Ihr Preisvergleich für Medikamente, Arzneimittel und Gesundheitsprodukte
Abbildung nicht verbindlich

BUSCOPAN (50 Stück) im Preisvergleich

Produktbewertungen für BUSCOPAN
(1 Bewertungen)
EurimPharm Arzneimittel GmbH
Leider sind keine Angebote verfügbar die alle Bedingungen erfüllen.

Das gewünschte Produkte wird derzeit von keinem Shop
bei apomio.de angeboten.

Produktinformationen zu BUSCOPAN

Allgemeine Informationen zum Arzneimittel ***

EurimPharm Arzneimittel GmbH PZN: 2544566 (rezeptfrei) Ueberzogene Tabletten, 50 Stück Reimport 5,00 € Zuzahlung für Versicherte gesetzl. Krankenvers.

Allgemeine Anwendungshinweise

****
Anwendungsgebiete: Reizdarm, Magenbeschwerden, Völlegefühl, Übelkeit, Krämpfe, Regelschmerzen
Buscopan wird bei krampfartigen Bauchschmerzen z.B.: beim Reizdarmsyndrom aber auch bei Regelschmerzen angewendet. Die Dragees enthalten den Wirkstoff Butylscopolamin. Der Wirkstoff Butylscopolaminiumbromid wirkt krampflösend auf die glatte Muskulatur und lindert die Beschwerden schnell und langanhaltend. Auch Bauchkrämpfe, Übelkeit oder Völlegefühle mit Krämpfen lassen sich damit gut behandeln. Die Buscopan Dragees helfen bei Magenkrämpfen, Blähungen, Darmbeschwerden und Koliken.

Pflichtangaben zu BUSCOPAN

***

Indikation

Kontraindikation

Dosierung

Patientenhinweise

Schwangerschaft

Erfahrungsberichte zu BUSCOPAN

Produktbewertungen für BUSCOPAN
(1 Bewertungen)
5 von 5 Sternen
Produktbewertung vom 26.02.2010
Produktbewertungen

Buscopan Dragees sind die einzigen Tabletten, die mir bei meinen Regelschmerzen gut und schnell helfen. Ohne dieses Medikament könnte ich sicher jeden Monat 1-2 Tage nicht arbeiten. Nebenwirkungen habe ich keine, auch keine Müdigkeit.

Ihre Erfahrungen mit BUSCOPAN

help
help
help
help

Beiträge die Sie interessieren könnten

Migräne: Gewitter im Kopf | apomio Gesundheitsblog

Migräne: Gewitter im Kopf

Der Kopf hämmert unerträglich, jede Bewegung schmerzt, Geräusche und Gerüche führen zu Übelkeit und sogar zum Erbrechen – etwa 10 bis 15 Prozent der Deutschen leiden an Migräne. Oftmals wird diese allerdings nicht als ernsthafte Krankheit erkannt und mit „gewöhnlichen“ Kopfschmerzen gleichgesetzt. Dabei ist es eine ernstzunehmende, ...

––– Weiter lesen