Reiki – Selbstheilungskräfte durch Handauflegen aktivieren Mittwoch, 22. November 2017

© Alexander – Fotolia.com ©Â©Alexander - stock.adobe.com

Reiki ist eine natürliche Heilmethode aus Japan. Dabei wird universelle Lebensenergie, wie Reiki auf Deutsch heißt, durch Handauflegen übertragen. Reiki kann jeder anwenden. Dazu braucht man nur ein Seminar bei einem Reiki-Meister zu besuchen. Die allgegenwärtige Lebensenergie kann danach konzentrierter weitergegeben werden. Reiki wird heute nicht nur in Japan, sondern auch in anderen Ländern in Krankenhäusern als Begleittherapie eingesetzt. In vielen Heilpraxen und zur Behandlung von sich selbst, der Familie und Freunden ist es auch bei uns weit verbreitet. Wissenschaftliche Studien haben die Wirksamkeit nachgewiesen. Die WHO hat Reiki als alternative Therapie anerkannt. Erfahren Sie hier, was Reiki ist, wie es wirkt, wo Sie es lernen können, was die 2 Reiki-Grade beinhalten und wie eine Behandlung abläuft.

Was ist Reiki?

Reiki ist eine sanfte, energetische Methode, bei der Energie übertragen und die Selbstheilungskräfte aktiviert werden. Dazu werden die Hände in bestimmten Positionen mehrere Minuten lang auf den Körper gelegt. Reiki hat kein festes Ziel. Der Reiki-Gebende ist Kanal für die universelle Energie, die auch göttliche Kraft, Qi oder Prana genannt werden kann.

Er gibt sie weiter und der Körper des Reiki-Empfangenden nutzt sie so, wie er sie braucht. Beide Personen mischen sich nicht mit ihrem Willen ein. Das gilt auch für die Fern- und Mentalbehandlungen.
Es ist nicht die eigene Energie, die fließt, sonst würde das Übertragen erschöpfen. Stattdessen wird man durch das Geben von Reiki selbst mit dieser Energie versorgt und fühlt sich voller Kraft, nachdem man eine Anwendung gegeben hat.
Handauflegen ist in allen Kulturen bekannt. Jede Mutter legt dem Kind bei einer Verletzung intuitiv die Hand auf und man selbst tut es bei Bauchschmerzen oder anderen Beschwerden auch ganz automatisch. Reiki verstärkt nur die Energie, die dabei fließt.

Wie ist Reiki entdeckt und verbreitet worden?

Reiki wurde von Dr. Mikao Usui (1865-1926), einem japanischen Mönch und Rektor einer christlichen Universität in Kyoto begründet. Auf der Suche nach einer Methode, die Körper und Geist heilen kann, studierte Dr. Usui über Jahre buddhistische, christliche und andere Schriften, bereiste verschiedene Länder und zog sich zuletzt für 21 Tage zum Fasten zurück. Dabei erkannte er, wie er Energie als Heilkraft anwenden kann. Er gründete die erste Reiki-Klinik und praktizierte und lehrte die Methode in ganz Japan.
Nach seinem Tod führten seine Schüler, u.a. Dr. Hayashi seine Arbeit fort.
1935 machte sich Hawayo Takata, Tochter von Japanern, die nach Hawaii ausgewandert waren, auf den Weg nach Japan, um Heilung für ihre körperlichen Beschwerden zu finden. In der Reiki-Klinik in Tokyo wurde sie vollständig gesund. Sie wurde Reiki-Meisterin und brachte die Methode in die USA. Von dort gelangte sie nach Europa. Takata bildete neben anderen Reiki-Meistern auch ihre Enkelin Phyllis Furumoto aus, die nach dem Tod ihrer Großmutter deren Rolle als Großmeisterin bis heute innehat.

Ein Beitrag geteilt von Irina (@irinareiki) am

Wie wirkt Reiki?


Beim Auflegen der Hände macht sich der intensive Energiefluss durch Wärme bemerkbar. Die feine, hochwirksame Energie durchdringt den ganzen Körper. Blockaden und Spannungen werden gelöst. Durchblutung und Stoffwechsel werden angeregt. Der Körper wird entschlackt und entgiftet. Und nicht nur der Körper, auch negative Denkmuster und Gefühle, Groll und Ängste können sich lösen. Das Hauptgefühl ist eine tiefe Entspannung. Sie scheint bis in die letzte Zelle vorzudringen. Diese tiefe Entspannung tut nicht nur gut. Sie wirkt heilsam auf Stress-Schädigungen, senkt Blutdruck und seelisch-geistige Hochspannung, lindert Schmerzen, löst Verkrampfungen, verbessert den Schlaf und fördert den Heilprozess. Vertrauen und Selbstbewusstsein werden gestärkt, das Herz geöffnet. Und das alles ohne große Kosten und ohne Nebenwirkungen.
Was sich zeigen kann, sind Reinigungsreaktionen: lange verdrängte Tränen können wieder fließen, alte Erfahrungen kommen noch einmal in den Sinn und können leicht verarbeitet werden, der Körper entgiftet mit entsprechenden Gerüchen. Reiki kann in Kombination mit jeder anderen Heilmethode eingesetzt werden. Bei Krankheit ersetzt es nicht den Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker.

