Ihr Preisvergleich für Medikamente, Arzneimittel und Gesundheitsprodukte
Abbildung nicht verbindlich

GeloMyrtol Forte Kapseln (100 Stück) im Preisvergleich

G. Pohl-Boskamp GmbH & Co.KG
Zum Shop
ab 22,96 € **
Sie sparen 44%*
Filter anpassen
unser-apotheker.de
Shopbewertungen für unser-apotheker.de
Details anzeigen
22,96 € Zum Shop 3,90 € Versand Gesamtkosten 26,86 €
eurapon.de
Shopbewertungen für eurapon.de (1373)
Details anzeigen
23,79 € Zum Shop 3,95 € Versand Gesamtkosten 27,74 €
apoin l Die Versandapotheke
Shopbewertungen für apoin l Die Versandapotheke (27)
Details anzeigen
23,81 € Zum Shop 4,75 € Versand Gesamtkosten 28,56 €
Paul Pille – Deine Online-Apotheke
Shopbewertungen für Paul Pille – Deine Online-Apotheke (228)
Details anzeigen
25,74 € Zum Shop 3,75 € Versand Gesamtkosten 29,49 €
Bodfeld Apotheke
Shopbewertungen für Bodfeld Apotheke (339)
Details anzeigen
25,89 € Zum Shop versandkostenfrei Gesamtkosten 25,89 € Günstigster Gesamtpreis
Sparmed Versandapotheke
Shopbewertungen für Sparmed Versandapotheke (14)
Details anzeigen
26,01 € Zum Shop 3,95 € Versand Gesamtkosten 29,96 €
medpex Versandapotheke
Shopbewertungen für medpex Versandapotheke (335)
Details anzeigen
26,09 € Zum Shop versandkostenfrei Gesamtkosten 26,09 €
medicaria.de Internetapotheke
Shopbewertungen für medicaria.de Internetapotheke (119)
Details anzeigen
26,16 € Zum Shop 2,90 € Versand Gesamtkosten 29,06 €
Mehr Shops anzeigen

Andere Packungsgrößen

GeloMyrtol Forte im Preisvergleich GeloMyrtol Forte 20 Stück *** G. Pohl-Boskamp GmbH & Co.KG Bewertung GeloMyrtol Forte (12) ab 5,78 € ** 48%*
GeloMyrtol forte im Preisvergleich GeloMyrtol forte 60 Stück *** G. Pohl-Boskamp GmbH & Co.KG Bewertung GeloMyrtol forte ab 16,22 € ** 37%*

Produktinformationen zu GeloMyrtol Forte Kapseln

Allgemeine Informationen zum Arzneimittel ***

G. Pohl-Boskamp GmbH & Co.KG PZN: 1479163 (rezeptfrei) Magensaftresistente Weichkapseln, 100 Stück Naturarznei 5,00 € Zuzahlung für Versicherte gesetzl. Krankenvers.

Allgemeine Anwendungshinweise

****
Anwendungsgebiete: Nasennebenhöhlenentzündung, Bronchitis

GeloMyrtol forte ist ein pflanzliches Arzneimittel zur Behandlung akuter und chronischer Bronchitis sowie entzündeter Nasennebenhöhlen (Sinusitis). Die Kombination aus hochwirksamen ätherischen Ölen verflüssigt den Schleim, fördert seinen Abtransport, entspannt die Bronchien und erleichtert das Abhusten. Sie wirkt wie eine innere Inhalation, bekämpft auf natürliche Weise die Entzündung und unterstützt den Heilungsprozess. Auch der Druckkopfschmerz wird gelindert. GeloMyrtol forte wirkt in jeder Phase der Erkältung: Gleich zu Beginn verringert das Pflanzenheilmittel die Ausbreitung der Viren im Atmungstrakt. Ist die Infektion schon im Gange, löst GeloMyrtol den Schleim und lässt wieder freier atmen. Auch die Kombination mit Antibiotika ist möglich.    

 

Wie funktioniert das Abwehrsystem der Atemwege?

