Ihr Preisvergleich für Medikamente, Arzneimittel und Gesundheitsprodukte
Abbildung nicht verbindlich

Otriven 0.1% Nasentropfen (100 ml) im Preisvergleich

GlaxoSmithKline Consumer Healthcare
Zum Shop
ab 11,64 € **
Sie sparen 41%*
Filter anpassen
Apolux Versandapotheke
Shopbewertungen für Apolux Versandapotheke (219)
Details anzeigen
11,64 € Zum Shop 3,99 € Versand Gesamtkosten 15,63 €
apo.com
Shopbewertungen für apo.com (146)
Details anzeigen
11,67 € Zum Shop 4,99 € Versand Gesamtkosten 16,66 €
Sparmed Versandapotheke
Shopbewertungen für Sparmed Versandapotheke (14)
Details anzeigen
11,68 € Zum Shop 3,95 € Versand Gesamtkosten 15,63 €
apoin l Die Versandapotheke
Shopbewertungen für apoin l Die Versandapotheke (27)
Details anzeigen
11,69 € Zum Shop 4,75 € Versand Gesamtkosten 16,44 €
Delmed Versandapotheke
Shopbewertungen für Delmed Versandapotheke (240)
Details anzeigen
11,94 € Zum Shop 3,50 € Versand Gesamtkosten 15,44 €
Bodfeld Apotheke
Shopbewertungen für Bodfeld Apotheke (339)
Details anzeigen
12,02 € Zum Shop 2,90 € Versand Gesamtkosten 14,92 €
pharmeo.de - Ihre persönliche Hausapotheke
Shopbewertungen für pharmeo.de - Ihre persönliche Hausapotheke (508)
Details anzeigen
12,08 € Zum Shop 4,50 € Versand Gesamtkosten 16,58 €
SHOP APOTHEKE - Die Online-Apotheke für Deutschland
Shopbewertungen für SHOP APOTHEKE - Die Online-Apotheke für Deutschland (1225)
Details anzeigen
12,11 € Zum Shop 2,90 € Versand Gesamtkosten 15,01 €
Mehr Shops anzeigen

Andere Packungsgrößen

OTRIVEN 0.1% NASENTROPFEN im Preisvergleich OTRIVEN 0.1% NASENTROPFEN 10 ml *** GlaxoSmithKline Consumer Healthcare Bewertung OTRIVEN 0.1% NASENTROPFEN (5) ab 1,98 € ** 52%*
OTRIVEN 0.1% NASENTROPFEN im Preisvergleich OTRIVEN 0.1% NASENTROPFEN 20 ml *** GlaxoSmithKline Consumer Healthcare Bewertung OTRIVEN 0.1% NASENTROPFEN (1) ab 3,09 € ** 48%*

Produktinformationen zu Otriven 0.1% Nasentropfen

Allgemeine Informationen zum Arzneimittel ***

GlaxoSmithKline Consumer Healthcare PZN: 753722 (rezeptfrei) Nasentropfen, 100 ml

Allgemeine Anwendungshinweise

****
Anwendungsgebiete: Schnupfen, Erkältung, Nasenatmung, Abschwellung der Nasenschleimhäute

Was sind Otriven 0.1% Nasentropfen?

Bei Otriven 0.1% Nasentropfen handelt es sich um eine Lösung zum Eintropfen in die Nase mit dem Wirkstoff Xylometazolinhydrochlorid in einer Konzentration von 1mg pro ml.

 

Wie wirken Otriven 0.1% Nasentropfen?

Xylometazolinhydrochlorid gehört zur Wirkstoffgruppe der -Sympathomimetika. Diese binden selektiv an spezielle Angriffspunkte (in der Fachsprache -Adrenozeptoren genannt) des sympathischen Nervensystems und stimulieren diese. Als Folge ziehen sich die Blutgefäße an den Nasenschleimhäuten zusammen, die Blutzufuhr wird reduziert und das Gewebe schwillt ab. Die Nase wird dadurch frei und die Atmung wird erleichtert.

 

Wann werden Otriven 0.1% Nasentropfen angewendet?

Aufgrund ihrer schleimhautabschwellenden Eigenschaften finden Otriven 0.1% Nasentropfen ihren Einsatz zur Kurzzeitbehandlung bei verschiedenen Formen des Schnupfens. Hierzu gehören unter anderem schubweise auftretender Fließschnupfen (Rhinitis vasomotorica) oder allergischem Schnupfen (Rhinitis allergica). Des Weiteren wird das Dosierspray bei entzündlichen Erkrankungen der Nasennebenhöhlen sowie bei einem Tubenmittelohrkatarrh in Kombination mit Schnupfen angewendet um den Abfluss des Sekrets zu erleichtern.

