Ihr Preisvergleich für Apotheken-Produkte
Ginkgo Biloba Hevert

Weitere Produkte in Ginkgo Biloba Hevert

6 Ergebnisse
Ginkgo biloba Hevert Tabletten (300 Stück)
Produktbewertungen für Ginkgo biloba Hevert Tabletten
Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG Ginkgo Biloba Hevert Durchblutungsstörungen, Gefäßerkrankungen, Förderung lokaler Durchblutung PZN: 3816179 ab 24,02 €
Ginkgo biloba Hevert injekt (10 Stück)
Produktbewertungen für Ginkgo biloba Hevert injekt
Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG Ginkgo Biloba Hevert PZN: 3816216 ab 10,26 €
Ginkgo biloba Hevert injekt (100 Stück)
Produktbewertungen für Ginkgo biloba Hevert injekt
Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG Ginkgo Biloba Hevert PZN: 3816239 ab 60,98 €
Ginkgo biloba Hevert Tabletten (100 Stück) Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG Ginkgo Biloba Hevert Durchblutungsstörungen, Gefäßerkrankungen, Förderung lokaler Durchblutung PZN: 3816162 ab 8,12 €
GINKGO BILOBA COMP HEVERT (200 ml)
Produktbewertungen für GINKGO BILOBA COMP HEVERT
Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG Ginkgo Biloba Hevert Gefäßerkrankungen PZN: 3481721 ab 20,34 €
Ginkgo biloba Hevert injekt (50 Stück)
Produktbewertungen für Ginkgo biloba Hevert injekt
Hevert Arzneimittel GmbH & Co. KG Ginkgo Biloba Hevert PZN: 3816222 ab 35,97 €

Wissenswertes zu Ginkgo Biloba Hevert

Ginkgo biloba Hevert ist ein homöopathisches Arzneimittel zur Förderung der Durchblutung, besonders bei Arteriosklerose. Ziel ist, die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit im Alter länger aufrechtzuerhalten.

Ginkgo biloba Hevert wirkt Arterienverkalkung entgegen. Es kann das Risiko von Durchblutungsstörungen im Gehirn, im Ohr und in den Beinen sowie eines Schlaganfalls und Herzinfarkts herabsetzen. Die Weltgesundheitsorganisation für Gesundheit (WHO) hat Ginkgo biloba als Arzneimittel mit einer Wirkung bei Demenz anerkannt. Die Kommission E, die deutsche Prüfstelle für die Wirkung von Heilpflanzen, und der Europäische Dachverband für Pflanzenheilkunde empfehlen gleichermaßen Ginkgo biloba bei Durchblutungsstörungen gerade der feinen Gefäße im Gehirn und in der Peripherie. Sie können bei langfristiger Anwendung von Ginkgo biloba Hevert deutlich verbessert werden. Ginkgo biloba Hevert ist als Tabletten, Tropfen und Ampullen erhältlich. Die Tropfen enthalten als zweiten Wirkstoff Aurum colloidale. Er wird in der Homöopathie bei Herzschwäche, Arterioskleroseund Angina pectoris eingesetzt.

Was ist Arteriosklerose?

Bei einer Arteriosklerose kommt es zu Ablagerungen auf der Innenwand der Arterien. Fehlfunktionen oder feinste Verletzungen, z.B. durch Bluthochdruck, verursachen die Einlagerung von Cholesterin. Der Körper reagiert mit einer Entzündung. Abwehrzellen wandern in die Gefäßwand ein, nehmen das Cholesterin auf und werden immer größer. Das ruft neue Entzündungsfaktoren und mit ihnen weitere Einlagerungen von Fetten, Bindegewebe und später auch Kalzium auf den Plan. Durch diese Plaques werden die Gefäße immer enger und verlieren an Elastizität.

Welche Folgen hat Arteriosklerose?

Das sauerstoff- und nährstoffreiche Blut kann nicht mehr ungehindert fließen. Die Nährstoffversorgung nimmt ab. Mögliche schwerwiegende Folgen sind die koronare Herzkrankheit, Herzinfarkt und Schlaganfall durch den Verschluss eines Gefäßes mit einem Thrombus (Pfropf aus Blutplättchen)sowie eine Niereninsuffizienz. Betroffen sind besonders die Arterien im Gehirn, Hals, Becken und in den Beinen. 

Welches sind die wichtigsten Risikofaktoren für Arteriosklerose?

Die Hauptrisikofaktoren sind Bluthochdruck, Diabetes, erhöhte Blutfett- insbesondere Cholesterinwerte und Übergewicht. Weitere Ursachen sind Stress, zu wenig Bewegung, Gicht, ein erhöhter Homocysteinspiegel und Rauchen.

Wie wirkt Ginkgo biloba? 

