© canva.com

Von Stressabbau bis zur besseren Nachtruhe: Die Vorteile von CBD Öl im Alltag

Kommentar schreiben Aktualisiert am 24. Juli 2023

Die Heilkräfte der Hanfpflanze ohne eine psychoaktive Wirkung zu nutzen ist jetzt möglich mit CBD. CBD Öl eignet sich wunderbar für die Anwendung verschiedener Beschwerden im Alltag. Bei Einschlafproblemen, Periodenschmerzen oder der Stressbewältigung haben Anwender gute Erfahrungen gemacht.
 

Warum CBD Produkte im Alltag?


Im alten Ägypten, in der traditionellen chinesischen Medizin oder auch in der Ayurveda-Medizin – die Menschen wissen seit tausenden Jahren die positiven Eigenschaften der Heil- und Nutzpflanze Hanf zu schätzen. In der heutigen Welt verwenden die Menschen Hanfprodukte gerne in Form von CBD (kurz für Cannabidiol). Hanföle mit dem Wirkstoff CBD geben eine sanfte, natürliche Unterstützung bei alltäglichen Beschwerden ohne den Nachteil von schweren Nebenwirkungen.
 

Deswegen verwenden Menschen CBD Hanföl jeden Tag:

  • zum Einschlafen
  • gegen innere Unruhe
  • bei Angstzuständen
  • zum Stressabbau
  • zur Entspannung
  • zur Stärkung des Immunsystems
  • gegen Hautprobleme
  • bei stillen Entzündungen im Körper
  • Schmerzen


5 Vorteile von CBD Öl bei alltäglichen Beschwerden

 

Warum genau CBD auf sanfte, natürliche Weise im Körper wirkt, wird im folgenden Abschnitt erklärt. An dieser Stelle sei zusammengefasst, welche 5 Vorteile eine Einnahme von CBD im Alltag mit sich bringt:

 

  1. CBD Öl ist ein Naturprodukt ohne schwerwiegende Nebenwirkungen.
  2. Durch Cannabidiol entsteht kein Rausch. Die Fahrtüchtigkeit bleibt bestehen.
  3. CBD kann ganzheitlich im Körper wirken.
  4. CBD Tropfen können bei vielen Beschwerden helfen und das Immunsystem stärken.
  5. Die Anwendung von CBD Öl ist einfach und kann individuell gestaltet werden.


Was ist CBD?


Cannabidiol, allgemein bekannt als CBD, ist eines von über 120 bekannten Cannabinoiden, die in der Hanfpflanze (lat. Cannabis sativa) vorkommen. Im Gegensatz zu Tetrahydrocannabinol (THC), wirkt CBD nicht psychoaktiv. Das bedeutet, dass es weder den Geisteszustand einer Person verändert noch ein "High"-Gefühl verursacht, welches man typischerweise mit dem Konsum von Cannabis verbindet. Der bewusstseinserweiternde Wirkstoff von Cannabis ist THC.

 

CBD kann Stress abbauen - apomio.de Gesundheitsblog

 

Legaler Status von CBD Öl

Aufgrund der fehlenden psychoaktiven Eigenschaften wird CBD nicht als Betäubungsmittel eingeordnet und ist somit in Deutschland und den meisten EU-Ländern legal. Übrigens ist auch eine Abhängigkeit von CBD Öl nicht bekannt. Händler müssen dennoch einige Vorschriften beachten, wenn sie ein CBD Hanfprodukt legal verkaufen wollen. Beispielsweise darf nicht mehr als 0,3% THC enthalten sein und der Verkauf ist nur an Volljährige gestattet. Auch darf CBD Öl nicht als Lebensmittel oder Nahrungsergänzungsmittel deklariert werden. Aus diesem Grund zählt CBD Hanföl zu den Kosmetik- oder Lifestyle-Produkten, auch wenn es im Alltag gegen verschiedene Beschwerden verwendet werden kann.


Wirkungen von CBD

CBD hat eine Reihe von potenziellen Wirkungen auf den menschlichen Körper, die auf seinen Einfluss auf das menschliche Endocannabinoid System (ECS) zurückzuführen sind. Diese umfassen:

 

