Ihr Preisvergleich für Apotheken-Produkte
Abbildung nicht verbindlich

Preisvergleich TAUMEA Tabletten (80 Stück)

Produktbewertungen für TAUMEA Tabletten
PharmaSGP GmbH
Taumea
PZN: 11222270 (rezeptfrei)
UVP: 26,24 € Sie sparen 26%*
ab 19,36 € ** Zum günstigsten Shop
Filter anpassen
19,36 € 3,95 € Versand Versand frei ab 59,00 € Grundpreis: 24,20 € je 100 Stück Gesamtkosten 23,31 €
Apolux Versandapotheke
Shopbewertungen für Apolux Versandapotheke (210)
weitere informationen
19,38 € 3,95 € Versand Versand frei ab 69,00 € Grundpreis: 24,23 € je 100 Stück Gesamtkosten 23,33 €
eurapon.de
Shopbewertungen für eurapon.de (1310)
weitere informationen
19,40 € 3,95 € Versand Versand frei ab 40,00 € Grundpreis: 24,25 € je 100 Stück Gesamtkosten 23,35 €
APONS Apotheke für Mensch & Tier
Shopbewertungen für APONS Apotheke für Mensch & Tier (57)
weitere informationen
19,41 € 4,50 € Versand Versandkosten immer Grundpreis: 24,26 € je 100 Stück Gesamtkosten 23,91 €
DocMorris
Shopbewertungen für DocMorris (3350)
weitere informationen
19,67 € versandkostenfrei Versand frei ab 19,00 € Grundpreis: 24,59 € je 100 Stück Gesamtkosten 19,67 € Günstigster Gesamtpreis
19,69 € 3,95 € Versand Versand frei ab 50,00 € Grundpreis: 24,61 € je 100 Stück Gesamtkosten 23,64 €
19,69 € 3,98 € Versand Versand frei ab 70,00 € Grundpreis: 24,61 € je 100 Stück Gesamtkosten 23,67 €
123pillen.de
Shopbewertungen für 123pillen.de (2)
weitere informationen
19,90 € 3,95 € Versand Versand frei ab 50,00 € Grundpreis: 24,88 € je 100 Stück Gesamtkosten 23,85 €
Mehr Shops anzeigen

Andere Packungsgrößen

TAUMEA Tabletten im Preisvergleich TAUMEA Tabletten 40 Stück *** PharmaSGP GmbH
Bewertung TAUMEA Tabletten
ab 11,66 € ** 25%*

Produktinformationen zu TAUMEA Tabletten

Allgemeine Informationen zum Arzneimittel

***
PharmaSGP GmbH PZN: 11222270 (rezeptfrei) Tabletten, 80 Stück Homöopathikum

Allgemeine Anwendungshinweise

****
Anwendungsgebiete: Schwindel

Wa sindTaumea Tabletten?

Taumea ist ein zugelassenes homöopathisches Arzneimittel zur Behandlung von Schwindel und damit einhergehenden Beschwerden. Bei Schwindel (medizinische Bezeichnung Vertigo) handelt es sich um ein gestörtes Gefühl des Gleichgewichts bzw. der räumlichen Orientierung, das zu einer verzerrten Wahrnehmung des Umfeldes und einer scheinbaren Bewegung zwischen der betroffenen Person und seiner Umgebung führt.

 

Von Schwindelbeschwerden unterschiedlicher Art und Ursache sind allein in Deutschland rund 30 Prozent aller Menschen betroffen; damit kann Schwindel als Volksleiden bezeichnet werden. Auch wenn Schwindel in vielen Fällen eher harmloser Natur ist, stellt er doch meist eine schwere Belastung dar, die die Lebensqualität erheblich einschränken kann. Denn zu den eigentlichen Schwindelgefühlen stellen sich häufig Übelkeit, Kopfschmerzen, Benommenheit und Angst ein. Vor allem wenn die Beschwerden chronisch werden, kann das normale Alltagsleben kaum aufrechterhalten werden.

 

Die häufigsten Formen von Schwindel sind Dreh-, Schwank- oder Liftschwindel. Beim Drehschwindel bewegt sich der gesamte Raum ringsum wie nach einer Fahrt mit einem schnellen Karussell. Schwankschwindel erzeugt das Gefühl, wie auf einem Schiff mit starkem Seegang zu sein. Der Liftschwindel fühlt sich an, als ob man schnell mit dem Aufzug auf oder ab fährt. Bei Schwank- und Liftschwindel kommt oft noch eine starke Unsicherheit beim Gehen hinzu.

 

Taumea Tabletten können – ebenso wie die Taumea Tropfen – Schwindelbeschwerden effektiv entgegenwirken. Sie sind rezeptfrei in der Apotheke erhältlich; wegen ihrer rein pflanzlichen Inhaltsstoffe und der ausgezeichneten Verträglichkeit eignen sie sich sehr gut zur Eigenbehandlung von akuten und chronischen Schwindelzuständen.