Der Körper hat ein ausgeklügeltes System, um Fremdkörper und Krankheitserreger aus dem Atmungstrakt zu verbannen und Schnupfenviren gar nicht erst die Chance zu geben, sich festzusetzen und zu vermehren: Dazu hat er ein Heer feiner Flimmerhärchen auf der Schleimhaut organisiert. Sie transportieren in einer fließenden Bewegung die „Missetäter“, die auf dem dünnen Schleim hängen geblieben sind, in Richtung Rachen, wo sie geschluckt werden. Dieser Selbstreinigungsprozess läuft in der Nase, den Nasennebenhöhlen, der Luftröhre und den Bronchien ab. Es funktioniert so lange, wie das Immunsystem stabil ist und die Nasenschleimhaut gut durchblutet und mit feuchtem Schleim ausgekleidet ist.

 

Was passiert bei Schnupfen, Sinusitis und Bronchitis?

Vor allem im Winter wird das Abwehrsystem geschwächt: Heizungsluft trocknet die Schleimhaut in der Nase aus. Die kalte Außenluft verringert die Durchblutung. Folge: Die Schnupfenviren haben leichtes Spiel. Sie heften sich an die trockene Schleimhaut, dringen ein, vermehren sich und breiten sich aus. Die Erkältung nimmt ihren Lauf.

 

Wie wirken die ätherischen Öle in GeloMyrtol forte Kapseln?

Eukalyptus wirkt in erster Linie durch das Cineol. Es hemmt das Wachstum von Bakterien, löst festsitzenden Schleim, aktiviert die Flimmerhärchen und fördert so den Abtransport des Sekrets und ein leichteres Abhusten.

Süßorange kommt aufgrund ihrer antiseptischen Eigenschaften in GeloMyrtol zum Einsatz.

Myrte löst den Schleim, entkrampft die Bronchialmuskulatur, befreit den Atem, wirkt antibakteriell und stabilisiert das Immunsystem bei Erkältungen.

Das ätherische Öl der Zitrone bekämpft Viren und Bakterien und bindet zellschädigende freie Radikale.

 

Wie werden GeloMyrtol forte Kapseln dosiert und angewendet?

Falls nicht anders verordnet, nehmen Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab 12 Jahren bei akut entzündlichen Krankheitsbildern 3- bis 4-mal täglich 1 Weichkapsel ein. Bei chronischer Erkrankung wird 2- bis 3-mal täglich je 1 Weichkapsel empfohlen. Die Einnahme sollte eine halbe Stunde vor dem Essen mit reichlich kalter Flüssigkeit erfolgen.

Kinder unter 6 Jahren (13 – 19 kg) nehmen bei je 1-mal 1 Kapsel täglich ein, Kinder von 6 bis unter 10 Jahren (20 bis 29 kg) akut 2-mal 1 und bei chronischer Erkrankung 1- bis 2-mal 1 Kapsel und Kinder ab 10 bis unter 12 Jahren akut 2 – 3-mal je 1 und in chronischem Zustand 2-mal je 1 Kapsel.

 

Kontraindikationen: Wann dürfen GeloMyrtol forte Kapseln nicht angewendet werden?

Bei einer Überempfindlichkeit gegen die Pflanzen mit ihren ätherischen Ölen oder einen anderen Bestandteil, bei schweren Lebererkrankungen und bei entzündlichen Erkrankungen im Magen-Darm-Bereich und der Gallenwege dürfen GeloMyrtol forte Tabletten nicht eingenommen werden. Bei Asthma bronchiale, Keuchhusten oder anderen Atemwegserkrankungen, die mit einer hohen Überempfindlichkeit der Atemwege einhergehen, sowie in der Schwangerschaft und Stillzeit sollte GeloMyrtol nur in Absprache mit dem Arzt eingenommen werden.

 

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Gelegentlich sind Magen-Darm-Beschwerden, wie Magenschmerzen und Oberbauchbeschwerden möglich. Selten kann es zu Übelkeit, Erbrechen oder Durchfälle kommen. Selten wurde von Überempfindlichkeitsreaktionen wie Juckreiz, Gesichtsschwellung, Hautausschlag, Atemnot oder Kreislaufstörungen berichtet. In sehr seltenen Fällen können vorhandene Nieren- und Gallensteine in Bewegung gesetzt werden.

 

Welche Wechselwirkungen müssen beachtet werden?

