Ihr Preisvergleich für Apotheken-Produkte

Weitere Produkte in Esprico

3 Ergebnisse
Esprico Kaukapseln (120 Stück) Engelhard Arzneimittel GmbH & Co.KG Esprico Konzentrationsstörungen, Nervenbelastung, Nährstoffversorgung PZN: 1464428 ab 16,36 €
ESPRICO 1x1 (30X4 ml) Engelhard Arzneimittel GmbH & Co.KG Esprico Konzentrationsstörungen PZN: 3719513 ab 17,81 €
Esprico Kaukapseln (60 Stück) Engelhard Arzneimittel GmbH & Co.KG Esprico Gedächtnisstörungen, Konzentrationsstörungen, Gedächtnisschwäche, Leistungsfähigkeit, Nährstoffversorgung PZN: 1464405 ab 8,76 €

Wissenswertes zu Esprico

Esprico ist eine ergänzende bilanzierte Diät zur Behandlung von ADHS und den damit verbundenen Konzentrationsschwierigkeiten und Lernstörungen. Die Ernährungstherapie beruht auf der Erkenntnis, dass der Omega-3-Spiegel bei ADHS-Kindern erniedrigt ist und für die benötigten Gehirnfunktionen mehrfach ungesättigte Fettsäuren ausreichend vorhanden sein müssen.

Esprico enthält Seefischöl, das streng auf Schadstofffreiheit untersucht wird, und kalt gepresstes Nachtkerzenöl. Ihre Omega-3- und 6-Fettsäuren sind unentbehrlich für die Vernetzung und Kommunikation der Nervenzellen im Gehirn. Auch Mineralien sind notwendig für das Funktionieren des Gehirnstoffwechsels. Deshalb sind Magnesium und Zink weitere Bestandteile der Esprico Kautabletten und Suspension, die genau auf die Ernährungsbedürfnisse von ADHS-Patienten ab dem 5. Lebensjahr abgestimmt sind. Esprico hat einen leckeren Orangengeschmack und ist frei von Gluten, Laktose, Glutamat und Konservierungsstoffen. Es ist gut verträglich und kann zur Langzeittherapie angewendet werden.

Was ist ADHS?

ADHS ist die Abkürzung für Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung. Hauptsymptome der psychischen Störung, die auch Zappelphilipp-Syndrom genannt wird, sind ein Mangel an Aufmerksamkeit und Konzentrationskraft, eine überschießende Impulsivität und extreme Unruhe. Die Kinder sind impulsiv, schwieriger in eine Gruppe zu integrieren und widersetzen sich oft jeder Struktur und Ordnung. Sie sind unruhig, überaktiv und finden schwerer Freunde. Emotional sind ADHS-Kinder sehr sensibel und schnell verletzt, was sich in Weinkrämpfen und Wutanfällen äußern kann. ADHS verschwindet nicht einfach im Erwachsenenalter. Es ist bei 60 % der Patienten in abgeschwächter Form weiterhin vorhanden.

Was sind die Ursachen von ADHS?

In 70 Prozent der Fälle kann man von einer genetischen Veranlagung ausgehen, da auch andere Familienmitglieder an der seelischen Störung leiden. An zweiter Stelle der Ursachen kommt ein Mangel an Botenstoffen wie Dopamin und Noradrenalin im Gehirn, die Aufmerksamkeit und Motivation bewirken. Informationsfluss, Durchblutung und Energieverbrauch sind herabgesetzt. Auch die Fähigkeit, zwischen Wichtigem und Unwichtigem zu unterscheiden, ist verringert. Für die Bildung der Botenstoffe werden ungesättigte Fettsäuren benötigt, wie sie Esprico enthält. Bewegungsmangel, zu viel Konsum von TV und Handy, schwierige familiäre Verhältnisse, Umweltgifte und einseitige Ernährung sind weitere begünstigende Faktoren. Auch Einflüsse wie Erziehung, fehlende Organisation und ständige Über- oder Unterforderung können dazu beitragen ADHS zu entwickeln.

Wie wirken Omega-3- und -6-Fettsäuren gegen ADHS?

