Ihr Preisvergleich für Apotheken-Produkte
Abbildung nicht verbindlich

Preisvergleich Aptamil Pregomin Pulver (400 g)

Produktbewertungen für Aptamil Pregomin Pulver
MILUPA Nutricia GmbH
Spezialnahrung von Aptamil
PZN: 7263613 (rezeptfrei)

Das gewünschte Produkt ist leider nicht mehr verfügbar.

Leider sind keine Angebote verfügbar die alle Bedingungen erfüllen.

Produktinformationen zu Aptamil Pregomin Pulver

Allgemeine Informationen zum Arzneimittel

***
MILUPA Nutricia GmbH PZN: 7263613 (rezeptfrei) 400 g

Allgemeine Anwendungshinweise

****
Anwendungsgebiete: Stillzeit, Ernährung von Säuglingen, Säuglingspflege, Säuglingsversorgung
Bei dem Aptamil Pregomin Milchpulver handelt es sich um eine hyperallergene Anfangsnahrung, welches zur Ernährung von Babys mit einer Nahrungsmittelallergie angewendet wird. Die Milchnahrung enthält neben Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen den Wirkstoff LC-Pufa. Dieser Wirkstoff fördert die Entwicklung von Gehirn, Nerven und Sehvermögen. Das enthaltene Eiweiß ist stark aufgespalten, so wie es sonst bei der Verdauung geschieht. Das Aptamil Pregomin Milchpulver zeichnet sich durch ein hochwertiges, allergenarmes und milchfreies Eiweiß aus.

Ihre Erfahrungen mit Aptamil Pregomin Pulver

help
help
help
help

Beiträge die Sie interessieren könnten

Au, Backe! Wenn Babys zahnen | apomio Gesundheitsblog

Au, Backe! Wenn Babys zahnen

Mit dem bezaubernden zahnlosen Lächeln von Babys ist es etwa ab dem sechsten Lebensmonat unwiederbringlich vorbei. In diesem Alter beginnen nämlich die ersten Zähnchen, nach und nach durch den Kiefer zu wachsen. Eltern merken das meist daran, dass ihr Kleines vermehrt unruhig und quengelig wird, schlechter durchschläft und vor allem mit ...

––– Weiter lesen
Tipps: Wenn das Stillen nicht klappt | apomio Gesundheitsblog

Tipps: Wenn das Stillen nicht klappt

Das Stillen ist ein natürlicher Prozess und der erste Schritt zu einer engen Mutter-Kind-Bindung. Doch nicht selten kommt es beim Stillen zu Problemen: Das Kind trinkt nicht richtig, schläft ein, die Mutter hat Schmerzen oder es kommt schlichtweg nicht genug oder gar zu viel Milch. Frisch gebackene Mamas sollten sich von solchen Problemen ...

––– Weiter lesen