Wissenswertes zu Bronchipret

Bronchipret ist ein pflanzliches Arzneimittel gegen die Beschwerden bei akuter Bronchitis mit Husten und Erkältungen mit zähflüssigem Schleim. 

Mehr Informationen zum Thema Bronchipret

Bronchipret

Produkte aus der Kategorie Bronchipret

Bronchipret Saft TE 100 ML Bionorica Se 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-49%*
Bronchipret Saft TE 100 ML Bionorica Se 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Bronchipret Saft TE 100 ML Bionorica Se, rezeptfrei, PZN: 5566232

2 Erfahrungsberichte Kategorie: Bronchipret Saft Darreichungsform: Saft

5,01 € bis 9,90 €
Bronchipret TP Filmtabletten 50 Stück Bionorica Se 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-42%*
Bronchipret TP Filmtabletten 50 Stück Bionorica Se 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Bronchipret TP Filmtabletten 50 Stück Bionorica Se, rezeptfrei, PZN: 168484

2 Erfahrungsberichte Kategorie: Bronchipret Filmtabletten Darreichungsform: Filmtabletten

Anwendungsgebiete: Atemwegsproblemen, Husten, Schleimlösung, Erkältung, Bronchitis, Atemwegsinfektionen

12,33 € bis 21,59 €
Bronchipret Tropfen 100 ML Bionorica Se 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-41%*
Bronchipret Tropfen 100 ML Bionorica Se 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Bronchipret Tropfen 100 ML Bionorica Se, rezeptfrei, PZN: 11535810

Kategorie: Bronchipret Tropfen

10,11 € bis 17,40 €
Bronchipret Thymian Pastillen 50 Stück Bionorica Se 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-49%*
Bronchipret Thymian Pastillen 50 Stück Bionorica Se 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Bronchipret Thymian Pastillen 50 Stück Bionorica Se, rezeptfrei, PZN: 360951

1 Erfahrungsbericht Kategorie: Bronchipret Pastillen Darreichungsform: Pastillen

Anwendungsgebiete: Entzündungen, Atemwegsproblemen, Husten, Schleimlösung, Nasennebenhöhlenentzündung, Erkältung, Bronchitis, Atemwegsinfektionen

5,28 € bis 10,49 €
Bronchipret TP Filmtabletten 20 Stück Bionorica Se 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-46%*
Bronchipret TP Filmtabletten 20 Stück Bionorica Se 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Bronchipret TP Filmtabletten 20 Stück Bionorica Se, rezeptfrei, PZN: 168478

Kategorie: Bronchipret Filmtabletten Darreichungsform: Filmtabletten

Anwendungsgebiete: Husten, Erkältung, Bronchitis

5,30 € bis 9,99 €
Bronchipret Saft TE 50 ML Bionorica Se 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-50%*
Bronchipret Saft TE 50 ML Bionorica Se 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Bronchipret Saft TE 50 ML Bionorica Se, rezeptfrei, PZN: 5566226

1 Erfahrungsbericht Kategorie: Bronchipret Saft Darreichungsform: Saft

2,98 € bis 5,99 €
Bronchipret Thymian Pastillen 30 Stück Bionorica Se 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-49%*
Bronchipret Thymian Pastillen 30 Stück Bionorica Se 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Bronchipret Thymian Pastillen 30 Stück Bionorica Se, rezeptfrei, PZN: 360945

Kategorie: Bronchipret Pastillen Darreichungsform: Pastillen

Anwendungsgebiete: Schleimlösung, Erkältung, Bronchitis, Atemwegsinfektionen

3,64 € bis 7,15 €
Bronchipret Tropfen 50 ML Bionorica Se 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-45%*
Bronchipret Tropfen 50 ML Bionorica Se 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Bronchipret Tropfen 50 ML Bionorica Se, rezeptfrei, PZN: 11535804

Kategorie: Bronchipret Tropfen

5,39 € bis 9,90 €
Bronchipret TP Filmtabletten 100 Stück Bionorica Se 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-34%*
Bronchipret TP Filmtabletten 100 Stück Bionorica Se 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Bronchipret TP Filmtabletten 100 Stück Bionorica Se, rezeptfrei, PZN: 168490

1 Erfahrungsbericht Kategorie: Bronchipret Filmtabletten Darreichungsform: Filmtabletten

Anwendungsgebiete: Entzündungen, Atemwegsproblemen, Husten, Schleimlösung, Erkältung, Bronchitis, Atemwegsinfektionen, Reizhusten

26,10 € bis 39,95 €
Es wurden 9 Produkte gefunden.

