© aedkais - canva.com

CBD Themenwelt - Alles, was zum Thema CBD wichtig ist

Kommentar schreiben Donnerstag, 11. November 2021

 

Warum CBD?

  • CBD wirkt antipsychotisch, angstlösend und auch entspannend
  • CBD stimuliert körpereigene Rezeptoren ohne Rauschwirkung
  • Die entzündungshemmende Wirkung von CBD kann Akne reduzieren und zu reinerem Hautbild führen
  • CBD kann chronische und akute Schmerzen lindern
  • CBD kann langfristig das körperliche Wohlbefinden steigern
  • Studien zeigen, dass CBD bei Krankheiten wie zum Beispiel Diabetes, Depression oder Epilepsie helfen kann

 

FAQ

Häufig gestellte Fragen zum Thema CBD und CBD Produkte

 

Was ist CBD?

CBD ist ein sogenanntes Cannabinoid. Es stammt aus der weiblichen Hanfpflanze und wir oft als Abkürzung für die chemische Verbindung Cannabidiol verwendet. CBD ist jedoch nicht für die umstrittene, psychische Wirkung von Hanf verantwortlich, sondern gilt als besonders angstlösend und antipsychotisch. Deshalb kann CBD vor allem zur Selbstmedikation verschiedenster Leiden sicher und effektiv eingesetzt werden.

 

Was bringt die Einnahme von CBD?

Aufgrund der endzündungshemmenden Wirkung von CBD eignet es sich besonders zur Bekämpfung von Schmerzen, die auf Entzündungen zurückzuführen sind. Neben seiner schmerzstillenden Funktion wirkt CBD aber auch beruhigend und sorgt deshalb für mehr Entspannung von Körper und Geist. Infrage kommt die Einnahme von CBD-Produkten deshalb auch für die Behandlung von Schlafstörungen, Migräne, Übelkeit und Stress.

 

Wie wirkt CBD?

Cannabinoide wirken auf das körpereigene Cannabinoid-System und interagieren dort mit CB1- und CB2-Rezeptoren. Mit Hilfe dieser Rezeptoren ist der Körper in der Lage selbst Cannabionide herzustellen – die sogenannten Endocannabionide. Aufgrund der starken Ähnlichkeit beider Cannabionid-Arten wird CBD ohne Probleme vom menschlichen oder tierischen Körper akzeptiert und kann dort auf unterschiedliche Art und Weise wirken.

 

Ist CBD legal?

Diese Frage ist nicht so einfach zu beantworten. Laut Betäubungsmittelgesetz (BtMG) ist Cannabis in Deutschland verboten. Ausnahmen gelten nur bei zertifiziertem Nutzhanf aus der EU sowie bei Hanf-Produkten, die einen THC-Gehalt von weniger als 0,2 aufweisen. Letzteres ist bei CBD der Fall, weshalb der Kauf von CBD-Ölen, CBD-Kapseln und CBD-Tropfen als Nahrungsergänzungsmittel möglich ist.

 

CBD wirkt auf den ersten Blick harmlos. Doch ist es das auch?

 

Kann CBD auch gefährlich sein?

CBD wird oft mit dem psychoaktiven THC in Verbindung gebracht. Der Konsum von THC führt in einen Rauschzustand, der mit einigen Nebenwirkungen zusammenhängt. Da CBD jedoch ein nicht psychoaktives Cannabinoid ist, muss mit keinen unerwünschten Wirkungen gerechnet werden. Bei einem deutlich erhöhten Konsum von CBD kann ein Zustand der „Benommenheit“ (Sedierung) oder auch verstärkte Wachheit auftreten. Wenn man sich aber an die Vorgaben des Herstellers richtet, ist die Einnahme von CBD unbedenklich und nicht gefährlich.

 

Was ist CBD-Öl?

Das wohl bekannteste CBD Produkt ist CBD-Öl. Das Öl wird dabei als Extrakt direkt von den Blüten und Blättern der Hanfpflanze gewonnen. Für die Herstellung und Verarbeitung des CBD-Öls werden ausschließlich weibliche Hanfpflanzen verwendet. Bei der Produktion des Öls ist es wichtig, dass der THC-Anteil in der Pflanze einen Wert von 0,2% nicht überschreitet. Dieser Grenzwert wurde vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte festgelegt.

 

Was ist CBD-Tee?

