Ihr Preisvergleich für Medikamente, Arzneimittel und Gesundheitsprodukte
Abbildung nicht verbindlich

MOVICOL Pulver (100 Stück) im Preisvergleich

Norgine GmbH
Zum Shop
ab 50,00 € **
UVP: 77,31 € Sie sparen 35%*
Filter anpassen
Paul Pille – Deine Online-Apotheke
Shopbewertungen für Paul Pille – Deine Online-Apotheke (281)
Details anzeigen
50,00 € Zum Shop 4,25 € Versand Gesamtkosten 54,25 €
DocMorris
Shopbewertungen für DocMorris (5166)
Details anzeigen
50,24 € Zum Shop versandkostenfrei Gesamtkosten 50,24 € Günstigster Gesamtpreis
medpex
Shopbewertungen für medpex (434)
Details anzeigen
50,26 € Zum Shop versandkostenfrei Gesamtkosten 50,26 €
APONEO – Mehr als Apotheke
Shopbewertungen für APONEO – Mehr als Apotheke (403)
Details anzeigen
51,35 € Zum Shop versandkostenfrei Gesamtkosten 51,35 €
claras-apotheke
Shopbewertungen für claras-apotheke (59)
Details anzeigen
51,99 € Zum Shop versandkostenfrei Gesamtkosten 51,99 €
pharmeo.de - Ihre persönliche Hausapotheke
Shopbewertungen für pharmeo.de - Ihre persönliche Hausapotheke (521)
Details anzeigen
53,44 € Zum Shop 4,50 € Versand Gesamtkosten 57,94 €
SHOP APOTHEKE - Die Online-Apotheke für Deutschland
Shopbewertungen für SHOP APOTHEKE - Die Online-Apotheke für Deutschland (1333)
Details anzeigen
53,59 € Zum Shop versandkostenfrei Gesamtkosten 53,59 €
myCARE Online-Apotheke
Shopbewertungen für myCARE Online-Apotheke (238)
Details anzeigen
53,89 € Zum Shop versandkostenfrei Gesamtkosten 53,89 €
Mehr Shops anzeigen

Andere Packungsgrößen

Movicol Beutel im Preisvergleich Movicol Beutel 10 Stück *** Norgine GmbH Bewertung Movicol Beutel (1) ab 5,96 € ** 45%*
Movicol Beutel im Preisvergleich Movicol Beutel 20 Stück *** Norgine GmbH Bewertung Movicol Beutel (2) ab 11,67 € ** 40%*
Movicol Beutel im Preisvergleich Movicol Beutel 50 Stück *** Norgine GmbH Bewertung Movicol Beutel (2) ab 27,71 € ** 36%*

Produktinformationen zu MOVICOL Pulver

Allgemeine Informationen zum Arzneimittel ***

Norgine GmbH PZN: 7548882 (rezeptfrei) Pulver zur Herstellung einer Loesung zum Einnehmen, 100 Stück

Allgemeine Anwendungshinweise

****
Anwendungsgebiete: Verstopfungen

Was ist Movicol 13,8 g Pulver z. Herstellung einer Lösung z. Einnehmen und wofür wird es angewendet?

 

1 Beutel mit 13,8 g Pulver enthält:

 

Wirkstoffe:

  • 13,125 g Macrogol 3350
  • 0,3507 g Natriumchlorid
  • 0,1785 g Natriumhydrogencarbonat
  • 0,0466 g Kaliumchlorid

 

Hilfsstoffe:

  • Arabisches Gummi
  • Maltodextrin
  • Limonenöl
  • Zitronenöl,
  • Citral
  • Zitronensäure
  • Wasser
  • Acesulfam-Kalium (Süßungsmittel)

 

Jeder 13,8 g Beutel Movicol enthält folgende Bestandteile:

 

Für jeden Beutel ergeben sich nach Auflösen in 125 ml Wasser folgende Werte:

  • Natrium 65 mmol/l
  • Chlorid 53 mmol/l
  • Kalium 5,4 mmol/l
  • Hydrogencarbonat 17 mmol/l

 

Movicol ist ein Medizinprodukt aus der Gruppe der Laxantien (Abführmittel). Es wird zur Behandlung akuter und chronischer Verstopfung bei Erwachsenen, Jugendlichen und älteren Patienten eingesetzt. Nicht empfohlen ist es für Kinder jünger als 12 Jahre, für die es andere Produkte gibt. Movicol verhilft zur bequemen Darmtätigkeit. Selbst wenn Patienten bereits längere Zeit unter Verstopfung (Obstipation) litten.

