Ihr Preisvergleich für Medikamente, Arzneimittel und Gesundheitsprodukte
Abbildung nicht verbindlich

Tenuate Retard (60 Stück) im Preisvergleich

Produktbewertungen für Tenuate Retard
Kyberg Pharma Vertriebs GmbH
Zum Shop
ab 63,50 € **
Filter anpassen
Elisana.de
Shopbewertungen für Elisana.de (32)
Details anzeigen
63,50 € Zum Shop Einzelpreis 63,50 € Günstigster Gesamtpreis
vitenda.de
Shopbewertungen für vitenda.de
Details anzeigen
63,50 € Zum Shop Einzelpreis 63,50 €

Andere Packungsgrößen

Tenuate Retard im Preisvergleich Tenuate Retard 30 Stück *** Kyberg Pharma Vertriebs GmbH Bewertung Tenuate Retard ab 37,90 € **

Produktinformationen zu Tenuate Retard

Allgemeine Informationen zum Arzneimittel ***

Kyberg Pharma Vertriebs GmbH PZN: 2033475 (rezeptpflichtig) Retard-Tabletten, 60 Stück

Was sind Tenuate Retard Tabletten und wie wirken sie?

Tenuate Retard Tabletten wirken, indem sie die Ausschüttung des Botenstoffs Noradrenalin im Gehirn anregen. Dies kann den Appetit zügeln. Noradrenalin wirkt im zentralen Nervensystem, und zwar in seinem unwillkürlichen Teil. Das bedeutet, dass dieser Botenstoff im Menschen Alarmbereitschaft hervorruft. Gleichzeitig werden bestimmte Bedürfnisse, beispielsweise der Appetit, heruntergefahren.

Anwendungsgebiete

Das hauptsächliche Anwendungsgebiet von Tenuate Retard Tabletten ist das Übergewicht bzw. Adipositas, bei einem Body-Mass-Index (auch BMI genannt) von 30 oder mehr. Der BMI wird berechnet, indem man zunächst das Körpergewicht in Kilogramm ermittelt. Dann teilt man dieses durch die Körpergröße in Metern zum Quadrat:

BMI = kg/m²

Gegenanzeigen und Wechselwirkungen

Das Präparat sollte man nicht verwenden, wenn man überempfindlich (allergisch) reagiert auf die beinhalteten Substanzen. Weitere Gegenanzeigen sind:

  • Gegenwärtige oder vergangene koronare Herzkrankheit, also eine Störung der Durchblutung des Herzmuskels
  • Gegenwärtige und vergangene Störungen der Durchblutung in den Gefäßen des Gehirns
  • Gegenwärtige oder vergangene psychische Diagnosen (beispielsweise Psychose oder Depression)
  • Missbrauch von Alkohol und / oder Medikamenten
  • Drogensucht
  • Tendenz zum Missbrauch von Medikamenten
  • Phäochromozytom (Das ist ein Tumor, der Adrenalin herstellt.)
  • Engwinkelglaukom
  • Überfunktion der Schilddrüse

Die folgenden Umstände können eventuell eine Gegenanzeige darstellen (nur ein Arzt sollte dies beurteilen):
  • Epilepsie
  • Hoher Blutdruck und / oder hoher Blutdruck im Lungenkreislauf
  • Krankheiten am Herzen
  • Krankheiten des Stoffwechsels (Dazu gehört beispielsweise Diabetes mellitus.)
  • Vergrößerung der Prostata, wobei sich Restharn bildet

Kinder, die jünger sind als 12 Jahre, dürfen das Arzneimittel nicht nehmen. Wenn Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren alt sind, sollte man im Umgang mit dem Präparat vorsichtig sein.

In der Schwangerschaft oder in der Phase des Stillens sollte man das Medikament nicht nehmen.

Durch Tenuate Retard Tabletten kann es vorkommen, dass die Fähigkeit zur Reaktion vermindert wird. Dies gilt besonders dann, wenn hohe Mengen verabreicht werden oder zusätzlich Alkohol konsumiert wird. Daher ist Vorsicht geboten, vor allem, wenn man mit Maschinen arbeitet oder am Straßenverkehr teilnimmt.

Eine längerfristige Einnahme oder eine Anwendung, die immer wieder erfolgt, kann zu einer psychischen Abhängigkeit führen.

Wenn Frauen eine Schwangerschaft verhüten wollen, kann während oder in der Zeit nach der Einnahme ein besonderes Verhütungsmittel notwendig sein. Hierzu sollte man den behandelnden Arzt befragen.

Liegt bei dem Patienten eine Laktoseunverträglichkeit vor, gilt es, vorsichtig zu sein. Bei einer Diabetes-Diät muss man den enthaltenen Zucker beachten.

Wenn man allergisch gegen Zink ist, sollte man vorsichtig sein.

Bei gleichzeitiger oder kurz nacheinander erfolgter Anwendung von mehreren Medikamenten können sich Wechselwirkungen zeigen. Dabei verändert ein Medikament die Wirkungen, Nebenwirkungen u. v. m. eines anderen. Daher sollte man immer, wenn man zwei oder mehr Arzneimittel nimmt, den Arzt darüber informieren.

Folgende Wechselwirkungen zwischen Tenuate Retard Tabletten und anderen Präparaten sind bekannt:

  • Nimmt man gleichzeitig mit Amfepramon Antidepressiva (vor allem MAO-Hemmer), das Parkinson-Medikament Amantadin oder Amine, die adrenerg wirken (z. B. Amphetamine oder Ephedrin) kann die Wirkung von Amfepramon stark gesteigert sein. Im Falle von MAO-Hemmern kann dies noch bis zu zwei Wochen nach der letzten Einnahme der Fall sein.
  • Bestimmte Medikamente bei hohem Blutdruck (z. B. Guanethidin) können in ihrer Wirkung nachlassen.
  • Wenn man Neuroleptika einnimmt, z. B. Phenothiazine oder Butyrophenone, kann dies den Effekt der Appetitminderung vollständig oder teilweise hemmen.
  • Bei viel Konsum von Koffein kann die Wirkung gesteigert sein. Auch das Risiko eines Missbrauchs kann dann verstärkt sein.
  • Manche Gase zur Narkose (vor allem halogenierte Inhalationsanästhetika) können dann eine unerwünschte Erhöhung des Blutdrucks auslösen. Daraus folgt, dass Amfepramon ein paar Tage vor dem Eingriff abgesetzt werden sollte.

Fragen und Antworten zu Tenuate Retard

Frage vom 01.05.2022

Ist die Wirkung der Antibabypille beeinträchtigt bei der Einnahme von Tenuate Retard?

Apothekerantwort von am 18.08.2022

 

Sehr geehrte Fragestellerin,


Ich konnte in der Fachliteratur keine Hinweise auf Wechselwirkungen zwischen der Antibabypille und Tenuate retard finden. Von einer Beeinträchtigung der empfängnisverhütenden Wirkung ist daher nicht auszugehen.


Herzliche Grüße und alles Gute
Linda Künzig, Apothekerin

Ihre Frage zu Tenuate Retard direkt an einen Apotheker stellen

help

Ihre Erfahrungen mit Tenuate Retard

help
help
help
help