  1. Schmerzlinderung: Es wird angenommen, dass CBD Schmerzen lindern kann, indem es mit den Rezeptoren des Endocannabinoid Systems (ECS) interagiert und entzündliche Reaktionen des Körpers reguliert [1].
  2. Angstreduktion: CBD kann angstlösende Eigenschaften haben. Forschungen zeigen, dass es möglicherweise die Symptome von Erkrankungen wie Panikstörung, soziale Angststörung und posttraumatischer Belastungsstörung lindern kann [2].
  3. Neuroprotektive Eigenschaften: CBD kann neuroprotektive Eigenschaften zeigen, weswegen dieses Cannabinoid möglicherweise in der Behandlung von neurologischen Erkrankungen wie Epilepsie und Multiple Sklerose Anwendung finden könnte. Eine Studie, die 2018 in der Zeitschrift Neurology veröffentlicht wurde, zeigte beispielsweise, dass CBD die Häufigkeit von Anfällen bei Patienten mit bestimmten Formen von Epilepsie reduzieren kann [3]. 
  4. Entzündungshemmende Wirkung: Aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften wird CBD in einigen Studien als potenzielle Behandlung für Erkrankungen wie Akne untersucht [4].
  5. Verbesserung des Schlafs: CBD könnte helfen, die Einschlafzeit zu verkürzen und die Schlafqualität zu verbessern. Forscher nehmen an, dass es dies durch die Beeinflussung des Schlaf-Wach-Zyklus und durch seine Wirkung auf das körpereigene Serotoninsystem erreicht [5].


Wie wirkt CBD im Körper?


Deswegen ist die Wirkung von CBD so natürlich: Der Körper hat ein eigenes System, das speziell auf Cannabinoide reagiert und kann selbst in gewissen Maße (Endo-)Cannabinoide produzieren. CBD wirkt durch Interaktion mit dem Endocannabinoid System (ECS) des Körpers, einem komplexen Zellkommunikationssystem, das eine wichtige Rolle bei der Regulierung wichtiger Funktionen wie Schlaf, Stimmung, Appetit und Immunantwort spielt.

Das ECS besteht aus drei Hauptbestandteilen:

 

  1. Endocannabinoide
  2. Rezeptoren
  3. Enzyme


Endocannabinoiden ähneln den Cannabinoiden, die in Cannabis gefunden werden, und binden sich an die Cannabinoidrezeptoren CB1 und CB2 im Körper. CBD scheint seine Wirkung hauptsächlich durch indirekte Interaktionen mit diesen Rezeptoren auszuüben, wobei es die Fähigkeit des Körpers verbessert, seine eigenen Endocannabinoide zu nutzen. Weiterhin kann CBD die Bindung von anderen Substanzen an die Rezeptoren blockieren und so deren Wirkung beeinflussen.


Bei innerer Unruhe – stimmungsaufhellende und angstlösende CBD Wirkung


Viele Menschen leiden im Alltag unter innerer Unruhe, sei es durch Stress, Angst oder einfach nur Nervosität vor einer großen Aufgabe. Eine kleine Unterstützung finden viele Menschen dabei in CBD Öl. Denn CBD kann die Aktivität des Enzyms FAAH (Fettsäureamid-Hydrolase) hemmen, das für den Abbau von Anandamid, einem endogenen Cannabinoid, verantwortlich ist [6]. Durch die Hemmung dieses Enzyms erhöht CBD die Verfügbarkeit von Anandamid im Körper, was verschiedene Effekte vermittelt, wie z.B. eine verbesserte Stimmungslage und Schmerzlinderung. CBD kann auch auf andere Rezeptoren im Körper wirken, wie z.B. den 5-HT1A-Serotoninrezeptor, der an der Regulierung von Angst, Stimmung und Schlaf beteiligt ist.

 

Cannabis kann bei Schlafproblemen helfen - apomio.de Gesundheitsblog


Bei Schlafproblemen – wie CBD Öl vorm Einschlafen beruhigt


Einschlaf- oder Durchschlafprobleme kennen viele Menschen. Die Gründe, warum man sich mehr im Bett wälzt als schläft, können verschiedener Natur sein. Aber bei diesem Alltagsproblem finden viele Anwender Hilfe durch CBD Öl. Eine der möglichen Wirkungsweisen von CBD Öl auf den Schlaf ist seine mögliche Hilfe bei REM-Schlaf-Verhaltensstörung. Cannabidiol kann den REM-Schlaf verkürzen, was zu einer erhöhten Zeit in der Tiefschlafphase führt [7]. Der Tiefschlaf ist eine wichtige Phase des Schlafes, in der der Körper sich regeneriert. Durch eine verbesserte Schlafqualität können Menschen sich erholter und erfrischter fühlen, wenn sie aufwachen. Es ist wichtig anzumerken, dass CBD Öl keine sedierende Wirkung hat wie einige andere Schlafmittel. Es unterstützt den natürlichen Schlafzyklus und fördert eine ausgewogene Schlafarchitektur. Darüber hinaus können CBD Tropfen ganzheitlich helfen, weil sie auch Angstzustände, Schmerzen oder emotionale Verstimmung bekämpfen können. Diese Beschwerden liegen Schlafproblemen im Alltag oft zugrunde. 