 

Das Pulver Movicol wird mit einer genau definierten Wassermenge (125 ml) zu einer Lösung angerührt und getrunken. Diese definierte Menge Wasser behält das Präparat auch im Dickdarm bei und bewirkt, dass der dortige Stuhl aufgeweicht wird. Diese 125ml Wasser können also nicht zur täglichen Trinkmenge gerechnet werden, da sie im Darm gebunden und dann ausgeschieden werden. Jedoch kann jegliches darüber hinaus getrunkene oder zugeführte Wasser zur täglichen Trinkmenge gerechnet werden. Movicol wirkt unabhängig von der Aufnahme von Nahrungsmitteln.

 

Movicol hat eine lineare Dosis-Wirkung. Das bedeutet, dass die Dosierung die Stuhlkonsistenz steuern kann: je höher die Dosis, umso weicher wird die Stuhlkonsistenz. Movicol enthält Macrogol 3350 in iso-osmolarer Kombination mit den Elektrolyten Natriumchlorid, Kaliumchlorid und Natriumhydrogencarbonat. Durch die exakte Bilanzierung der Bestandteile besitzt die trinkbare Lösung eine Osmolarität von rund 295 mosmol/l. Dies entspricht dem osmotischen Verhältnis im menschlichen Plasma. Dies soll sicherstellen, dass die Elektrolyte, die gemeinsam mit Macrogol verabreicht werden, in unserem Körper keinen Nettogewinn oder Nettoverlust an Natrium, Kalium und Wasser provozieren.

 

Wichtiger Hinweis: Dieses Medizinprodukt ist ohne Verschreibung erhältlich. Um den bestmöglichen Behandlungserfolg zu erzielen, müssen Sie Movicol vorschriftsmäßig einnehmen. Fragen Sie Ihren Apotheker, wenn Sie einen Rat benötigen. Verschlimmern sich Ihre Beschwerden, tritt keine Besserung ein oder beeinträchtigen die Nebenwirkungen erheblich, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. Es können ernste Erkrankungen zugrunde liegen.

 

Anwendungsgebiete

Das Arzneimittel zählt zu den Laxantien (Abführmitteln). Das Pulver wird angewendet:

  • zur Behandlung von Verstopfung bei Erwachsenen, Jugendlichen und älteren Patienten. Nicht für Patienten jünger als 12 Jahre.
  • zur Verbesserung einer komfortablen Darmtätigkeit, selbst wenn Sie bereits länger unter Verstopfung gelitten haben.

 

Gegenanzeigen

Nehmen Sie dieses Präparat nicht ein, wenn Ihnen Ihr Arzt folgende Beschwerden mitgeteilt hat: Darmverengung, Darmverschluss, vorliegenden Darmdurchbruch (Perforation), schwere entzündliche Darmerkrankungen wie z.B. Colitis ulcerosa, Morbus Crohn oder toxisches Megakolon. Nehmen Sie das Produkt nicht ein, wenn eine Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe oder einen der sonstigen Bestandteile vorliegt.

 

Warnhinweise

Movicol beinhaltet pro Beutel 186,87 mg Natrium (blutdruckfördernder Bestandteil von Kochsalz). Dies entspricht 9,3 Prozent der empfohlenen Natriumaufnahme pro Tag bei Erwachsenen. Reden Sie mit Ihrem Arzt, wenn Sie längere Zeit mehr als 3 Beutel täglich anwenden müssen, insbesondere unter kochsalzarmer Diät. Für Patienten mit Niereninsuffizienz ist keine Dosisanpassung erforderlich.

 

Wechselwirkungen

Die Wirksamkeit einiger Arzneimittel, wie beispielsweise Antiepileptika, kann während der Einnahme von Movicol verringert sein. Bitte informieren Sie Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie Arzneimittel einnehmen beziehungsweise vor kurzem eingenommen haben, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt.

 

Nebenwirkungen

Bei Auftreten einer schweren allergischen Reaktion (Schwierigkeiten beim Atmen oder Anschwellen von Gesicht, Lippen, Zunge oder im Hals- und Rachenbereich) kontaktieren Sie umgehend einen Arzt und beenden Sie die Einnahme. Weitere Nebenwirkungen: Allergische Reaktionen wie Hautausschlag, Juckreiz, Rötung der Haut oder Nesselsucht, geschwollene Hände, Füße oder Knöchel, Kopfschmerzen und erhöhte oder verminderte Kaliumkonzentrationen im Blut. Manchmal können Verdauungsstörungen, Bauchschmerzen, vermehrte Darmgeräusche, Blähungen, Übelkeit, Erbrechen, Reizungen des Darmausgangs oder zu Einnahmebeginn leichter Durchfall auftreten. Diese Nebenwirkungen bessern sich im Allgemeinen bei Dosisverringerung. Wenn Nebenwirkungen länger als ein paar Tage andauern, störend oder überraschend wirken, wenden Sie sich an Arzt oder Apotheker.

