Ihr Preisvergleich für Apotheken-Produkte
Abbildung nicht verbindlich

Preisvergleich Mamivac Lactive elektr.Milchpumpe (1 Stück)

Produktbewertungen für Mamivac Lactive elektr.Milchpumpe
(1 Bewertungen)
KaWeCo GmbH
Milchpumpen
PZN: 3721295 (rezeptfrei)
UVP: 136,80 € Sie sparen 25%*
ab 102,31 € ** Zum günstigsten Shop
Filter anpassen
APONEO – Mehr als Apotheke
Shopbewertungen für APONEO – Mehr als Apotheke (280)
weitere informationen
102,31 € versandkostenfrei Versand frei ab 29,00 € Grundpreis: 102,31 € je 1 Stück Gesamtkosten 102,31 € Günstigster Gesamtpreis
pharmeo.de - Ihre persönliche Hausapotheke
Shopbewertungen für pharmeo.de - Ihre persönliche Hausapotheke (490)
weitere informationen
102,33 € versandkostenfrei Versand frei ab 55,00 € Grundpreis: 102,33 € je 1 Stück Gesamtkosten 102,33 €
Apotheke am Theater Internet-Apotheke
Shopbewertungen für Apotheke am Theater Internet-Apotheke (67)
weitere informationen
102,34 € versandkostenfrei Versand frei ab 35,00 € Grundpreis: 102,34 € je 1 Stück Gesamtkosten 102,34 €
ipill Versandapotheke
Shopbewertungen für ipill Versandapotheke (253)
weitere informationen
112,80 € versandkostenfrei Versand frei ab 60,00 € Grundpreis: 112,80 € je 1 Stück Gesamtkosten 112,80 €
Best-arznei.de - rundum gut versorgt
Shopbewertungen für Best-arznei.de - rundum gut versorgt (6)
weitere informationen
117,36 € versandkostenfrei Versand frei ab 59,00 € Grundpreis: 117,36 € je 1 Stück Gesamtkosten 117,36 €
Apolux Versandapotheke
Shopbewertungen für Apolux Versandapotheke (216)
weitere informationen
120,59 € versandkostenfrei Versand frei ab 49,00 € Grundpreis: 120,59 € je 1 Stück Gesamtkosten 120,59 €
125,49 € versandkostenfrei Versand frei ab 29,00 € Grundpreis: 125,49 € je 1 Stück Gesamtkosten 125,49 €
medpex Versandapotheke
Shopbewertungen für medpex Versandapotheke (310)
weitere informationen
132,72 € versandkostenfrei Versand frei ab 20,00 € Grundpreis: 132,72 € je 1 Stück Gesamtkosten 132,72 €

Produktinformationen zu Mamivac Lactive elektr.Milchpumpe

Allgemeine Informationen zum Arzneimittel

***
KaWeCo GmbH PZN: 3721295 (rezeptfrei) 1 Stück

Allgemeine Anwendungshinweise

****
Anwendungsgebiete: Stillzeit, Säugling, Abpumpen von Muttermilch
Die Mamivac Lactive elektrische Milchpumpe wird zum kurzfristigen und gelegentlichen Abpumpen von Muttermilch eingesetzt. Die Milchpumpe zeichnet sich durch einfaches Abpumpen, Reinigen und Zusammensetzen aus. Die Saugstärke ist individuell regulierbar. Das Produkt ist sehr gut geeignet für Mütter die mal einen Abend vom Baby getrennt sind oder Teilzeit arbeiten und für diese Zeiträume die Milch für ihr Baby abpumpen wollen. Die Mamivac Lactive elektrische Milchpumpe ahmt den natürlichen Saugrhythmus des Babys exakt nach.

Erfahrungsberichte zu Mamivac Lactive elektr.Milchpumpe

Produktbewertungen für Mamivac Lactive elektr.Milchpumpe
(1 Bewertungen)
5 von 5 Sternen
31.03.2010
Produktbewertung vom 31.03.2010
Produktbewertungen

Mein Mann hat mir gut zugeredet, mir mit dem Kauf der Mamivac Milchpumpe ein kleines Stück persönlicher Freiheit zu nehmen. Ich bin froh, dass ich auf ihn gehört habe. Es ist einfach schön, nach der langen Schwangerschaft und den ersten Wochen mit dem Kind auch einmal für ein paar Stunden aus dem Haus zu gehen, Freundinnen zu treffen oder sich einen Film anzuschauen. Das darf sich Frau ruhig gönnen, und eine ausgeglichene Mutter kommt dann auch wieder dem Kind zugute.

Ihre Erfahrungen mit Mamivac Lactive elektr.Milchpumpe

help
help
help
help

Beiträge die Sie interessieren könnten

Au, Backe! Wenn Babys zahnen | apomio Gesundheitsblog

Au, Backe! Wenn Babys zahnen

Mit dem bezaubernden zahnlosen Lächeln von Babys ist es etwa ab dem sechsten Lebensmonat unwiederbringlich vorbei. In diesem Alter beginnen nämlich die ersten Zähnchen, nach und nach durch den Kiefer zu wachsen. Eltern merken das meist daran, dass ihr Kleines vermehrt unruhig und quengelig wird, schlechter durchschläft und vor allem mit ...

––– Weiter lesen
Tipps: Wenn das Stillen nicht klappt | apomio Gesundheitsblog

Tipps: Wenn das Stillen nicht klappt

Das Stillen ist ein natürlicher Prozess und der erste Schritt zu einer engen Mutter-Kind-Bindung. Doch nicht selten kommt es beim Stillen zu Problemen: Das Kind trinkt nicht richtig, schläft ein, die Mutter hat Schmerzen oder es kommt schlichtweg nicht genug oder gar zu viel Milch. Frisch gebackene Mamas sollten sich von solchen Problemen ...

––– Weiter lesen