Ihr Preisvergleich für Medikamente, Arzneimittel und Gesundheitsprodukte
Abbildung nicht verbindlich

VOMEX A 150MG (10 Stück) im Preisvergleich

Produktbewertungen für VOMEX A 150MG
(2 Bewertungen)
Klinge Pharma GmbH
Zum Shop
ab 5,74 € **
Preis bisher: 12,73 € Sie sparen 54%*
Filter anpassen
Apolux Versandapotheke
Shopbewertungen für Apolux Versandapotheke (394)
Details anzeigen
5,74 € Zum Shop 4,99 € Versand Gesamtkosten 10,73 €
paul-pille
Shopbewertungen für paul-pille (645)
Details anzeigen
5,92 € Zum Shop 3,50 € Versand Gesamtkosten 9,42 €
apocompany
Shopbewertungen für apocompany
Details anzeigen
5,93 € Zum Shop 4,95 € Versand Gesamtkosten 10,88 €
claras-apotheke
Shopbewertungen für claras-apotheke (64)
Details anzeigen
6,39 € Zum Shop 3,85 € Versand Gesamtkosten 10,24 €
onfy.de
Shopbewertungen für onfy.de (61)
Details anzeigen
6,48 € Zum Shop 3,75 € Versand Gesamtkosten 10,23 €
Juvalis
Shopbewertungen für Juvalis (404)
Details anzeigen
6,63 € Zum Shop 4,99 € Versand Gesamtkosten 11,62 €
pharmeo.de - Ihre persönliche Hausapotheke
Shopbewertungen für pharmeo.de - Ihre persönliche Hausapotheke (521)
Details anzeigen
6,63 € Zum Shop 4,50 € Versand Gesamtkosten 11,13 €
Paul Pille – Deine Online-Apotheke
Shopbewertungen für Paul Pille – Deine Online-Apotheke (364)
Details anzeigen
6,66 € Zum Shop 4,25 € Versand Gesamtkosten 10,91 €
Mehr Shops anzeigen

Interessante Alternativen

VOMEX A Kinder-Suppositorien 70 mg forte im Preisvergleich VOMEX A Kinder-Suppositorien 70 mg forte 10 Stück *** Klinge Pharma GmbH Bewertung VOMEX A Kinder-Suppositorien 70 mg forte (1) ab 3,11 € ** 64%*
VOMACUR 40 im Preisvergleich VOMACUR 40 10 Stück *** Hexal AG Bewertung VOMACUR 40 (2) ab 1,79 € ** 76%*
Vomex A Kinder Suppositorien 40mg im Preisvergleich Vomex A Kinder Suppositorien 40mg 5 Stück *** Klinge Pharma GmbH Bewertung Vomex A Kinder Suppositorien 40mg ab 1,85 € ** 74%*
VOMACUR 70 im Preisvergleich VOMACUR 70 10 Stück *** Hexal AG Bewertung VOMACUR 70 (1) ab 2,30 € ** 71%*
VOMEX A Kinder-Suppositorien 40MG im Preisvergleich VOMEX A Kinder-Suppositorien 40MG 10 Stück *** Klinge Pharma GmbH Bewertung VOMEX A Kinder-Suppositorien 40MG (2) ab 2,56 € ** 68%*

Kunden kauften auch

VOMEX A DRAGEES N im Preisvergleich VOMEX A DRAGEES N 20 Stück *** Klinge Pharma GmbH Bewertung VOMEX A DRAGEES N (5) ab 4,48 € ** 58%*
Emesan Tabletten im Preisvergleich Emesan Tabletten 10 Stück *** Aristo Pharma GmbH Bewertung Emesan Tabletten (1) ab 1,81 € ** 78%*
Superpep Reise Kaugummi Dragees 20mg im Preisvergleich Superpep Reise Kaugummi Dragees 20mg 10 Stück *** HERMES Arzneimittel GmbH Bewertung Superpep Reise Kaugummi Dragees 20mg (4) ab 6,83 € ** 48%*
REISETABLETTEN-RATIOPHARM im Preisvergleich REISETABLETTEN-RATIOPHARM 20 Stück *** ratiopharm GmbH Bewertung REISETABLETTEN-RATIOPHARM (6) ab 2,19 € ** 60%*
REISETABLETTEN STADA im Preisvergleich REISETABLETTEN STADA 10 Stück *** STADA Consumer Health Deutschland GmbH Bewertung REISETABLETTEN STADA (1) ab 1,51 € ** 81%*

