Ihr Preisvergleich für Medikamente, Arzneimittel und Gesundheitsprodukte
Abbildung nicht verbindlich

VITAMIN C 1000 (5X5 ml) im Preisvergleich

Produktbewertungen für VITAMIN C 1000
Wörwag Pharma GmbH & Co. KG
Zum Shop
ab 4,61 € **
Sie sparen 72%*
Filter anpassen
SHOP APOTHEKE - Die Online-Apotheke für Deutschland
Shopbewertungen für SHOP APOTHEKE - Die Online-Apotheke für Deutschland (1225)
Details anzeigen
4,61 € Zum Shop 2,90 € Versand Gesamtkosten 7,51 € Günstigster Gesamtpreis
claras-apotheke
Shopbewertungen für claras-apotheke (46)
Details anzeigen
4,63 € Zum Shop 3,50 € Versand Gesamtkosten 8,13 €
SANICARE - Die Versandapotheke
Shopbewertungen für SANICARE - Die Versandapotheke (306)
Details anzeigen
5,39 € Zum Shop 3,95 € Versand Gesamtkosten 9,34 €
medicaria.de Internetapotheke
Shopbewertungen für medicaria.de Internetapotheke (119)
Details anzeigen
5,40 € Zum Shop 2,90 € Versand Gesamtkosten 8,30 €
ipill Versandapotheke
Shopbewertungen für ipill Versandapotheke (258)
Details anzeigen
5,41 € Zum Shop 3,95 € Versand Gesamtkosten 9,36 €
DocMorris
Shopbewertungen für DocMorris (5042)
Details anzeigen
5,79 € Zum Shop 2,95 € Versand Gesamtkosten 8,74 €
Fixmedika.de
Shopbewertungen für Fixmedika.de (11)
Details anzeigen
6,08 € Zum Shop 4,90 € Versand Gesamtkosten 10,98 €
bio-apo die Versandapotheke
Shopbewertungen für bio-apo die Versandapotheke (330)
Details anzeigen
6,21 € Zum Shop 4,95 € Versand Gesamtkosten 11,16 €
Mehr Shops anzeigen

Produktinformationen zu VITAMIN C 1000

Allgemeine Informationen zum Arzneimittel ***

Wörwag Pharma GmbH & Co. KG PZN: 4870637 (rezeptfrei) Ampullen, 5X5 ml 5,00 € Zuzahlung für Versicherte gesetzl. Krankenvers.

Allgemeine Anwendungshinweise

****
Anwendungsgebiete: Abwehrkräfte, Vitamin C-Mangel, Immunabwehr, Zahnfleischentzündungen, Neutralisierung von freien Radikalen

Was ist VITAMIN C 1000 und wofür wird es angewendet?

VITAMIN C 1000 ist ein Präparat zum intravenösen Injizieren von Vitamin C. Das hauptsächliche Anwendungsgebiet sind Patientinnen und Patienten, die parenteral ernährt werden müssen, also unter Umgehung des Darms. Wenn in diesem Zusammenhang ein Mangel an Vitamin C verhindert oder ausgeglichen werden soll, kann mit VITAMIN C 1000 dieser Nährstoff über die Vene gespritzt werden. Auch eine Methämoglobinämie bei Kindern ist ein mögliches Anwendungsgebiet.

Eine Ampulle dieses Präparats entspricht 5 ml und enthält 1000 mg Ascorbinsäure oder Vitamin C.

Gegenanzeigen und Wechselwirkungen

Patienten sollten Vitamin C 1000 nur nach ausdrücklicher Empfehlung durch den behandelnden Arzt verabreicht bekommen. Dies gilt besonders in den folgenden Fällen:

  • Wenn der Betroffene Nierensteine aus Oxalat oder bestimmte Krankheiten hat, durch die ein Zuviel an Eisen im Organismus angereichert wird. Dies geschieht z.B. bei einer Thalassämie, einer sideroblastischen Anämie oder einer Hämochromatose. Hier sollte der Arzt nur unter bestimmten Bedingungen VITAMIN C 1000 verabreichen.

Außerdem ist unter bestimmten Umständen besondere Vorsicht im Umgang mit VITAMIN C 1000 geboten, nämlich:

  • Wenn eine große Dosierung von Vitamin C erfolgt, kann es vorkommen, dass durch die Ausfällung der Kristalle von Kalziumoxalat in den Nieren ein akutes Versagen der Nieren entsteht, ausgelöst durch Nierensteine. Es gibt Studien, die belegen, dass dies schon bei einer Dosierung von 1,5 - 2,5 mg der Fall war. Wer eine bereits vorhandene verminderte Funktionstüchtigkeit der Nieren besitzt, ist hierfür noch anfälliger.
  • Menschen, die mit immer wieder auftretenden Nierensteinen zu kämpfen haben, sollten nicht mehr als 100 bis 200 mg Vitamin C am Tag bekommen. Haben die Betroffenen eine schwer ausgeprägte oder terminale Schwäche der Nieren, ist die Dosis auf 50 bis 100 mg am Tag zu begrenzen.
  • Bei Patientinnen und Patienten mit einem erythrozytären Glukose-6-phosphat-Dehydrogenase-Mangel, also einer vererbten Störung des Stoffwechsels der roten Zellen im Blut, wurde beobachtet, dass hohe Dosierungen von über 4 g am Tag in einzelnen Fällen zu schweren Hämolysen geführt haben. Darunter versteht man den Vorgang, dass sich die roten Zellen im Blut auflösen. Daher sollte man hier nicht die vorgegebene Dosis ausweiten.
  • Man darf Vitamin C nicht mit Medikamenten mischen, die in ihrer Wirksamkeit mittels einer chemischen Reaktion reduziert werden können.

Wenn man mehrere Arzneimittel zur gleichen Zeit oder in kurzen zeitlichen Abständen anwendet, können Wechselwirkungen entstehen. Dabei verändern sich die Arzneistoffe gegenseitig, z.B. in ihrer Wirkung, ihrer Wirkdauer, ihren Nebenwirkungen u.v.m. Wenn man vorhat, VITAMIN C 1000 zusammen mit anderen Präparaten zu nehmen, oder dies bereits geschehen ist, sollte man unbedingt einen Arzt informieren. Dies ist auch dann bedeutsam, wenn man die Medikamente ohne Rezept bekommen kann.

Vitamin C hat ein starkes Redoxpotenzial und ist von daher in der Lage, andere Stoffe in ihrer Chemie zu beeinflussen. Daher sollte grundsätzlich ein Arzt das jeweilige Zusammenwirken von mehreren Wirkstoffen am konkreten Patienten im Auge behalten.

In der Schwangerschaft oder während der Phase des Stillens eines Säuglings sollte eine Frau die vorgegebenen Dosierungen beachten.

Jede Ampulle beinhaltet bis zu maximal 137 mg Natrium (oder 6 mmol). Dies sollten Menschen, die eine salzarme Ernährungsweise beachten müssen, berücksichtigen.

Pflichtangaben zu VITAMIN C 1000

***

Zusammensetzung

Ihre Frage zu VITAMIN C 1000 direkt an einen Apotheker stellen

help

Ihre Erfahrungen mit VITAMIN C 1000

help
help
help
help

Beiträge die Sie interessieren könnten