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind bisher nicht bekannt.

Autor: Beate Helm

Beate Helm, Heilpraktikerin, freie Redakteurin und Autorin für Gesundheitsthemen und Persönlichkeitsentwicklung. Selfpublisherin. Weiterbildungen in Ernährungswissenschaft, Homöopathie, Pflanzenheilkunde, Ayurveda, psychologischer Beratung und systemischer Therapie. Langjährige Erfahrung in Yoga und Meditation. Bei apomio seit 04/2015.

Quellen:

https://www.gelomyrtol-forte.de/
Bühring, U.: Praxis-Lehrbuch Heilpflanzenkunde, Haug Verlag, 4. Auflage

Pflichtangaben zu GeloMyrtol Forte Kapseln

***

Indikation

Kontraindikation

Dosierung

Patientenhinweise

Schwangerschaft

Ihre Frage zu GeloMyrtol Forte Kapseln direkt an einen Apotheker stellen

help

Erfahrungsberichte zu GeloMyrtol Forte Kapseln

4.3 von 5 Sternen
Produktbewertung vom 14.06.2010
Produktbewertungen

Dieses Medikament findet sich grundsätzlich in unserer Hausapotheke. Meiner Meinung nach ist Gelomyrtol forte der beste pflanzliche Schleimlöser und sogar den meisten chemischen Präparaten überlegen. Hinzufügen möchte ich aber, dass es für Menschen mit empfindlichem Magen möglicherweise Probleme geben kann, denn das Myrtol kann die Magenschleimhaut reizen, und man soll die Kapseln ja 1/2 Stunde vor dem Essen nehmen. Bei uns vertragen aber zum Glück alle das Mittel, und wir sind sehr zufrieden mit der Wirkung.

Produktbewertung vom 02.06.2009
Produktbewertungen

Ich habe vor kurzem mit dem Rauchen aufgehört. Nach gut 20-jährigem Nikotinkonsum hat sich so einiges in Lunge und Bronchien angesammelt, was ich nicht mehr dort haben möchte. 3 mal täglich eine Gelomyrtol forte hilft mir dabei, meine Atemwege so schnell wie möglich von Schleim und Sekret zu befreien. Ich kann schon wieder ganz gut durchatmen und bin sehr stolz darauf, dass ich jetzt ein Nichtraucher bin.

Produktbewertung vom 14.02.2009
Produktbewertungen

Gelomytrol Forte hilft meinem Mann ganz ausgezeichnet, wenn er die Nase und die Nebenhöhlen dicht hat. Ich verpasse anscheinend aber immer den richtigen Zeitpunkt. Bei mir wirkt Gelomyrtol überhaupt nicht.

Produktbewertung vom 01.02.2009
Produktbewertungen

Eine chronische Bronchitis zu haben ist schon ein Problem. Ich bekomme jedes Jahr Probleme mit meinen Bronchien. Da ich keinen Husten bekomme, merke ich erst sehr spät ein Verschleimen. Manchmal kurz vor einer Lungenentzündung. Dagegen nehme ich Gelomyrtol forte. Die helfen mir immer sehr gut. Das Medikament nehme ich auch schon vorbeugend ein, damit sich der Bronchialschleim erst garnicht festsetzen kann. So komme ich bestens durch den Winter.

Produktbewertung vom 02.01.2009
Produktbewertungen

Super! Wie eine Inhalation von Innen! Wichtig ist, dass das Medikament nicht auf nüchternen Magen eingenommen wird und auch nicht mit heißen Getränken! Sonst löst sich die Kapsel zu schnell auf und kann Magenschmerzen bereiten. Ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht, bei viralen Infekten unterstützt Gelomyrtol forte aktiv den Heilungsprozess!

Produktbewertung vom 24.12.2008
Produktbewertungen

Mein Mann ist sehr starker Raucher und leidet unter chronischer Bronchitis. Die letzten Jahre hat er verschiedene Medikamente ausprobiert, aber nichts hat ihm wirklich geholfen. Das Rauchen aufgeben will er aber auch nicht. Letzten Winter sind wir dann auf GELOMYRTOL FORTE aufmerksam geworden. Er hat während eines akuten Anfalls vier Mal täglich eine Kapsel genommen und ich war überrascht, wie schnell es ihm besser ging. Schon nach zwei Tagen hat er die Dosis reduzieren können. Den Rest des Winters hat er dann prophylaktisch jeweils 1 Tablette abends genommen und keine weitere Bronchitis mehr bekommen. Aus diesem Grund hat er dieses Jahr auch schon früh wieder mit der Einnahme begonnen und ist bisher von einer Bronchitis verschont geblieben.

