Wissenswertes zu

Talcid reduziert überschüssige Magensäure und lindert Sodbrennen und andere magensäurebedingte Beschwerden. Talcid Liquid und Kautabletten können sofort bei Stress oder nach einer üppigen Mahlzeit vorsorglich angewendet werden. Auch nachts, wenn der Rückfluss der Säure in die Speiseröhre verstärkt ist, schützt Talcid vor Sodbrennen.

Mehr Informationen zum Thema

Produkte aus der Kategorie Talcid

Talcid 500mg Kautabletten 100 Stück Bayer Vital GmbH 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-44%*
Talcid 500mg Kautabletten 100 Stück Bayer Vital GmbH 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Talcid 500mg Kautabletten 100 Stück Bayer Vital GmbH, rezeptfrei, PZN: 1921682

6 Erfahrungsberichte Kategorie: Talcid Darreichungsform: Kautabletten

Anwendungsgebiete: Magenbeschwerden, Sodbrennen, saures Aufstossen, Magengeschwüre

13,29 € bis 23,99 €
Talcid Kautabletten 50 Stück Bayer Vital GmbH 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-46%*
Talcid Kautabletten 50 Stück Bayer Vital GmbH 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Talcid Kautabletten 50 Stück Bayer Vital GmbH, rezeptfrei, PZN: 2530498

1 Erfahrungsbericht Kategorie: Talcid Darreichungsform: Kautabletten

Anwendungsgebiete: Verdauungsstörungen, Magenbeschwerden, Völlegefühl, Sodbrennen

7,11 € bis 13,24 €
Talcid LIQUID Suspension Beutel 10 Stück Bayer Vital GmbH 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-52%*
Talcid LIQUID Suspension Beutel 10 Stück Bayer Vital GmbH 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Talcid LIQUID Suspension Beutel 10 Stück Bayer Vital GmbH, rezeptfrei, PZN: 6874125

Kategorie: Talcid Darreichungsform: Suspension

Anwendungsgebiete: Magenbeschwerden, Sodbrennen, saures Aufstossen, Reflux-Symptome, Überproduktion von Magensäure

3,58 € bis 7,49 €
Talcid Kautabletten 20 Stück Bayer Vital GmbH 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-51%*
Talcid Kautabletten 20 Stück Bayer Vital GmbH 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Talcid Kautabletten 20 Stück Bayer Vital GmbH, rezeptfrei, PZN: 2530481

1 Erfahrungsbericht Kategorie: Talcid Darreichungsform: Kautabletten

Anwendungsgebiete: Magenbeschwerden, Sodbrennen, saures Aufstossen, Reflux-Symptome, Überproduktion von Magensäure

3,11 € bis 6,44 €
Talcid Liquid Suspension zum Einnehmen 20 Stück Bayer Vital GmbH 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-52%*
Talcid Liquid Suspension zum Einnehmen 20 Stück Bayer Vital GmbH 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Talcid Liquid Suspension zum Einnehmen 20 Stück Bayer Vital GmbH, rezeptfrei, PZN: 6874131

1 Erfahrungsbericht Kategorie: Talcid Darreichungsform: Gel

Anwendungsgebiete: Magenbeschwerden, Sodbrennen, saures Aufstossen

6,22 € bis 12,99 €
Es wurden 5 Produkte gefunden.

Mehr Informationen zum Thema

Talcid bindet nicht nur die Säure, sondern gleitet die Speiseröhre mit einem Schutzfilm aus und unterstützt den Selbstschutz vor der Magenschleimhaut. Talcid wird deshalb auch zur Ausheilung von Magen- und Zwölffingerdarmgeschwüren eingesetzt.

Wie entsteht Sodbrennen?  

Zwischen Speiseröhre und Magen befindet sich ein Schließmuskel. Er verhindert den Rückfluss des sauren Nahrungsbreis in die Speiseröhre. Wenn der Schließmuskel nicht richtig funktioniert, gelangt Magensaft zurück in die Speiseröhre. Deren Schleimhaut ist nicht gegen die aggressive Magensäure geschützt. Folgen sind schmerzhaftes Brennen hinter dem Brustbein, Druckgefühl im Oberbauch und saures Aufstoßen. Werden durch den Magensaft Rachen und Stimmbänder gereizt, kommt es zu Heiserkeit, Räuspern und Husten.

Was sind die Ursachen von Sodbrennen und anderen magensäurebedingten Beschwerden?

Meist sind es fett- und zuckerreiche Kost, scharfe Gewürze, zu hastiges oder zu spätes Essen, Kaffee, Nikotin und Alkohol, die eine Überproduktion der Magensäure und Sodbrennen hervorrufen. Ursachen für den Rückfluss des Magensafts in die Speiseröhre sind Störungen am Schließmuskel selbst, Schwangerschaft und Übergewicht, die den Magen nach oben drücken. Aber auch ein Zwerchfellbruch kann eine Ursache sein, durch diesen wird ein Teil des Magens in den Brustraum verschoben. Selbst ein Reizmagen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Stress und seelische Belastungen können Sodbrennen verursachen. Schmerzmittel mit den Wirkstoffen Acetylsalicylsäure, Ibuprofen oder Diclofenac vermindern den Schutz der Magenschleimhaut und machen sie angreifbar für die hochkonzentrierte Salzsäure.

Welche Risiken bestehen bei ständigem Sodbrennen und Überschuss an Magensäure?