Mehr Informationen zum Thema Bronchipret

Die bewährten Heilpflanzen wirken entzündungshemmend, lösen festsitzenden Schleim und fördern den Auswurf. Die Hustenanfälle lassen nach. Die Krankheitserreger werden bekämpft und die Infektion geht zurück. Bronchipret Saft und Tropfen enthalten Thymian- und Efeuextrakt. In Bronchipret Tabletten ist der hochwirksame Thymianextrakt mit Primelextrakt kombiniert. Bronchipret Lutschpastillen mit Thymian ergänzen das Sortiment für die Einnahme zwischendurch.

So wehren die Atemwege Krankheitserreger ab

Der Atmungstrakt verfügt über ein gut durchdachtes System zur Abwehr und Selbstreinigung. Dazu sind die Atemwege mit einer Schleimhaut ausgekleidet. Sie ist mit einer dünnen Schleimschicht überzogen, die die Atemwege feucht hält. Staubteilchen und Krankheitserreger kleben an ihr fest. Feinste Flimmerhärchen bewegen den Schleim rhythmisch in Richtung Rachen, wo er hinuntergeschluckt und von der Magensäure aufgelöst wird. Bei zu viel oder festsitzendem Schleim werden die Flimmerhärchen in ihrer Bewegung eingeschränkt. Der Abtransport des zähen Sekrets ist erschwert. Ein weiterer Schutz der Atemwege bietet das Husten. In der Schleimhaut befinden sich Hustenrezeptoren, eine Art Antennen, die dem Gehirn melden, dass ein Hustenreflex ausgelöst werden soll. Das passiert bei kalter Luft, Rauch, Fremdkörpern oder einem Übermaß an Schleim.

Wie Husten entsteht

Husten ist in den meisten Fällen Symptom einer akuten Bronchitis. Sie ist häufig Folge eines Schnupfens. Die Erkältungsviren breiten sich von den oberen Atemwegen in die Bronchien aus. Das ist nur möglich bei einem schwachen Immunsystem. Die Abwehrkraft der Schleimhaut ist im Winter zusätzlich geschwächt, weil sie in geheizten Räumen austrocknet und in der Kälte draußen nur schlecht durchblutet wird. Deshalb haben es Viren leicht, sich festzusetzen und eine Entzündung erst in der Nase und dann in den Bronchien hervorzurufen. Die erhöhte Schleimproduktion zur Ausschwemmung der Krankheitserreger aktiviert die Hustenrezeptoren, die den Hustenreflex auslösen.

Die drei Phasen einer Bronchitis

Die erste Phase beginnt mit kratzigem Hustenreiz und trockenem Husten. Sie dauert 2-3 Tage. Husten erleichtert nicht und schmerzt oft hinter dem Brustbein. In der zweiten Phase wird vermehrt gelber oder grüner Schleim produziert und abgehustet. Sie dauert bis zu zwei Wochen. Das Abhusten des Schleims wirkt befreiend. In der dritten Phase von bis zu acht Wochen geht die Bildung des Schleims zurück. Der Husten wird trockener. Das Krankheitsgefühl lässt nach.