Produktbewertung vom 14.12.2008
Produktbewertungen

Wenn ich eine Erkältung bekomme, sind bei mir sofort die Nebenhöhlen zu und ich bekomme irre Kopfschmerzen. Wenn ich dann rechtzeitig Gelomyrtol Forte einnehme, dann kann ich Glück haben, dass die Erkältung nur recht kurz verläuft. Dazu muss ich es aber bei den ersten Symptomen einnehmen. Wenn ich diesen Zeitpunkt verpasse, nützt es bei mir nichts mehr. Die pflanzlichen Wirkstoffe in Gelomyrtol machen den zähen Schleim der Nebenhöhlen flüssiger, so dass er leichter abtransportiert werden kann. Die Nebenhöhlen können dadurch leichter abheilen.

Produktbewertung vom 03.12.2008
Produktbewertungen

Selten habe ich solch quälende Kopfschmerzen gehabt wie bei meiner letzten Nebenhöhlenentzündung. Dieses Pochen und dieser dumpfer Schmerz, schrecklich. Aber Gelomyrtol hat da gute Dienste geleistet. Es wirkt quasi von innen her durch die ätherischen Öle. Leider stieß mir oft dieses Öl auf, was recht unangenehm war. Aber die positiven Wirkungen waren so überzeugend, dass ich es in Fällen von Nebenhöhlenentzündungen und Bronchitis mit zähem Schleim immer wieder nehmen werde. Weil ich meine Medikamente sowieso in Versandapotheken bestelle, vergleiche ich immer vorher die Preise und finde auch meist eine günstige Bezugsquelle.

Produktbewertung vom 28.11.2008
Produktbewertungen

Vor zwei Wochen hat eine Grippe meine Freundin total aus den Füßen gehauen. Sie bekam hohes Fieber, konnte nicht mal mehr zum Arzt gehen und hatte einen fürchterlichen Husten. Glücklicherweise hatte sie noch einige Mittelchen im Haus, unter anderem Gelomyrtol. Davon nahm sie sofort vier Kapseln am Tag und langsam besserte sich ihr Zustand. Die Wirkstoffe sorgen dafür, dass sich der festsitzende Schleim verflüssigt und so besser gelöst wird und abgehustet werden kann. Außerdem schwillt die entzündete Schleimhaut ab und Gelomyrtol wirkt antibakteriell.

Produktbewertung vom 26.11.2008
Produktbewertungen

Gelomyrtol forte hat als Schleimlöser bei Nebenhöhlenentzündung und Bronchitis richtig viel Power. Ich konnte kaum glauben, wieviel Sekret sich in meinen Bronchien angesammelt haben musste - aber alles kam unter der Einnahme von Gelomyrtol raus. Zum Glück hatte ich mir in der Online-Apotheke gleich die große Packung bestellt, denn kaum ließen bei mir die Hustenanfälle nach, fingen sie bei meinem Mann an. Aber schließlich haben wir mit Gelomyrtol forte beide die Erkältung gut überstanden. Zu beachten ist bei Gelomyrtol, dass es bei empfindlichen Personen auf den Magen schlagen kann, zumal man die Kapseln ja 1/2 Stunde vor einer Mahlzeit einnehmen soll. Am besten ganz viel Wasser dazu trinken, dann klappt es eigentlich immer.

