen schmerzhafter, übermäßiger Harndrang, Störungen beim Wasserlassen und Inkontinenz gehören, erkranken gut 50 Prozent aller über 60-jährigen, bei den über 80-Jährigen sind es sogar 90 Pro­zent. Deutlich geringer ist die Wahr­scheinlichkeit, einmal im Leben an einem Prostatitis-Syndrom zu erkranken: sie liegt für alle Männer bei circa 15 Prozent.

Ebenso gehören Erektionsstörungen und Einschränkungen der Zeugungsfähigkeit zu den typischen Problemen der Männergesundheit. An dauerhaften Erektionsproblemen (medizinisch „erektile Dysfunktion“ genannt) leidet schätzungsweise jeder zehnte Mann zwischen 40 und 49 Jahren. Unter den 60 – 69-Jährigen ist bereits jeder Dritte betroffen.  

Nicht zuletzt verspüren – ebenso wie Frauen ab etwa 50 Jahren – auch Männer in der zweiten Lebenshälfte einige typische Symptome der Wechseljahre. Denn auch bei ihnen stellt sich der Hormonhaushalt in diesen Jahren um. Wechseljahresbeschwerden machen sich in aller Regel beim Mann nicht so stark bemerkbar wie bei Frauen, doch können durchaus depressive Verstimmungen, Stimmungsschwankungen und vermehrtes Schwitzen auftreten. Häufiger und ausgeprägter als bei Frauen kommt es bei Männern ab 50 zu einem hormonell bedingten Haarausfall.

Neben ärztlich verordneten, rezeptpflichtigen Therapeutika gegen die „männertypischen“ Beschwerden und Krankheiten gibt es in der Apotheke eine Vielzahl rezeptfrei erhältlicher Arzneimittel für Männer. Diese können die ärztliche Therapie wirksam begleiten und unterstützen.

Bei Prostatabeschwerden wie der gutartigen Prostatavergrößerung (BPH) mit Störungen beim Wasserlassen gehört z.B. Prostagutt forte zu den am meisten nachgefragten Mitteln. Medikamente wie dieses beheben zwar nicht die Vergrößerung der Prostata, sind aber gut dazu geeignet, schon im frühen Stadium einer BPH möglichen Folgeschäden entgegenzuwirken. Prostagutt forte enthält Extrakte aus Brennnesselwurzeln und Sägepalmen. Die Bestandteile aus beiden Pflanzen steigern dank der in ihnen enthaltenen Phytosterole, Lectine und Polysaccharide den Harnfluss, vermindern damit die Störungen beim Wasserlassen, senken die Restharnmenge in der Blase und fördern den Hormonstoffwechsel der Prostata. Lectine wirken außerdem positiv auf das gesamte Immunsystem.

Bei Blasenschwäche und Inkontinenz stehen – neben der Behandlung der Ursache, die oft ebenfalls in einer Prostatavergrößerung liegt – verschiedene Möglichkeiten zum Inkontinenzschutz zur Verfügung. Hier sind vor allem Inkontinenzslips und Einlagen die Mittel der Wahl.

Gegen Symptome wie abnehmende Leistungsfähigkeit und Muskelkraft, Müdigkeit und sexuelle Unlust können Arzneimittel wie z.B. Biomenta Roburplus helfen. Die Kapseln enthalten eine Kombination aus L-Arginin, Maca, Avena sativa und OPC, ein Kürzel für „oligomere Procyanidine“ – das sind natürlich vorkommende Pflanzenstoffe. Außerdem liefert das Mittel wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Die Aminosäure L-Arginin wird mittlerweile häufig in der Medizin eingesetzt und hat sich als herzstärkendes Mittel bewährt. Außerdem spielt sie für einen funktionierenden Hormonstoffwechsel eine wichtige Rolle. Der Maca-Pflanze werden positive Effekte auf die körperliche Leistungsfähigkeit und die psychische Belastbarkeit zugeschrieben. Sie soll den Muskelaufbau unterstützen und zugleich das sexuelle Verlangen steigern. Die Heilpflanze Avena sativa ist ein in der Homöopathie verwendetes Mittel zur Stärkung des zentralen Nervensystems und der Potenz. Es soll die Leistungsfähigkeit steigern und die Ermüdung verzögern. OPC, die vor allem in Trauben vorkommen, sollen eine gefäßerweiternde, blutdrucksenkende und allgemein stärkende Wirkung haben. Die Kapseln können gerade auch in Zeiten hoher körperlicher und seelischer Belastung unterstützend wirken.

Bei Störungen des männlichen Hormonhaushaltes, als „Anti-Ageing-Mittel“ und bei sexueller Erschöpfung und Unlust sind Präparate wie YamSan Kapseln und Wild Yam Extrakt beliebt. Sie werden zur Harmonisierung und Regulierung des Organismus angewendet. Der in ihnen enthaltene Extrakt aus der Yamswurzel enthält einen hohen Anteil des Steroids Diosgenin, das dem körpereigenen Sexualhormon Progesteron ähnelt. Damit kann Diosgenin dazu beitragen, fehlende Sexualhormone auszugleichen und den gestörten Hormonhaushalt wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Auch als Anti Ageing-Mittel und zur Behandlung von Wechseljahrbeschwerden sollen Präparate mit Bestandteilen aus der Yams-Wurzel gut wirken.

Mehr zu den häufigsten typischen Männererkrankungen

Erkrankungen und Funktionsstörungen der Prostata

Die Prostata (Vorsteherdrüse) des Mannes liegt unterhalb der Harnblase und umgibt die Harnröhre. Sie ist eine Geschlechtsdrüse, die eine wichtige Rolle bei der Spermaproduktion spielt. Normalerweise hat die Prostata die Größe einer Kastanie.

