Ihr Preisvergleich für Apotheken-Produkte
Abbildung nicht verbindlich

Preisvergleich Cefamadar (200 Stück)

Produktbewertungen für Cefamadar
(1 Bewertungen)
Cefak KG
Abnehmen und Diät
PZN: 7423867 (rezeptfrei)
Sie sparen 31%*
ab 40,39 € ** Zum günstigsten Shop
Filter anpassen
Apolux Versandapotheke
Shopbewertungen für Apolux Versandapotheke (214)
weitere informationen
40,39 € 3,95 € Versand Versand frei ab 69,00 € Grundpreis: 20,20 € je 100 Stück Gesamtkosten 44,34 € Günstigster Gesamtpreis
APONS Apotheke für Mensch & Tier
Shopbewertungen für APONS Apotheke für Mensch & Tier (57)
weitere informationen
40,43 € 4,50 € Versand Versandkosten immer Grundpreis: 20,22 € je 100 Stück Gesamtkosten 44,93 €
ApoVia - Ihre günstige Versandapotheke
Shopbewertungen für ApoVia - Ihre günstige Versandapotheke (1050)
weitere informationen
44,48 € 1,98 € Versand Versand frei ab 70,00 € Grundpreis: 22,24 € je 100 Stück Gesamtkosten 46,46 €
medikamente-per-klick Versandapotheke
Shopbewertungen für medikamente-per-klick Versandapotheke (148)
weitere informationen
45,35 € versandkostenfrei Versand frei ab 10,00 € Grundpreis: 22,68 € je 100 Stück Gesamtkosten 45,35 €
45,43 € 3,95 € Versand Versand frei ab 59,00 € Grundpreis: 22,72 € je 100 Stück Gesamtkosten 49,38 €
45,49 € versandkostenfrei Versand frei ab 29,00 € Grundpreis: 22,75 € je 100 Stück Gesamtkosten 45,49 €
omp-Versandapotheke
Shopbewertungen für omp-Versandapotheke
weitere informationen
47,16 € versandkostenfrei Versand frei ab 20,00 € Grundpreis: 23,58 € je 100 Stück Gesamtkosten 47,16 €
fliegende-pillen.de Versandapotheke
Shopbewertungen für fliegende-pillen.de Versandapotheke (69)
weitere informationen
47,17 € versandkostenfrei Versand frei ab 35,00 € Grundpreis: 23,59 € je 100 Stück Gesamtkosten 47,17 €
Mehr Shops anzeigen

Andere Packungsgrößen

CEFAMADAR im Preisvergleich CEFAMADAR 100 Stück *** Cefak KG
Bewertung CEFAMADAR (3)
ab 22,39 € ** 35%*

Produktinformationen zu Cefamadar

Allgemeine Informationen zum Arzneimittel

***
Cefak KG PZN: 7423867 (rezeptfrei) Tabletten, 200 Stück Homöopathikum

Allgemeine Anwendungshinweise

****
Anwendungsgebiete: Diät, Gewichtsreduzierung, Übergewicht, Gewichtskontrolle, Fettsucht

Cefamadar ist ein pflanzlicher Appetitzügler. Er wird aus der Kronenblume (Madar) hergestellt und homöopathisch zu der Potenz D4 aufbereitet. Cefamadar verringert den Appetit, Hungergefühle und die Lust, zu essen. Es kann vor Heißhungerattacken schützen, die so häufig Grund für den Misserfolg von Diäten sind. Das gut verträgliche Cefamadar unterstützt schonend die Gewichtsabnahme und kann auch von Kindern und Jugendlichen angewendet werden. Weniger Appetit heißt eine geringere Aufnahme von Kalorien. Es fällt leichter, eine Diät oder Ernährungsumstellung erfolgreich durchzuhalten.

 

Wie viele Menschen sind übergewichtig in Deutschland?

53 % der Frauen und 67 % der Männer bringen in Deutschland zu viel Gewicht auf die Waage. Unter den Kindern zwischen 3 und 17 Jahren sind etwa 15 % übergewichtig, 6 % sogar fettleibig. Die meisten mit Übergewicht finden sich in der Gruppe der 14- bis 17-Jährigen.

 

Was sind die Hauptursachen für Übergewicht?

Fertigprodukte mit zu hohem Fettanteil, Pommes und Tiefkühlpizza, zuckerhaltige Softdrinks, Fastfood, Süßigkeiten, Knabberzeug, fettige Wurst und Alkohol tragen in erster Linie zu Übergewicht bei. Dazu kommen Bewegungsmangel und seelische Belastungen mit Stress-, Ersatz- und Frustessen.

 

Daneben können eine Schilddrüsenunterfunktion, Diabetes, Wechseljahre und Medikamente wie die Pille, Kortison und Antidepressiva Übergewicht verursachen. Die „Übergewichts-Gene“, die gerade bei Kindern gerne ins Feld geführt werden, sind bis heute nicht gefunden worden. Und wenn es die Veranlagung geben sollte, mehr als andere an Gewicht zuzunehmen, führt sie nur in Kombination mit ungesunder Ernährung und Bewegungsmangel zu Übergewicht. 

 

Welche gesundheitlichen Folgen kann Übergewicht haben?