Produktbewertung vom 14.11.2008
Produktbewertungen

Als ich letztes Jahr eine Nasennebenhöhlenentzündung hatte, hat mir mein Arzt Gelomyrtol forte verschrieben. Das Medikament ist pflanzlich und hilft sehr gut den Schleim zu lösen.Von den Kapseln kann man wenn es akut ist 3-4 Stück am Tag nehmen. Man sollte jedoch beachten dass man die Kapseln mit kalter Flüssigkeit und eine halbe Stunde vor dem Essen einnehmen muss. Sonst wirken sie nicht richtig. Morgens fand ich es manchmal lästig, da man am besten gleich nach dem Aufstehen die Kapsel nehmen muss und dann warten muss bis man frühstücken kann. Die letzte Kapsel hab ich immer abends vor dem Schlafen gehen genommen.
Einige Zeit nach dem Essen merkt man richtig wie die ätherischen Öle sich lösen und man immer diesen Geschmack im Mund und Nase hat. Ich brauchte dann meist nicht mal ein Nasenspray da das Medikament die Nase auch befreit.Zu den Nebenwirkungen kann ich nicht viel sagen da ich keine bemerkt habe. In der Apotheke wurde mir jedoch gesagt dass es auf den Magen gehen kann. Als ich neulich wieder erkältet war habe ich mich gleich an Gelomyrtol Forte erinnert und es gleich wieder verwendet.
Ich finde es löst den Schleim sehr gut und befreit die Nase auch sehr gut. Wenn man also keine Nebenwirkungen bemerkt und die Bedingungen der Einnahme beachtet ein sehr gutes Medikament das auch noch pflanzlich ist.

Produktbewertung vom 03.11.2008
Produktbewertungen

Bevor ich zu Antibiotika greife, probiere ich immer erst pflanzliche Medikamente aus. Wenn ich rechtzeitig Gelomyrtol Forte einnehme, dann kann es passieren, dass ich doch noch um eine Bronchitis herumkomme, die sich bei mir gerne schnell aus einem Husten entwickelt. Es klappt nicht immer, aber doch sehr oft.

Produktbewertung vom 30.10.2008
Produktbewertungen

Also für mich gibt es kein besseres Mittel als Gelomyrtol Forte bei meinen immer wieder kehrenden Entzündungen in den Nebenhöhlen und in den Bronchien. Ein mal so eine Entzündung verschleppt, kann es leicht chronisch werden. Aber so ist das heute leider oft. Man fühlt sich schlecht und erkältet, gesteht sich das nicht ein, hat Angst um den Job und kämpft sich eben da durch. So wie bei mir. Jahrelang habe ich in einer kleinen Handwerksfirma gearbeitet, die eh knapp am Existenzminimum rangierte. Wer krank wurde, konnte fast sicher sein, auf der roten Liste zu stehen. Nun habe ich das Dilemma. Aber Gelomyrtol Forte mit Myrtol, Limonen, Cineol und Pinen helfen mir jedes Mal. Um Geld zu sparen, bestelle ich mir Gelomyrtol Forte aus der Versandapotheke.

Produktbewertung vom 09.10.2008
Produktbewertungen

Meiner Meinung nach ist Gelomyrtol forte einer der besten Schleimlöser, die ich kenne - und das ohne nennenswerte Nebenwirkungen. Die Kapseln haben mir schon bei so mancher Bronchitis geholfen. Man merkt richtig, wie sich der Schleim löst und man langsam wieder durchatmen kann. Am besten ist die Wirkung, wenn man Gelomyrtol forte ungefähr eine halbe Stunde vor einer Mahlzeit schluckt, dann können sich die ätherischen Öle optimal in den Bronchien ausbreiten und dort ihre heilende Wirkung entfalten. Da ich öfter mal eine Erkältung erwische, habe ich Gelomyrtol forte immer zur Hand, und als Sparfuchs kaufe ich meine Medikamente natürlich über eine Internet-Apotheke.

Produktbewertung vom 03.10.2008
Produktbewertungen

Vor kurzem hatte es meine komplette Familie erwischt. Grippaler Infekt mit Husten und Schnupfen. Damit wir diese lästigen Begleiter schnell wieder loswurden, haben wir Gelomyrtol Forte eingenommen. Die Wirkstoffe helfen beim Verflüssigen des Schleims in Nase und Bronchien und erleichtern somit den Abtransport. Somit verringert sich der Druck im Brustbereich und auch in den Nebenhöhlen. Man kann freier atmen und fühlt sich einfach fitter. Die Symptome sind also recht schnell gemildert und die Ursachen werden wirksam bekämpft.

