Ihr Preisvergleich für Medikamente, Arzneimittel und Gesundheitsprodukte
Abbildung nicht verbindlich

VENOSTASIN RETARD (200 Stück) im Preisvergleich

Klinge Pharma GmbH
Zum Shop
ab 56,13 € **
Preis bisher: 102,34 € Sie sparen 45%*
Filter anpassen
APONEO – Mehr als Apotheke
Shopbewertungen für APONEO – Mehr als Apotheke (421)
Details anzeigen
56,13 € Zum Shop versandkostenfrei Gesamtkosten 56,13 € Günstigster Gesamtpreis
Juvalis
Shopbewertungen für Juvalis (401)
Details anzeigen
56,73 € Zum Shop 4,99 € Versand Gesamtkosten 61,72 €
Deutsche Internet Apotheke
Shopbewertungen für Deutsche Internet Apotheke (26)
Details anzeigen
56,74 € Zum Shop versandkostenfrei Gesamtkosten 56,74 €
medpex
Shopbewertungen für medpex (477)
Details anzeigen
57,90 € Zum Shop versandkostenfrei Gesamtkosten 57,90 €
Apolux Versandapotheke
Shopbewertungen für Apolux Versandapotheke (385)
Details anzeigen
57,93 € Zum Shop versandkostenfrei Gesamtkosten 57,93 €
apoin l Die Versandapotheke
Shopbewertungen für apoin l Die Versandapotheke (28)
Details anzeigen
57,97 € Zum Shop 4,75 € Versand Gesamtkosten 62,72 €
pharmeo.de - Ihre persönliche Hausapotheke
Shopbewertungen für pharmeo.de - Ihre persönliche Hausapotheke (521)
Details anzeigen
59,57 € Zum Shop versandkostenfrei Gesamtkosten 59,57 €
Bodfeld Apotheke
Shopbewertungen für Bodfeld Apotheke (398)
Details anzeigen
59,87 € Zum Shop versandkostenfrei Gesamtkosten 59,87 €
Mehr Shops anzeigen

Kunden kauften auch

VENOSIN retard Hartkapseln im Preisvergleich VENOSIN retard Hartkapseln 100 Stück *** Orifarm GmbH Bewertung VENOSIN retard Hartkapseln ab 28,06 € ** 33%*
Venostasin retard im Preisvergleich Venostasin retard 100 Stück *** EurimPharm Arzneimittel GmbH Bewertung Venostasin retard ab 30,03 € ** 37%*
Papaya im Preisvergleich Papaya 60 Stück *** Espara GmbH Bewertung Papaya ab 10,08 € ** 38%*
Venostasin retard 50mg im Preisvergleich Venostasin retard 50mg 50 Stück *** EMRA-MED Arzneimittel GmbH Bewertung Venostasin retard 50mg ab 15,99 € ** 37%*
PAPULEX Gel im Preisvergleich PAPULEX Gel 40 ml *** Alliance Pharmaceuticals GmbH Bewertung PAPULEX Gel ab 11,89 € ** 26%*

Produktinformationen zu VENOSTASIN RETARD

Allgemeine Informationen zum Arzneimittel ***

Klinge Pharma GmbH PZN: 2181767 (rezeptfrei) Retard-Kapseln, 200 Stück Naturarznei

Allgemeine Anwendungshinweise

****
Anwendungsgebiete: Venenbeschwerden, Schwellungen, schwere Beine, Thrombose
Venostasin Retard erhalten ein Extrakt aus den Samen der Rosskastanie. Die Kapseln werden bei Fuß- und Beingeschwüren, Hämorrhoiden, Krampfadern, Schwellungen und Entzündungen nach Verletzungen und Operationen und Thrombose eingesetzt. Der Extrakt wirkt durch sein enthaltenes Saponingemisch leicht krampflösend und entzündungshemmend. Die Venen werden abgedichtet und stabilisiert, dadurch werden Wasseransammlungen im Gewebe verhindert. Venostasin Retard lindert Beschwerden die durch eine Venenschwäche ausgelöst werden.

Pflichtangaben zu VENOSTASIN RETARD

***

Indikation

Kontraindikation

Dosierung

Patientenhinweise

Schwangerschaft

Ihre Frage zu VENOSTASIN RETARD direkt an einen Apotheker stellen

help

Erfahrungsberichte zu VENOSTASIN RETARD

(8 Bewertungen)
3.8 von 5 Sternen
Produktbewertung vom 26.07.2010
Produktbewertungen

Offenbar habe ich ein grundsätzliches Problem mit den Venen, neuerdings kommen zu den Krampfadern noch Hämorrhoiden dazu. Bisher ist noch nichts Operatives passiert, ich komme gut zurecht mit Venostasin und bei Bedarf einer lokalen Salbe für die Hämorrhoiden. Die Tabletten sind sehr empfehlenswert, rein natürlich und bessern deutlich den venösen Blutfluss. Dadurch werden auch die entsprechenden Beschwerden wie Druck und Schwellungen gelindert.

Produktbewertung vom 07.07.2010
Produktbewertungen

Mit einer Venenschwäche ist man mit Venostasin retard gut beraten. Vor allem die Schwellungen sind deutlich besser. Dauereinnahme ist empfehlenswert.

