Ihr Preisvergleich für Apotheken-Produkte
Ovulationstest

Weitere Produkte in Ovulationstest

23 Ergebnisse
YOUR DAYS - Ovulationstest (1 Stück)
Produktbewertungen für YOUR DAYS - Ovulationstest
IVT IMUNO s.r.o. Ovulationstest Kinderwunsch, Eisprungbestimmung PZN: 4575298 ab 5,20 €
cyclotest 2 plus Zykluscomputer (1 Stück) Uebe Medical GmbH Ovulationstest Kinderwunsch, Empfängnisschutz PZN: 6967430 ab 135,17 €
Ovulationstest (5 Stück)
Produktbewertungen für Ovulationstest
Hecht-Pharma GmbH Ovulationstest PZN: 505378 ab 14,15 €
hLH Ovulationstest (7 Stück)
Produktbewertungen für hLH Ovulationstest
Diagnostik Nord GmbH Ovulationstest PZN: 9526318 ab 13,74 €
Ovulationstest LH midstream (5 Stück)
Produktbewertungen für Ovulationstest LH midstream
medesign I. C. GmbH Ovulationstest PZN: 6458786 ab 10,11 €
Ovulationstest TODAY (7 Stück)
Produktbewertungen für Ovulationstest TODAY
ULTI MED PRODUCTS GMBH Ovulationstest PZN: 5048891 ab 10,09 €
Ovulationstest (7 Stück)
Produktbewertungen für Ovulationstest
Junek Europ-Vertrieb GmbH Zweigniederlassung Ovulationstest PZN: 862316 ab 19,90 €
Clearblue DIGITAL Ovulationstest 2.0 (10 Stück)
Produktbewertungen für Clearblue DIGITAL Ovulationstest 2.0
Procter & Gamble GmbH Ovulationstest PZN: 10131080 ab 30,53 €
OVULATIONSTEST PRE PLAN LH (7 Stück) Laboklinika Produktions-und Vertriebs-Gesellschaft mbH Ovulationstest Schwangerschaft PZN: 1534235 ab 10,24 €
Ovulationstest (7 Stück)
Produktbewertungen für Ovulationstest
Diagnostik Nord GmbH Ovulationstest PZN: 2256465 ab 18,48 €
Seratec LH MAX Ovulationstest (6 Stück)
Produktbewertungen für Seratec LH MAX Ovulationstest
SERATEC Gesellschaft für Biotechnologie mbH Ovulationstest PZN: 393293 ab 57,19 €
Alvita Ovulationstest (7 Stück)
Produktbewertungen für Alvita Ovulationstest
The Boots Company PLC Ovulationstest PZN: 10027632 ab 5,63 €
Pregnafix Ovulationstest (5 Stück)
Produktbewertungen für Pregnafix Ovulationstest
Hecht-Pharma GmbH Ovulationstest Kinderwunsch, Familienplanung PZN: 5353878 ab 14,94 €
Ovulationstest hLH Teststreifen (7 Stück) gabmed GmbH Ovulationstest Schwangerschaft, Kinderwunsch, Bestimmung der fruchtbaren Tage PZN: 4596900 ab 11,15 €
cyclotest Ovulationstest (5 Stück)
Produktbewertungen für cyclotest Ovulationstest
Uebe Medical GmbH Ovulationstest Kinderwunsch, Empfängnisschutz, Familienplanung PZN: 4608336 ab 24,61 €
LOOP Ovulationstest (10 Stück) ESTRADE GmbH Ovulationstest Schwangerschaft, Kinderwunsch, Bestimmung der fruchtbaren Tage PZN: 1746434 ab 10,64 €
Ovulationstest HLH (7 Stück)
Produktbewertungen für Ovulationstest HLH
gabmed GmbH Ovulationstest Schwangerschaft, Kinderwunsch, Familienplanung PZN: 2447857 ab 12,72 €
Ovulationstest HLH (5X7 Stück)
Produktbewertungen für Ovulationstest HLH
gabmed GmbH Ovulationstest PZN: 2447863 ab 54,60 €

Wissenswertes zu Ovulationstest

Für eine Schwangerschaft müssen viele Faktoren zusammenspielen. Wichtig ist der richtige Zeitpunkt. Wer sich ein Kind wünscht, sollte genau wissen, wann die fruchtbaren Tage sind. 