Produktbewertung vom 30.09.2008
Produktbewertungen

Gelomyrtol forte kann man nehmen, wenn man eine akute oder chronische Bronchitis hat oder eine Nasennebenhöhlenentzündung. Der Wirkstoff ist Myrtol standardisiert und besteht aus Cineol, Limonen und Alpha-Pinen. Der Wirkstoff regt die Drüsen an, dünnflüssiges Sekret zu produzieren. Myrtol standardisiert ist ein ätherisches Öl und wirkt sowohl schleimverflüssigend als auch schleimlösend und bewirkt außerdem, dass die entzündete Schleimhaut abschwillt. So wird der Abtransport des Schleims aus den Nebenhöhlen und den Bronchien erleichtert. Myrtol standardisiert wirkt weiterhin antibakteriell und nimmt den Kampf gegen die Krankheitserreger auf.

Produktbewertung vom 28.09.2008
Produktbewertungen

Gerade in der beginnenden nass-kalten Jahreszeit kommt es leicht zu grippalen Infekten (Erkältung). Da hierbei meistens der Hals, Kopf, Bronchien betroffen sind, möchte man gerne ein schnell, sicher und nebenwirkungsfreies Medikament zur Hand haben. Die Naturheilkunde verfügt über ein solches: GeloMyrthol und GeloMyrthol forte. Das Produkt ist wirklich sehr gut. Seitdem ich GeloMyrtol nehme habe ich kaum noch Probleme mit Erkältungen. Wenn ich die typischen Symptome für eine Erkältung an mir verspüre nehme ich diese Kapseln ein. Meist stellt sich eine Besserung an den darauf folgenden Tag sofort ein.

Produktbewertung vom 27.09.2008
Produktbewertungen

Normalerweise nehme ich ja ASS, wenn ich merke, dass ich eine Erkältung bekomme. Nun hatte ich aber leider keine zur Hand, sondern nur noch Gelomyrtol, das übrig geblieben war von der letzten Erkältung meiner Tochter. Ich nahm das homöopatische Medikament nach Vorschrift, doch die Symptome wurden immer schlimmer. Die Nebenhöhlen blieben dicht und der Husten verstärkte sich. Nach ein paar Tagen hatte ich tatsächlich eine Bronchitis, die ich mit Antibiotika bekämpfen musste. Mir hat Gelomyrtol Forte leider nicht geholfen, meine Tochter spricht allerdings auf homöopatische Mittel gut an.

Produktbewertung vom 21.09.2008
Produktbewertungen

Gelomyrtol forte wirkt bei Entzündungen der Nasennebenhöhlen und der Bronchien. Gelomyrtol forte regt die Drüsen an, wodurch normales dünnflüssiges Sekret produziert wird, dadurch wird der festgesetzte Schleim gelöst und die entzündlich veränderte Schleimhaut kann abschwellen und sich regenerieren.

Produktbewertung vom 16.09.2008
Produktbewertungen

Sobald ich merke, dass eine Erkältung im Anmarsch ist, ist dieses Medikament, das erste, was besorgt wird. Und es hilft super. Ich hab das Problem, dass sich bei mir bei einer Erkältung gerne was in den Nebenhöhlen festsetzt und so Kopfschmerzen und Kopfdruck entsteht. Nehme ich GeloMyrtol sofort ein, passiert dies erst gar nicht und die Erkältung bleibt meist bei einem kleinen Schnupfen. Super finde ich auch, dass GeloMyrtol komplett auf Pflanzenbasis ist, somit kann man es bedenkenlos einnehmen. Man nimmt es eine halbe Std. vor dem Essen mit viel Wasser ein. Nach dem Essen schmeckt/riecht man dann sofort das Menthol aus dem Hals. Leider ein kleiner negativer Nebeneffekt, da das Essen dann meist auch leicht nach Menthol schmeckt. Aber lieber so, als mit einer dicken Erkältung im Bett liegen! Am besten bestellt man sich das GeloMyrtol bei einer Online-Apotheke, da es dort fast nur die Hälfte kostet, als wenn man es bei der Apotheke um die Ecke kauft.

Ihre Erfahrungen mit GeloMyrtol Forte Kapseln

help
help
help
help

Beiträge die Sie interessieren könnten