 

Dosierung

  • Eine Dosis von Movicol entspricht 1 Beutel. Gegen Verstopfung nehmen Sie entsprechend des Verstopfungsgrads 1- bis 3-mal täglich 1 Beutel ein. 
  • Wichtig: Verwenden Sie Movicol nicht, wenn die Beutel beschädigt wurden.
  • Öffnen Sie den Beutel und geben Sie den Inhalt in ein Glas. Fügen Sie etwa 125 ml Wasser hinzu. Rühren Sie, bis sich das Pulver vollständig gelöst hat (die Lösung klar oder leicht trüb ist). Nun können Sie die Lösung trinken.
  • Um einen gesunden Darm zu erhalten wird eine tägliche Trinkmenge von etwa 2 bis 2,5 Litern empfohlen. Sie können Movicol zu jeder Tageszeit und unabhängig von Mahlzeiten und Getränken einnehmen.
  • Behandlungsdauer: Üblicherweise nehmen Sie Movicol zirka 2 Wochen ein.
  • Wenn Sie Movicol über einen deutlich längeren Zeitraum einnehmen müssen, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt. Bei Erkrankungen wie z.B. Morbus Parkinson oder Multiple Sklerose oder bei stopfenden Medikamenten kann Ihr Arzt Ihnen Movicol über einen längeren Zeitraum empfehlen.
  • Langzeitbehandlung: Bei längerer Therapie beträgt die Dosis gewöhnlich 1 oder 2 Beutel pro Tag.
  • Es kann sein, dass Sie Durchfall bekommen, der Ihren Körper austrocknen kann. In diesem Fall beenden Sie die Einnahme von Movicol und trinken Sie genügend Flüssigkeit. Bei Unsicherheit einen Arzt konsultieren.
  • Vergessene Einnahme: Nehmen Sie die vergessene Dosis Movicol ein, sobald Sie sich daran erinnern.

 

Schwangerschaft und Stillzeit

In der Schwangerschaft und während Stillzeit kann Movicol eingenommen werden. Wenn Sie schwanger sind, schwanger werden möchten oder stillen, fragen Sie vor der Einnahme des Präparats unbedingt Ihren Arzt um Rat.

 

Verkehrs- und Fahrtüchtigkeit

Ihre Verkehrstüchtigkeit oder Fähigkeit, eine Maschine zu bedienen oder fahren wird durch Movicol nicht beeinträchtigt.

 

Haltbarkeit und Lagerung

  • Außer Reichweite von Kindern aufbewahren.
  • Nicht über 25 °C lagern.
  • Wenn Sie Movicol in Wasser gelöst haben und es nicht umgehend trinken, bewahren Sie das Getränk geschlossen im Kühlschrank bei 2-8 °C auf.
  • Entsorgen Sie die nicht getrunkene Lösung innerhalb von 24 Stunden.

Informationen zuletzt aktualisiert am: 12.10.2020

Autor: Maria Köpf

Frau Maria Köpf ist seit 2018 als freie Autorin für apomio tätig. Sie ist ausgebildete Pharmazeutisch-technische Assistentin und absolvierte ein Germanistik- und Judaistik-Studium an der FU Berlin. Inzwischen arbeitet Maria Köpf seit mehreren Jahren als freie Journalistin in den Bereichen Gesundheit, Medizin, Naturheilkunde und Ernährung. Mehr von ihr zu lesen: www.mariakoepf.com.

Quellen:

Gebrauchsinformation (Beipackzettel) des Vertreibers: Stand 05/2019

E-Mail-Korrespondenz mit Norgine am 26.08.2020

Pharmazeutisches Unternehmen: Norgine GmbH, Im Westpark 14, 35435 Wettenberg, Tel. 0641 / 98 497 0, www.norgine.de, E-mail: [email protected]

Pflichtangaben zu MOVICOL Pulver

***

Indikation

Kontraindikation

Dosierung

Patientenhinweise

Schwangerschaft

Ihre Frage zu MOVICOL Pulver direkt an einen Apotheker stellen

help

Erfahrungsberichte zu MOVICOL Pulver

4.1 von 5 Sternen
Produktbewertung vom 26.06.2010
Produktbewertungen

Movicol ist relativ teuer, das stimmt. Ich komme damit aber einfach besser klar, das habe ich ausprobiert, schließlich werfe ich auch nicht das Geld zum Fenster raus. Auf Movicol kann ich mich immer verlassen, und ich brauche es relativ oft. Weil es aber auch noch Elektrolyte enthält, ist es nicht so schädlich wie manch anderes Abführmittel. Erwähnen möchte ich noch, dass viel trinken sehr wichtig ist, bei Verstopfung überhaupt und auch, wenn man Abführmittel nimmt.

Produktbewertung vom 22.06.2010
Produktbewertungen

Also Macrogol was wohl derselbe Wirkstoff ist, kostet quasi die Hälfte, von Hexal. Warum soll ich dann Movicol nehmen? Ist da was Besonderes drin?