 

Eingesetzt werden die Nasentropfen bei Schulkindern und Erwachsenen.

 

Wann dürfen Otriven 0.1% Nasentropfen nicht angewendet werden?

Otriven 0.1% Nasentropfen sollten nicht angewendet werden, wenn eine Unverträglichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe bekannt ist.

Des Weiteren darf die Lösung nicht bei Kindern, die jünger als sechs Jahre alt sind, angewendet werden.

 

Eine besondere Art eines chronischen Schnupfens mit trockener Entzündung der Nasenschleimhaut und Bildung von Borken (Rhinitis sicca) stellt ebenfalls eine Kontraindikation dar.

Außerdem dürfen Otriven 0.1% Nasentropfen nicht nach Operationen zur Entfernung der Hirnanhangdrüse durch die Nase (transsphenoidaler Hypophysektomie) oder anderen operativen Verfahren, die die Hirnhaut freilegen, angewendet werden.

 

Besondere Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen im Zusammenhang mit Otriven 0.1% Nasentropfen

In folgenden Fällen sollte vor der Anwendung von Otriven 0.1% Nasentropfen Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker gehalten werden:

  • bei vermehrtem Augeninnendruck, im Besonderen bei einer speziellen Form des Grünen Stars
  • bei vorliegenden Erkrankungen des Herzens (z. B. Long- QT-Syndrom) und schweren Herz-Kreislauferkrankungen wie koronarer Herzkrankheit oder Bluthochdruck
  • bei der zeitgleichen Einnahme stimmungsaufhellender Arzneimittel (hierunter fallen hauptsächlich MAO-Hemmer und trizyklische Antidepressiva) und anderer potenziell blutdrucksteigernder Präparate
  • bei einem Nebennierentumor (Phäochromozytom)
  • bei Störungen des Stoffwechsels wie Schilddrüsenüberfunktion (Hyperthyreose) oder Diabetes
  • bei einer Vergrößerung der Prostata
  • bei Porphyrie (eine Stoffwechselerkrankung)

 

Die kontinuierliche und langfristige Anwendung von abschwellenden Nasensprays kann eine chronische Anschwellung der Nasenschleimhaut zur Folge haben, und letztendlich zu deren dauerhaften Schädigung führen.

Um die Atmung durch die Nase zumindest teilweise aufrecht zu halten, sollten die Nasentropfen zunächst an einem Nasenloch und erst nach Besserung der Beschwerden auf der anderen Seite abgesetzt werden.

 

Was ist in Schwangerschaft und Stillzeit zu beachten?

Bei einer vorliegenden, zukünftig geplanten oder vermuteten Schwangerschaft oder in der Stillzeit, halten Sie vor der Anwendung dieses Arzneimittels Rücksprache mit dem behandelnden Arzt.

Die angeratene Dosierung darf während Schwangerschaft und Stillzeit nicht überschritten werden. Eine Überdosierung kann die Blutversorgung des Fötus beeinträchtigen oder sich negativ auf die Milchproduktion auswirken.

 

Im Hinblick auf die Teilnahme am Straßenverkehr oder das Bedienen von Maschinen sind durch Otriven 0.1% Nasentropfen keine Einschränkungen zu erwarten.

Informationen zuletzt aktualisiert am: 15.09.2020

Autor: Linda Künzig

Linda Künzig, Apothekerin mit Weiterbildungen im Bereich Homöopathie und Naturheilverfahren. Neben ihrer Tätigkeit in einer öffentlichen Apotheke unterstützt sie seit Mai 2019 die Apomio-Redaktion als freie Autorin.

Quellen:

ABDA Datenbank,
Gebrauchsinformation und Fachinformation des Herstellers
https://www.otriven.de/content/dam/cf-consumer-healthcare/Otrivin/de_DE/Products/Leaflets/206J3R~N.PDF

Pflichtangaben zu Otriven 0.1% Nasentropfen

***

Indikation

Kontraindikation

Dosierung

Patientenhinweise

Schwangerschaft

Ihre Frage zu Otriven 0.1% Nasentropfen direkt an einen Apotheker stellen

help

Erfahrungsberichte zu Otriven 0.1% Nasentropfen

2.6 von 5 Sternen
Produktbewertung vom 31.10.2008
Produktbewertungen

Ich habe vor einiger Zeit auch diese Großpackung Otriven Nasentropfen geholt. Alle in meiner Familie benutzen sie bei Schnupfen regelmäßig. Ich hatte noch drei leere Fläschchen von Otriven Nasenspray. Diese Fläschchen habe ich gut sauber gemacht und dann einfach aus der großen Flasche in die drei kleinen Fläschchen umgefüllt. So hat jeder aus meiner Familie aus hygienischen Gründen seine eigene Flasche und da ich die Großpackung gekauft habe, habe ich auch noch Geld gespart.

