Ihr Preisvergleich für Apotheken-Produkte
Vismed

Weitere Produkte in Vismed

13 Ergebnisse
Vismed gel Einmaldosen (60X0.45 ml) TRB Chemedica AG Vismed Juckreiz, Trockene Augen, Augentrockenheit, Augenpflege, Augenirritationen, Fremdkörper im Auge, Brennen PZN: 2759143 ab 21,37 €
Vismed gel multi (10 ml)
Produktbewertungen für Vismed gel multi
TRB Chemedica AG Vismed PZN: 9928726 ab 9,88 €
Vismed Einmaldosen (20X0.3 ml) TRB Chemedica AG Vismed Juckende Augen, Trockene Augen, Augentrockenheit, Augenpflege, Augengesundheit, Brennen PZN: 323393 ab 6,56 €
Vismed light (3X15 ml)
Produktbewertungen für Vismed light
TRB Chemedica AG Vismed PZN: 6149192 ab 13,20 €
Vismed Einmaldosen (60X0.3 ml) TRB Chemedica AG Vismed Trockene Augen, Augentrockenheit, Augenpflege, Feuchtigkeitspflege PZN: 989376 ab 18,49 €
Vismed gel Einmaldosen (20X0.45 ml) TRB Chemedica AG Vismed Juckende Augen, Augentrockenheit, Augenirritationen, Augenreizungen, fehlende Tränenflüssigkeit PZN: 2758741 ab 8,53 €
VISMED MULTI (3X10 ml)
Produktbewertungen für VISMED MULTI
TRB Chemedica AG Vismed PZN: 10309170 ab 25,83 €
Vismed multi (10 ml) TRB Chemedica AG Vismed PZN: 4844315 ab 9,22 €
VISMED Einmaldosen (120X0.3 ml)
Produktbewertungen für VISMED Einmaldosen
TRB Chemedica AG Vismed PZN: 10309164 ab 37,58 €
Vismed Einmaldosen (60X0.3 ml) Bios Medical Services Vismed Juckende Augen, Augentrockenheit, Augenirritationen, Augenreizungen, fehlende Tränenflüssigkeit PZN: 4607288 ab 16,29 €
Vismed Einmaldosen (20X0.3 ml)
Produktbewertungen für Vismed Einmaldosen
Bios Medical Services Vismed PZN: 4607271 ab 6,34 €
Vismed Wash (20 ml)
Produktbewertungen für Vismed Wash
TRB Chemedica AG Vismed Allergien, Trockene Augen, Augenpflege, Augengesundheit, Fremdkörper im Auge, Augenreizungen PZN: 6705026 Produkt nicht verfügbar

Wissenswertes zu Vismed

Vismed ist eine rezeptfrei erhältliche Benetzungslösung zur Behandlung von nicht krankheitsbedingten Symptomen eines trockenen Auges und subjektiv empfundenem Trockenheitsgefühl.

Die Anwendungsgebiete reichen von müden, juckenden, brennenden und kratzenden Augen und einem Fremdkörpergefühl („Sandkorngefühl“) über erhöhte Lichtempfindlichkeit, verstärkten Tränenfluss bis hin zu einer Rötung der Bindehaut.

Bei Vismed handelt es sich um eine Flüssigkeit zum Eintropfen in die Augen; zudem ist mit Vismed Wash eine Augenspüllösung erhältlich. Die Flüssigkeiten bestehen hauptsächlich aus Hyaluronsäure. Diese bildet einen synthetischen Tränenfilm und damit eine stabile und schützende Schicht auf der Oberfläche des Auges.

Sämtliche Vismed-Produkte können mit allen Arten von Kontaktlinsen benutzt werden; auch während des Eintropfens der Flüssigkeit können Kontaktlinsen im Auge verbleiben.

Unter welchen Umständen kommt es zu trockenen Augen?

Sofern den trockenen Augen nicht eine diagnostizierbare Erkrankung (z.B. Diabetes oder Rheuma) zu Grunde liegt, kommen als Ursachen vor allem äußere Einflüsse wie zu trockene Raumluft, Raumbelüftung durch Klimaanlagen sowie Staub und Rauch in der Umgebung in Frage. Zudem können Bildschirmarbeit, die Einnahme bestimmter Medikamente (z.B. Hormone oder Beta-Blocker), Hormonumstellungsphasen wie Wechseljahre oder Schwangerschaft sowie eine zu geringe Flüssigkeitsaufnahme die Augen austrocknen.

Grundsätzlich liegt bei trockenen Augen immer eine Beeinträchtigung oder Störung des Tränenfilms vor. Wenn dieser instabil wird, leicht aufreißt und damit das Auge nicht mehr ausreichend benetzen kann, treten die genannten Symptome der Augentrockenheit auf.

