Ihr Preisvergleich für Apotheken-Produkte
Rettungsdecken

Weitere Produkte in Rettungsdecken

28 Ergebnisse
Senada CAR-INA Rettungsdecke 3er Pack (1 Stück)
Produktbewertungen für Senada CAR-INA Rettungsdecke 3er Pack
ERENA Verbandstoffe GmbH & Co. KG Rettungsdecken PZN: 9467490 ab 4,27 €
Rettungsdecke silber/gold 160x220cm (1 Stück)
Produktbewertungen für Rettungsdecke silber/gold 160x220cm
Dr. Junghans Medical GmbH Rettungsdecken PZN: 8514744 ab 3,55 €
Senada Rettungsdecke 210x160 (1 Stück)
Produktbewertungen für Senada Rettungsdecke 210x160
ERENA Verbandstoffe GmbH & Co. KG Rettungsdecken PZN: 8891211 ab 1,30 €
Rettungsdecke Optima 160x210cm gold/silber (1 Stück)
Produktbewertungen für Rettungsdecke Optima 160x210cm gold/silber
WVP Pharma und Cosmetic Vertriebs GmbH Rettungsdecken PZN: 77899 ab 1,74 €
RETTUNGSD YPSISAVE 160X210 (1 Stück)
Produktbewertungen für RETTUNGSD YPSISAVE 160X210
Holthaus Medical GmbH & Co. KG Rettungsdecken PZN: 4831583 ab 0,74 €
Rettungsdecke Silber Silber 220x160mm (1 Stück)
Produktbewertungen für Rettungsdecke Silber Silber 220x160mm
medesign I. C. GmbH Rettungsdecken PZN: 169992 ab 1,86 €
Senada CAR-INA Rettungsdecke (1 Stück)
Produktbewertungen für Senada CAR-INA Rettungsdecke
ERENA Verbandstoffe GmbH & Co. KG Rettungsdecken PZN: 9467484 ab 1,65 €
Austauschset Optima für DIN 13164+Rettungsdecke (1 Pck)
Produktbewertungen für Austauschset Optima für DIN 13164+Rettungsdecke
WVP Pharma und Cosmetic Vertriebs GmbH Rettungsdecken PZN: 577679 ab 12,68 €
RETTUNGSDECKE GOLD/SILBER (1 Stück)
Produktbewertungen für RETTUNGSDECKE GOLD/SILBER
Param GmbH Rettungsdecken Erste Hilfe PZN: 4821509 ab 0,98 €
Rettungsdecke Gold Silber 220x160mm (1 Stück)
Produktbewertungen für Rettungsdecke Gold Silber 220x160mm
medesign I. C. GmbH Rettungsdecken PZN: 170009 ab 1,73 €
Rettungsdecke silber/silber 160x220cm (1 Stück)
Produktbewertungen für Rettungsdecke silber/silber 160x220cm
AURA-TEAM Handels GmbH Rettungsdecken PZN: 225762 ab 3,27 €
Rettungsdeckef KFZ 210x160 (1 Stück)
Produktbewertungen für Rettungsdeckef KFZ 210x160
Büttner-Frank GmbH Rettungsdecken PZN: 178028 ab 1,56 €
RETTUNGSDECKE GOLD/SILBER 160X220CM (1 Stück)
Produktbewertungen für RETTUNGSDECKE GOLD/SILBER 160X220CM
Büttner-Frank GmbH Rettungsdecken PZN: 2744733 ab 3,34 €
Rettungsdecke gold/silber 160x210cm (1 Stück)
Produktbewertungen für Rettungsdecke gold/silber 160x210cm
Careliv Produkte OHG Rettungsdecken PZN: 4881919 ab 1,31 €

Wissenswertes zu Rettungsdecken

Eine Rettungsdecke ist eine sehr dünne, reißfeste und wasserdichte Kunststofffolie zur Verwendung in der Ersten Hilfe. Sie ist standardmäßig 160 x 210 cm groß. Ursprünglich wurden die Decken für die Raumfahrt entwickelt, um Raumsonden und Astronauten vor Strahlung zu schützen.

Inzwischen wird sie in erster Linie dazu genutzt, verunglückte Personen vor Unterkühlung oder Überhitzung sowie vor Nässe und Wind zu schützen. Häufig dient sie auch als Schattenspender oder Notbiwak bei Wetterumschwüngen, z.B. für Bergsteiger. Nicht zuletzt kann eine Rettungsdecke eine verletzte Person vor den Blicken von „Gaffern“ abschirmen.

Die Rettungsdecke gehört zu den wichtigsten Mitteln in der Ersten Hilfe und kann ggf. Leben retten. Eine Rettungsdecke muss in einem Verbandskasten enthalten sein, der in Deutschland laut gesetzlicher Vorschrift in jedem Kraftfahrzeug mitgeführt werden muss (Kfz-Verbandkasten nach DIN 1316) und auch in Betrieben nach DIN 13 157 (kleiner Verbandkasten) und DIN 13 169 (großer Verbandkasten) vorhanden sein muss.

Hochwertige Rettungsdecken sind u.a. in Apotheken erhältlich.

