Ihr Preisvergleich für Apotheken-Produkte
POSTERINE im Preisvergleich POSTERINE 25 g Dr. Kade Pharm. Fabrik GmbH
Bewertung POSTERINE
ab 7,76 € 44%*
POSTERINE im Preisvergleich POSTERINE 10 Stück Dr. Kade Pharm. Fabrik GmbH
Bewertung POSTERINE
ab 5,60 € 43%*
Alle anzeigen
Posterisan akut Salbe mit Analdehner im Preisvergleich Posterisan akut Salbe mit Analdehner 25 g Dr. Kade Pharm. Fabrik GmbH
Bewertung Posterisan akut Salbe mit Analdehner (1)
ab 11,59 € 42%*
Posterisan akut Zäpfchen im Preisvergleich Posterisan akut Zäpfchen 20 Stück Dr. Kade Pharm. Fabrik GmbH
Bewertung Posterisan akut Zäpfchen
ab 8,92 € 47%*
Posterisan akut Zäpfchen im Preisvergleich Posterisan akut Zäpfchen 10 Stück Dr. Kade Pharm. Fabrik GmbH
Bewertung Posterisan akut Zäpfchen
ab 5,45 € 45%*
Alle anzeigen
Posterisan protect im Preisvergleich Posterisan protect 10 g Dr. Kade Pharm. Fabrik GmbH
Bewertung Posterisan protect
ab 7,87 € 28%*
POSTERISAN protect im Preisvergleich POSTERISAN protect 1 Pck Dr. Kade Pharm. Fabrik GmbH
Bewertung POSTERISAN protect
ab 9,99 € 41%*
POSTERISAN protect im Preisvergleich POSTERISAN protect 20 Stück Dr. Kade Pharm. Fabrik GmbH
Bewertung POSTERISAN protect
ab 7,73 € 44%*
Alle anzeigen

Weitere Produkte in Posterisan

1 Ergebnisse
DOLO POSTERINE N HAEMOTAMPS (10 Stück)
Produktbewertungen für DOLO POSTERINE N HAEMOTAMPS
Dr. Kade Pharm. Fabrik GmbH Posterisan Hämorrhoiden PZN: 4801004 ab 25,09 €

Wissenswertes zu Posterisan

Posterisan ist ein Arzneimittel gegen Hämorrhoiden bzw. Hämorrhoidalleiden und Erkrankungen im Analbereich wie Fissuren, Fisteln, Abszesse und Mastdarmentzündung (Proktitis). Die Posterisan-Produkte sind als Salbe, Zäpfchen und Salbe-Zäpfchen-Kombinationsprodukte rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

Zum Sortiment gehören Posterisan akut bei akuten Hämorrhoidalbeschwerden und anderen analen Beschwerden, Posterisan protect zur schonenden Behandlung der Haut im Analbereich nach einer Hämorrhoidenbehandlung und bei leichten Hämorrhoidalbeschwerden sowie Posterine mit Hamamelis als pflanzliches Hämorrhoiden-Therapeutikum und bei Entzündungen und Hautverletzungen im After- und Analbereich.

Hämorrhoiden – was ist das eigentlich?

Hämorrhoiden sind eigentlich natürliche und sehr nützliche Bestandteile des Enddarms, die am Übergang vom Mastdarm in den After liegen. Ihre Aufgabe ist, zusammen mit dem Schließmuskel den After nach außen abzudichten und damit zu verhindern, dass ungewollt Stuhl aus dem Darm austreten kann. Sind die Hämorrhoiden gesund, machen sie sich im Körper überhaupt nicht bemerkbar. Sie können sich jedoch unter bestimmten Umständen – oft aufgrund von Ernährungsfehlern, Bewegungsmangel und Stress, aber auch z.B. durch Verstopfungen, die regelmäßige Einnahme von Abführmitteln oder auch durch eine Bindegewebsschwäche – krankhaft verändern und dann verschiedene Beschwerden und nicht selten erhebliche Schmerzen verursachen.

Das gut durchblutete Hämorrhoiden-Gewebe kann man sich wie eine Art „Blutgefäß-Polster“ vorstellen. Wenn Blut sich in diesem Polster staut und nicht mehr ungestört abfließen kann, kommt es zu den hämorrhoidalen Beschwerden. Ein typisches erstes Anzeichen dafür ist helles Blut auf dem Stuhl und am Toilettenpapier. Zur Blutung kommt es, wenn die Schleimhaut, die die Hämorrhoiden bedeckt, verletzt wird. Weitere Symptome sind Juckreiz und Brennen im Afterbereich, Schmerzen vor oder während des Stuhlgangs und Nässen des Afters.

Die Behandlung mit Posterisan

Posterisan akut

Die Posterisan akut Salbe und Zäpfchen enthalten den Wirkstoff Lidocain, das als lokal wirksames Betäubungsmittel (Lokalanästhetikum) akute Beschwerden wie Juckreiz, Brennen und Schmerzen im Analbereich schnell und nachhaltig lindert. Posterisan akut eignet sich auch optimal zur Linderung der Beschwerden vor einer proktologischen Untersuchung (Untersuchung des Enddarm-, After- und Analbereichs).