Neben einem strukturierten Tagesablauf, weniger Reizüberflutung und einer therapeutischer Unterstützung tragen auch bestimmte Nährstoffe zur Verbesserung des Krankheitsbildes bei. Dazu zählen die beiden Omega-3-Fettsäuren DHA (Docosahexaensäure) und EPA (Eicosapentaensäure) sowie die Omega-6-Fettsäure GLA (Gamma-Linolensäure). DHA und EPA des Seefischöls fördern die Weiterleitung von Information im Gehirn. Sie erhöhen die Bildung von stimulierenden Botenstoffen, wie es auch Medikamente gegen ADHS tun. Die Wirkung tritt Studien zufolge nach 3 bis 6 Monaten der Anwendung ein. Bei einem Teil der Probanden hat sich ein ähnlich starker Effekt gezeigt wie bei herkömmlichen Medikamenten gegen ADHS, bei dem anderen Teil war die Ernährungstherapie nicht in dem Maße effektiv. Das hängt mit den komplexen Ursachen zusammen.
Gamma Linolensäure, die sich konzentriert in Nachtkerzenöl befindet, beeinflusst ebenfalls die Denkvorgänge. Auch sie wirkt auf die Botenstoffe bei der Zellkommunikation im Gehirn. Außerdem hat Nachtkerzenöl als Nebeneffekt entzündungshemmende Eigenschaften.
Es macht auf jeden Fall Sinn, die Zufuhr der notwendigen Nährstoffe zur Verbesserung der Gehirnleistung in Punkto Aufmerksamkeit und Konzentration mit Produkten wie Esprico sicherzustellen. So wird der Faktor Ernährung im Kaleidoskop der Ursachen optimal abgedeckt. Um die anderen Faktoren kümmern sich dann noch Psychotherapeuten und die angeleiteten Eltern.

Wie wirken Magnesium und Zink bei ADHS?

Auch Magnesium unterstützt das reibungslose Funktionieren des Nervensystems. Es wird als Cofaktor für Enzyme benötigt und stabilisiert die Zellmembran gegenüber einer überschießenden Ausschüttung von Stresshormonen. Magnesium bringt Ruhe ins Nervensystem, körperlich und seelisch. Die Überreaktionen bei ADHS werden abgemildert, der Patient ruhiger und gelassener. Die Gesellschaft für Magnesiumforschung weist auf die Ähnlichkeit der Symptome bei Magnesiummangel und ADHS, insbesondere die Hyperaktivität und Impulsivität, hin und empfiehlt eine regelmäßige Prüfung der Magnesiumkonzentration im Blut von ADHS-Patienten. Meist wird dann eine Dauertherapie mit dem nervenberuhigenden Mineral fällig.
Zink ist an vielen Stoffwechselprozessen im Gehirn beteiligt. Es beeinflusst auch die Bildung von Melatonin, das eine wichtige Rolle bei der Regulierung des ADHS-relevanten Botenstoffs Dopamin spielt. Bei einer Studie mit 44 ADHS-Kindern an der Universität Teheran wurde ein positiver Effekt durch die tägliche Gabe von Zinksulfat in einem Zeitraum von 6 Wochen im Vergleich zur Gruppe, die nur Placebos erhielt, nachgewiesen.

Wie wird Esprico dosiert und angewendet?

Kinder ab 5 Jahren nehmen täglich morgens und abends je 2 Kaukapseln ein. Sie können gekaut oder mit etwas Flüssigkeit geschluckt werden. Eine weitere Möglichkeit der Anwendung ist, die Kapsel zu öffnen und den Inhalt in eine Speise einzurühren.
Von den Esprico 1x1 Suspensionen wird täglich eine verzehrt. Der Beutelinhalt sollte vor dem Gebrauch leicht durchgeknetet und dann direkt in den Mund oder in eine Speise ausgedrückt werden. Sowohl Kaukapseln wie Suspensionen werden vor oder während einer Mahlzeit eingenommen. Es gibt keine Hinweise, die gegen eine langfristige Anwendung sprechen.

Kontraindikationen: Wann darf Esprico nicht angewendet werden? 

Bei einer Überempfindlichkeit gegen einen Wirkstoff oder anderen Bestandteil darf Esprico nicht eingenommen werden. Im Jugend- und Erwachsenenalter sollte vor der Anwendung Rücksprache mit dem Arzt gehalten werden. 

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Bei übermäßigem Verzehr kann Esprico abführend wirken.

Wie sollte Esprico aufbewahrt werden?

Fettsäuren sind sehr licht- und wärmeempfindlich. Deshalb sollte Esprico kühl und trocken in seiner Schachtel gelagert werden.