CBD-Tee wird ebenfalls aus der weiblichen Pflanze des Nutzhanfes gewonnen. Wie auch für das CBD-Öl und andere CBD-Produkte gilt hier die Vorgabe, dass nur Pflanzen verarbeitet werden dürfen, die einen THC-Gehalt von unter 0,2% aufweisen. Teesorten, die einen höheren THC-Gehalt aufweisen, werden auch als Marihuana- oder Cannabistee genannt und sind nur mit einem ärztlichen Rezept erhältlich. CBD-Tee ist auch als Hanftee bekannt.

 

Was ist CBD-Liquid?

Unter einem CBD-Liquid versteht man extrahiertes CBD, dass mit einer Flüssigkeit angereichert wird. Diese Flüssigkeit, auch als Liquid bezeichnet, kann mithilfe einer E-Zigarette verdampft werden. Durch die Verdampfung des Liquids wird das CBD direkt inhaliert. Über die Lunge kann das Cannabidiol dem Blutkreislauf ohne weitere Umwege zugeführt werden. Dadurch gelangt ein größerer Wirkstoffanteil in den Blutkreislauf.

 

CBD Liquids erfreuen sich einer immer größeren Beliebtheit in Deutschland.

 

Was versteht man unter CBD für Tiere?

CBD wirkt sich nicht nur positiv auf den menschlichen Organismus aus, sondern begünstigt auch das Wohl unserer Vierbeiner. Psychischer Stress, physische Belastungen sowie Entzündungen können durch CBD-Öl gelindert werden. Zudem kann das Cannabidiol Ihrem Haustier auch bei chronischen Schmerzen helfen. Bevor Sie jedoch ein CBD-Produkt für Ihr Haustier in Erwägung ziehen, sollten Sie das Gespräch mit einem Tierarzt suchen.

 

Wie sollten CBD-Tropfen eingenommen werden?

CBD-Tropfen bzw. CBD-Öle sollten immer oral eingenommen werden. Dadurch wird sichergestellt, dass das CBD über die Mundschleimhaut direkt in den Blutkreislauf gelangen kann. Nehmen Sie dafür die Pipette und träufeln Sie anschließend die empfohlene Dosierung unter die Zunge. Warten Sie im Idealfall eine oder zwei Minuten bis Sie schlucken.

 

Wie wird CBD-Liquid eingenommen?

Anders als CBD-Öl wird CBD-Liquid nicht oral eingenommen, sondern verdampft und inhaliert. Damit das Liquid verdampft werden kann, wird eine E-Zigarette benötigt. Auch ein Vaporizer (Verdampfer) eignet sich für das Verdampfen des CBD-Liquids. Bei der Einnahme sollte auf die Dosierung geachtet werden, da durch die höhere Bioverfügbarkeit eine schnellere Wirkung als bei der Einnahme von CBD-Öl eintritt. 

 

Wie wird CBD dosiert?

Grundsätzlich gibt es keine allgemeine Empfehlung zur Dosierung von CBD. Die Dosierung ist vom Körpergewicht oder der individuellen Körperchemie abhängig. Bei der Dosierung sollte sich immer nach der täglichen CBD-Dosis in mg gerichtet werden. Eine Standarddosierung beträgt bis zu 20 mg am Tag, während eine erhöhte Dosierung auch bis zu 100 mg täglich betragen kann. Bei der ersten Einnahme sollte man mit einer möglichst geringen Dosis (bis 5 mg am Tag) starten. Anschließend kann die Dosis nach Bedarf erhöht werden.

 

Bei der Einnahme von CBD spielt besonders die Frage nach der richtigen Dosierung eine wichtige Rolle.

 

Wie wird CBD-Öl gelagert?

Die richtige Lagerung ist für die Haltbarkeit des CBD-Öls besonders wichtig. Lagern Sie das Öl an einem Ort mit niedriger Umgebungstemperatur und achtem Sie darauf, dass das Öl keiner direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt wird. Durch Licht oder Wärme können die CBD-Inhaltsstoffe abgebaut werden. Dies führt dazu, dass das Öl seine Wirksamkeit verliert. Als Aufbewahrungsorte bieten sich der Kühlschrank oder auch eine kühle Speisekammer an. Achten Sie auch darauf, dass die Flasche immer fest und luftdicht verschlossen ist.

 

Wer darf CBD konsumieren?

