Ihr Preisvergleich für Apotheken-Produkte
BROMELAIN POS im Preisvergleich BROMELAIN POS 30 Stück URSAPHARM Arzneimittel GmbH
Bewertung BROMELAIN POS
ab 10,10 € 40%*
Bromelain 1200 gdu/g im Preisvergleich Bromelain 1200 gdu/g 60 Stück Apotheken Marketingpartner AG
Bewertung Bromelain 1200 gdu/g
ab 11,24 € 13%*
Bromelain 500 mg im Preisvergleich Bromelain 500 mg 60 Stück APOZEN VERTRIEBS GmbH
Bewertung Bromelain 500 mg
ab 14,08 € 43%*
Alle anzeigen
Ibu 400 akut - 1A-Pharma im Preisvergleich Ibu 400 akut - 1A-Pharma 30 Stück 1 A Pharma GmbH
Bewertung Ibu 400 akut - 1A-Pharma
ab 2,09 € 64%*
Ibu 400 akut - 1A-Pharma im Preisvergleich Ibu 400 akut - 1A-Pharma 10 Stück 1 A Pharma GmbH
Bewertung Ibu 400 akut - 1A-Pharma
ab 0,85 € 65%*
Ibu 400 akut - 1A-Pharma im Preisvergleich Ibu 400 akut - 1A-Pharma 20 Stück 1 A Pharma GmbH
Bewertung Ibu 400 akut - 1A-Pharma (3)
ab 1,18 € 68%*
Alle anzeigen
Keltican forte im Preisvergleich Keltican forte 20 Stück Trommsdorff GmbH & Co. KG
Bewertung Keltican forte (2)
ab 14,53 € 36%*
Keltican forte im Preisvergleich Keltican forte 40 Stück Trommsdorff GmbH & Co. KG
Bewertung Keltican forte (8)
ab 23,05 € 39%*
Alle anzeigen
Phlogenzym mono im Preisvergleich Phlogenzym mono 100 Stück MUCOS Pharma GmbH & Co. KG
Bewertung Phlogenzym mono
ab 39,63 € 33%*
Phlogenzym mono im Preisvergleich Phlogenzym mono 20 Stück MUCOS Pharma GmbH & Co. KG
Bewertung Phlogenzym mono
ab 9,39 € 42%*
Phlogenzym mono im Preisvergleich Phlogenzym mono 40 Stück MUCOS Pharma GmbH & Co. KG
Bewertung Phlogenzym mono
ab 15,96 € 40%*
Alle anzeigen
RETTERSPITZ AEUSSERLICH im Preisvergleich RETTERSPITZ AEUSSERLICH 350 ml RETTERSPITZ GmbH
Bewertung RETTERSPITZ AEUSSERLICH (2)
ab 7,47 € 41%*
RETTERSPITZ AEUSSERLICH im Preisvergleich RETTERSPITZ AEUSSERLICH 1 l RETTERSPITZ GmbH
Bewertung RETTERSPITZ AEUSSERLICH (5)
ab 14,63 € 41%*
RETTERSPITZ FLUESSIGSEIFE im Preisvergleich RETTERSPITZ FLUESSIGSEIFE 1 l RETTERSPITZ GmbH
Bewertung RETTERSPITZ FLUESSIGSEIFE
ab 27,12 € 11%*
Alle anzeigen
Wobenzym Plus im Preisvergleich Wobenzym Plus 200 Stück MUCOS Pharma GmbH & Co. KG
Bewertung Wobenzym Plus
ab 61,12 € 9%*
Wobenzym Plus im Preisvergleich Wobenzym Plus 100 Stück MUCOS Pharma GmbH & Co. KG
Bewertung Wobenzym Plus (1)
ab 33,26 € 10%*
Wobenzym plus im Preisvergleich Wobenzym plus 360 Stück MUCOS Pharma GmbH & Co. KG
Bewertung Wobenzym plus
ab 90,68 € 9%*
Alle anzeigen