 

Anwendungstipps für die Verwendung von CBD Öl im Alltag


Wie funktioniert die alltägliche Einnahme von CBD? Es ist zunächst wichtig zu wissen, dass einer dauerhaften Einnahme nichts im Weg steht. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schätzt CBD als unbedenklich ein. CBD Öl kann auf verschiedene Weisen konsumiert werden, z.B. gibt es verschiedene Produkte der CBD Kosmetik bei Hautproblemen oder auch die Möglichkeit, CBD E-Liquids zu verdampfen. Am beliebtesten ist jedoch die sublinguale Anwendung, bei der einige Tropfen des Öls unter die Zunge gegeben werden. Dort wirkt das CBD Öl ein und der Wirkstoff wird über die Mundschleimhaut in den Blutkreislauf übertragen.


Welches CBD Öl wählen?


Es steht außer Frage, dass bei der Gesundheit keine Kompromisse eingegangen werden sollten. Deswegen ist die Qualität des CBD Öls das A und O. Die Qualität lässt sich anhand von Gütesiegeln, unabhängigen Laboranalysen und Kundenrezensionen nachvollziehen. Des Weiteren ist es unerlässlich, einen seriösen Händler zu wählen, der seinen Produktionsprozess für seine Kunden transparent macht. Außerdem kann man zwischen Vollspektrum und Breitspektrum CBD Öl wählen. Ein Vollspektrum Öl enthält die ganze Palette an Cannabinoiden und Terpenen, die die Hanfpflanze zu bieten hat und damit auch deren volle Kraft, aber eben auch Spuren von THC. Deswegen greifen viele Anwender lieber zu einem Breitspektrum Öl, welches THC-frei ist. Aber sorgen muss sich niemand. Die gesetzlich erlaubte Menge von 0,3% THC ist so gering, dass ein Rausch ausgeschlossen ist.

 

Restaxil CBD Gel im Preisvergleich Restaxil CBD Gel 120 g *** PharmaSGP GmbH Bewertung Restaxil CBD Gel ab 23,64 € ** 21%*
CBD VITAL Hanf Antistress im Preisvergleich CBD VITAL Hanf Antistress 60 Stück *** Vitrasan GmbH Bewertung CBD VITAL Hanf Antistress ab 20,99 € ** 15%*
CBD SWISS FX CBD PLUS SLEEP im Preisvergleich CBD SWISS FX CBD PLUS SLEEP 10 ml *** Lynden GmbH Bewertung CBD SWISS FX CBD PLUS SLEEP ab 79,95 € **


Was ist die richtige CBD Dosierung im Alltag?


Die Dosierung von CBD Öl kann je nach Person, Symptomen und der Stärke des CBD Öls variieren. Das ist ein großer Vorteil für alle, die CBD Öl im Alltag verwenden wollen, weil sie ihre ganz persönliche CBD Dosierung finden können. Es gilt eigentlich nur zu beachten, dass die CBD-Dosis sich nach dem Wohlbefinden des Nutzers richtet. Beginner sollten ein CBD Öl mit 5% oder 10% wählen. Für geübte Nutzer mit starken Symptomen kommen auch 20% oder 30% CBD in Frage. 

 

  • Hier ist eine Anleitung, wie die richtige CBD Dosierung gefunden werden kann:
  • Mit einer geringen Dosierung beginnen, z.B. 2 Tropfen morgens und abends.
  • Diese Dosierung sollte mehrere Tage beibehalten werden.
  • In einem Notizbuch kann notiert werden, welche Wirkung man spürt.
  • Bei unerwünschten Nebenwirkungen, einen Tropfen weniger nehmen.
  • Falls mehr Wirkung erwünscht ist, einen Tropfen mehr nehmen.
  • Diese Dosierung wieder einige Tage beobachten, bis man die perfekte Dosierung gefunden hat.


Darauf sollte geachtet werden
CBD Öl im Alltag kann gegen leichte Beschwerden sowie zur Gesundheitsprävention angewandt werden. Aber CBD Tropfen sind keine Heilung für Krankheiten. Da Wechselwirkungen mit Medikamenten auftreten können, ist die Konsultation eines Arztes vorm Verwenden von CBD unerlässlich

Beiträge die Sie auch interessieren könnten

Quellen anzeigen

Ibnu Magda
Autor: Ibnu Magda

Ibnu Magda, unser Experte für Cannabis und CBD bei apomio, ist eine treibende Kraft hinter der Förderung von Wissen und Verständnis für die Potenziale von Cannabis. Mit einem klaren Bekenntnis zur Legalisierung setzt er sich leidenschaftlich für die Entfaltung der positiven Aspekte von Cannabis ein. Sein tiefgehendes Fachwissen macht ihn zu einem herausragenden Experten auf diesem Gebiet. Ibnu Magda teilt sein Wissen und seine Überzeugungen, um eine informierte Diskussion über Cannabis und CBD zu fördern und die vielfältigen Anwendungen dieser Pflanze zu beleuchten.

Schreib einen Kommentar

help
help
help

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Zu unseren Datenschutzbestimmungen.