Ihr Preisvergleich für Medikamente, Arzneimittel und Gesundheitsprodukte
Abbildung nicht verbindlich

Zoely 2.5/1.5mg Filmtabletten (3X28 Stück) im Preisvergleich

Produktbewertungen für Zoely 2.5/1.5mg Filmtabletten
Theramex Ireland Ltd.
Zum Shop
ab 38,85 € **
Filter anpassen
meine-nicolai-apotheke.de
Shopbewertungen für meine-nicolai-apotheke.de (3)
Details anzeigen
39,96 € Zum Shop versandkostenfrei Einzelpreis 39,96 €
DocMorris
Shopbewertungen für DocMorris (5040)
Details anzeigen
39,96 € Zum Shop versandkostenfrei Einzelpreis 39,96 €
SHOP APOTHEKE - Die Online-Apotheke für Deutschland
Shopbewertungen für SHOP APOTHEKE - Die Online-Apotheke für Deutschland (1222)
Details anzeigen
39,96 € Zum Shop versandkostenfrei Einzelpreis 39,96 €
disapo.de Versandapotheke
Shopbewertungen für disapo.de Versandapotheke (139)
Details anzeigen
39,96 € Zum Shop versandkostenfrei Einzelpreis 39,96 €
pilleabo.de
Shopbewertungen für pilleabo.de
Details anzeigen
38,85 € Zum Shop versandkostenfrei Einzelpreis 38,85 € Günstigster Gesamtpreis
vitenda.de
Shopbewertungen für vitenda.de
Details anzeigen
39,96 € Zum Shop versandkostenfrei Einzelpreis 39,96 €

Andere Packungsgrößen

Zoely 2.5/1.5mg Filmtabletten im Preisvergleich Zoely 2.5/1.5mg Filmtabletten 28 Stück *** Theramex Ireland Ltd. Bewertung Zoely 2.5/1.5mg Filmtabletten ab 21,96 € **

Produktinformationen zu Zoely 2.5/1.5mg Filmtabletten

Allgemeine Informationen zum Arzneimittel ***

Theramex Ireland Ltd. PZN: 9197180 (rezeptpflichtig) Filmtabletten, 3X28 Stück 5,00 € Zuzahlung für Versicherte gesetzl. Krankenvers.

Allgemeine Anwendungshinweise

****
Anwendungsgebiete: Verhütung

Was sind Zoely Filmtabletten 2,5mg/1,5mg und wie wirken sie?

Zoely Filmtabletten 2,5mg/1,5mg enthalten pro 1 Filmtablette 2,5 mg Nomegestrolacetat und 1,5 mg Estradiol (=weiße Filmtabletten).

 

Inhaltsstoffe der weißen Filmtabletten:

  • 2,5 mg Nomegestrolacetat
  • 1,5 mg Estradiol (als Hemihydrat)

 

Hilfsstoffe der weißen Filmtabletten:

 

  • Lactose-Monohydrat
  • Mikrokristalline Cellulose (E 460)
  • Crospovidon (E 1201)
  • Talkum (E 553b)
  • Magnesiumstearat (Ph.Eur.) (E 572)
  • Hochdisperses Siliciumdioxid
  • Poly(vinylalkohol) (E 1203)
  • Titandioxid (E 171)
  • Macrogol 3350

 

Hilfsstoffe der gelben Placebotabletten:

 

  • Poly(vinylalkohol) (E 1203)
  • Titandioxid (E 171)
  • Macrogol 3350
  • Talkum (E 553b)
  • Eisen(III)-hydroxid-oxid × H2O (E 172)
  • Eisen(II,III)-oxid (E 172)

 

Zoely Filmtabletten sind empfängnisverhütende Pillen, die sehr sicher mit verschiedenen Mechanismen vor einer Schwangerschaft schützen. Das Östrogen Estradiol unterdrückt den Eisprung und das Gelbkörperhormon Nomegestrolacetat ähnelt dem weiblichen Geschlechtshormon Gestagen. Nomegestrolacetat verhindert, dass die Gebärmutterschleimhaut und das Sekret im Gebärmutterhals zu stark aufgebaut werden, sodass der Körper das Ausreifen einer Eizelle unterlässt. Zudem wird durch den verdickten Schleim im Gebärmutterhals der Transport der Spermien zur Gebärmutter erschwert. Falls es dennoch zur Befruchtung kommen sollte, kann sich die befruchtete Eizelle schwerlich in der Schleimhaut einnisten.