Produktbewertung vom 10.10.2008
Produktbewertungen

Schon seit einigen Jahren leide ich an einer chronischen Nebenhöhlenentzündung. Immer wieder kommt es zu akuten Schüben, wobei dann die Schleimhäute in den Kiefernhöhlen und die Nasenschleimhaut extrem anschwillt. Das ist besonders nachts äußerst unangenehm. In einer solchen Situation greife ich gerne zu Otriven 0,1 % Nasentropfen, die ich vor dem Schlafengehen in beide Nasenlöcher gebe. Sehr schnell lässt dann die Schleimhautschwellung nach, und ich kann freier atmen. Die Wirkung von Otriven 0,1 % Nasentropfen hält meistens sogar die ganze Nacht an, so dass ich bis zum Morgen durchschlafen kann. Da ich auch noch andere Medikamente regelmäßig benötige, bestelle ich seit kurzem alles in einer Onlineapotheke, da spare ich mir nicht nur den Weg, sondern auch noch Geld.

Produktbewertung vom 24.09.2008
Produktbewertungen

Otriven 0,1% Nasentropfen, habe ich mal bei einem Schnupfen ausprobiert. Leider konnte ich diese aber nicht vertragen, weil sie bei mir in der Nase sehr gebrannt haben. Ich habe die Nasentropfen dann bei einem Schnupfen meinem Mann gegeben und er konnte Otriven 0,1% Nasentropfen sehr gut vertragen und haben seine Nase auch befreit.

Produktbewertung vom 23.09.2008
Produktbewertungen

Das fehlte mir noch.In drei Tagen habe ich ein Seminar zu halten und bekomme Schnupfen.Das kommt bei einem Rhetorik Seminar gar nicht gut.Normalerweise nehme ich keine Mittel gegen Schnupfen. Aber jetzt hatte ich mir aus der Apotheke Otriven Nasentropfen geholt.Die Nasenschleimhaut schwoll ab und ich konnte besser Luft bekommen. Bei Bedarf, besonders zur Nacht wende ich Otriven an. So kann ich gelassen dem Seminar entgegen sehen.

Produktbewertung vom 31.08.2008
Produktbewertungen

Das Ärgerliche an Schnupfen ist, dass die Nase zugeht und man durch den Mund atmen muss.
Vor allen Dingen fällt da das Einschlafen schwer. Man ist gewohnt durch die Nase zu schnaufen. Für diese Fälle nehme ich schon lange Otriven, das wir auch später unseren Kindern verabreichten. Wenn sie quengelnd am Abend nicht einschlafen konnten. Es genügen ein paar Tropfen Otriven um die Nase frei zu bekommen. Es hält die ganze Nacht an.
Bis zum Abklingen des Schnupfens nehme ich es bei Bedarf. Es sollte allerdings nicht länger als 5 Tage benutzt werden. Eine erneute Anwendung sollte erst nach einer Pause von mehreren Tagen erfolgen.

Produktbewertung vom 28.08.2008
Produktbewertungen

Mein letzter Schnupfen war total übel, meine Nase lief und lief, dazu war ich total Lichtempfindlich, meine Augen liefen ständig musste ich niesen wenn ich ins Licht geschaut habe. So einen Schnupfen kannte ich gar nicht. Ich bin dann zur Apotheke, da mein Schnupfenmittel was ich zu Hause hatte nicht wirklich half. Der Apotheker sagte mir das man mit Otriven gut dagegen angehen kann. Ich fand den Preis zwar ganz schön happig für Nasentropen, aber egal. Also mein Schnupfen wurde durch Otriven schon besser und die Nase lief nicht mehr so stark, allerdings war ich immer noch sehr Lichtempfindliche und musste sehr viel niesen. Ich werde wohl wenn ich noch mal so einen für mich seltsamen Schnupfen habe, doch noch mal was anderes ausporbieren müssen.

Ihre Erfahrungen mit Otriven 0.1% Nasentropfen

help
help
help
help

Beiträge die Sie interessieren könnten