Gelegentliches Sodbrennen stellt keinen Grund zur Sorge dar. Treten die Beschwerden aber besonders stark oder häufig, d.h. mehr als ein Mal pro Woche in einem Zeitraum von mehr als zwei Wochen auf, sollte die Ursache ärztlich abgeklärt und behandelt werden. So können Folgen wie eine chronische Refluxkrankheit, Speiseröhrenentzündung und -geschwüre, verengende Vernarbungen und langfristig Speiseröhrenkrebs vorgebeugt und eine Heliobacter pylori-Entzündung mit Antibiotika kuriert werden.
Wenn feinste Säure-Tröpfchen in die Luftröhre und Lunge gelangen, kann sich eine chronische Bronchitis oder ein Reflux-Asthma entwickeln. Zu viel Säure führt auch zu Entzündungen und langfristig Geschwüren im Magen und Zwölffingerdarm.

Wie wirkt Talcid?

Der Wirkstoff Hydrotalcit gehört zu den Schichtgitter-Antazida. Es wechseln sich eine Schicht mit Metallionen aus Aluminium- und Magnesiumhydroxid und eine Schicht mit Carbonationen ab. Die Aluminium- und Magnesiumsalze neutralisieren die Magensäure. Dabei passt sich die Abgabe der säurebindenden Ionen an die Konzentration der Magensäure an. Ist sie zu hoch, werden viele Ionen abgegeben. Ist der Überschuss neutralisiert, werden die säurebindenden Teilchen nur noch langsam abgegeben. So bleibt der für die Verdauung und die Abtötung von Krankheitserregern notwendige Säure-Pegel erhalten. Neben Magensäure bindet Talcit auch Gallensäuren bei einem Rückfluss aus dem Zwölffingerdarm in den Magen.
Die Carbonat-Schicht gibt Bicarbonat in den Magen ab. Bikarbonat ist die Schutzsubstanz, die von der Magenschleimhaut selbst zur Pufferung der Säure gebildet wird. Dieser chemische Selbstschutz sowie die Durchblutung, Zellerneuerung und Schleimbildung der Schleimhaut wird bei der Einnahme bestimmter Schmerzmittel vermindert, was leicht zu Entzündungen (Gastritis) führt. Talcid hat deshalb eine doppelte Wirkung: Es neutralisiert überschüssige Magensäure und stärkt den Selbstschutz des Magens.

Welches Talcid-Präparat eignet sich am besten für Sie?

Talcid Liquid – Balsam für die Speiseröhre
Talcid Liquid ist schon wohltuend, während Sie es schlucken. Es kleidet die Speiseröhre aus und beruhigt sie, indem es die aggressive Magensäure bindet. Es kann ohne Schütteln und Kneten sofort eingenommen werden und hat einen angenehmen Geschmack. Talcid Liquid ist in praktischen Portionsbeuteln mit je 1000 mg Hydrotalcit erhältlich.

Talcid Kautabletten – zuverlässig bei akuten Magenbeschwerden
Die Kautabletten enthalten 500 mg Hydrotalcit. Sie können bis zu 6-mal zwischen den Mahlzeiten und vorm Schlafengehen eingenommen werden. Talcid Kautabletten schmecken erfrischend nach Pfefferminze und werden ohne Wasser eingenommen. Auch gut geeignet für unterwegs.

Kontraindikationen von Talcid: Wann dürfen Sie Talcid nicht anwenden?

Gegenanzeigen sind die Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoff Hydrotalcit oder andere Bestandteile, eine eingeschränkte Nierenfunktion, eine niedrige Phosphatkonzentration im Blut und Myasthenia gravis.
Um eine Aluminiumbelastung des Kindes auszuschließen, sollte Talcid in der Schwangerschaft und Stillzeit bestenfalls kurzfristig und nur in Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Worauf sollten Sie bei der Anwendung von Talcid noch achten?

Um ernsthafte Erkrankungen auszuschließen, sollte die Behandlung ohne ärztliche Untersuchung nicht länger als 14 Tage dauern. Bei Auftreten von Teerstuhl oder blutigem Erbrechen sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen. Nicht bei Kindern unter 12 Jahren anwenden.

Welche Nebenwirkungen können bei Talcid auftreten?

Bei hoher Dosierung kann es zu weichem Stuhl, Zunahme der Stuhlhäufigkeit, Erbrechen und Durchfall kommen. Es sind allergische Reaktionen möglich. Ist die Nierenfunktion eingeschränkt, kann eine Langzeitbehandlung zur Einlagerung von Aluminium besonders in das Nerven- und Knochengewebe führen (Osteomalazie, Enzephalopathie). Bei Blutuntersuchungen kann der Phosphor-Spiegels erniedrigt und der Magnesiumgehalt erhöht sein.

Welche Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten und mit Getränken sind möglich?

Talcid sollte nicht gleichzeitig mit Arzneimitteln zur Steigerung der Herzkraft (Glykoside), gegen bakterielle Infektionen (Tetracycline und Chinolon-Derivate), gegen Magen-Darm-Beschwerden (H2-Rezeptorblocker), zur Hemmung der Blutgerinnung (Cumarin-Derivate), Natriumflourid und Chenodesoxycholat eingenommen werden. Andere Medikamente sollten 1-2 Stunden vor oder nach der Einnahme von Talcid angewendet werden.
Die gleichzeitige Einnahme von säurehaltigen Getränken wie Obstsäften und Wein erhöht die unerwünschte Aufnahme von Aluminium im Darm.