Ihr Preisvergleich für Apotheken-Produkte
Chlorhexamed

Weitere Produkte in Chlorhexamed

8 Ergebnisse
Chlorhexamed FORTE alkoholfrei 0.2% (300 ml)
Produktbewertungen für Chlorhexamed FORTE alkoholfrei 0.2%
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare Chlorhexamed PZN: 12574692 ab 7,22 €
Chlorhexamed FORTE alkoholfrei 0.2% (600 ml)
Produktbewertungen für Chlorhexamed FORTE alkoholfrei 0.2%
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare Chlorhexamed Plaque, Mundpflege, Mundhygiene PZN: 9642869 ab 11,70 €
CHLORHEXAMED FLUID 939461 (200 ml) GlaxoSmithKline Consumer Healthcare Chlorhexamed PZN: 6997885 ab 5,28 €
Chlorhexamed 1% Gel (50 g) GlaxoSmithKline Consumer Healthcare Chlorhexamed Entzündungen der Mundschleimhaut, Desinfektion, Zahnfleischentzündungen, Zahnprobleme, antiseptische Behandlung PZN: 2157562 ab 5,58 €
Chlorhexamed Direkt (9 g) GlaxoSmithKline Consumer Healthcare Chlorhexamed Schmerzen, Schwellungen, Wundheilung, Bakterien, Zahnfleischentzündungen, antiseptische Behandlung PZN: 4978599 ab 2,82 €
Chlorhexamed FORTE alkoholfrei 0.2% (200 ml)
Produktbewertungen für Chlorhexamed FORTE alkoholfrei 0.2%
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare Chlorhexamed PZN: 9642852 ab 8,70 €
Chlorhexamed FORTE alkoholfrei 0.2% Spray (50 ml)
Produktbewertungen für Chlorhexamed FORTE alkoholfrei 0.2% Spray
GlaxoSmithKline Consumer Healthcare Chlorhexamed PZN: 713970 ab 5,85 €
Chlorhexamed Forte 0.2% Spray (50 ml) GlaxoSmithKline Consumer Healthcare Chlorhexamed Zahnpflege, Entzündungen der Mundschleimhaut, Plaque, Zahnfleischentzündungen PZN: 4978582 ab 6,69 €

Wissenswertes zu Chlorhexamed

Chlorhexamed-Produkte werden zur Vorbeugung und Behandlung von Entzündungen im Mund- und Rachenraum angewendet. Dazu zählen Infekte von Schleimhaut, Zahnfleisch und dem übrigen Zahnhalteapparat (Paradontitis).

Die Keimanzahl wird durch den klinisch erprobten Wirkstoff Chlorhexidin reduziert. Er fördert die Heilung von Infektionen und beugt der Bildung von Plaque als Ursache von Karies, Zahnfleischentzündungen und Mundgeruch vor. Chlorhexamed ist aus Sicht der Zahnmediziner auch das Mittel der Wahl nach chirurgischen Eingriffen im Zahn- und Zahnfleischbereich, um eine entzündungsfreie Heilung zu gewährleisten.

Welche Hauptindikationen haben Chlorhexamed-Präparate?

Bei mangelnder Mundhygiene entsteht Plaque, ein klebriger bakterieller Film auf und zwischen den Zähnen. In Verbindung mit Zucker entstehen Säuren, die Karies verursachen. Die Bakterien setzen Gifte frei, die das Zahnfleisch reizen und eine Entzündung hervorrufen, die Gingivitis. Bleibt sie unbehandelt, setzt sich die Entzündung in die Tiefe des Zahnbetts und Knochens fort. Es entsteht eine Parodontitis. Das Zahnfleisch geht zurück und es bilden sich Zahnfleischtaschen, in denen sich Bakterien ansiedeln. Ohne antibakterielle Behandlung kann es zum Zahnverlust kommen.
Bei chirurgischen Eingriffen wie die Parodontalbehandlung oder das Einsetzen eines Implantats ist eine antibakterielle Therapie notwendig, um Infektionen zu vermeiden und die Heilung zu beschleunigen. Auch bei eingeschränkter Fähigkeit, Mundhygiene zu betreiben, z.B. als Folge kieferorthopädischer Behandlungen, bei neurologischen Leiden wie Lähmungen nach Schlaganfall oder Parkinson, bei Gicht, Arthrose oder Verletzungen an Händen und Armen verhindert Chlorhexamed die Entstehung von Plaque und Infektionen.

Wie bekämpft der Wirkstoff Chlorhexidin Bakterien in der Mundhöhle?

Zähne, Mundschleimhaut und Bakterien sind negativ elektrisch geladen. Chlorhexidin hat eine positive Ladung. Dadurch entsteht eine Anziehung. Chlorhexidin lagert sich an den Zähnen und der Mundschleimhaut fest an. Der Wirkstoff bindet die Bakterien, dringt in ihre Zellmembran ein und verändert sie so, dass die Bakterien absterben. Die Anzahl an Keimen in der Mundhöhle wird stark reduziert. Obwohl Chlorhexidin lange an Zähnen und Zahnfleisch haftet und eine Depotwirkung bis zu 12 Stunden hat, gelangt der Wirkstoff nicht über die Schleimhaut in die Blutbahn. Er bekämpft nur vor Ort die Bakterien zum Schutz vor Plaque-Neubildung und Infekten.

