© canva.com

Ergotherapie und chronische Erkrankungen: Einblicke für Betroffene und Angehörige

Kommentar schreiben Aktualisiert am 21. Februar 2024

Ergotherapie spielt eine Schlüsselrolle für Menschen, die mit chronischen Krankheiten leben. Sie ist wie ein Werkzeugkasten voller praktischer Hilfen, die den Alltag erleichtern. Durch maßgeschneiderte Aktivitäten und Übungen, die speziell auf die individuellen Bedürfnisse abgestimmt sind, hilft sie Betroffenen, ihre täglichen Aufgaben leichter zu bewältigen. Auch für Familienmitglieder bietet sie wertvolle Unterstützung, indem sie Wege aufzeigt, wie sie ihre Liebsten im Kampf gegen langfristige gesundheitliche Beeinträchtigungen unterstützen können. Kurz gesagt, Ergotherapie bringt Licht in das Leben von denen, die mit anhaltenden Gesundheitsproblemen konfrontiert sind, und stärkt ihr Selbstvertrauen, um ein möglichst unabhängiges Leben zu führen.

 

 

Was ist Ergotherapie?

 

Ergotherapie ist eine Therapieform, die darauf abzielt, Menschen aller Altersgruppen zu unterstützen, die aufgrund von Krankheit, Verletzung oder Behinderungen im täglichen Leben eingeschränkt sind. Das Hauptziel ist es, ihre Selbstständigkeit und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu fördern. Durch individuell angepasste Aktivitäten und Übungen arbeiten Ergotherapeuten daran, die Fähigkeiten ihrer Klienten zu stärken und ihnen zu ermöglichen, alltägliche Aufgaben selbstständig zu bewältigen. Dies kann von der Verbesserung feinmotorischer Fähigkeiten bis hin zur Anpassung der Wohnumgebung reichen, um Unabhängigkeit zu unterstützen.

 

Ergotherapie hilft beispielsweise dabei, im Alltag sicher mit dem Messer umzugehen. Das unterstützt chronisch Kranke dabei, sich selbst zu versorgen.

 

Die Ergotherapie spielt eine entscheidende Rolle bei der Verbesserung der Lebensqualität, indem sie individuelle Herausforderungen einer Person identifiziert und praktische Lösungen anbietet. Ob es darum geht, die Handhabung von Besteck für Personen mit Arthritis zu erleichtern oder Strategien zu entwickeln, um mit Gedächtnisproblemen umzugehen, Ergotherapie bietet maßgeschneiderte Ansätze, die auf die spezifischen Bedürfnisse jedes Einzelnen zugeschnitten sind.

 

Für diejenigen, die tiefer in dieses Thema eintauchen möchten, bieten Fachzeitschriften für Betroffene und Angehörige eine Fülle von Informationen und Ressourcen. Diese Publikationen sind darauf ausgerichtet, den aktuellen Stand von Wissenschaft und Forschung abzubilden und Therapiekonzepte verständlich zu vermitteln, um eine bestmögliche Unterstützung in der persönlichen Fort- und Weiterbildung zu gewährleisten.

 

 

Die Bedeutung von Ergotherapie bei chronischen Erkrankungen

 

Chronische Erkrankungen stellen Betroffene und ihre Familien vor vielfältige, dauerhafte Herausforderungen. Diese reichen von physischen Einschränkungen über emotionale Belastungen bis hin zu sozialen Hürden. Die Bewältigung des Alltags wird oft zur zentralen Aufgabe, wobei Routineaktivitäten wie Anziehen, Essen oder auch die Freizeitgestaltung schwierig sein können. Ergotherapie tritt hier als Schlüsselakteur auf, indem sie Werkzeuge und Strategien anbietet, um diesen Herausforderungen entgegenzuwirken und eine höhere Selbstständigkeit zu ermöglichen.