Weitere Produkte in Entzündungen

74 Ergebnisse
LEGASED natur (5 ml)
Produktbewertungen für LEGASED natur
lege artis Pharma GmbH & Co.KG Entzündungen Aphthen, Entzündungen der Mundschleimhaut, Wundheilung, Zahnprobleme, Druckschutz PZN: 4406325 ab 10,96 €
Doc Ibuprofen Schmerzgel (100 g)
Produktbewertungen für Doc Ibuprofen Schmerzgel
HERMES Arzneimittel GmbH Entzündungen PZN: 5853368 ab 7,67 €
Enzym Ananas-Papaya Kapseln (60 Stück)
Produktbewertungen für Enzym Ananas-Papaya Kapseln
Avitale GmbH Entzündungen Verdauungsstörungen, Stoffwechselstörungen, Stoffwechselregulation PZN: 492233 ab 9,29 €
Doc Ibuprofen Schmerzgel (50 g)
Produktbewertungen für Doc Ibuprofen Schmerzgel
HERMES Arzneimittel GmbH Entzündungen PZN: 5853351 ab 4,34 €
Diclac Dolo 25mg überzogene Tabl. (20 Stück)
Produktbewertungen für Diclac Dolo 25mg überzogene Tabl.
Hexal AG Entzündungen Entzündungen, Schmerzen, Rückenschmerzen PZN: 1235521 ab 3,28 €
HEPATHROMBIN 60000 (150 g) Teofarma s.r.l. Entzündungen Venenbeschwerden, Schwellungen, Prellungen, Zerrungen, Blutergüsse, Ödeme PZN: 2068700 ab 10,49 €
VENOSTASIN RETARD (200 Stück) Klinge Pharma GmbH Entzündungen Venenbeschwerden, Schwellungen, schwere Beine, Thrombose PZN: 2181767 ab 50,90 €
HEPATHROMBIN 30000 (100 g)
Produktbewertungen für HEPATHROMBIN 30000
Teofarma s.r.l. Entzündungen PZN: 1556484 ab 4,83 €
Varicylum aktiv Pflegesalbe (100 g)
Produktbewertungen für Varicylum aktiv Pflegesalbe
Pharma Liebermann GmbH Entzündungen Muskelschmerzen, Hautpflege, Sportverletzungen PZN: 1833506 ab 8,15 €
Venen-Trainer (1 Stück)
Produktbewertungen für Venen-Trainer
Dr. WINKLER GmbH & Co. KG Entzündungen PZN: 2115598 ab 22,35 €
HEPATHROMBIN 60000 (100 g)
Produktbewertungen für HEPATHROMBIN 60000
Teofarma s.r.l. Entzündungen PZN: 2068692 ab 7,48 €
ICHTHOLAN 50% (25 g) Ichthyol-Gesellschaft Cordes Hermani & Co. (GmbH & Co.) KG Entzündungen Entzündungen, Hauterkrankungen, Akne, Furunkel, Abszess PZN: 1050129 ab 11,47 €
Venostasin retard 50mg (100 Stück)
Produktbewertungen für Venostasin retard 50mg
EMRA-MED Arzneimittel GmbH Entzündungen PZN: 7577116 ab 29,57 €
THROMBOPHOB 60000 (100 g)
Produktbewertungen für THROMBOPHOB 60000
NORDMARK Arzneimittel GmbH & Co.KG Entzündungen Venenbeschwerden, Schwellungen, Krampfadern, Ödeme, Thrombose PZN: 7685159 ab 6,07 €
DERMATODORON (50 ml)
Produktbewertungen für DERMATODORON
WELEDA AG Entzündungen PZN: 269713 ab 14,42 €
Diclac Dolo 25mg überzogene Tabl. (10 Stück)
Produktbewertungen für Diclac Dolo 25mg überzogene Tabl.
Hexal AG Entzündungen Schmerzen, Rückenschmerzen PZN: 5954827 ab 2,29 €
THROMBOCUTAN 30000 I.E. GEL N (100 g) axicorp Pharma GmbH Entzündungen Venenbeschwerden, Verletzungen, Schwellungen, Prellungen, Blutergüsse, Ödeme PZN: 3959329 ab 5,46 €
Hepa-Gel 30000 I.E. Lichtenstein (1000 g)
Produktbewertungen für Hepa-Gel 30000 I.E. Lichtenstein
Zentiva Pharma GmbH Entzündungen PZN: 4345279 ab 49,22 €

Wissenswertes zu Entzündungen

Eine Entzündung ist die natürliche Abwehrreaktion auf einen äußeren oder inneren Reiz. Der Körper macht mobil, um Fremdkörper und Krankheitserreger zu bekämpfen oder abgestorbenes Gewebe zu entsorgen.