Welche Präparate von Chlorhexamed gibt es? 

Chlorhexamed Forte alkoholfrei 0,2 % Lösung
Die Mundlösung enthält 0,2 % des Wirkstoffs und einen erfrischenden Pfefferminzgeschmack. Sie wird im Mund hin und her bewegt und erreicht so den größten Teil der Mundschleimhaut. Bakterien werden großflächig bekämpft, z.B. bei Zahnfleischentzündungen oder Paradontitis an mehreren Stellen oder nach einer Paradontalbehandlung. Anwendungsdauer: 2-10 Wochen
Anwendung: 2-mal täglich die Mundhöhle mit Chlorhexamed Forte alkoholfrei 0,2 % nach dem Essen und Zähneputzen eine Minute lang gründlich spülen und dann ausspucken. Nicht schlucken! Nicht mit Wasser nachspülen!

Chlorhexamed Forte alkoholfrei 0,2 % Spray
Das Spray ermöglicht die gezielte Behandlung kleinerer Bereiche. Mithilfe des Sprühkopfes kann die antibakterielle Lösung direkt auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden. Auch das Spray enthält ein Pfefferminzaroma.
Anwendung: Mit bis zu 12 Pumpbewegungen auf die zu behandelnden Stellen aufsprühen. Danach die Lösung ausspucken. Auch hier: Nicht schlucken, nicht nachspülen!

Chlorhexamed Fluid 0,1 %
Chlorhexamed Fluid enthält neben 0,1 % des Wirkstoffs und 7 Vol.-% Alkohol Nelken- und Zimtöl, Anethol und Levomenthol als natürliche antibakterielle Wirkstoffe und für einen erfrischenden Geschmack.
Anwendung: 2-mal täglich Dosierkappe bis zur Markierungslinie (15 ml) füllen und nach dem Essen und Zähneputzen eine Minute lang gründlich spülen, danach ausspucken. Nicht schlucken! Nicht nachspülen! Bei einer Prothesen bedingten Stomatitis die gereinigte Prothese 5 Minuten lang in Chlorhexamed Fluid einlegen und nach der Mundspülung einsetzen.

Chlorhexamed 0,1 % Gel
Chlorhexamed 0,1 % Gel enthält 0,1 % des Wirkstoffs und erfrischendes Pfefferminzöl. Es kann mit der Zahnbürste eingebürstet oder auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden.
Anwendung: 1-2-mal täglich maximal 2,5 cm des antiseptischen Gels auf eine angefeuchtete Zahnbürste geben und mindestens 1 Minute lang die Zähne putzen. Das Gel kann auch mithilfe eines Wattestäbchens 2-3-mal täglich auf entzündete Stellen gegeben werden. Anwendungsdauer: 1 Monat. Falls dann noch keine Besserung eingetreten ist, bitte einen Zahnarzt aufsuchen.

Chlorhexamed Direkt Gel 0,1 %
Chlorhexamed Direkt Gel 0,1 % enthält 0,1 % des Wirkstoffs sowie Anethol, Nelken- und Zimtöl.
Anwendung: 1-2-mal täglich direkt auf die entzündeten Stellen im Mundraum auftragen. Behandlungsdauer: 1 Monat.

Kontraindikationen: Wann darf Chlorhexamed nicht angewendet werden?

Bei Überempfindlichkeit gegen Chlorhexidin oder einen anderen Bestandteil ist Chlorhexamed kontraindiziert. Gegenanzeigen sind auch schlecht durchblutetes Gewebe, Wunden und Geschwüre sowie oberflächliche, nicht blutende Abschilferungen der Mundschleimhaut. Das Gel darf nicht in die Augen, Augenumgebung oder den Gehörgang gebracht werden. Besondere Vorsicht und Rücksprache mit dem Arzt wird bei Schwangeren, Stillenden und Kindern unter 12 Jahren empfohlen.

Welche Nebenwirkungen können auftreten?

Zu Beginn der Behandlung kann ein brennendes Gefühl auf der Zunge auftreten. Zudem sind Kribbeln, Beeinträchtigungen des Geschmacksempfindens und Taubheitsgefühle der Zunge möglich. Vorübergehend kann es zu Verfärbungen der Zähne, Zahnfüllungen, Zunge und des Zahnersatzes kommen. Dem kann durch Verzicht auf den Konsum von Kaffee, Schwarztee und Rotwein vorgebeugt werden. Selten treten Überempfindlichkeitsreaktionen auf. Sehr selten sind vorübergehende Abschilferungen, Reizungen und Schwellungen der Mundschleimhaut sowie schwerwiegende allergische Reaktionen beobachtet worden.

Welche Wechselwirkungen sind möglich?

Wechselwirkungen mit Medikamenten sind bisher nicht bekannt. Der Wirkstoff Chlorhexidin wird durch Saccharose (Rohrzucker) inaktiviert und durch waschaktive Substanzen in der Zahnpasta in seiner Wirkung beeinträchtigt werden. Deshalb sollten Chlorhexamed-Präparate erst nach gründlichem Ausspülen der Zahnpasta angewendet werden. Nach der Anwendung eine Weile nicht essen!