Das ist einfach, wenn der Monatszyklus regemäßig ist. Ist das nicht der Fall, kann mit dem Ovulationstest exakt der Zeitpunkt des Eisprungs bestimmt werden. Er misst die Konzentration des Hormons, das für die Reifung und die Abgabe des Eis in den Eileiter mit zuständig ist. Das Hormon steigt vor dem Eisprung stark an und fällt danach schnell wieder ab. Das Paar kann so die bestmögliche Zeit eingrenzen, in der ihr Kinderwunsch wahr werden kann. Auf körperlicher Ebene sind zu diesem Zeitpunkt die optimalen Voraussetzungen für eine Schwangerschaft gegeben.

Was ist ein Ovulationstest? 

Ein Ovulationstest zeigt mit 98 %iger Sicherheit die fruchtbarsten Tage einer Frau an. Er klärt außerdem, ob ein Eisprung überhaupt stattfindet. Da man auch vor und nach den fruchtbarsten Tagen schwanger werden kann, eignet er sich allerdings nicht als alleinige Verhütungsmethode. Während eine Eizelle nur 12-24 Stunden befruchtet werden kann, liegt die Überlebensdauer von Spermien bei 2-5 Tagen. D.h. eine Befruchtung kann auch dann stattfinden, wenn man 5 Tage vor dem Eisprung Sex hatte.

Wie funktioniert er?

Beim Eisprungtest wird die Konzentration des luteinisierenden Hormons (LH) gemessen. Das Hormon bewirkt den Austritt der reifen Eizelle aus dem Eierstock. Von dort nimmt sie ihren Weg durch den Eileiter in Richtung Gebärmutter. Die Befruchtung muss spätestens innerhalb eines Tages stattfinden. Das LH hat seine höchste Konzentration 24-36 Stunden vor dem Eisprung. Mit Hilfe des Tests können der Tag vor dem Eisprung und der Tag des Eisprungs genau ermittelt werden.

Was man dafür wissen muss, sind der erste Tag der letzten Periode und die durchschnittliche Dauer des Monatszyklus. Von der Zykluslänge werden 17 Tage abgezogen. Liegt die durchschnittliche Dauer z.B. bei 30 Tagen, wird 17 subtrahiert. Ergebnis ist 13. In dem Fall wird ab dem 13. Zyklustag mit dem Testen begonnen.

Welche Testmethoden gibt es?

Teststreifen und Teststäbchen werden 10 Sekunden in den Urin getaucht. Dadurch wird ein Kontrollstreifen sichtbar, der sich je nach Konzentration des LH innerhalb von 5-10 Minuten verfärbt. Ist die Verfärbung nur schwach ausgeprägt oder gar nicht vorhanden, steht der Eisprung noch nicht unmittelbar bevor. Ist der Teststreifen genauso stark verfärbt wie der Kontrollstreifen, ist die Hormonkonzentration sehr hoch und der Eisprung findet innerhalb der nächsten beiden Tage statt.

Beim Ovulationstest im Kassettenverfahren wird der Urin in einem sterilen Becher aufgefangen. Das LH wird erst ab einer höheren Konzentration nachgewiesen, wodurch diese Methode noch etwas zuverlässiger ist.

Neben den klassischen Methoden sind inzwischen auch digitale Tests auf dem Markt. Beim Ovulationscomputer wird nicht mit einer Linie bzw. Verfärbung, sondern mit Symbolen, z.B. einem Smiley angezeigt, dass die fruchtbaren Tage vor der Tür stehen.

Hinweise für die Anwendung

Wem es schwer fällt, 10 Sekunden lang den Streifen mit dem Urinstrahl zu treffen, kann die Flüssigkeit auch in einem sauberen, trockenen Becher auffangen.