 

Zoely enthält zwei unterschiedliche Hormone und wird deshalb auch „kombinierte Pille“ genannt. Alle 24 weißen Filmtabletten enthalten eine kleine, gleich große Menge der weiblichen Hormone Nomegestrolacetat und Estradiol. Die 4 gelben Tabletten sind wirkstofffrei und leiten eine 4-tägige Hormonpause ein. Bei Zoely wird über 24 Tage eine gleichbleibende Dosierung der beiden Hormone eingenommen (Einphasenpille). Diese Pille setzt auf 24 statt auf 21 Hormontage, um für eine stärkere Hemmung des Eisprungs zu sorgen.

 

Wichtige Hinweise: Dieses Präparat erhöht das Risiko für Blutgerinnsel. Für Kinder und Jugendliche ist die Pille nicht geeignet. Lesen Sie die Hinweise zu Blutgerinnseln, Gegenanzeigen, Nebenwirkungen, Wechselwirkungen, Schwangerschaft und Dosierung in Ihrer Packungsbeilage gründlich, um die Pilleneinnahme oder den Geschlechtsverkehr im Bedarfsfall zu vermeiden. Besprechen Sie Ihre Krankengeschichte stets vorab mit Ihrem Arzt. Wie andere hormonelle Verhütungsmittel bietet Zoely keinen Schutz vor HIV-Infektionen (AIDS) und anderen sexuell übertragbaren Krankheiten. Verwenden Sie nicht die Kalender- oder Temperaturmethode.

 

Gegenanzeigen

Zoely darf nicht eingenommen werden bei:

 

  • Allergien gegen Estradiol, Nomegestrolacetat oder einen der weiteren genannten Bestandteile oder bei einer Lactoseintoleranz
  • Blutgerinnseln, Blutgerinnungsstörungen (z.B. Protein-C-Mangel, Protein-S-Mangel, Antithrombin-III-Mangel, Faktor-V-Leiden oder Antiphospholipid-Antikörper), nicht abgeklärte Scheidenblutungen, Herzinfarkt, Schlaganfall, Ischämie (Hirndurchblutungsstörung), Angina pectoris (Engegefühl mit Schmerzen in der Brust), schwerer Diabetes, sehr hohem Blutdruck oder Blutfettspiegel, Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis), schwerer oder eingeschränkter Lebererkrankung, Migräne mit Aura, Lebertumor, Brustkrebs, Krebs in den Geschlechtsorganen oder Hyperhomocysteinämie
  • bevorstehender Operation oder Bettlägerigkeit

 

Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen

  • Besondere Vorsicht ist erforderlich bei Blutgerinnseln, Lungenembolie, Krampfadern, Venenentzündungen (Thrombophlebitis), Herzinfarkt, Schlaganfall, starkem Durchfall, starkem Erbrechen, ungewöhnlichen Blutungen aus der Scheide, Blutgerinnungsstörungen (hämolytisch-urämisches Syndrom), ausbleibende Periode mit Verdacht auf Schwangerschaft, Epilepsie, Diabetes, Depression, Darmentzündungen (Morbus Crohn, Colitis ulcerosa), Leber- und Gallenblasenerkrankungen, Sichelzellenanämie, erhöhte Blutfettspiegel (Hypertriglyzeridämie), Pankreatitis (Entzündung der Bauchspeicheldrüse), Hörverlust, Porphyrie (Blutkrankheit), Herpes gestationis, Nervenerkrankung mit unwillkürlichen Bewegungen (Chorea minor), Lupus erythematodes (SLE-Immunkrankheit), kürzlicher Entbindung (erhöhtes Blutgerinnselrisiko), ausbleibender Periode, vermuteter Schwangerschaft, vergessener Einnahme, Angioödem (Schwellung im Gesicht, Atemprobleme, Nesseln)
  • Für Kinder und Jugendliche ist diese Pille nicht geeignet. Das Präparat kann Blut- und Labortests verfälschen. Während der Einnahme sollte ein Frauenarzt regelmäßig aufgesucht werden. Bei einer Neigung zu dunklen Hautflecken sollten übermäßiges Sonnenlicht und UV-Strahlung gemieden werden.