Produktinformationen zu VOMEX A 150MG

Allgemeine Informationen zum Arzneimittel ***

Klinge Pharma GmbH PZN: 1116555 (rezeptfrei) Suppositorien, 10 Stück 5,00 € Zuzahlung für Versicherte gesetzl. Krankenvers.

Was sind Vomex A 150mg Zäpfchen und wie wirken sie?

Vomex A 150mg Zäpfchen sind ein anal einzuführendes Medikament (Suppositorium) gegen Übelkeit und Erbrechen. Der Wirkstoff ist Dimenhydrinat, welches zur Wirkstoffgruppe der H1 gehört. Dimenhydrinat soll die Symptome Übelkeit und Erbrechen verbessern oder ihnen vorbeugen, vor allem bei Reisekrankheit. Dimenhydrinat ist eine Kombination von Diphenhydramin und 8-Chlortheophyllin. Die Wirkweise von Dimenhydrinat ist dem Diphenhydramin ähnlich. Dimenhydrinat tritt im Körper in Konkurrenz mit dem Botenstoff Histamin, den der Körper selbst herstellt. Histamin dockt an bestimmte Rezeptoren an, die H1-Rezpetoren heißen. Wenn viel Histamin im Gehirn vorhanden ist, kann dies zu Übelkeit und Erbrechen führen. Das Präparat steuert dem entgegen, weil es an die H1-Rezeptoren andockt. Dadurch kann sich das Histamin nicht mehr an die Rezeptoren binden und nicht mehr wirken. Dies soll dazu führen, dass es nicht zu Übelkeit und Erbrechen kommt. Die Tatsache, dass sich das Dimenhydrinat auch in anderen Körperbereichen an die H1-Rezeptoren bindet, kann zudem antiallergisch wirken. Dieser Effekt ist aber deutlich weniger stark als die Linderung des Brechreizes und die beruhigende Wirkung im Gehirn.

Anwendungsgebiete

Das Anwendungsgebiet von Vomex A 150mg Zäpfchen sind die Übelkeit und das Erbrechen mit verschiedenen Ursachen, dabei kann es sowohl zur vorbeugend als auch behandelnd eingesetzt werden. Der Reisekrankheit soll vorgebeugt werden. Allerdings ist dieses Medikament nicht dafür geeignet, Übelkeit und Erbrechen zu therapieren, die durch eine Chemotherapie (Zytostatika) bei Krebs entstanden sind.

Gegenanzeigen und Wechselwirkungen

Vomex A 150mg Zäpfchen dürfen nicht angewendet werden…

  • … wenn eine Überempfindlichkeit (Allergie) gegen Dimenhydrinat, andere Inhaltsstoffe oder andere Antihistaminika vorliegt.
  • … wenn man einen akuten Anfall von Asthma hat.
  • … wenn man ein Engwinkelglaukom hat (grüner Star).
  • … wenn der Patient einen Tumor in der Nebenniere (Phäochromozytom) hat.
  • … wenn eine Störung in der Herstellung des Blutfarbstoffs vorliegt (Porphyrie).
  • … bei Kindern, die jünger sind als 14 Jahre.
  • … wenn man an Krampfanfällen leidet (Eklampsie, Epilepsie).
  • … wenn man eine vergrößerte Vorsteherdrüse hat mit Bildung von Restharn (Prostatahypertrophie).