Solange es sich um Nutzhanf mit einem THC-Gehalt von unter 0,2% handelt, kann jeder legal CBD-Produkte erwerben und konsumieren. Eine Besonderheit stellen aber CBD-Blüten dar. Der Verkauf solcher Blüten ist nur für wissenschaftliche oder gewerbliche Zwecke (z. B. für die Weiterverarbeitung zu Tee) erlaubt. Der Konsum von CBD in Verbindung mit Medikamenten gilt übrigens als eher unbedenklich, solange man sich an die Vorgaben der Hersteller hält.

 

Ist CBD auch für Schwangere geeignet?

Grundsätzlich sollten alle Medikamente und Nahrungsergänzungen während der Schwangerschaft mit Bedacht eingenommen werden. Denn alles, was dem weiblichen Körper innerhalb der 9 Monate injiziert wird, kann sich auf das ungeborene Kind auswirken. Zwar ist CBD ein natürlicher Pflanzenwirkstoff ohne psychoaktive Wirkung, dennoch enthält es einen minimalen THC-Gehalt von unter 0,2%, der sich negativ auf die Schwangerschaft auswirken kann. Die Einnahme ist somit nicht zu empfehlen.

 

Wo kann man CBD-Öl, CBD-Tee oder CBD-Kapseln kaufen und bestellen?

Online-Shops bieten sich aufgrund ihres Sortiments und der günstigen Preise für den Kauf von CBD-Produkten an. Bei der Vielzahl der Shops und Angebote kann man aber vor allem zu Beginn leicht den Überblick verlieren. Aus diesem Grund haben wir in unserer CBD Themenwelt das Sortiment für Sie zusammengefasst und Ihnen die beliebtesten CBD-Produkte und die neuesten CBD Angebote verschiedener Shops aufgelistet.

 

Der Kauf und Verkauf von CBD-Blüten ist in Deutschland untersagt.

 

Wo kann man CBD-Blüten kaufen?

Wie bereits erwähnt, ist der Verkauf von CBD-Blüten in Deutschland nicht erlaubt. Ausgenommen von diesem Verbot ist der Verkauf an Personen oder Firmen, die einen wissenschaftlichen oder gewerblichen Hintergrund verfolgen.

 

Was bedeutet "decarboxyliert"?

Einige CBD-Öle werden mit dem Zusatz “decarboxyliert” angeboten. Unter Decarboxylierung versteht man einen chemischen Prozess, bei dem das Cannabidiol durch Erhitzung “aktiviert” wird. Durch die Decarboxylierung wird die Bioverfügbarkeit des CBDs im Vergleich zu einem rohen CBD-Öl gesteigert.

 

Wofür steht die Prozentangabe bei CBD?

In der Produktbeschreibung von CBD-Ölen findet man häufig eine Prozentangabe. Diese gibt Auskunft über die Höhe der CBD-Konzentration im Öl. Die gewöhnliche Konzentration liegt dabei zwischen 2% und 10%. Es gibt aber auch weitaus stärkere Öle mit einer Konzentration von bis zu 40%. Diese sind jedoch nur für den erfahrenen Gebrauch empfehlenswert.

 

CBD Produkte - CBD Öl

Hochwertige CBD Öle und Hanftropfen aus ökologischem Anbau:

 

CBD Lebensmittel

Hochwertige und leckere Snacks, Kekse, Schokolade und mehr mit CBD oder Hanf:

 

 

CBD für Tiere:

Futterergänzungen und hochwertige Öle mit CBD aus der Hanfpflanze für Ihre Vierbeiner

 

 

CBD Kosmetik:

Reichhaltige und biozertifizierte Hautpflege mit CBD für jeden Hauttypen

 

 

CBD Tee

Wohltuende und hochwertige Tees mit Blüten aus der Hanfpflanze:

Beiträge die Sie auch interessieren könnten

Quellen anzeigen

apomio.de - Ihr Preisvergleich für Apotheken-Produkte
Autor: apomio.de - Ihr Preisvergleich für Apotheken-Produkte

Das Vergleichsportal apomio.de stellt transparent und unabhängig die tagesaktuellen Preise der Produkte von über 90 Versandapotheken gegenüber. Sie erhalten eine Übersicht, welche Apotheke für ihren gesamten Warenkorb am günstigsten ist und werden direkt per Mausklick an die jeweiligen Versandapotheken weitergeleitet.

Schreib einen Kommentar

help
help
help

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Zu unseren Datenschutzbestimmungen.