Ihr Preisvergleich für Medikamente, Arzneimittel und Gesundheitsprodukte
Abbildung nicht verbindlich

Aspirin Migräne (24 Stück) im Preisvergleich

Produktbewertungen für Aspirin Migräne
(1 Bewertungen)
Bayer Vital GmbH
Zum Shop
ab 9,63 € **
Preis bisher: 16,26 € Sie sparen 40%*
Filter anpassen
apocompany
Shopbewertungen für apocompany
Details anzeigen
9,63 € Zum Shop 4,95 € Versand Gesamtkosten 14,58 €
mycare.de Online-Apotheke
Shopbewertungen für mycare.de Online-Apotheke (331)
Details anzeigen
9,92 € Zum Shop 3,79 € Versand Gesamtkosten 13,71 €
Apolux Versandapotheke
Shopbewertungen für Apolux Versandapotheke (385)
Details anzeigen
10,00 € Zum Shop 4,99 € Versand Gesamtkosten 14,99 €
Juvalis
Shopbewertungen für Juvalis (401)
Details anzeigen
10,02 € Zum Shop 4,99 € Versand Gesamtkosten 15,01 €
preisapo.de
Shopbewertungen für preisapo.de (9)
Details anzeigen
10,04 € Zum Shop versandkostenfrei Gesamtkosten 10,04 € Günstigster Gesamtpreis
medikamente-per-klick Versandapotheke
Shopbewertungen für medikamente-per-klick Versandapotheke (295)
Details anzeigen
10,04 € Zum Shop 3,50 € Versand Gesamtkosten 13,54 €
Paul Pille – Deine Online-Apotheke
Shopbewertungen für Paul Pille – Deine Online-Apotheke (345)
Details anzeigen
10,05 € Zum Shop 4,25 € Versand Gesamtkosten 14,30 €
onfy.de
Shopbewertungen für onfy.de (61)
Details anzeigen
10,23 € Zum Shop 3,75 € Versand Gesamtkosten 13,98 €
Mehr Shops anzeigen

Kunden kauften auch

Aspirin 500mg überzogene Tabletten im Preisvergleich Aspirin 500mg überzogene Tabletten 80 Stück *** Bayer Vital GmbH Bewertung Aspirin 500mg überzogene Tabletten ab 13,95 € ** 43%*

Andere Packungsgrößen

Aspirin Migräne im Preisvergleich Aspirin Migräne 12 Stück *** Bayer Vital GmbH Bewertung Aspirin Migräne (2) ab 5,35 € ** 52%*

Produktinformationen zu Aspirin Migräne

Allgemeine Informationen zum Arzneimittel ***

Bayer Vital GmbH PZN: 958298 (rezeptfrei) Brausetabletten, 24 Stück 2,38 € Zuzahlung für Versicherte gesetzl. Krankenvers.

Allgemeine Anwendungshinweise

****
Anwendungsgebiete: Schmerzen, Kopfschmerzen, Migräne, Kopfschmerz
Aspirin Migräne enthält den Wirkstoff Acetylsalicylsäure, sowie Pufferstoffe und Brausesalze. Die Brausetabletten werden zur Behandlung migränebedingter Kopfschmerzen mit und ohne Aura eingesetzt. Das Puffersystem sorgt dafür, dass sich die Tabletten schnell auflösen und dass sie schnell von Körper aufgenommen werden. Dadurch ist Aspirin Migräne schnell wirksam und gut verträglich. Beim Einsetzen der ersten Beschwerden sollen zwei Brausetabletten gleichzeitig eingenommen werden. Aspirin Migräne Brausetabletten hemmen die körpereigene Bildung von Prostaglandinen, welche die Schmerzempfindlichkeit der Schmerzrezeptoren erhöhen.

Pflichtangaben zu Aspirin Migräne

***

Indikation

Kontraindikation

Dosierung

Patientenhinweise

Schwangerschaft

Ihre Frage zu Aspirin Migräne direkt an einen Apotheker stellen

help

Erfahrungsberichte zu Aspirin Migräne

Produktbewertungen für Aspirin Migräne
(1 Bewertungen)
1 von 5 Sternen
Produktbewertung vom 28.02.2009
Produktbewertungen

aspirin von den bayerwerken gehörte schon immer zu meinem standard-hausmittel in meiner haus-apotheke... nun gibt es auch extra auf die migräne abgestimmt aspirin migräne und ich bin sehr zufrieden, da ich schon seit jahren unter mirgräneschüben leide, wogegen eine normale aspirin nleider nicht helfen kann, schon allein wegen der wirkstoffe... sie sollten ja auch keine aspirin nehmen, wenn sie zahnschmerzen haben... es ist schon ein unterschied, um was für einen schmerz es sich handelt...
ich vertraue aber sehr der marke aspirin und bin deswegen umso glücklicher, dass es nun auch aspirin gegen migräne gibt

Ihre Erfahrungen mit Aspirin Migräne

help
help
help
help

Beiträge die Sie interessieren könnten

Migräne: Gewitter im Kopf | apomio Gesundheitsblog

Migräne: Gewitter im Kopf

Der Kopf hämmert unerträglich, jede Bewegung schmerzt, Geräusche und Gerüche führen zu Übelkeit und sogar zum Erbrechen – etwa 10 bis 15 Prozent der Deutschen leiden an Migräne. Oftmals wird diese allerdings nicht als ernsthafte Krankheit erkannt und mit „gewöhnlichen“ Kopfschmerzen gleichgesetzt. Dabei ist es eine ernstzunehmende, ...

––– Weiter lesen