Bevor man Vomex A 150mg Zäpfchen anwendet, sollte man den Arzt um Rat fragen. Es ist eine spezielle Vorsicht geboten bei:

  • Störungen des Herzrhythmus (beispielsweise Herzjagen)
  • verminderter Funktion der Leber
  • Mangel an Kalium oder Magnesium
  • zu langsamem Herzschlag (Bradykardie)
  • manchen Herzkrankheiten (z. B. bei angeborenem Q-T-Syndrom, Störungen der Durchblutung in den Herzkranzgefäßen, Störungen der Erregungsleistung oder Arrhythmien)
  • chronischen Beschwerden beim Atmen und Asthma
  • gleichzeitiger Anwendung von Medikamenten, die den Herzrhythmus verändern oder einen Mangel an Kalium auslösen können.

Das Präparat kann zu Schläfrigkeit, Störungen des Gedächtnisses oder verringerter Konzentration führen. Dies kann sich auf die Verkehrsteilnahme oder die Arbeit an Maschinen negativ auswirken. Besonders kritisch ist dies, wenn Schlafmangel vorliegt, am Anfang der Therapie, bei einem Wechsel des Medikaments und bei Konsum von Alkohol. Bei Schwangeren können Vomex A 150mg Zäpfchen frühzeitige Wehen auslösen. Insgesamt ist nicht belegt, dass das Medikament in der Schwangerschaft sicher ist. Da ein Risiko bestehen kann, sollte man vor der Anwendung in der Schwangerschaft unbedingt den Arzt fragen. Der Wirkstoff findet sich bei Anwendung auch in der Muttermilch. Die genauen Risiken bzw. die Sicherheit bei stillenden Müttern sind nicht nachgewiesen. Wenn eine stillende Mutter Vomex nimmt, könnte das Kind zu vermehrter Unruhe neigen. Auch andere negative Effekte sind nicht ganz auszuschließen. Daher ist das Medikament in der Stillzeit nicht zu verwenden.

Wenn man Dimenhydrinat gleichzeitig mit Mitteln einnimmt, die die Funktion des Gehirns dämpfen, z. B. Psychopharmaka, Schlafmittel, Beruhigungsmittel, Narkosepräparate oder schmerzstillende Medikamente, kann die Wirkung verstärkt sein. Die gleichzeitige Anwendung von Arzneimitteln, die an Muscarin-Rezeptoren ansetzen (wie z. B. Atropin oder tri- und tetrazyklische Antidepressiva), sollte wegen einer möglichen Verstärkung der Wirkung nicht erfolgen. Auch sollte man Dimenhydrinat nicht zusammen mit MAO-Hemmern, die man bei Depressionen nimmt, anwenden. Blutdrucksenkende Mittel können durch Dimenhydrinat einen stärkeren Abfall des Blutdrucks zeigen und zu Müdigkeit führen. Wenn man den Wirkstoff einnimmt, sollten keine Allergietests erfolgen, weil die Ergebnisse verfälscht sein könnten. Auch Alkohol sollte man in der Zeit der Anwendung nicht konsumieren. Die gleichzeitige Einnahme von Aminoglykosid-Antibiotika könnte dazu führen, dass eine schädigende Wirkung des Antibiotikums auf das Gehör verschleiert wird.

Pflichtangaben zu VOMEX A 150MG

***

Zusammensetzung

Indikation

Kontraindikation

Dosierung

Patientenhinweise

Schwangerschaft

Fragen und Antworten zu VOMEX A 150MG

Frage vom 15.11.2022

Wie lange halten Nebenwirkungen von Vomex A an?

Apothekerantwort von am 25.07.2024

Sehr geehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller,
da auftrennende Nebenwirkungen und deren Dauer von verschiedensten Faktoren wie der individuellen Empfindlichkeit und der angewendeten Dosis abhängig sind, kann diese Frage leider nicht pauschal beantwortet werden.
Die Wirkungsdauer von Vomex A 150 mg beträgt im Allgemeinen drei bis sechs Stunden. Diphenhydramin wird im Organismus – einschließlich dem zentralen Nervensystem – gut verteilt. Nach dem Abbau in der Leber wird der Wirkstoff hauptsächlich über die Nieren ausgeschieden. Die Ausscheidung ist meist innerhalb von 24 Stunden abgeschlossen. Mögliche Nebenwirkungen können daher auch noch am folgenden Tag zu Beeinträchtigungen führen.


