Ihr Preisvergleich für Medikamente, Arzneimittel und Gesundheitsprodukte

Formoterol

Formatris 6ug Novolizer Inhalator + Patrone 100ED im Preisvergleich Formatris 6ug Novolizer Inhalator + Patrone 100ED 1 Stück *** Viatris Healthcare GmbH Bewertung Formatris 6ug Novolizer Inhalator + Patrone 100ED ab 41,15 € **
Formatris 12ug Novolizer Inhalator+Patrone 100ED im Preisvergleich Formatris 12ug Novolizer Inhalator+Patrone 100ED 1 Stück *** Viatris Healthcare GmbH Bewertung Formatris 12ug Novolizer Inhalator+Patrone 100ED ab 52,44 € **
Foradil P + 1 Inhalator im Preisvergleich Foradil P + 1 Inhalator 60 Stück *** EurimPharm Arzneimittel GmbH Bewertung Foradil P + 1 Inhalator ab 34,12 € **
Alle anzeigen

Weitere Produkte mit dem Wirkstoff Formoterol

276 Ergebnisse
Foster 100/6ug 120 Hübe (1 Stück)
Produktbewertungen für Foster 100/6ug 120 Hübe
Chiesi GmbH *** Atemnot, Atemwegsprobleme wie bei Asthma bronchiale, COPD PZN: 568172 ab 59,12 € **
Symbicort Turbohaler 160ug/4.5ug/Dosis 60 Einzeld. (1 Stück)
Produktbewertungen für Symbicort Turbohaler 160ug/4.5ug/Dosis 60 Einzeld.
AstraZeneca GmbH *** Asthma, Bronchitis, Atemnot, Atemwegsprobleme wie bei Asthma bronchiale, COPD PZN: 610922 ab 43,14 € **

Formoterol

 

Was ist Formoterol?
Bei Formoterol handelt es sich um ein schnell- und langwirksames Beta-2-Sympathomimetikum, das in Arzneimitteln als Formoterolfumarat-Dihydrat vorliegt.

Sympathomimetika besitzen einen aktivierenden Effekt auf das sympathische Nervensystem und versetzten so den Körper in einen leistungssteigernden Zustand. Normalerweise wird dies durch körpereigene Botenstoffe wie Adrenalin und Noradrenalin ausgelöst und ist nicht willentlich steuerbar. Sympathomimetika imitieren die Wirkung dieser „Stresshormone“ und aktivieren deren Rezeptoren. Je nachdem, an welche Bindungsstellen des Sympathikus die Sympathomimetika binden, lösen sie unterschiedliche Teilreaktionen aus.

 

 

Wie wirkt Formoterol?

Formoterol stimuliert die Beta-2-Adrenozeptoren in der Atemmuskulatur. Es kommt zur Entspannung der Muskelzellen und damit zu einer Erweiterung der Bronchien. Betroffene können besser atmen, Schleim kann leichter abgehustet werden und Entzündungen werden verringert.

Im Vergleich zu anderen Beta-2-Sympathomimetika bildet Formoterol innerhalb der Zellhülle ein dosisabhängiges Wirkstoffdepot, wodurch sich die Wirkdauer bei schnellem Wirkeintritt auf bis zu zwölf Stunden verlängert.

Da Beta-Rezeptoren aber auch in anderen Organen wie dem Herz und den Blutgefäßen zu finden sind, kann es vor allem bei hochdosierter Anwendung zu Nebenwirkungen wie Zittern, Schwitzen, innerer Unruhe, Schlafproblemen sowie zu einer Steigerung der Herzfrequenz bis hin zu Herzrhythmusstörungen kommen.

 

 

Wann wird Formoterol angewendet?

Aufgrund seiner entspannenden Wirkung auf die Atemmuskulatur wird Formoterol auch als Bronchospasmolytikum bezeichnet. Die Anwendung erfolgt inhalativ mithilfe von Druckgas- oder Pulverinhalatoren bei folgenden Krankheitsbildern:

  • akute Atemnot bei Erkrankungen der Atemwege
  • Vorbeugung gegen Atemnot bei Asthma bronchiale
  • Dauerbehandlung in Kombination mit anderen Arzneimitteln bei Asthma bronchiale, chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen (COPD) und chronischer Bronchitis

 

Die Wirkung tritt nach der Inhalation innerhalb von knapp fünf Minuten ein. Daher eignet sich Formoterol auch zur Behandlung eines akuten Asthmaanfalls. Der Effekt hält über einen langen Zeitraum von bis zu 12 Stunden an.

 

Neben der Anwendung als Monosubstanz sind auch fixe Kombinationspräparate mit dem bronchienerweiternden Wirkstoff Aclidinium oder den entzündungshemmenden Glucocorticoiden Budesonid, Fluticason-17-propionat und Beclometasondipropionat im Handel.

 

Aufgrund seiner atmungsfördernden und anabolen Eigenschaften zählt Formoterol zu den Dopingmitteln und ist im Leistungssport verboten. Eine Ausnahme stellen inhalative Anwendungsformen dar. Sie dürfen jedoch nur aus therapeutischen Gründen zum Einsatz kommen, sonst gilt die Benutzung ebenfalls als Doping.

 

 

Quellen:

Mutschler Arzneimittelwirkungen. 8. Auflage

 

Taschenatlas Pharmakologie, 5. Auflage

 

Allgemeine und spezielle Pharmakologie und Toxikologie, 11. Auflage, Urban & Fischer Verlag/Elsevier GmbH, 2013

 

https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2014/daz-24-2014/entspannt-durchatmen

 

https://www.pharmazeutische-zeitung.de/asthma-medikamente-steigern-kraft-und-sprints-119331/