Lidocain wird als Lokalanästhetikum bereits seit Jahrzehnten eingesetzt. Es betäubt Schmerzen und unangenehme Empfindungen, indem es die Bildung und Weiterleitung von Nervenimpulsen zum zentralen Nervensystem vorübergehend hemmt. Schmerzen, Jucken und Brennen durch Hämorrhoiden oder andere Analerkrankungen sind damit nicht mehr spürbar.

Mögliche Nebenwirkungen von Posterisan akut

Häufig kommt es unter der Anwendung von Posterisan akut zu Juckreiz und Brennen im Afterbereich, wobei es sich um eine Überempfindlichkeitsreaktion (z. B. Kontaktallergie) handeln kann. Auch Nebenwirkungen wie Durchfall, leichte Schmerzen oder Rötungen im Bereich des Afters wurden beobachtet.

Hinweise zur Anwendung von Posterisan akut

Posterisan akut darf nicht angewendet werden, wenn eine Überempfindlichkeit bzw. Allergie gegen Lidocain vorliegt.

Auf keinen Fall sollte Posterisan akut länger als drei Tage ohne ärztliche Anweisung eingenommen werden. Die empfohlene Behandlungsdauer sollte auch dann eingehalten werden, wenn die Beschwerden schon vor Beendigung der Behandlung deutlich nachgelassen haben.

Während Schwangerschaft und Stillzeit empfiehlt es sich, grundsätzlich vor der Anwendung von Posterisan akut der Arzt oder Apotheker um Rat zu fragen, da der Wirkstoff Lidocain in der Schwangerschaft allenfalls nach ärztlicher Verordnung angewendet werden sollte. Eine Gefährdung des Säuglings bei Anwendung von Posterisan akut in der Stillzeit gilt als sehr unwahrscheinlich.

Posterisan protect

Posterisan protect eignet sich besonders zur Pflege der empfindlichen Haut im Analbereich nach einer Hämorrhoidenbehandlung und lindert zudem leichte Hämorrhoidalbeschwerden. Die Posterisan protect Zäpfchen sind auch mit Mulleinlagen (Haemotamps) erhältlich. Mit den Mullstreifen am unteren Ende der Zäpfchen kann der korrekte Sitz des Zäpfchens kontrolliert und ggf. durch Zurückziehen an den Schließmuskel korrigiert werden.

Die Salbe und die Zäpfchen enthalten einen speziellen, Wasser abweisenden Hautschutzkomplex aus Jojobawachs, Bienenwachs und Cetylstearylisononanoat (kurz Cetiol SN). Diese Wirkstoffkombination legt sich schützend über die erkrankten Bereiche der Anal- und Afterregion. So werden die angegriffenen Areale vor Reizungen geschützt, der Stuhlabgang wird zugleich erleichtert. Jojobawachs (bei vielen besser bekannt als Jojobaöl) ist ein flüssiges Wachs, das durch seine günstige Fettsäurezusammensetzung den Feuchtigkeitshaushalt der Haut reguliert, die Elastizität der Haut erhöht und Entzündungen bekämpft. Gelbes Bienenwachs dichtet die Haut gut gegen Feuchtigkeit ab, Cetiol SN sorgt für eine gute Wirkstoffverteilung und macht die Haut geschmeidig.

Posterisan protect ist im Allgemeinen gut verträglich; unerwünschte Nebenwirkungen sind bei bestimmungsgemäßer Anwendung kaum zu erwarten. Auch die Anwendung in der Schwangerschaft und während der Stillzeit gilt als unbedenklich.

Hinweise zur Anwendung von Posterisan protect

Posterisan protect Salbe und Zäpfchen sollten nicht gleichzeitig mit anderen Präparaten zur Behandlung von Beschwerden in der Analregion angewendet werden, da der spezielle Posterisan protect-Hautschutzkomplex die Wirkung der anderen Präparate mindern könnte.

Bei direktem Kontakt von Kondomen mit der Salbe oder den Zäpfchen ist die Reißfestigkeit und damit die Sicherheit der Kondome nicht mehr gewährleistet.

Posterisan protect ist auch für längerfristige Anwendung bei Hämorrhoidalbeschwerden geeignet; es kann ggf. bis zu vier Wochen lang angewendet werden. Länger anhaltende Beschwerden sollten allerdings unbedingt mit einem Arzt abgeklärt werden.

Posterine

Posterine mit Hamamelis kann als pflanzliche Alternative bei Hämorrhoidalbeschwerden und Schmerzen im After- und Analbereich angewendet werden. Es lindert die typischen Beschwerden bei Hämorrhoidenleiden und wirkt zusätzlich heilend bei Entzündungen und Hautverletzungen.

Posterine Salbe und Zäpfchen enthalten ein Extrakt aus den Blättern der Hamamelis-Pflanze. Der gewonnene Wirkstoff besitzt eine entzündungshemmende, zusammenziehende (adstringierende) und blutungsstillende Wirkung.

Auch Posterine eignet sich für eine längerfristige Anwendung. Das Präparat ist im Allgemeinen sehr gut verträglich und bringt üblicherweise keine Nebenwirkungen mit sich.

Allgemeiner Hinweis zur Anwendung von Posterisan

Posterisan ist für eine Anwendung in Selbstmedikation sehr gut geeignet. Dennoch sollte bei länger anhaltenden Beschwerden im Anal- und Afterbereich auf jeden Fall ein Arzt aufgesucht werden.