So wirkt der Thymian-Extrakt in Bronchipret Saft, Tropfen, Filmtabletten und Pastillen

Thymian ist eines der wichtigsten Heilpflanzen gegen Husten und Bronchitis. Die beiden Wirkstoffe Thymol und Carvacrol in seinem ätherischen Öl bekämpfen Viren, Bakterien und Pilze. Besonders effektiv zeigen sie sich gegen die Keime, die für Infekte der Atemwege verantwortlich sind. Thymian-Extrakt verflüssigt den festsitzenden Schleim. Die Flimmerhärchen auf der Schleimhaut sind wieder bewegungsfähig und können das Sekret nach oben transportieren. Der gelöste Schleim kann leichter abgehustet werden. Es wird verhindert, dass sich das Sekret erneut staut und festsetzt. Thymian hat eine krampflösende Wirkung. Er beruhigt und entspannt die Bronchialmuskulatur bei krampfhaften Hustenanfällen.
Für die Produktion von Bronchipret wird nur Thymian in bester Qualität eingesetzt. Das gesamte Herstellungsverfahren ist in der Hand der Herstellerfirma BIONORICA und wird genau kontrolliert.

Damit hilft Efeu-Extrakt gegen Husten in Bronchipret Saft und Tropfen

Efeu-Extrakt wirkt auswurffördernd, krampflösend, entzündungshemmend und schmerzlindernd. Wichtige Wirkstoffe sind die Triterpensaponine. Saponine haben eine seifenähnliche Wirkung. Sie setzen die Oberflächenspannung einer Flüssigkeit, hier des Schleims, herab. Efeu-Extrakt löst außerdem Quervernetzungen des zähen Schleims auf. Dadurch wird er dünnflüssig und kann leichter bewegt werden. Efeu-Extrakt macht nicht nur den Weg für die Flimmerhärchen und den Transport des Sekrets frei, er aktiviert auch zusätzlich ihre Aktivität. Daneben wirkt er antiviral, antibiotisch und pilzhemmend. Efeu kann auch bei chronisch entzündlicher Bronchitis angewendet werden.

So wirkt die Wurzel der Schlüsselblume in Bronchipret Filmtabletten

Während die Blüten der Schlüsselblume mit ihrem hohen Gehalt an Flavonoiden vor allem bei Nasennebenhöhlenentzündungen eingesetzt werden (z.B. Sinupret), sind die Wurzeln der Primel reich an Saponinen. Sie verflüssigen den Schleim, so dass er leicht abgehustet werden kann, und wirken einer weiteren Verschleimung entgegen. Primel-Extrakt wirkt entzündungshemmend, antiviral und schmerzlindernd.

Bronchipret Saft, Tropfen, Filmtabletten und Lutschpastillen

Bronchipret Saft und Tropfen enthalten Thymian- und Efeu-Extrakt, Bronchipret Filmtabletten Thymian- und Primelextrakt. Die Lutschpastillen enthalten Thymian-Extrakt und sind als Zusatztherapie für zwischendurch zu verstehen, um Hustenreiz und hustenbedingte Heiserkeit zu vermindern.

Bronchipret Saft kann schon nach Vollendung des ersten Lebensjahrs angewendet werden. Bronchipret Tropfen, und Pastillen sind für Kinder ab dem 6. Lebensjahr und Erwachsene geeignet. Bronchipret Filmtabletten werden für Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene empfohlen.

Kontraindikationen – Wann Sie Bronchipret-Präparate nicht anwenden sollten

Bei Überempfindlichkeit gegen die Wirkstoffe oder andere Lippenblütler, Birke, Beifuß, Sellerie oder einen anderen Bestandteil des Arzneimittels darf Bronchipret auf keinen Fall angewendet werden. In der Schwangerschaft und Stillzeit wird Bronchipret aufgrund fehlender Untersuchungen nicht empfohlen. Vorsicht bei der Anwendung ist bei Magenschleimhautentzündung und Magengeschwüren geboten.

Nebenwirkungen von Bronchipret

Gelegentlich können Magen-Darm-Beschwerden wie Krämpfe, Übelkeit, Erbrechen und Durchfall auftreten. Sehr selten kommt es zu Überempfindlichkeitsreaktionen wie Luftnot, Hautausschläge, Nesselsucht und Schwellungen in Gesicht, Mund und/oder Rachenraum.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Bisher sind keine Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln bekannt.

Wann Sie den Arzt aufsuchen sollten

Wenn die Beschwerden länger als zwei Wochen anhalten oder wenn neben dem Husten Atemnot, Fieber, eitriger oder blutiger Auswurf auftreten, sollten Sie umgehend einen Arzt aufsuchen.