Ginkgo biloba verbessert die Fließeigenschaften des Blutes. Es steigert den Blutfluss bis in die kleinsten Gefäße. Die Durchblutung wird gefördert. Die Sauerstoff- und Nährstoffversorgung und der Abtransport von Stoffwechselabfallprodukten werden verbessert. Die vermehrte Durchblutung des Gehirns kann sich in der Steigerung von Konzentrationskraft, Gedächtnis und Lernvermögen zeigen. Die regelmäßige und langfristige Einnahme eines Ginkgo-Präparats wie Ginkgo biloba Hevert vermindert die Bildung und das Fortschreiten von Arteriosklerose.

Wofür wird Ginkgo biloba Hevert eingesetzt?

Indikationen sind arterielle Durchblutungsstörungen, insbesondere wenn sie durch Gefäßverkalkung verursacht sind. Leistungsstörungen im Gehirn wie Konzentrations- und Gedächtnisschwäche, auch bei gefäßbedingter Demenz, kann vorgebeugt und entgegengewirkt werden. Ginkgo biloba Hevert wird unterstützend bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit der Beine eingesetzt. Auch die Durchblutung im Innenohr bei Tinnitus und Schwindel wird gefördert.

Welche Vorteile hat die frühzeitige Anwendung von Ginkgo biloba Hevert?

Arteriosklerose entsteht nicht von heute auf morgen. Die Verengung und Verkalkung der Gefäße sind ein schleichender Prozess, dem auf natürliche Weise durch Ginkgo biloba Hevert unterstützend vorgebeugt werden kann. Das gilt vor allem, wenn Risikofaktoren für eine Gefäßverkalkung bestehen. Ginkgo biloba Hevert hilft, den Blutdruck im Alter zu regulieren und die Gefahr für Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu senken. 

Wie unterscheiden sich die drei Darreichungsformen von Ginkgo biloba Hevert?

Ginkgo biloba Hevert Tabletten liegen in der Potenz D2 vor und enthalten 250 mg des Wirkstoffs. Ginkgo biloba comp.-Hevert Tropfen enthalten in 10 ml 5 ml des Wirkstoffs Ginkgo biloba D3 und 1,2 ml des Wirkstoffs Aurum colloidale D8. Ginkgo biloba Hevert injekt Ampullen enthalten 2ml des Wirkstoffs Ginkgo biloba D3. 

Wie werden sie dosiert und angewendet?

Im akuten Zustand werden alle halbe bis ganze Stunde 1 Tablette, höchstens 6-mal täglich, oder 5-10 Tropfen, höchstens 12-mal täglich eingenommen oder 1-2 ml aus der Ampulle bis zu 3-mal täglich injiziert. Bei chronischem Verlauf werden 1-3-mal täglich die Einnahme von 1 Tablette oder 5-10 Tropfen oder die Injektion von 1-2 ml einer Ampulle empfohlen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung herabzusetzen. Die Tablette nicht direkt vor und nach dem Essen langsam auf der Zunge zergehen lassen. Die Tropfen werden etwas in Wasser verdünnt und ebenfalls vor dem Schlucken kurz im Mund behalten. Die Ampullen können bei Bedarf auch als Trinkampullen verwendet werden. Als Dauertherapie eignen sich besser Tabletten und Tropfen.

Kontraindikationen: Wann darf Ginkgo biloba Hevert nicht angewendet werden?

Gegenanzeigen sind eine Überempfindlichkeit gegen Ginkgo biloba oder einen anderen Bestandteil und ein Alter unter 12 Jahren. In der Schwangerschaft und Stillzeit sollte der Arzt vor der Anwendung konsultiert werden. Ginkgo biloba comp. Hevert Tropfen sind bei Alkoholkranken kontraindiziert. Leberkranke sollten wegen des Alkoholgehaltes der Tropfen vor der Einnahme den Arzt befragen. Ginkgo biloba Hevert Tabletten enthalten Laktose. Sie sollten bei einer bekannten Laktoseunverträglichkeit erst nach Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden.

Welche Nebenwirkungen können auftreten? 

In Einzelfällen können allergische Reaktionen wie Hautausschläge auftreten. Bei den Ginkgo biloba comp.- Hevert Tropfen sind zudem in einzelnen Fällen Kopfschmerzen, Brechreiz und Übelkeit, selten Magen-Darm-Beschwerden wie Darmentzündung und Durchfälle sowie Schwindel möglich. Bei den Ampullen wurden sehr selten Magen-Darm-Beschwerden, Fieber oder allergische Hautreaktionen beobachtet.

Welche Wechselwirkungen sind möglich? 

Wechselwirkungen von Ginkgo biloba-haltigen homöopathischen Mitteln mit anderen Arzneien sind bisher nicht bekannt. Bei gleichzeitiger Einnahme von Ginkgo biloba-haltigen Arzneimitteln mit blutgerinnungshemmenden Medikamenten wie Warfarin, Phenprocoumon, Clopidogrel, ASS und anderen nichtsteroidalen Antirheumatika ist eine Wirkungsverstärkung nicht ausgeschlossen.