Ihr Preisvergleich für Apotheken-Produkte
Milchschorf bei Babys

Weitere Produkte in Milchschorf bei Babys

12 Ergebnisse
BabyBene Gel (10 ml)
Produktbewertungen für BabyBene Gel
Pädia GmbH Milchschorf bei Babys PZN: 10033420 ab 6,16 €
Babyöl empfindliche Haut (100 ml)
Produktbewertungen für Babyöl empfindliche Haut
Bahnhof-Apotheke Milchschorf bei Babys PZN: 1749556 ab 13,68 €
Bürste Baby Kunststoff+Nylon Kamm blau (1 Stück)
Produktbewertungen für Bürste Baby Kunststoff+Nylon Kamm blau
Dr. Junghans Medical GmbH Milchschorf bei Babys PZN: 4171017 ab 2,62 €
Babyöl angegriffene Haut (100 ml)
Produktbewertungen für Babyöl angegriffene Haut
Bahnhof-Apotheke Milchschorf bei Babys PZN: 1749527 ab 11,54 €
Babyöl Rosenöl (ab 12 Monate) (100 ml)
Produktbewertungen für Babyöl Rosenöl (ab 12 Monate)
medesign I. C. GmbH Milchschorf bei Babys PZN: 3726884 ab 15,90 €
Babyöl Ganzkörperpflege (100 ml)
Produktbewertungen für Babyöl Ganzkörperpflege
medesign I. C. GmbH Milchschorf bei Babys PZN: 3726890 ab 12,60 €
Babyöl empfindliche Haut (50 ml)
Produktbewertungen für Babyöl empfindliche Haut
Bahnhof-Apotheke Milchschorf bei Babys PZN: 1749533 ab 8,77 €
Babyöl für angegriffene Haut mit Calendula (100 ml)
Produktbewertungen für Babyöl für angegriffene Haut mit Calendula
medesign I. C. GmbH Milchschorf bei Babys PZN: 3726909 ab 12,60 €
Babyöl angegriffene Haut (50 ml)
Produktbewertungen für Babyöl angegriffene Haut
Bahnhof-Apotheke Milchschorf bei Babys PZN: 1749510 ab 6,92 €
AVENE Baby Pediatril Pflegegel bei Milchschorf (40 ml)
Produktbewertungen für AVENE Baby Pediatril Pflegegel bei Milchschorf
PIERRE FABRE DERMO KOSMETIK GmbH GB - Avene Milchschorf bei Babys Säuglingspflege, Milchschorf PZN: 2087689 ab 9,33 €
Babyöl pflegend (50 ml)
Produktbewertungen für Babyöl pflegend
Bahnhof-Apotheke Milchschorf bei Babys PZN: 1749562 ab 8,49 €
Babyöl pflegend (100 ml)
Produktbewertungen für Babyöl pflegend
Bahnhof-Apotheke Milchschorf bei Babys PZN: 1749579 ab 13,30 €

Wissenswertes zu Milchschorf bei Babys

Je nachdem ob Ihr Baby mehr oder weniger, helle oder dunklere Haare hat, kann man ihn sehen: den Milchschorf oder auch Kopfgneis genannt. Manche Säuglinge haben ihn schon, wenn sie auf die Welt kommen, andere bekommen ihn erst nach einigen Wochen.

Milchschorf oder Kopfgneis ist nichts Ungewöhnliches. Klären Sie vor Ihrer eigenen Diagnose mit dem Kinderarzt ab, ob es sich um Milchschorf oder Kopfgneis handelt, und ob Sie etwas dagegen tun sollen. In manchen hartnäckigen Fällen, geht vor allem der Milchschorf schwer von selbst zurück und es bilden sich verkrustete Schuppen auf der Kopfhaut, die jucken. Das kann bei Säuglingen zu Schlafstörungen und Unruhe führen.

Unterschied zwischen Milchschorf und Kopfgneis?
Die beiden Begriffe sollten unterschieden werden. Leider hat sich der Begriff Milchschorf so etabliert, dass darunter auch der Kopfgneis fällt. Kopfgneis ist fachlich ein Seborrhoisches Ekzem, das von selbst wieder weggeht und keinen Einfluss auf den Säugling hat, also auch keinen Juckreiz oder wenig Juckreiz verursacht. Anders beim Milchschorf. Der Milchschorf kann als Vorzeichen erhöhter Allergie- und Neurodermitis-Gefahr gedeutet werden. Die Haut ist oft gerötet und die Schuppen sind hart, nässend und nicht selten blutig gekratzt.

Behandlung von Kopfgneis
Der Kopfgneis ist also unbedenklich und kann rein zu optischen Zwecken behandelt werden. Meist genügt es, die Stellen mit etwas Öl einzureiben, einwirken zu lassen und mit einem milden Shampoo und Waschlappen die weichen Schuppen auszuwaschen. Mit einem Schorfkamm bekommen Sie auch die kleinsten Schüppchen aus den feinen Haaren. Vermeiden Sie unbedingt an den Stellen mit Ihren Nägeln herum zu kratzen.

Behandlung von Milchschorf
Haben Sie den Verdacht auf Milchschorf, suchen Sie am besten so schnell wie möglich einen Kinderarzt auf. Meist tritt der Milchschorf nach dem dritten Lebensmonat auf. Juckreiz führt zu Kratzen und das verursacht Schmerzen und Unruhe. Das kann für das Baby mehr als nur Unangenehm sein. Es ist unruhig, quengelig und schläft schlecht. Sollten Sie diese Symptome bei Ihrem Kind feststellen, lassen Sie sich von Ihrem Kinderarzt beraten. Die Therapie bei Milchschorf muss individuell abgeklärt werden, da es stark von dem Grad der Erscheinung abhängt. In Extrem-Fällen muss auch schon zur Cortison Creme oder antientzündlichen Cremes gegriffen werden.

Hilfreiche Tipps bei Milchschorf

  1. Schneiden Sie die Fingernägel in kurzen Abständen und achten Sie darauf diese generell recht kurz zu halten.
  2. Dünne Baumwoll-Fäustlinge für die Nacht schützen Ihr Baby, wenn es sich im Schlaf kratzt. Sie bekommen diese in fast jeder Apotheke.
  3. Pflegeprodukte sollten gut verträglich und ohne Parfüm, also für empfindliche Haut geeignet sein.
  4. Baden trocknet die Haut aus, vor allem sehr heiße Bäder. Kurze warme Duschen sind besser geeignet.
  5. Bei offenen Stellen oder Verkrustungen, kochen Sie Tee aus Stiefmütterchen. Dieser wirkt entzündungshemmend. Tragen Sie den Tee auf die betroffenen Stellen auf.
  6. 100% Baumwolle. Also keine Kunstfasern, da diese Allergien auslösen oder verstärken können.

 Lesen Sie auch in unserem Blog mehr zum Thema „Neurodermitis bei Kindern“.