Wo können Sie Reiki erlernen?

Bei einem Reiki-Meister/Lehrer. Es empfiehlt sich jemanden aus der traditionellen Linie des Usui-Systems zu wählen, keine selbst erfundenen eigenen Linien. Adressen in Ihrer Nähe: www.reiki.de.

Was lernen Sie beim 1. Grad?

Sie erlernen die Handpositionen für eine Behandlung. Sie sind einfach zu merken und werden in dem 1-2-Tages-Kurs geübt. Dann erhalten Sie 4 energetische Einweihungen, in denen Ihr Heilkanal geöffnet werden soll. Die Kosten liegen bei 190-250 Euro.

Was lernen Sie beim 2. Grad?

Wenn Sie mehrere Monate den 1. Grad angewendet haben, können Sie den 2. Grad machen. Hierbei erhalten Sie erneut eine Energie-Einweihung und lernen drei Symbole und ihre Anwendung kennen: Ein Symbol zur weiteren Verstärkung der Energie. Die Handpositionen brauchen nur noch die Hälfte der Zeit eingenommen werden. Das Symbol kann auch zur energetischen Reinigung und Aufladung von Räumen und Gegenständen genutzt werden. Ein Symbol zur Mentalbehandlung, um negative Denkweisen aufzulösen, und ein Symbol zur Fernbehandlung von Personen oder zur Klärung von Situationen. Der Kurs dauert 1-2 Tage und kostet zwischen 190 und 300 Euro.

Wie wird man Reiki-Meister/-Lehrer?

Nach längerer Erfahrung mit beiden Graden ist die letzte energetische Einweihung in das Meister-Symbol und seine Anwendung möglich. Dauer 1-2 Tage. Kosten: 190-400 Euro. Beim Lehrer-Grad erlernt man dann noch, wie man Menschen energetisch einweiht.

Wie läuft eine Reiki-Anwendung ab?

Reiki findet in bequemer Kleidung statt. Die Energie geht durch die Kleidung hindurch. Ein Teil der Energieübertragung findet auf dem Rücken liegend, der zweite Teil auf dem Bauch statt. Mentalbehandlungen werden im Sitzen durchgeführt. Eine vollständige Reiki-Anwendung dauert 60 Minuten. Empfohlen werden zum Einstieg 4 Anwendungen an 4 aufeinander folgenden Tagen. Eine Anwendung kostet 50-60 Euro.

Kann jeder Reiki-Anwendungen anbieten?

Heilen bedarf in Deutschland der Heilerlaubnis. Es ist Ärzten und Heilpraktikern vorbehalten. Ohne Heilerlaubnis können Sie Reiki jederzeit als Methode für mehr Entspannung und Wohlbefinden bei gesunden Menschen anbieten.

Wie und wofür wird Reiki in Kombination mit der Schulmedizin eingesetzt?

Neben Japan bieten immer mehr andere Länder Reiki in Krankenhäusern und Arztpraxen an, allen voran in den USA und Großbritannien. In Deutschland wird Reiki z.B. in der Charité Berlin eingesetzt. Indikationen sind Vor- und Nachsorge von Operationen, auch während Operationen, begleitend bei Krebs, AIDS, akuten Infekten, chronischen Erkrankungen, in der Notfallmedizin und bei Unfruchtbarkeit. Positive Effekte sind Stressreduktion, Schmerzlinderung, Beschleunigung der Heilung und Rehabilitation, weniger Medikamentenverbrauch, geringere Nebenwirkungen von Arzneimitteln, Verbesserung von Appetit und Schlaf.

 

Beate Helm
Autor: Beate Helm

Beate Helm ist Heilpraktikerin und hatte 8 Jahre die Leitung des Bereichs Fachfortbildungen in Naturheilkunde und Psychotherapie einer großen Heilpraktikerschule in Deutschland und der Schweiz. Heute leitet sie ihr eigenes Ausbildungsinstitut und ist Autorin von Fachbüchern und Artikeln zum Thema Gesundheit, Prävention, natürliches Heilen und Persönlichkeitsentwicklung.

Schreib einen Kommentar an apomio

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *.

Beitragssuche

Nasenspray ratiopharm Erwachsene ratiopharm GmbH apomio.de Medikamenten-Preisvergleich
-70%*
Nasenspray ratiopharm Erwachsene heute ab 1,53 €
Lakritz-Frösche Pharma Peter GmbH apomio.de Medikamenten-Preisvergleich
-45%*
Lakritz-Frösche heute ab 1,49 €
fuculacca injekt Ampullen Magnet-Activ GmbH apomio.de Medikamenten-Preisvergleich
-17%*
fuculacca injekt Ampullen heute ab 13,95 €
Thomapyrin Classic Schmerztabletten Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Car apomio.de Medikamenten-Preisvergleich
-50%*
Thomapyrin Classic Schmerztabletten heute ab 2,97 €