 

Im Kern der Ergotherapie bei chronischen Erkrankungen steht die Anpassung der Umwelt und der Aktivitäten an die individuellen Fähigkeiten des Betroffenen. Dazu zählen unter anderem die Umgestaltung des Wohnraumes, um Barrierefreiheit zu schaffen, oder das Erlernen neuer Techniken für alltägliche Aufgaben, die durch die Erkrankung erschwert werden. Ein weiterer Aspekt ist die Verwendung von Hilfsmitteln, wie angepasste Küchenutensilien für Personen mit eingeschränkter Handfunktion oder spezielle Computerprogramme für Menschen mit Sehbehinderungen.

 

Ergotherapeuten arbeiten eng mit den Betroffenen und deren Angehörigen zusammen, um individuell zugeschnittene Therapiepläne zu entwickeln. Diese Pläne zielen darauf ab, die persönliche Unabhängigkeit zu maximieren, Schmerzen zu reduzieren und eine aktive Teilnahme am sozialen und beruflichen Leben zu fördern. Durch diese maßgeschneiderten Ansätze kann die Lebensqualität signifikant verbessert werden, indem Betroffene lernen, mit ihren chronischen Erkrankungen bestmöglich zu leben.

 

Ein starker Körper und eine gute Balance gibt Sicherheit und hilft dabei, das eigene Hobby, wie zum Beispiel Wandern, weiter auszuführen.

 

Unterstützung für Betroffene und Angehörige

 

Ergotherapie erkennt die zentrale Rolle an, die Angehörige in der Unterstützung von Menschen mit chronischen Erkrankungen spielen, und bindet sie aktiv in den Therapieprozess ein. Diese Einbindung erfolgt durch Schulungen und Beratungen, in denen Familienmitglieder lernen, wie sie den Alltag der Betroffenen erleichtern können.

 

Für Angehörige ist es entscheidend, praktische Tipps zu erhalten, die sie im täglichen Leben umsetzen können. Dies kann von der richtigen Technik beim Heben und Unterstützen des Betroffenen bis hin zur Kommunikation und emotionalem Beistand reichen. Angehörige lernen, wie sie mit Geduld und Verständnis eine stabile Stütze bieten können, ohne dabei ihre eigene Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu vernachlässigen.

 

Durch diese ganzheitliche Unterstützung stärkt die Ergotherapie das gesamte familiäre Netzwerk, fördert die Selbstständigkeit der Betroffenen und verbessert somit die Lebensqualität aller Beteiligten.

 

 

Finanzielle und organisatorische Hilfen

 

Menschen mit chronischen Erkrankungen und ihre Angehörigen haben oft Anspruch auf eine Reihe finanzieller Unterstützungen und Zuschüsse, die dazu beitragen, die Belastungen des Alltags zu mindern. Diese Hilfen können von direkten finanziellen Beihilfen über Kostenübernahmen für medizinische Hilfsmittel bis hin zu Förderungen für notwendige Umbauten im Wohnbereich reichen. Wichtig ist es, sich über die verfügbaren Angebote zu informieren und die Anträge rechtzeitig zu stellen.

 

Zentrale Anlaufstellen für Informationen rund um die Kostenübernahme von ergotherapeutischen Maßnahmen sind lokale Sozialämter sowie die Kranken- und Pflegekassen. Diese Einrichtungen bieten Beratung und Unterstützung bei der Beantragung von Leistungen, wie beispielsweise Pflegegeld, Schwerbehindertenausweise oder Zuschüsse für barrierefreies Wohnen. Ferner können ergotherapeutische Leistungen unter bestimmten Voraussetzungen von den Krankenkassen übernommen werden, was eine erhebliche finanzielle Entlastung darstellt.

 

 

Zwei Beispiele aus der Praxis - so hilft Ergotherapie

 

Wie sieht die konkrete Hilfe durch Ergotherapie im Alltag aus? Die Geschichten von Anna und Jonas verdeutlichen die Auswirkungen.