 

Wirkstoffe und Wirkweise

Taumea Tabletten enthalten einen Komplex aus zwei homöopathischen Arzneien, die aus den Pflanzen Scheinmyrte (Anamirta cocculus) und Gelber Jasmin (Gelsemium sempervirens) gewonnen wurden und in den Potenzen D4 und D5 aufbereitet wurden. Während die Scheinmyrte vor allem dem Schwindel selbst entgegenwirkt, bekämpft Gelber Jasmin die quälenden Begleiterscheinungen des Schwindels wie Kopfschmerzen, Benommenheit und Angstgefühle. Die aus Asien stammende Scheinmyrte und ihre im Stamm, den Wurzeln und den Samen enthaltenen psychoaktiven Stoffe wurden bereits im Mittelalter vor allem von Seeleuten gegen Schwindelgefühle verwendet. Der Wirkstoff des Gelben Jasmins, einer in Nordamerika beheimateten Kletterpflanze, wird aus der Wurzel gewonnen. Auch er bewährt sich bereits seit Jahrhunderten bei Beschwerden des Nervensystems wie Konzentrationsschwäche, Kopfschmerzen, Benommenheit und Angstgefühlen.

 

Somit können die beiden Arzneistoffe in ihrer speziellen Kombination nicht nur den Schwindel, sondern auch seine unangenehmen Begleiterscheinungen besonders wirksam bekämpfen.

 

Dosierung und Anwendung von Taumea Tabletten

Bei akuten Schwindelzuständen wird empfohlen, alle 30 bis 60 Minuten – maximal sechsmal täglich – je eine Tablette einzunehmen. Bei chronischen Beschwerden wird in der Regel dreimal täglich je eine Tablette eingenommen.

 

Wie bei der Einnahme aller homöopathischen Arzneimittel sollten auch zwischen der Einnahme von Taumea Tabletten und der Einnahme eines anderen Arzneimittels immer etwa 15 Minuten Pause liegen.  

 

Taumea Tabletten sollten kontinuierlich über längere Zeit eingenommen werden, um die Schwindelbeschwerden nachhaltig zu lindern und die Lebensqualität im Alltag wiederherzustellen.

 

Mögliche Neben- und Wechselwirkungen

Die in Taumea enthaltenen Arzneistoffe sind rein natürlich und daher im Allgemeinen sehr gut verträglich. Unerwünschte Nebenwirkungen sind ebenso wenig bekannt wie Wechselwirkungen mit anderen Mitteln.

 

Weitere wichtige Hinweise

Taumea Tabletten dürfen nicht eingenommen werden, wenn eine Überempfindlichkeit gegen einen der Inhaltsstoffe vorliegt. Auch für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren ist das Präparat nicht geeignet.

 

Schwangere und stillende Frauen sollten vor der Einnahme ihren Arzt befragen.

 

Wenn Schwindel und seine Nebenerscheinungen plötzlich und/oder über längere Zeit auftreten und die Ursache noch nicht bekannt ist, sollte in jedem Fall ein Arzt hinzugezogen werden. In manchen Fällen steckt hinter Schwindel eine ernstzunehmende Erkrankung, die eine ärztliche Behandlung erfordert.

 

Die Packungsbeilage muss vor der Einnahme genau gelesen und die Anwendungshinweise beachtet werden.

 

Werden Taumea Tabletten langfristig eingenommen, sollte hierüber der Arzt informiert werden.

Pflichtangaben zu TAUMEA Tabletten

***

Zusammensetzung

Ihre Erfahrungen mit TAUMEA Tabletten

help
help
help
help

Beiträge die Sie interessieren könnten

Die Huntington-Krankheit | apomio Gesundheitsblog

Die Huntington-Krankheit

Chorea Huntington, auch als Huntington-Krankheit bezeichnet und früher „der erbliche Veittanz“ genannt, ist eine sehr seltene, vererbbare Erkrankung des Gehirns. In Deutschland sind schätzungsweise 8000 Menschen betroffen. Der folgende Beitrag liefert Informationen über die Krankheit, dessen Ursache und Symptome sowie Krankheitsverlauf ...

––– Weiter lesen
Autismus: Das Asperger Syndrom | apomio Gesundheitsblog

Autismus: Das Asperger Syndrom

Autismus ist eine neurologische Entwicklungsstörung mit Rückzug in die eigene Vorstellungs- und Gedankenwelt und Isolation von der Umwelt – der Betroffene isoliert sich von seinen Mitmenschen und ist in seiner Entwicklung schwer beeinträchtigt. Welche Formen von Autismus gibt es? Wie lässt sich ein Autismus erkennen? Und gibt es ...

––– Weiter lesen