 

Hinweise zu Blutgerinnseln

Lesen Sie vor Gebrauch des Präparats unbedingt die Informationen zu Blutgerinnseln in Ihrer Packungsbeilage unter „Hinweise zu Blutgerinnseln“ und „Risikofaktoren für Blutgerinnsel“.

 

Nebenwirkungen

  • Sehr häufig: Akne, Veränderungen der monatlichen Perioden
  • Häufig: vermindertes sexuelles Verlangen, Depression, Stimmungsschwankungen, Kopfschmerzen, Migräne, Unwohlsein, Übelkeit, starke Perioden, Brustschmerzen, Unterbauchschmerz, Gewichtszunahme
  • Gelegentlich: Appetitzunahme, Wasseransammlung im Körper, Hitzewallung, aufgetriebener Bauch, Schwitzen, Haarausfall, Juckreiz, trockene, fettige Haut, schwere Arme oder Beine, spärliche Perioden, Vergrößerung der Brüste, knotige Gewebeveränderungen oder Milchabsonderung der Brust, prämenstruelles Syndrom, Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Scheidentrockenheit, Gebärmutterkrämpfe, Reizbarkeit, Anstieg der Leberenzyme
  • Selten: gesundheitsschädliche Blutgerinnsel in Bein, Fuß oder Lunge, Herzinfarkt, Schlaganfall, Mini-Schlaganfall oder transitorische ischämische Attacke, Blutgerinnsel in Leber, Magen, Darm, Nieren oder Auge, verminderter Appetit und Sexualtrieb, Aufmerksamkeitsstörungen, trockene Augen, Kontaktlinsenunverträglichkeit, Mundtrockenheit, gelb-braune Pigmentflecken, vermehrte Körperbehaarung, Scheidengeruch, Scheidenbeschwerden, Hunger, Erkrankung der Gallenblase
  • Unbekannte Häufigkeit: allergische Reaktionen

 

Wechselwirkungen

  • Folgende Arzneimittel setzten die Wirkung von Zoely herab oder können zu plötzlichen Blutungen führen: HIV-Mittel (z.B. Rifabutin, Ritonavir, Efavirenz), Blutdrucksenker (Bosentan),  Epilepsiemittel (z.B. Primidon, Phenytoin, Phenobarbital, Carbamazepin, Oxcarbazepin, Topiramat, Felbamat), Tuberkulosemittel (z. B. Rifampicin), Hepatitis-C-Mittel (z. B. Boceprevir, Telaprevir), andere Infektmittel (z.B. Griseofulvin), Johanniskraut
  • Verwenden Sie mindestens 28 Tage nach Absetzen des wirkmindernden Arzneimittels eine zusätzliche Barrieremethode zur Verhütung.
  • Manche Arzneimittel erhöhten die Wirkstoffkonzentrationen von Zoely im Blut. Die Pillenwirksamkeit bleibt bestehen. Informieren Sie bei Anwendung von Pilzmitteln mit Ketokonazol den Arzt.
  • Zoely kann die Wirksamkeit anderer Arzneimittel beeinflussen (z.B. das Antiepileptikum Lamotrigin).
  • Die Arzneimittel Ombitasvir, Paritaprevir und Ritonavir mit oder ohne Dasabuvir gegen das Hepatitis-C-Virus (HCV) können zu erhöhten Leberwerten führen.