Häufige Folge dauerhaften Übergewichts ist die Entstehung eines Diabetes Typ 2. Hier fehlt es nicht wie bei der Autoimmunerkrankung Typ 1 an dem Hormon Insulin. Stattdessen besteht eine Insulinresistenz: Die Zellen reagieren immer weniger auf das Hormon und nehmen zu wenig Zucker aus dem Blut auf, was zu dem erhöhten Blutzucker führt.

 

Fettstoffwechselstörungen mit einem erhöhten Spiegel an Triglyceriden und dem "schlechten" LDL-Cholesterin sowie Bluthochdruck können Folgen anhaltenden Übergewichts sein. Diabetes und erhöhtes Cholesterin wiederum schädigen die Gefäße und erhöhen das Risiko von Augenerkrankungen, Schlaganfall und Herzinfarkt. Übergewicht kann zu einer Fettleber und durch ständige Überlastung zu Schädigungen von Gelenken und Knochen führen.

 

Was für ein Wirkstoff enthält Cefamadar?

Der Wirkstoff Madar wird aus der Kronenblume (Calotropis gigantea) aus der Familie der Hundsgiftgewächse gewonnen. Der Strauch wird bis zu drei Metern hoch und in Asien, Afrika und Südamerika beheimatet. In der Volksmedizin wird Madar bei Blutungen und in der Schwangerschaft eingenommen. Cefamadar enthält Madar in der Potenz D4. In der Homöopathie wird die Kronenblume zur Unterstützung beim Abnehmen eingesetzt, als Hilfe gegen Appetit und Hungerfühle. Für eine nachhaltige Behandlung des Übergewichts sollten eine Ernährungsumstellung stattfinden und Bewegung in den Alltag mit aufgenommen werden. 

 

Wie wird Cefamadar dosiert und eingenommen?

Falls nicht anders verordnet, sollten Erwachsene und Jugendliche über 12 Jahren 1-3-mal täglich 1 Tablette einnehmen. Kleinkinder bis zum 6. Lebensjahr erhalten nicht mehr als die Hälfte der Erwachsenendosis, Kinder zwischen dem 6. und 12. Lebensjahr nicht mehr als zwei Drittel der Erwachsenendosis. Um den optimalen Effekt zu erzielen, sollte Cefamadar etwa eine halbe Stunde vor der Mahlzeit eingenommen werden.

 

Worauf muss bei der Einnahme von Cefamadar geachtet werden?

Vor der Anwendung ist ärztlich abzuklären, ob eine krankheitsbedingte Ursache des Übergewichts vorliegt. Da eine Gewichtsreduktion während der Schwangerschaft zu Komplikationen für das Ungeborene und die Mutter führen kann, ist von einer Anwendung bei Schwangeren abzuraten. Cefamadar enthält Laktose. Wenn eine Überempfindlichkeit gegenüber bestimmten Zuckern bekannt ist, sollte vor der Einnahme der Arzt befragt werden.

Autor: Beate Helm

Beate Helm, Heilpraktikerin, freie Redakteurin und Autorin für Gesundheitsthemen und Persönlichkeitsentwicklung. Selfpublisherin. Weiterbildungen in Ernährungswissenschaft, Homöopathie, Pflanzenheilkunde, Ayurveda, psychologischer Beratung und systemischer Therapie. Langjährige Erfahrung in Yoga und Meditation. Bei apomio seit 04/2015.

Quellen:

https://www.cefak.com/produkte/cefamadar/
https://www.barmer.de/gesundheit/krankheit-behandlung/krankheiten-a-z/uebergewicht-bei-kindern--6316
https://www.hallo-homoeopathie.de/mittel/madar
https://www.globuli.de/einzelmittel/globuli-von-m-bis-o/madar/

Pflichtangaben zu Cefamadar

***

Indikation

Kontraindikation

Dosierung

Patientenhinweise

Erfahrungsberichte zu Cefamadar

Produktbewertungen für Cefamadar
(1 Bewertungen)
1 von 5 Sternen
26.01.2009
Produktbewertung vom 26.01.2009
Produktbewertungen

Meine Tochter wollte auf natürliche Weise einige Kilos abnehmen und dabei auch nicht jede Kalorie zählen. Sie achtet überhaupt sehr auf eine gesunde und natürliche Lebensweise und ist damit als Lehrerin ein gutes Vorbild für ihre Schüler. Als Unterstützung beim Abnehmen hat sie sich das homöpathische Mittel Cefamadar besorgt, im Internet und günstig, wie sie mir stolz erzählte. Ich war skeptisch, denn eine spezielle Diät sollte dabei gar nicht notwendig sein. Der Körper erhält auf eine mir geheimnisvoll erscheinende Weise die Information, sich richtig zu ernähren und auf ein von der Natur gewolltes Gewicht zu kommen - so hat es mir meine Tochter jedenfalls erklärt. Und es hat tatsächlich funktioniert, die Pfunde sind weg und sollen es auch bleiben, der Jojoeffekt soll bei Cefamadar auch nicht auftreten. Ich bin so beeindruckt, dass ich Cefamadar jetzt für mich selbst gekauft habe, denn auch ich schleppe einige Kilos zu viel mit mir herum. Ich bin gespannt, ob Cefamadar bei mir auch so gut wirkt.

Ihre Erfahrungen mit Cefamadar

help
help
help
help

Beiträge die Sie interessieren könnten