Produktbewertung vom 13.03.2009
Produktbewertungen

Movicol ist ein gut wirkendes Mittel gegen Verstopfung. Bei uns in der Pflege wird Movicol sehr häufig verwendet, denn viele Patienten haben entweder bedingt durch ihre Medikamente oder auch weil sie nicht mehr sehr viel laufen können mit Verstopfung Probleme. Es kommt auf die Schwere der Verstopfung an wie oft man einen Beutel trinken soll. Auf jeden Fall ist auch wichtig das der Patient genügend trinkt. Nach 2 Wochen einnahme, sollte man eine Pause machen, um dem Darm eine Chance zu geben auch selbstständig zu arbeiten. Wenn es die Folge von Nebenwirkungen ist, wie zum Beispiel bei Fentanylpflaster, kann man Movicol auch länger geben. Es sollten aber regelmäßige Kontrollen durch einen Arzt stattfinden. Wir machen für unsere Patienten gerne Sammelbestellungen übers Internet, denn gerade ältere Menschen brauchen viele Medikamente und müssen eh schon so viel dazu bezahlen. Sie freuen sich das sie so, so manchen Euro sparen können.

Produktbewertung vom 15.02.2009
Produktbewertungen

Ich hatte vor langer Zeit mal einen Darmpilz, den ich sehr schwer wieder los geworden bin. Seither leide ich unter Verstopfung, da mein Darm nicht mehr so aktiv arbeitet.
Besonders fällt es mir bei bestimmten Speisen auf, das ich dann sehr große Probleme habe. Ich nehme in solchen Fällen dann immer Movicol Beutel, die löse ich in einem Glas Wasser auf, und trinke es dann. Bei mir wirkt es sehr gut und auch schnell. Ich habe vorher schon einige andere Mittel ausprobiert, da hatte ich aber entweder das Problem, das sie nicht so gut angeschlagen haben, oder ich hatte Nebenwirkungen.
Mit den Beuteln von Movicol bin ich zufrieden, auch was die Verträglichkeit angeht.

Produktbewertung vom 20.01.2009
Produktbewertungen

Wer kennt das nicht kaum verreist man und kommt in ein fremdes Land hat man meistens gleich in den ersten Tagen Probleme mit der Verdauung, manche Leute reagieren mit Durchfall und andere mit Verstopfung. Ich gehöre dabei zu der zweiten Gruppe die sehr schnell zu ziemlich hartnäckigen Verstopfungen neigt. Nun habe ich schon verschiedene Abführmittel ausprobiert aber mein Favorit sind die Movicol Beutel. Ich kaufe mir immer die Großpackung und nehme dann einfach ein paar Beutel raus wenn ich verreise. Sie sind einfach in der Anwendung und auch geschmacklich eigentlich ziemlich neutral. Sie wirken auch nicht direkt so stark das man sich nach der Einnahme besser nicht zu weit von der Toilette entfernene sollte, sondern sie regen einfach nur schonend die Verdauung an. Natürlich ist es immer noch am Besten nichts zu nehmen aber wenn es gar nicht anders geht und ehe man sich unnötig rumquält bin ich der meinung kann man es ruhig ab und zu einnehmen solange es nicht zur Gewohnheit wird.

Produktbewertung vom 21.12.2008
Produktbewertungen

Weihnachten ist ja auch immer zwangsläufig ein Essmarathon. Da gerät die Verdauung gerne mal durcheinander. Wenn man die Verwandtschaft besucht, geht das Mittagessen gerne in Kaffee und Kuchen über und dann in´s Abendessen. Damit meine Verdauung das halbwegs durchsteht, nehme ich immer ein Beutelchen Movicol mit. Das löse ich mir in Wasser auf, schmeckt gut nach Zitrone, und am nächsten Morgen kann ich dann leicht auf Toilette gehen. Und nach ein paar Tagen hat man den ganzen Verwandtenstress auch schon überstanden.

Produktbewertung vom 14.11.2008
Produktbewertungen

Mein Darm ist sehr träge. Das mag daran liegen, dass ich den ganzen Tag im Büro sitze und nur sehr wenig Bewegung bekomme. Das Kantinenessen trägt wahrscheinlich auch seinen Teil dazu bei. Wenn´s mal wieder ganz schlimm ist mit meiner Verstopfung, trinke ich morgens ein Glas Wasser mit Movicol. Das Medikament wirkt recht schnell und sehr schonend schon nach wenigen Stunden. Ich nehme es täglich. Bis jetzt habe ich keine Nebenwirkungen feststellen können.

Ihre Erfahrungen mit MOVICOL Pulver

help
help
help
help

Beiträge die Sie interessieren könnten