CROTAMITEX (40 G)

CROTAMITEX
-0%*
Abbildung nicht
verbindlich
kein Preis vorhanden
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Filter anzeigen Jetzt bewerten Produktdetails Andere Packungsgrößen
Keine der angebundenen Apotheken bietet das Produkt zur Zeit an.

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit CROTAMITEX (40 G)

Wirkung / Nebenwirkung / Ihre Beschreibung Beschreiben Sie die positive Wirkung oder unerwünschte Nebenwirkung, geben Sie Tipps und Anregungen zur richtigen Anwendung*:

Hinweise und Informationen zu CROTAMITEX (40 G)

Zusammensetzung

  • 100 mg Crotamiton


Hilfsstoffe

  • Benzyl alkohol
  • Citronensäure, wasserfrei
  • Glycerol monostearat
  • Isopropyl myristat
  • Methylcellulose
  • Natrium citrat 2-Wasser
  • Parfümöl Arnika (212924)
  • Polyoxyethylen (100) monostearat
  • Wasser, gereinigt

Produktbeschreibung
Das Crotamitex Gel kann unter anderem zur äußerlichen Behandlung von Krätze angewendet werden. Das Gel enthält den Wirkstoff Crotamiton. Die Krätze wird durch Milben hervorgerufen, welche in den obersten Hautschichten leben und dort auch ihre Eier ablegen. Die Erkrankung kann nur durch einen sehr engen Körperkontakt übertragen werden. Im Verlauf der Erkrankung kommt es zu einem sehr starken Juckreiz, welcher in der Regel besonders nachts sehr stark ausgeprägt ist. An dünnen Körperstellen können die unter der Haut liegenden Milbengänge mit dem bloßen Auge erkannt werden. Die Gänge schimmern in der Regel blassrosa bis bräunlich durch die Haut. Zu den typischen Hautstellen an denen sich Milben ansiedeln, gehören zum Beispiel die Achselhöhlen, die Brustwarzen, die Handgelenke oder die Genitalregion. Auf diesen Hautstellen sind dann Rötungen, Pappeln oder Knötchen zu sehen. Das Crotamitex Gel sollte genau auf die betroffenen Hautstellen aufgetragen werden. Beim ersten Befall mit den Milben kann es über Wochen zu keinerlei Beschwerden kommen. Zum ersten starken Juckreiz kommt es in der Regel nach ungefähr vier Wochen. Teilweise ist ein Befall mit Milben auch für einen Arzt nicht leicht zu erkennen, da es noch viele andere Gründe für einen starken Juckreiz geben kann. Die Milben ernähren sich von Hautpartikeln. Der Körper versucht durch die Bildung von Antikörpern die Milben zu hemmen. Aus diesem Grund kommt es besonders bei Personen mit Immundefekten zu einem stärkeren Befall mit Milben. Da bei diesen Personen die Abwehrreaktionen des Immunsystems fehlen können sich die Milben vollkommen ungestört verbreiten. Der Wirkstoff Crotamiton kann Krätzmilben abtöten und gleichzeitig den starken Juckreiz zuverlässig stillen. Wobei der genaue Wirkmechanismus noch nicht bekannt ist. Das Crotamitex Gel ist in der Lage die Krätzmilben zu bekämpfen und den Juckreiz schnell und deutlich zu vermindern.
Indikation
  • Das Präparat ist ein Antiscabiosum
  • Das Arzneimittel wird angewendet bei:
    • Skabies
Kontraindikation
  • Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden,
    • wenn Sie allergisch gegen Crotamiton oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.
    • wenn Sie akuten nässenden Hautausschlag (Akute exsudative Dermatitis) haben.
Dosierung
  • Wenden Sie das Arzneimittel immer genau wie hier beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.
  • Die empfohlene Dosis beträgt:
    • Das Präparat sollte 1 mal täglich dünn auf die befallenen Hautpartien aufgetragen werden.

 

  • Dauer der Anwendung:
    • Die Anwendung sollten Sie an 3 bis 5 aufeinanderfolgenden Tagen wiederholen, bis Sie beschwerdefrei sind.
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie sollten
    • Überdosierungen sind nicht bekannt. Überschüssiges Salbe können Sie problemlos mit Wasser entfernen.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker.
Patientenhinweise
  • Besondere Vorsicht bei der Anwendung des Arzneimittels ist erforderlich
    • Achten Sie darauf, dass die Salbe nicht mit der Augenbindehaut in Berührung kommt. Schleimhäute (Mund, Nase) sind beim Auftragen des Arznemittels auszusparen.
  • Kinder
    • Das Präparat ist für Kinder und Erwachsene gleichermaßen geeignet.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen
    • Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.
Schwangerschaft
  • Das Arzneimittel sollte nur nach sorgfältiger Abwägung des Nutzen-Risiko-Verhältnisses und unter Berücksichtigung von Alternativpräparaten während der Schwangerschaft und/oder der Stillperiode angewendet werden.
  • Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Versandapotheken mit günstigen Preisen

  • Berlinda Versandapotheke
  • HAD Apotheke Deutschland
  • meine Gesundheitsapotheke
  • ayvita - Deutsche Internetapotheke
  • actavia Meine Versandapotheke
  • claras-apotheke