Ihr Preisvergleich für Apotheken-Produkte
Abbildung nicht verbindlich

Preisvergleich Sagrotan Handhygiene-Gel (50 ml)

Produktbewertungen für Sagrotan Handhygiene-Gel
Reckitt Benckiser Deutschland GmbH
Desinfektionsmittel für die Hände
PZN: 257319 (rezeptfrei)
UVP: 2,99 € Sie sparen 33%*
ab 1,98 € ** Zum günstigsten Shop
Filter anpassen
Biber-express.de
Shopbewertungen für Biber-express.de (60)
weitere informationen
1,98 € 2,95 € Versand Versandkosten immer Grundpreis: 0,40 € je 10 ml Gesamtkosten 4,93 € Günstigster Gesamtpreis

Produktinformationen zu Sagrotan Handhygiene-Gel

Allgemeine Informationen zum Arzneimittel

***
Reckitt Benckiser Deutschland GmbH PZN: 257319 (rezeptfrei) Gel, 50 ml

Allgemeine Anwendungshinweise

****
Anwendungsgebiete: Bakterien, Desinfektion, Handpflege, Hygiene
Sagrotan Handhygiene-Gel ist ein Kombiprodukt zum Waschen und Desinfizieren. Der desinfizierende Wirkstoff ist der Alkohol Ethanol. Dieser Stoff gehört zu den typischen Händedesinfektionsmitteln, die auch in Einreibepräparaten zur hygienischen Händedesinfektion in der Medizin verwendet werden. Ethanol ist wirksam gegen Bakterien, behüllte Viren und Pilze/Hefen, in dem er Lipide aus der Membran von Keimen herauslöst und Proteine koaguliert. Das Gel inaktiviert 99,9% aller Erreger. Sagrotan Handhygiene-Gel reduziert deutlich das Übertragungsrisiko von Keimen über die Hände. Das Gel wird ohne Wasser angewendet und eignet sich somit nicht nur für den medizinischen und häuslichen Bereich, sondern auch für unterwegs.

Pflichtangaben zu Sagrotan Handhygiene-Gel

***

Zusammensetzung

Ihre Erfahrungen mit Sagrotan Handhygiene-Gel

help
help
help
help

Beiträge die Sie interessieren könnten

Diabetes mellitus: Warnzeichen erkennen | apomio Gesundheitsblog

Diabetes mellitus: Warnzeichen erkennen

In der heutigen Wohlstandsgesellschaft erkranken immer mehr Menschen an Diabetes mellitus. Es ist eine weit verbreitete Stoffwechselerkrankung und kommt vor allem in Industrieländern vor. In den meisten Fällen wird der Körper durch zu viel ungesundes Essen, Bewegungsmangel und Übergewicht resistent gegen das Blutzuckerregelnde Insulin – ...

––– Weiter lesen