 

Dosierung

Lesen Sie vor Anwendung des Präparats unbedingt die Langfassung des Abschnitts „Wie ist Zoely anzuwenden?“

 

  • Nehmen Sie täglich etwa zur gleichen Zeit 1 Tablette ein, falls nötig mit etwas Wasser.
  • Sie beginnen eine neue Blisterpackung Zoely immer bei Nummer 1 der weißen, wirkstoffhaltigen Tabletten in der linken oberen Ecke, folgen Sie der Pfeilrichtung und beginnen Sie die nächste Blisterpackung unmittelbar nach der letzten gelben Tablette.
  • Ihre Periode setzt normalerweise innerhalb der 4 Tage, während Sie die gelben Placebotabletten anwenden, ein (Abbruchblutung). Die Blutung kann bei manchen Anwenderinnen über die 4 Tage andauern oder ausfallen.
  • Überdosierung: Bei Überdosierung kann es zu Übelkeit, Erbrechen und Blutungen aus der Scheide kommen, ernstere Auswirkungen sind nicht bekannt. Bei versehentlicher Einnahme durch ein Kind fragen Sie Ihren Arzt um Rat.
  • Bei vergessener Einnahme von einer Pille lesen Sie umgehend Langfassung des Abschnitts in Ihrer Packungsbeilage.

 

Patientenhinweise

  • Das Präparat ist nicht zur Anwendung bei Kindern und Jugendlichen unter 18 Jahren vorgesehen.
  • Das Präparat darf nicht bei Überempfindlichkeit auf eines der Inhalts- und Hilfsstoffe angewendet werden.
  • Das Präparat darf bei einer Vielzahl unter „Warnhinweise und Vorsichtsmaßnahmen“ und „Wechselwirkungen“ genannten Erkrankungen sowie Arzneimitteln nicht oder nur bedingt eingenommen werden.
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Sie dürfen das Präparat nicht während einer bestehenden oder vermuteten Schwangerschaft anwenden.
  • Brechen Sie die Anwendung sofort ab und suchen Sie den Arzt auf.
  • Bei einem Schwangerschaftswunsch lesen Sie bitte Informationen im Abschnitt „Wenn Sie die Einnahme von Zoely beenden“.
  • Während der Stillzeit wird die Anwendung von Zoely normalerweise nicht empfohlen. Sprechen Sie hierüber mit Arzt oder Apotheker.

 

Fahrtüchtigkeit

Zoely hat keinen oder einen zu vernachlässigenden Einfluss auf die Verkehrstüchtigkeit und die Fähigkeit zum Bedienen von Maschinen.

 

Haltbarkeit

Die Dauer der Haltbarkeit beträgt 3 Jahre. Dieses Arzneimittel soll nach Ablauf des Verfallsdatums nicht mehr angewendet werden.

 

Lagerung und Entsorgung

  • Für dieses Arzneimittel sind keine besonderen Lagerungsbedingungen erforderlich.
  • Die weißen Tabletten enthalten Hormone und sollten nicht im Abwasser oder der öffentlichen Kanalisation entsorgt werden, da sie schädigende Wirkungen entfalten können. Bringen Sie sie in die Apotheke zurück.

Autor: Maria Köpf

Frau Maria Köpf ist seit 2018 als freie Autorin für apomio tätig. Sie ist ausgebildete Pharmazeutisch-technische Assistentin und absolvierte ein Germanistik- und Judaistik-Studium an der FU Berlin. Inzwischen arbeitet Maria Köpf seit mehreren Jahren als freie Journalistin in den Bereichen Gesundheit, Medizin, Naturheilkunde und Ernährung. Mehr von ihr zu lesen: www.mariakoepf.com.

Quellen:

Gebrauchsinformation für Anwender (Beipackzettel): https://www.msd.de/fileadmin/files/gebrauchsinformationen/GI_Zoely.pdf

Fachinformation: https://www.msd.de/fileadmin/files/fachinformationen/zoely-filmtabletten.pdf Stand: Januar 2019

Informationen zur Bedeutung des Pearl-Index: https://de.wikipedia.org/wiki/Pearl-Index

Informationen im Ärzteblatt zur Sicherheit und Wirkung der Zoely:
https://www.aerzteblatt.de/archiv/115625/Kontrazeption-Erste-monophasische-Pille-mit-Estradiol

Kontaktinformationen des Herstellers: MSD SHARP & DOHME GmbH, Lindenplatz 1, D-85540

Ihre Frage zu Zoely 2.5/1.5mg Filmtabletten direkt an einen Apotheker stellen

help

Ihre Erfahrungen mit Zoely 2.5/1.5mg Filmtabletten

help
help
help
help

Beiträge die Sie interessieren könnten