Vor dem Test sollte man ca. 3 Stunden lang nicht viel trinken, da sonst die Konzentration des Hormons verringert wird und der Test verfälscht werden könnte. Es muss nicht der Morgenurin verwendet werden, da sich das Hormon früh morgens erst bildet. Am geeignetsten ist deshalb die Zeitspanne zwischen 11 und 20 Uhr. Es wird empfohlen, den Test täglich zur gleichen Uhrzeit durchzuführen.

Was man noch tun kann fürs Babyglück

Ernährung

Auch schon vor der Schwangerschaft ist eine optimale Nährstoffversorgung wichtig, für beide Parteien. Neben einer abwechslungsreichen, vollwertigen Vitalkost ist Folsäure, die zur Produktion der weiblichen Hormone Östrogen und Progesteron benötigt wird, wichtig, um die Empfängnisbereitschaft zu erhöhen. Auch während der Schwangerschaft ist das B-Vitamin für die gesunde Entwicklung des Babys essentiell. Es findet sich verstärkt in Brokkoli, grünem Blattgemüse, Leber und Ei. Vorsichtshalber kann auch ein Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden.

Daneben wirken sich auch die anderen B-Vitamine und Vitamin E förderlich auf die Fruchtbarkeit der Frau aus. Vitamin C ist wichtig für die Spermienqualität.

Das Spurenelement Zink trägt bei der Frau zur Regelmäßigkeit des Zyklus und beim Mann zur Bildung von Testosteron bei. Gute Zinklieferanten sind Seefische, Meeresfrüchte, Rindfleisch, Haferflocken, Linsen sowie Erd- und Paranüsse. Zink und Vitamin C garantieren außerdem für ein gut funktionierendes Immunsystem.

Inwieweit Nährstoffe durch Präparate ergänzt werden müssen, lässt sich über die Analyse der Essgewohnheiten des Paars ermitteln, die man mit dem Arzt oder einem professionellen Ernährungsberater (Auswertung eines Ernährungstagebuchs) durchführen kann.

Gewicht

Eine gesunde Ernährung gewährleistet auch ein Normalgewicht. Übergewicht ab einem Body-Mass-Index (BMI) von über 30 senkt die Möglichkeit, schwanger zu werden. Bei der Frau stört es die Reifung der Eizelle und beim Mann senkt es den Testosteron-Spiegel und die Produktion der Spermien. Untergewicht bei der Frau setzt die Fruchtbarkeit herab und kann im Extremfall die Fortpflanzung ganz unmöglich machen.

Meiden von Alkohol, Kaffee und Nikotin

Alkohol wirkt sich negativ auf die Reifung der Eizelle und die Menge der Spermien aus. Große Mengen an Koffein können hormonelle Störungen hervorrufen. Rauchen reduziert die Fruchtbarkeit bei Mann und Frau.

Sport

Ein gesundes Maß an Sport reguliert das Gewicht, bringt den Körper in Schwung und übt eine positive Wirkung auf den Hormonhaushalt aus. Leistungssport dagegen verringert die Chance, schwanger zu werden.

Psyche

Ein stressiges Berufs- oder Privatleben öffnet sicher nicht dafür, ein Kind zu empfangen. Schwanger zu werden, ist ein passiver Prozess. Empfänglichkeit sollte deshalb regelmäßig durch Entspannungsmethoden unterstützt werden. Auch Stress im Bett nach dem Motto: heute ist es soweit, trägt eher zur Verhütung als zur Empfängnis bei. Krampfhaftes Wollen steht einer Schwangerschaft eher im Wege.

Gesundheits- und Fruchtbarkeits-Check-up
Bei ca. einem Viertel der Frauen, die nicht schwanger werden, steckt eine Fehlfunktion der Schilddrüse dahinter, die im Blutbild abgeklärt werden kann. Wenn es mit dem Wunschkind zu lange nicht klappt, wird zuerst die Fruchtbarkeit des Mannes überprüft. Dazu findet eine Analyse seines Ejakulats auf Anzahl, Beweglichkeit und Form der darin enthaltenen Spermien statt. Erst wenn diese Überprüfung positiv verlaufen ist, er also zeugungsfähig ist, beginnen die Untersuchungen bei der Frau.