Ihr Preisvergleich für Apotheken-Produkte
Abbildung nicht verbindlich

Preisvergleich LactoStop 3300 FCC Klickspender (100 Stück)

Produktbewertungen für LactoStop 3300 FCC Klickspender
Hübner Naturarzneimittel GmbH
LactoStop
PZN: 9292004 (rezeptfrei)
UVP: 16,95 € Sie sparen 33%*
ab 11,32 € Zum günstigsten Shop
Filter anpassen
mediherz.de Versandapotheke
Shopbewertungen für mediherz.de Versandapotheke (41)
weitere informationen
11,32 € 3,90 € Versand Versand frei ab 19,00 € Gesamtkosten 15,22 €
DocMorris
Shopbewertungen für DocMorris (1723)
weitere informationen
11,85 € 2,95 € Versand Versand frei ab 19,00 € Gesamtkosten 14,80 €
12,11 € 3,75 € Versand Versandkosten immer Gesamtkosten 15,86 €
Versandapotheke Allgäu
Shopbewertungen für Versandapotheke Allgäu (11)
weitere informationen
12,30 € 3,95 € Versand Versand frei ab 45,00 € Gesamtkosten 16,25 €
counterapo.de
Shopbewertungen für counterapo.de (2)
weitere informationen
12,42 € 3,99 € Versand Versandkosten immer Gesamtkosten 16,41 €
Apolux Versandapotheke
Shopbewertungen für Apolux Versandapotheke (204)
weitere informationen
12,43 € 3,95 € Versand Versand frei ab 69,00 € Gesamtkosten 16,38 €
12,45 € 3,95 € Versand Versand frei ab 69,00 € Gesamtkosten 16,40 €
APONEO – Mehr als Apotheke
Shopbewertungen für APONEO – Mehr als Apotheke (177)
weitere informationen
12,47 € 3,95 € Versand Versand frei ab 29,00 € Gesamtkosten 16,42 €
Mehr Shops anzeigen
In Apotheke vor Ort reservieren und heute noch abholen

Andere Packungsgrößen

LactoStop 3300 FCC Klickspender im Preisvergleich LactoStop 3300 FCC Klickspender 40 Stück Hübner Naturarzneimittel GmbH
Bewertung LactoStop 3300 FCC Klickspender (2)
ab 6,30 € 33%*

Produktinformationen zu LactoStop 3300 FCC Klickspender

Hübner Naturarzneimittel GmbH PZN: 9292004 (rezeptfrei) Tabletten, 100 Stück
Die LactoStop Tabletten können zum Beispiel zur natürlichen Behandlung einer Laktoseintoleranz, welche auf einen Mangel an Laktase zurückzuführen ist angewendet werden. Die Tabletten enthalten eine Nachbildung des körpereigenen Enzyms Laktase. Zu einem Mangel an Laktase kann es durch verschiedene Ursachen kommen. Zum einen ist es normale, das im Laufe des Alters die körpereigene Produktion von Laktase abnimmt, so dass es dazu kommen kann, dass sich im Laufe der Zeit ein Mangel ausbildet. Auch durch eine Schädigung der Schleimhaut im Dünndarm kann es zu einem Mangel kommen, da durch die Schädigung auch die laktasebildenden Zellen in Mitleidenschaft gezogen werden können. Zu guter letzt kann es aber auch sein, dass durch einen Gendefekt bereits im Säuglingsalter keine oder nur eine zu geringe Menge Laktase vom Körper produziert wird. Um herauszufinden ob eine Laktoseintoleranz vorliegt genügt es in der Regel eine Zeitlang konsequent auf den Genuss von laktosehaltigen Lebensmitteln zu verzichten, kommt es infolge dessen zu einer Besserung der Beschwerden, kann davon ausgegangen werden, dass eine Milchzuckerunverträglichkeit vorliegt. Unter normalen Umständen ist die Laktase dafür zuständig den unverdaulichen Milchzucker im Darm so zu spalten, dass er vom Körper aufgenommen und verdaut werden kann. Fehlt allerdings dieses Enzym ist der Körper nicht in der Lage den Milchzucker zu verdauen und es kann infolge dessen zu sehr unangenehmen Beschwerden, wie Blähungen, Krämpfen oder Durchfall kommen. Die LactoStop Tabletten sind in der Lage die körpereigene Laktase zu ersetzen und so die Beschwerden aufgrund einer Milchzuckerunverträglichkeit zu lindern.

Ihre Erfahrungen mit LactoStop 3300 FCC Klickspender

help
help
help
help