Die klassischen Symptome wie Rötung und Schwellung sind zwar unangenehm, machen bei der Immunreaktion aber ihren Sinn. Kritisch wird es, wenn der Körper z.B. aufgrund geschwächter Abwehrkräfte nicht mehr alleine mit den Eindringlingen fertig wird und eine Ausbreitung der Entzündung verhindert werden muss. Dafür eignen sich synthetische Medikamente, die ihre Wirkstoffe zum Teil bei der Natur abgeschaut haben. Bekanntestes Beispiel ist die Salicylsäure (Aspirin & Co). Entzündungshemmende Medikamente aus der Naturheilkunde unterstützen sofort nach einer Verletzung die Selbstheilung des Körpers. Sie wirken auf natürliche Weise antiseptisch, immunstärkend, abschwellend und schmerzlindernd. Bei gravierenden akuten Infektionen muss sofort ein synthetisches Antibiotikum eingesetzt werden. Fraglich ist dagegen die Anwendung von Antibiotika und Kortison bei Alltagsverletzungen, da es bei häufiger Anwendung leicht zu Resistenzen kommen kann.

Welche Ursachen gibt es für Entzündungen?

Am häufigsten entsteht eine Entzündung durch Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten sowie ihre Ausscheidungsprodukte. Auch physikalische Reize wie Hitze, Kälte und Strahlung (UV-Licht) und chemische Substanzen (Säuren, Laugen, Gifte) können eine Entzündung hervorrufen. Mechanische Reize durch Druck, Reibung, Verletzungen (Prellungen, Blutergüsse) oder Fremdkörper können ebenso Ausgangspunkt einer Infektion sein. Auch allergieauslösende Substanzen, Stoffwechselprodukte, z.B. Harnsäurekristalle, und abgestorbenes Gewebe aktivieren einen Entzündungsprozess.

Was passiert bei einer Entzündung?

Durch Gewebshormone wie Prostaglandine und andere Botenstoffe kommt es zu einer verstärkten Durchblutung. Immunzellen gelangen so schneller an ihren Wirkungsort und können besser mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt werden. Die Gefäße werden durchlässiger. Die Abwehrzellen und Flüssigkeit gelangen in das umliegende Gewebe, so dass es anschwillt. Die Immunzellen bekämpfen und vertilgen die Fremdkörper. Die Flüssigkeit trägt zur Verdünnung der Krankheitserreger und ihrer Giftstoffe bei. Fibrin, eine Art „Klebstoff“ für die Blutgerinnung verringert die Beweglichkeit der Krankheitserreger und verhindert so ihre weitere Verteilung im Gewebe. Schmerz entsteht durch den Druck auf Nervenendigungen und wird zusätzlich durch Botenstoffe ausgelöst. Sinn ist, den entzündeten Körperteil ruhig zu halten, damit er sich schneller regenerieren kann. Eine Entzündung zeigt, dass der Körper sich aktiv gegen Fremdkörper und Keime wehrt und vor ihrer schädigenden Wirkung schützen will.

Welche Symptome zeigen sich bei einer Entzündung?

Durch die verstärkte Durchblutung kommt es zur Rötung und Überwärmung der Infektionsstelle. Die Durchlässigkeit der Gefäße und die Bewegung von Immunzellen und Flüssigkeit ins Gewebe haben eine Schwellung zur Folge. Sie drückt auf das Nervengewebe und löst zusammen mit Botenstoffen einen Schmerz aus. Neben diesem lokalen Entzündungsgeschehen, das oft eine Funktionseinschränkung nach sich zieht, können bei schweren Infektionen Allgemeinsymptome wie Fieber, Nachtschweiß und ein Krankheitsgefühl auftreten.

Wie wird eine Entzündung mit synthetischen Wirkstoffen behandelt?  

Eigentlich ist die Entzündung schon die Selbstbehandlung des Körpers. Wächst sie sich bei schwachem Immunsystem jedoch aus, muss mit Medikamenten entgegengewirkt werden. Effektiv und bewährt sind Präparate mit Acetylsalicylsäure, Ibuprofen, Diclofenac und Paracetamol. Sie wirken entzündungshemmend, fiebersenkend und schmerzlindernd. Bituminosulfonate (Ichtholan) sind besonders wirksam bei Entzündungen von Muskeln, Gelenken und der Haut. Salben mit dem Wirkstoff „ziehen“ bei Akne und Furunkeln den Eiter an die Hautoberfläche. Sie hemmen die Entzündung und werden auch bei Rosacea eingesetzt. Nystatin und Clotrimazol wirken gegen Pilzentzündungen. Hexetidin und Chlorhexidin töten Keime auf der Mundschleimhaut ab. Sie werden prophylaktisch z.B. nach Zahnfleischbehandlungen oder Zahn-OPs angewendet. Präparate mit Heparin verringern die Schwellung bei Prellungen und Blutergüssen. Sie kommen aufgrund ihrer blutgerinnungshemmenden Wirkung auch gegen oberflächliche Venenentzündungen zum Einsatz.

