Psyche - Aktuelle Beiträge

Wenn der Alltag zum "Haare raufen" ist: Trichotillomanie | apomio Gesundheitsblog

Wenn der Alltag zum "Haare raufen" ist: Trichotillomanie

Fachgebiete, Psyche

Die Redewendung „Es ist zum Haare raufen“ und ihre Bedeutung ist allgemein bekannt. Aber was wenn man den zwanghaften Drang verspürt, sich die Haare vom Kopf auszureißen? Und das sogar büschelweise, bis kahle Stellen zum Vorschein kommen. Trichotillomanie ist die medizinische Bezeichnung für dieses zwanghafte Verhalten, von der etwa ein ...

––– Weiter lesen
Alles zum Heulen: warum Menschen weinen | apomio Gesundheitsblog

Alles zum Heulen: warum Menschen weinen

Fachgebiete, Psyche

Die Augen werden glasig, röten sich, laufen schließlich über. Eine klare Flüssigkeit, bestehend aus Salz, Proteinen und Enzymen, anorganischen und stickstoffhaltigen Substanzen sowie Kohlenhydraten rinnt die Wangen hinab. Vielleicht ist ein Fremdkörper ins Auge gelangt oder man ist beim Zwiebelschneiden, sodass sich das Weinen reflexhaft ...

––– Weiter lesen
Hypersensibilität als Charakterzug | apomio Gesundheitsblog

Hypersensibilität als Charakterzug

Fachgebiete, Psyche

Bei hypersensiblen Menschen gehen Eindrücke tiefer und wirken länger nach. Sie sind dünnhäutig, nah am Wasser gebaut und können sich nicht gut abgrenzen. Ihr Gehirn nimmt mehr und genauere Wahrnehmungen ins Bewusstsein auf als andere. Deshalb ist der hypersensible Mensch schnell von der heutigen Reizüberflutung überfordert und zieht sich ...

––– Weiter lesen
Stimmen im Kopf: Was passiert bei Schizophrenie? | apomio Gesundheitsblog

Stimmen im Kopf: Was passiert bei Schizophrenie?

Fachgebiete, Psyche

Früher wurde das Krankheitsbild der Schizophrenie häufig mit einer gespaltenen Persönlichkeit gleichgesetzt. Doch heute weiß man, dass es sich um eine eigenständige, psychische Erkrankung der endogenen Psychosen handelt. Charakteristisch sind Wahnvorstellungen, Realitätsverlust und Störungen des Denkens, der Sprache und der Gefühlswelt. ...

––– Weiter lesen
Die krankhafte Angst vor der Krankheit: Hypochondrie | apomio Gesundheitsblog

Die krankhafte Angst vor der Krankheit: Hypochondrie

Fachgebiete, Psyche

Die Angst vor Krankheit oder Tod immer im Gepäck: Hypochondrie ist der Begriff für die übertriebene Angst davor zu erkranken oder zu sterben. Einfache körperliche Symptome wie ein Kribbeln im Fuß oder das zuckende Auge werden als bedrohlich und lebensgefährlich interpretiert. Die Symptome und die Angst sind dabei echt, die Patienten sind ...

––– Weiter lesen
Schlafwandeln: Wach ohne Bewusstsein | apomio Gesundheitsblog

Schlafwandeln: Wach ohne Bewusstsein

Fachgebiete, Psyche

Während sich die einen im Bett räkeln und schlafen, gehen andere auf nächtliche Wanderschaft. Das Schlafwandeln ist eine mysteriöse und doch recht verbreitete Schlafstörung. Vor allem Kinder vor der Pubertät sind betroffen, doch auch Erwachsene hält es nicht immer im Bett. Doch warum wachen manche Menschen nachts unbewusst auf und wandeln ...

––– Weiter lesen

Die beliebtesten Beiträge