Produktbewertung vom 31.05.2009
Produktbewertungen

Eine Hämorrhoidenverödung möchte ich nicht unbedingt noch einmal erleben. Es ist zwar auszuhalten, aber doch ziemlich schmerzhaft und auf jeden Fall unangenehm. Bei mir war es aber nötig, hatte zu lange gewartet und nichts dagegen unternommen. Der Arzt hat mir erklärt, dass Hämorrhoiden durch einen Venenschwäche entstehen, genau wie Krampfadern an den Beinen. Deshalb nehme ich jetzt ein pflanzliches Medikament, das die Venen stärkt und so ein erneutes Auftreten der Hämorrhoiden verhindert. Das Mittel heißt Venostasin Retard, und ich habe es mir über das Internet besorgt, da konnte ich in Ruhe darüber nachlesen und mir den billigsten Anbieter aussuchen. Ich verdiene als Friseurin ja keine Reichtümer und bin froh, wenn ich wo was sparen kann.

Produktbewertung vom 10.03.2009
Produktbewertungen

Bedingt durch die Einnahme starker Medikamente bekam mein Onkel als Nebenwirkung dicke Beine. Leider konnten die starken Medikamente nicht abgesetzt werden und so musste eine Alternative überlegt werden, wie dem abzuhelfen ist, denn die Beine juckten und schmerzten und waren so eine große Belastung für meinen Onkel. Sein Arzt riet ihm schließlich zu Venostasin Retard, dieses Mittel enthält einen Trockenextrakt der Roßkastanie. Die Roßkastanie wirkt abschwellend, so dass die Blutzirkulation wieder besser funktionieren kann. Venostasin Retard haben meinem Onkel die Beschwerden sehr gelindert.

Produktbewertung vom 18.02.2009
Produktbewertungen

ich habe schon in jungen Jahren gekellnert um mir Geld zu verdienen. Durch die jahrelange Arbeit,dem Stehen und dem schweren tragen haben meine Venen gelitten.
Neben den unschönen Besenreissern habe ich oft schmerzende Beine. Jetzt habe ich mich endlich dazu entschlossen etwas dagegen zu tun. Neben den Stützstrümpfen im Beruf nehme ich regelmäßig Venostasin retard ein. Durch die bessere Durchblutung der Beine haben sich auch die Wadenkrämpfe gebessert. Darüber bin ich sehr froh. Ich nehme Venostasin seit 3 Monaten mit sehr gutem Erfolg.

Produktbewertung vom 29.01.2009
Produktbewertungen

Vor ein paar Monaten bemerkte ich das sich an meinen Beinen Besenreisser gebildet haben. Bedingt durch meinen Beruf habe ich eigentlich schon immer abends schwere und schmerzende Beine gehabt. Auch mit Wassereinlagerungen hatte ich es eigentlich schon immer zu tun. Bisher hat mich das alles aber eigentlich weniger interessiert ich habe immer gedacht so schlimm ist das ja nicht. Nur nachdem jetzt auch noch die Besenreisser dazu gekommen sind habe ich mir doch Gedanken darüber gemacht. Meine Mutter hat sehr viele Krampfadern und soweit möchte ich es eigentlich nicht kommen lassen. Ich habe sie also gefragt was sie dagegen einnimmt und sie sagte mit Venostasin Retard hätte sie eigentlich die besten Erfahrungen gemacht. Also nehme ich diese jetzt auch und auch ich kann eigentlich nichts negatives sagen. ich vertrage die Kapseln sehr gut und auch meine Besenreisser sind deutlich weniger geworden.

Produktbewertung vom 19.01.2009
Produktbewertungen

Voriges Jahr wurden die Krampfadern in meinen Beinen verödet. Sie taten sehr weh. Danach ließen die Beschwerden nach. Um diese Prozedur nicht erneut durchmachen zu müssen, nehme ich seit der Zeit Venostasin retard Kapseln. Der Rosskastanienextrakt stärkt die Venenwände und lässt das Blut besser fließen. Ich nehme morgens und abends eine Kapsel und habe seitdem keine Beschwerden mehr, obwohl ich den ganzen Tag auf den Beinen bin.

Produktbewertung vom 21.12.2008
Produktbewertungen

Schon seit Jahren neige ich zu Krampfadern. Sie sind unangenehm anzuschauen und schmerzen auch. Besonders nach längerem Stehen fühlen sich meine Beine wie Blei an. Meine Arbeitskollegin empfahl mir aus ihrer guten Erfahrung her Venostasin Retard Kapseln mit Rosskastanienextrakt. Sie lassen die Beine abschwellen und fördern den schnelleren Bluttransport aus den Beinen. Ich habe eine Zeitlang die Kapseln lt. Beipackzettel vor den Mahlzeiten genommen, doch davon wurde mir etwas schlecht. Seitdem ich sie zu den Mahlzeiten oder kurz danach nehme, ist es gut. Die Schmerzen haben schon deutlich nachgelassen.

Ihre Erfahrungen mit VENOSTASIN RETARD

help
help
help
help

Beiträge die Sie interessieren könnten

Migräne: Gewitter im Kopf | apomio Gesundheitsblog

Migräne: Gewitter im Kopf

Der Kopf hämmert unerträglich, jede Bewegung schmerzt, Geräusche und Gerüche führen zu Übelkeit und sogar zum Erbrechen – etwa 10 bis 15 Prozent der Deutschen leiden an Migräne. Oftmals wird diese allerdings nicht als ernsthafte Krankheit erkannt und mit „gewöhnlichen“ Kopfschmerzen gleichgesetzt. Dabei ist es eine ernstzunehmende, ...

––– Weiter lesen