Welche natürlichen Substanzen helfen bei Entzündungen?

Calendula zur Wundheilung als Tinktur und Salbe und Arnika für stumpfe Traumen und gegen den Schmerz als Salbe und homöopathisch zur inneren Anwendung gehören in jede Hausapotheke. Dasselbe gilt für den wundheilenden, blut- und schmerzstillenden Beinwell bei Verletzungen und Prellungen von Knochen sowie Schwellungen von Muskeln und Gelenken. Die Teufelskralle, ebenfalls entzündungshemmend und leicht schmerzlindernd, ist geeignet bei entzündlichen Gelenkerkrankungen.

Kamille hemmt Entzündungen, entkrampft und beruhigt. Kamillen-Tee und noch effektiver -Extrakt (Kamillosan) bekämpft innerlich und äußerlich Entzündungen. Im Mund- und Rachen-Raum helfen auf natürliche Weise neben der Kamille Myrrhentinktur, Ratanhia, Nelke, Salbei und Thymian (Salviathymol). Thymianöl ist ein Allroundtalent zur inneren und äußeren Anwendung bei entzündlichen Prozessen (Retterspitz). Es wirkt auch wie Spitzwegerich, Malve und Isländisch Moos bei Entzündungen des Atemtrakts. Bei Bronchitis hat sich auch Umckaloabo bewährt. Zur äußerlichen Anwendung eignet sich Eukalyptus zum Einreiben, als Inhalation und mit Latschenkiefer als Badezusatz. Bei Blasen- und Atemwegsentzündungen wirken Meerrettich und Kapuzinerkresse (Angocin) und Bärentraube antibiotisch. Unterstützend sind Preiselbeer- und Cranberry-Saft und –Präparate zu empfehlen.

Weidenrinde und Pappelknospen stellen die natürliche Form von Aspirin dar. Bittersüßstängel und Brennnesselkraut wirken ebenfalls gegen Infektionen. Die Ballonrebe (Cardiospermum) als Salbe kann bei entzündlichen und allergischen Hauterkrankungen sehr hilfreich sein. Gerbstoffhaltige Pflanzen wie Eichenrinde, Odermennig und Zaubernuss (Hamamelis) desinfizieren und verschließen die Haut. Auch das stark antiseptische Teebaumöl hilft gegen Entzündungen, vor allem der Haut, bei Nagelpilz und Warzen. Zinksalbe trocknet aus und wirkt antiseptisch. Präparate mit indischem Weihrauch (H15) wirken vor allem chronischen Entzündungen wie Polyarthritis und innerlich Darmentzündungen entgegen. Auch Propolis-Produkte der Biene üben nachweislich eine stark entzündungshemmende Wirkung aus.

Die Enzyme Bromelain aus der Ananas und Papain aus der Papaya sowie das Flavonoid Rutosid aus Buchweizenkraut wirken entzündungshemmend, stärken das Immunsystem und vermindern die Wassereinlagerungen im Gewebe. Rutosid dichtet die Blutgefäße ab. Die Wirkstoffe finden ihre Anwendung bei Prellungen, Verstauchungen und entzündlichen Verstopfungen der Blutgefäße (Thrombophlebitis). Gegen Schwellungen durch entzündliche Prozesse der Venen, auch bei Hämorrhoiden, haben sich zudem Rosskastanie, Mäusedorn und Rotes Weinlaubextrakt bewährt. Entzündliche Prozesse der Prostata werden mit Sägepalmfrüchten und Brennnesselwurzel bekämpft.

Weitere Unterstützungen bei Entzündungen

Wichtig ist die Stärkung des Immunsystems. Am besten schon vorbeugend mit Sport an der frischen Luft, Sauna, Wechselduschen und einer Ernährung mit viel Vitamin A, C und E als Antioxidantien und zur Aktivierung des Immunsystems. Auch Omega-3-Fettsäuren in fettreichem Fisch, Lein-, Raps- und Walnussöl wirken antioxidativ und gegen Entzündungen. Brokkoli, Zwiebeln, Braunalgen und alle dunklen Beeren bekämpfen entzündliche Prozesse. Wasser mit frisch gepresster Zitrone, frisch geriebenem Ingwer und etwas Honig stellt ein ideales Getränk dar. Kurkuma und frischer Knoblauch sind die besten Gewürze. Magnesium, Zink und Selen sind wichtige Mineralstoffe zur Stärkung des Immunsystems.