Der natürliche Wirkstoff in Vismed: Hyaluronsäure

Bei Hyaluronsäure handelt es sich um einen körpereigenen Stoff mit elastischen und wasserbindenden Eigenschaften, der für Präparate wie Vismed synthetisch hergestellt wird. Im menschlichen Körper kommt Hyaluronsäure überall vor, wo Feuchtigkeit gespeichert werden soll, zum Beispiel im Auge. Sie ist in der Lage, Feuchtigkeit in großen Mengen zu binden und dient darüber hinaus als „Schmierstoff“ sowie als Transportmittel für Nährstoffe. Ein Mangel an Hyaluronsäure führt häufig zu unterschiedlichen Beschwerden im gesamten Körper. Gerade in der Augenheilkunde wird Hyaluronsäure vielfach zur Behandlung von zu trockenen Augen genutzt, da sie hinsichtlich ihrer physikalischen und chemischen Eigenschaften der natürlichen Tränenflüssigkeit ähnelt. Sie legt sich wie ein geschmeidiger Feuchtigkeitsfilm auf die Augen und bindet dort die nötige Menge an Feuchtigkeit.

Die einzelnen Vismed-Produkte

Zur Vismed-Produktpalette gehören die Präparate Vismed klassisch, Vismed klassisch Multi (für mittelstarke Beschwerden), Vismed Gel und Vismed Gel Multi (für stärkere Beschwerden), Vismed light (für leichte Beschwerden und zur dauerhaften Anwendung) sowie die Augenspüllösung Vismed Wash. Die einzelnen Produkte unterscheiden sich hinsichtlich des Wirkstoffgehaltes und der Darreichungsform; Vismed Wash ist ausschließlich zur Spülung der Augen geeignet.

Vismed klassisch (Packungen mit 20, 60 oder 120 Einzeldosis-Ampullen) und Vismed klassisch Multi (Mehrdosis-Behältnis mit 10 ml Inhalt) enthalten jeweils 0,18% Hyaluronsäure und wichtige Elektrolyte. Beide Präparate werden bei Vorliegen bestimmter Erkrankungen auf ärztliche Verordnung von der gesetzlichen Krankenversicherung erstattet. Näheres ist in der Packungsbeilage aufgeführt.

Vismed light enthält 0,1% Hyaluronsäure und wichtige Elektrolyte und ist erhältlich als Tropffläschchen mit 15 ml Inhalt. Es eignet sich besonders für die Langzeitanwendung; ein Fläschchen reicht bis zu drei Monate aus.

Vismed Gel (Packungen mit 20 und 60 Einmaldosen) und Vismed Gel Multi (im Mehrdosis-Behältnis) werden zur besonders nachhaltigen Benetzung bei stärkeren Beschwerden empfohlen. Sie enthalten jeweils 0,3% Hyaluronsäure sowie wichtige Elektrolyte und sind frei von Konservierungsmitteln. Das Gel ist durch seinen deutlich höheren Gehalt an Hyaluronsäure in der Lage, auch hartnäckige Beschwerden nachhaltig zu lindern. Es hat nachgewiesenermaßen eine deutlich längere Verweildauer auf dem Auge und erhöht sowohl die Dicke als auch die Stabilität des Tränenfilms. Auf dem Auge fühlt es sich besonders weich an, sodass eine seltenere Anwendung genügt.

Vismed Wash Spüllösung enthält 0,75 mg Hyaluronsäure pro ml Lösung und eine besondere, gut verträgliche Zusammensetzung an reinigenden und pflegenden Inhaltsstoffen. Zudem wird durch eine spezielle Kombination von Konservierungsmitteln die Sterilität der Spüllösung für drei Monate nach dem ersten Öffnen des Fläschchens garantiert. Man wendet die Lösung an bei Komfort- oder Sehstörungen aufgrund von Oberflächenerkrankungen des Auges (einschließlich trockenem Auge) zur Spülung, Befeuchtung und Beschichtung des Auges oder auch zur gründlichen Spülung von Kontaktlinsen. Zur Klärung, ob die genutzten Kontaktlinsen sich für eine Spülung mit Vismed Wash eignen, sollte der Optiker befragt werden. Vismed Wash kann abgestorbene Zellen (Debris), unnormales Sekret, Fremdkörper sowie allergieauslösende Stoffe und Chemikalien entfernen. Die Dosierung und Anwendung sollte genauestens nach den Anweisungen in der Packungsbeilage bzw. des Arztes oder Apothekers erfolgen.

Dosierung und Anwendung der Vismed-Benetzungslösungen

Nach Bedarf werden ein bis zwei Tropfen der Lösung in den Bindehautsack geträufelt. Dazu den Kopf zurückbeugen, das Unterlid leicht nach unten ziehen und die Tropfen durch Druck auf den Flüssigkeitsbehälter fallen lassen. Anschließend sollten mehrere Lidschläge erfolgen, um die Lösung optimal im Auge zu verteilen.

Mögliche Nebenwirkungen von Vismed

Direkt nach der Anwendung kann es für kurze Zeit zu einem vorübergehenden Brennen im Auge kommen. Auch kann, bis sich die Tropfen gleichmäßig im Auge verteilt haben, die Sicht kurzzeitig etwas verschwommen sein.

Bei entsprechend veranlagten Personen können – wie bei allen Arzneimitteln – Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten. In diesem Fall sollte Vismed nicht mehr angewendet werden und ggf. der Arzt oder Apotheker informiert werden.

Weitere wichtige Hinweise zur Anwendung von Vismed

Vismed sollte nicht gleichzeitig mit Arzneimitteln, die auf das Auge aufgetragen werden, angewendet werden, da Hyaluronsäure deren Wirkung verändern kann.

Die Tropföffnung der Ampulle sollte weder berührt werden noch mit dem Auge in direkten Kontakt kommen.