Gutartige Prostatavergrößerung (BPH)

Mit zunehmendem Alter kann sich die Prostata deutlich vergrößern. Ist dies der Fall, drückt sie auf die Blase, presst die Harnröhre immer stärker zusammen und erschwert damit den Abfluss des Urins. Diese Erkrankung ist zwar, wie der Name schon sagt, nicht lebensbedrohend, jedoch auch nicht ungefährlich. Es ist entsprechend wichtig, schon im frühen Stadium einer gutartigen Prostatavergrößerung Gegenmaßnahmen zu ergreifen.

Bei den Betroffenen macht sich die BPH durch häufigen und heftigen nächtlichen Harndrang und zum Teil sehr schmerzhafte Störungen beim Wasserlassen (der Harn „tröpfelt“ mühsam heraus) bemerkbar. Dazu kommt, dass der Urin – auch außerhalb der Nacht – nur noch kurz eingehalten werden kann. Bei Fortschreiten der Symptome ist es nicht selten, dass der Harnfluss völlig versiegt, was einen medizinischen Notfall darstellt und sofort ärztlich behandelt werden muss. Aufgestauter Harn führt möglicherweise zu einer Schädigung der Nieren bis hin zur Urämie (einer Vergiftung des Blutes mit verbleibenden Substanzen, die normalerweise mit dem Harn ausgeschieden werden müssen). Zudem ist Urin, der nicht ausgeschieden wird und in der Blase verbleibt, ein idealer Lebensraum und Nährboden für verschiedene, mitunter gefährliche Bakterien, die sich dort vermehren können. Außerdem können auf der Basis von Restharn Blasensteine entstehen.

Blasenschwäche und Inkontinenz

Ebenso wie der erschwerte Abfluss des Urins ist Inkontinenz bei Männern eine sehr häufige Begleiterscheinung von Verän­derungen der Prostata.

Inkontinenz kann in verschiedenen Formen auftreten, z.B. als Reflex-, Stress- und Überlauf-Inkontinenz. Die häufigste Form bei Männern ist die so genannte Drang-Inkontinenz. Der Harndrang ist dabei plötzlich und extrem stark, der Urin geht unwillkürlich und „schwallartig“ ab, obwohl die Blase noch gar nicht voll ist. Möglich ist auch, dass sehr wenig oder überhaupt kein Urin kommt und man nur den häufigen Harndrang verspürt.

Als Ursachen für Inkontinenz kommen neben der Prostatavergrößerung z.B. Störungen in der Blasenwand, Entzündungen der Harnwege, Steine oder Tumore der Harnleiter und Blase oder auch neurologische Erkrankungen wie Multiple Sklerose, Parkinson oder Alzheimer in Frage. Auch die Psyche spielt bei dieser Form oft eine Rolle.

Inkontinenz ist bei den meisten Betroffenen mit großer Scham verbunden. Sie kann für die Psyche wie auch für die Organisation des Alltags zu einer großen Belastung werden. Zu beachten ist dabei, dass psychischer Stress sowohl die Ur­sache als auch eine Folge der Blasenschwäche sein kann.

Erektionsstörungen (erektile Dysfunktion)

Leidet ein Mann an einer erektilen Dysfunktion, dann kann er in mehr als zwei Dritteln aller Fälle beim Sex keine Erektion bekommen oder soweit aufrechterhalten, dass es für den Geschlechtsakt ausreichend ist. Der Penis wird nicht hart genug oder erschlafft vorzeitig.

Nicht immer handelt es sich gleich um eine behandlungsbedürftige Erektionsstörung, wenn „man(n) mal nicht kann“. Erst wenn diese Probleme über mehr als ca. sechs Monate hinweg bestehen, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

Je älter ein Mann wird, desto größer wird für ihn die Wahrscheinlichkeit, von einer Erektionsstörung betroffen zu sein. Schon unter den 40- bis 49-Jährigen ist etwa jeder zehnte Mann betroffen, unter den 60- bis 69-Jährigen bereits einer von dreien. Vermutet wird jedoch, dass die tatsächlichen Zahlen weit höher liegen und die Dunkelziffer entsprechend groß ist. Denn viele Männer mit einer anhaltenden Erektionsstörung vermeiden aus Scham den Besuch beim Arzt. Dieser Gang lohnt sich jedoch, denn in den meisten Fällen ist eine erfolgreiche Therapie mit vielfältigen, individuell abgestimmten Behandlungsansätzen möglich. Zudem kann die erektile Dysfunktion auch – vor allem bei älteren Männern – ein ernstzunehmender Warnhinweis auf einen drohenden Herzinfarkt oder Schlaganfall sein, da hinter der Erektionsstörung oft eine Verkalkung (Arteriosklerose) der Gefäße, die den Penis mit Blut versorgen, steckt. Diese Gefäßverkalkung kann dann auch andere Bereiche im Körper betreffen und z.B. Herz- oder Hirninfarkte auslösen.

Die Ursachen für die erektile Dysfunktion sind ganz unterschiedlich. Bandscheibenvorfälle und Verletzungen können ebenso dafür verantwortlich sein wie z.B. starkes Rauchen oder übermäßiger Alkoholkonsum, Übergewicht, Bluthochdruck, Diabetes und andere Erkrankungen, Hormonstörungen oder auch die Einnahme bestimmter Medikamente. Häufig kommt es nach Operationen an der Prostata, z.B. nach einer Krebsbehandlung, zu diesen Störungen. Außerdem sind sehr häufig Beziehungsprobleme, Stress, Angsterkrankungen oder Depressionen mit einer erektilen Dysfunktion verbunden.

Lesen Sie alles zum Thema „Männergesundheit“ im apomio Gesundheitsblog.