Ihr Preisvergleich für Medikamente, Arzneimittel und Gesundheitsprodukte

Terbinafin

Terbinafin - 1A Pharma 250mg Tabletten im Preisvergleich Terbinafin - 1A Pharma 250mg Tabletten 14 Stück *** 1 A Pharma GmbH Bewertung Terbinafin - 1A Pharma 250mg Tabletten ab 20,15 € **
TERBINAFIN HEUMANN 250MG TABLETTEN Heunet im Preisvergleich TERBINAFIN HEUMANN 250MG TABLETTEN Heunet 14 Stück *** Heunet Pharma GmbH Bewertung TERBINAFIN HEUMANN 250MG TABLETTEN Heunet ab 18,85 € **
Terbinafin-ratiopharm 250mg Tabletten im Preisvergleich Terbinafin-ratiopharm 250mg Tabletten 14 Stück *** ratiopharm GmbH Bewertung Terbinafin-ratiopharm 250mg Tabletten ab 19,65 € **
Alle anzeigen
Fungizid-ratiopharm Extra im Preisvergleich Fungizid-ratiopharm Extra 15 g *** ratiopharm GmbH Bewertung Fungizid-ratiopharm Extra (1) ab 4,16 € ** 55%*
LAMISIL im Preisvergleich LAMISIL 30 g *** Karo Pharma GmbH Bewertung LAMISIL (4) ab 10,84 € ** 47%*
Lamisil Once im Preisvergleich Lamisil Once 4 g *** Karo Pharma GmbH Bewertung Lamisil Once (30) ab 9,90 € ** 44%*
Alle anzeigen

Weitere Produkte mit dem Wirkstoff Terbinafin

12 Ergebnisse
Dermatin (14 Stück)
Produktbewertungen für Dermatin
Dr. Pfleger Arzneimittel GmbH *** Pilzerkrankungen PZN: 4218405 ab 20,15 € **
Terbiderm Gel (15 g)
Produktbewertungen für Terbiderm Gel
DERMAPHARM AG *** PZN: 7689401 ab 5,42 € **
LAMISIL (28 Stück)
Produktbewertungen für LAMISIL
NOVARTIS Pharma GmbH *** PZN: 4363159 ab 150,01 € **

Was ist Terbinafin?

Bei Terbinafin handelt es sich um ein Antimykotikum aus der Wirkstoffgruppe der Allylamine, das fungizide (pilztötende) Eigenschaften gegenüber Dermatophyten und Schimmelpilzen besitzt. Bei Hefen wirkt es je nach Spezies fungizid oder fungistatisch (das Pilzwachstum hemmend). Des Weiteren wurden antibakterielle und antientzündliche Eigenschaften festgestellt.

 

Wie wirkt Terbinafin?

Terbinafin hemmt die Produktion von Ergosterol, das in Pilzzellen eine ähnliche Funktion wie das Cholesterin in menschlichen Zellen erfüllt. Ohne diesen „Weichmacher“, der die Zellmembranen flexibel, beweglich und somit widerstandsfähig macht, sind Pilze nicht überlebensfähig und sterben ab.

 

Wann wird Terbinafin angewendet?

Eine Pilzinfektion der Haut wird im medizinischen Sprachgebrauch auch als Dermatomykose bezeichnet. Fußpilz gehört hierbei zu den häufigsten Hauterkrankungen. In den meisten Fällen tritt dieser zwischen dem kleinen und dem vorletzten Zeh auf. Im weiteren Krankheitsverlauf kann sich die Infektion auf dem ganzen Fuß ausbreiten und auch die Nägel befallen. Man spricht dann von einer Onychomykose. Terbinafin kann zur äußerlichen Behandlung von Pilzerkrankungen der Haut, Hautfalten, Finger- und Zehenzwischenräume sowie der Finger- und Zehennägel angewendet werden. Im Handel stehen hierzu Cremes, Gele, Sprays und Lösungen zur Verfügung. Die Anwendung erfolgt einbis zweimal täglich, der Behandlungszeitraum liegt in der Regel zwischen ein bis vier Wochen. Die Applikation sollte in der Regel über das Verschwinden der Beschwerden hinaus erfolgen – eine Ausnahme stellen spezielle Präparate zur einmaligen Anwendung dar. Innerlich wird das Antimykotikum in Form von Tabletten bei schweren Dermatophyten-Infektionen der Finger- und Zehennägel, sowie schweren therapieresistenten Pilzinfektionen der Füße und des Körpers durch Dermatophyten eingesetzt. Diese werden zu einem festen Zeitpunkt einmal täglich unzerkaut mit ausreichend Wasser eingenommen. Die systemische Therapie erfolgt in der Regel über zwei bis sechs Wochen, je nach Art, Ausdehnung und Schwere der Pilzinfektion kann sie auch länger als sechs Monate erforderlich sein. Aufgrund möglicher Nebenwirkungen wird eine regelmäßige Überwachung der Leberfunktionswerte nach vier bis sechs Behandlungswochen empfohlen. Bei einer Pilzinfektion ist es ratsam, Handtücher, Badematten, Bett- und gegebenenfalls Unterwäsche mit einem Vollwaschmittel bei mindestens 60 °C zu waschen; bei niedrigeren Temperaturen kann auf einen desinfizierenden Hygienespüler zurückgegriffen werden. Um einer erneuten Infektion vorzubeugen, sollten Schuhe und andere betroffene Gegenstände desinfiziert werden.



Quellen: Mutschler Arzneimittelwirkungen. 8. Auflage Taschenatlas Pharmakologie, 5. Auflage Allgemeine und spezielle Pharmakologie und Toxikologie, 11. Auflage, Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH, 2013 Fachinformationen der Fertigarzneimittel