Aufbau und Wirkung der Rettungsdecke

Eine Standard-Rettungsdecke, die DIN-gemäß hergestellt wurde, besteht aus zwei fest miteinander verbundenen Schichten aus aluminiumbeschichteten Kunststoff, die in der Regel unterschiedliche Farben (Gold und Silber) haben. Bei manchen Ausführungen ist die Decke nur einfarbig (gold- oder silberfarben). Die Decke ist zwar extrem dünn, jedoch gleichzeitig sehr reißfest, wasserdicht und gut isolierend.

Primär wirkt die Rettungsdecke gegen Auskühlung der verletzten Person, indem sie die Luftzirkulation an der Hautoberfläche unterbindet. Das ist vor allem bei Wind wichtig, da der/die Verletzte ansonsten sehr schnell auskühlen kann. Zugleich schützt sie bei hohen Temperaturen vor Überhitzung und kann lebenswichtigen Schatten spenden. Außerdem wirkt die Decke feuchtigkeitsabweisend und ist damit sehr hilfreich, wenn die verletzte Person z.B. auf einer feuchten Wiese oder auf regennasser Straße liegt. 

Die verbreitete Annahme, dass die Wirkung der Rettungsdecke vor allem auf der Reflektion der Wärmestrahlung basiert, ist nur zum Teil zutreffend. Der Strahlungseffekt hat eine nur relativ geringe Auswirkung auf den Wärmeerhalt des Körpers, nur bei starkem Sonnenlicht und großer Hitze hält er die Wärmestrahlung effektiv ab.  

Die richtige Anwendung einer Rettungsdecke

Zum Schutz vor einer Unterkühlung der verletzten Person soll nach Angaben vieler Hersteller die silberne Seite als Innenseite und die goldene Seite außen verwendet werden. Umgekehrt soll als Hitzeschutz die silberne Seite außen, die goldene innen verwendet werden. Inzwischen gilt jedoch als sicher, dass der Unterschied der beiden Seiten, was die Reflektion angeht, nur minimal ist, sodass es letztlich egal ist, welche Seite der Decke sich außen oder innen befindet. Allerdings bietet die goldene Seite einen oft entscheidenden Vorteil: Sie kann – vor allem in Eis und Schnee – von Rettungskräften besser gesehen werden und wird im Allgemeinen auch als Hilfesignal verstanden.

Die Person sollte keinesfalls komplett in die Decke eingewickelt werden und die Decke sollte nicht eng anliegen. Die Rettungsdecke kann auch verknotet oder verklebt werden, um den Luftaustausch von der verletzten Person abzuhalten. Das Gesicht der/des Verletzten muss frei bleiben.

Bei großer Wärme bzw. Hitze sollte eine Rettungsdecke als Schattenspender verwendet werden; dazu wird sie – möglichst mit der silbernen Seite nach außen – über der/dem Unfallopfer ausgespannt.

Mit Kleidung oder Decken sollte zusätzlich eine Aufliegeschicht unter der Decke (zum Schutz gegen Bodenkälte, Nässe, Unebenheiten usw.) gebildet werden.

Sonstige Verwendungsmöglichkeiten für eine Rettungsdecke

Neben der Verwendung in der Ersten Hilfe können Rettungsdecken in vielfältiger Weise als Abdeckung zum Schutz vor großer Hitzeeinwirkung verwendet werden, etwa beim Camping für Zelte, für Fahrzeuge oder auch auf Fenstern. Überdies lassen sich auch Lenkdrachen sehr gut mit einer Rettungsdecke bespannen. In der Fotografie nutzt man Rettungsdecken als Bestandteil von Reflektoren für die Beleuchtung.

Zum Löschen von Bränden kann eine Rettungsdecke – anders als Stoffdecken – nicht verwendet werden, da sie leicht brennbar ist.

Was muss beim Kauf einer Rettungsdecke beachtet werden?

Kauft man einen ganzen Erste-Hilfe-Verbandskasten, sollte man unbedingt darauf achten, dass dieser eine Rettungsdecke nach DIN-Norm enthält. Vielfach werden billige Verbandskästen ohne Rettungsdecken angeboten. Das kann gerade für Wanderer, Radfahrer und Bergsteiger in abgelegenen Gegenden von entscheidendem Nachteil sein, da es in diesen Gegenden z.T. sehr lange dauern kann, bis die Rettungskräfte eintreffen.

Beim Kauf einer Rettungsdecke sind zunächst die Größe und das Gewicht entscheidend: In aller Regel sind die Decken 1,60 x 2,10 Meter groß, was auch den Vorschriften entspricht; je leichter die Decke ist, desto besser. Außerdem sollte der Verpackung unbedingt eine Anwendungsanleitung beiliegen. Wenn die Rettungsdecke der DIN-Norm unterliegt und dies – zusammen mit dem CE-Zeichen für ordnungsgemäße Prüfung – auch auf der Verpackung angegeben ist, wird sie betreffend Material und Qualität den Standards entsprechen und beim Einsatz gute Dienste leisten. Gut ist es außerdem, mehrere Rettungsdecken zu haben, da jede Decke nur einmal benutzt werden kann und ggf. bei einem Unfall auch mehrere Decken benötigt werden.