 

Anna: Anpassung und Selbstständigkeit trotz Multipler Sklerose

 

Anna, 32 Jahre alt, lebt mit Multipler Sklerose, einer Erkrankung, die unter anderem auch ihre motorischen Fähigkeiten beeinträchtigt. Ihre Ergotherapie begann mit einer detaillierten Bewertung ihres Wohnraums und ihrer täglichen Routinen. Ein zentraler Punkt war die Küche, ein Ort, an dem Anna gerne Zeit verbringt. Ihr Ergotherapeut empfahl spezielle Küchenhilfsmittel, wie einen ergonomischen Dosenöffner und rutschfeste Schneidebretter, die es ihr ermöglichen, Mahlzeiten sicherer und mit weniger Anstrengung zuzubereiten. Für das Schreiben, eine Herausforderung durch zittrige Hände, wurde ein spezieller Stift angepasst, der einen dickeren Griff hat und leichter zu halten ist. Diese Hilfsmittel, kombiniert mit Übungen zur Stärkung ihrer Hand- und Armkraft, haben Anna geholfen, ihre Unabhängigkeit in der Küche zu bewahren und weiterhin ihrer Leidenschaft für das Kochen nachzugehen.

 

ThermaCare Wärmeumschläge bei Rückenschmerzen im Preisvergleich ThermaCare Wärmeumschläge bei Rückenschmerzen 6 Stück *** Angelini Pharma Deutschland GmbH Bewertung ThermaCare Wärmeumschläge bei Rückenschmerzen ab 26,40 € ** 37%*
Eucerin DERMOPURE Therapiebegl.Feuchtigkeitspflege im Preisvergleich Eucerin DERMOPURE Therapiebegl.Feuchtigkeitspflege 50 ml *** Beiersdorf AG Eucerin Bewertung Eucerin DERMOPURE Therapiebegl.Feuchtigkeitspflege ab 16,88 € ** 30%*
Voltaren Schmerzpflaster 140 mg wirkstoffh.Pflast. im Preisvergleich Voltaren Schmerzpflaster 140 mg wirkstoffh.Pflast. 5 Stück *** GlaxoSmithKline Consumer Healthcare Bewertung Voltaren Schmerzpflaster 140 mg wirkstoffh.Pflast. ab 11,66 € ** 37%*

 

Jonas: Wiedererlangung der motorischen Fähigkeiten nach einer Gehirnverletzung

 

Jonas, der nach einem Unfall mit schweren Kopfverletzungen zu kämpfen hatte, stand vor der Herausforderung, grundlegende motorische Fähigkeiten neu zu erlernen. Seine Ergotherapie beinhaltete spielerische Aktivitäten, die speziell darauf abzielen, seine Koordination und Geschicklichkeit zu verbessern. Eine dieser Aktivitäten war ein maßgeschneidertes Spiel, bei dem Jonas kleine Bälle nach Farben sortieren musste, was nicht nur seine Hand-Auge-Koordination förderte, sondern auch sein kognitives Verständnis für Farben und Muster. Ein weiterer Schritt war die Einführung eines Balance-Boards, das Jonas half, sein Gleichgewicht und die Rumpfmuskulatur zu verbessern, beides ist für das Gehen und Laufen wichtig. Durch die Unterstützung seiner Eltern, die von den Ergotherapeuten geschult wurden, konnte er zu Hause in einer liebevollen und förderlichen Umgebung die Übungen regelmäßig richtig ausführen und so gute Erfolge erzielen. Diese konzentrierte und spielerische Herangehensweise führte zu signifikanten Verbesserungen der Fähigkeiten, selbstständig zu stehen und zu gehen, was ein großer Schritt in seiner Rehabilitation war.

Beiträge die Sie auch interessieren könnten

Quellen anzeigen

apomio-Redaktion
Autor: apomio-Redaktion

Das Vergleichsportal apomio.de stellt transparent und unabhängig die tagesaktuellen Preise der Produkte von über 90 Versandapotheken gegenüber. Sie erhalten eine Übersicht, welche Apotheke für ihren gesamten Warenkorb am günstigsten ist und werden direkt per Mausklick an die jeweiligen Versandapotheken weitergeleitet.

Schreib einen Kommentar

help
help
help

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Zu unseren Datenschutzbestimmungen.