Herzliche Grüße und alles Gute
Linda Künzig, Apothekerin



 

Frage vom 15.11.2022

Kann man Vomex auch subcutan spritzen?

Apothekerantwort von am 25.07.2024

Sehr geehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller,
In Deutschland sind zwei Vomex-Präparate zur parenteralen Anwendung verfügbar:
Vomex i. v. Injektionslösung 62 mg/10 ml zur intravenösen Verabreichung und Vomex i.m. Injektionslösung 100mg/2ml zur intramuskulären Applikation.
Zur subcutanen Anwendung von Dimenhydrinat liegen zum aktuellen Zeitpunkt keine publizierten Studien oder Fallberichte vor.


Herzliche Grüße und alles Gute
Linda Künzig, Apothekerin

Frage vom 15.11.2022

Hallo, meine Freundin und ich streiten uns schon seit längerem ob man an einer Überdosis Vomex sterben kann. Nun will ich wissen ob das stimmt oder nicht. Liebe Grüße

Apothekerantwort von am 25.07.2024

Sehr geehrte Fragestellerin, sehr geehrter Fragesteller,
Vergiftungen mit Dimenhydrinat, dem Wirkstoff von Vomex A® Dragees, können lebensbedrohlich sein. Kinder sind besonders gefährdet.


Herzliche Grüße und alles Gute
Linda Künzig, Apothekerin


 

Ihre Frage zu VOMEX A 150MG direkt an einen Apotheker stellen

help

Erfahrungsberichte zu VOMEX A 150MG

Produktbewertungen für VOMEX A 150MG
(2 Bewertungen)
4 von 5 Sternen
Produktbewertung vom 12.06.2009
Produktbewertungen

Gute Wirksamkeit, gute Verträglichkeit. Konnte mit Vomex A einige Male peinliche Situationen vermeiden und auch vor Reisen fühle ich mich damit sicherer. Empfehlenswertes Mittel.

Produktbewertung vom 08.06.2009
Produktbewertungen

Vor einiger Zeit hatte ich mal einen Magen-Darm-Infekt, der mit Übelkeit und Erbrechen einherging. Damals musste sogar unser Hausarzt kommen, und ich erinnere mich daran, welche Wohltat es war, als einige Zeit nach der Injektion von Vomex die Übelkeit nachließ. Seither achte ich darauf, dass in meiner Hausapotheke immer auch Vomex vorhanden ist. Ich habe mich für die Zäpfchen entschieden, weil ich nur ungern Tabletten schlucke und ich auch den Eindruck habe, dass diese schneller wirken. Als einzige Nebenwirkung habe ich eine leichte Müdigkeit bemerkt, was ich aber gar nicht unangenehm finde, denn im Schlaf liegt ja auch Heilung.

Ihre Erfahrungen mit VOMEX A 150MG

help
help
help
help

Beiträge die Sie interessieren könnten

Im Urlaub seekrank und was nun? | apomio Gesundheitsblog

Im Urlaub seekrank und was nun?

Manch einem wird bei der Vorstellung schon schlecht. Andere haben es am eigenen Körper erlebt und erinnern sich nur ungern. Das schwankende Schiff, vielleicht noch einen Wein getrunken, dann die Gerüche aus der Kombüse – und schon ist es soweit: Schwindel, Übelkeit und Brechreiz. Seekrank kann fast jeder werden. Auch den routiniertesten ...

––– Weiter lesen
Gesundheit auf Reisen - Tipps für Afrika | apomio Gesundheitsblog

Gesundheit auf Reisen - Tipps für Afrika

Wenn wir innerhalb unseres Heimatlandes beziehungsweise innerhalb Europas reisen, machen wir uns in der Regel kaum Gedanken über gesundheitliche Risiken, die während des Aufenthalts auftreten können. Auf anderen Kontinenten gibt es Krankheiten und gefährliche Tiere, mit denen wir in unserem Alltag nicht in Berührung kommen. In Afrika stellt Malaria, am häufigsten über Stechmücken übertragen, das größte Gesundheitsrisiko dar. Mit den richtigen Vorkehrungen vor und wä

––– Weiter lesen