© beckystarsmore - Fotolia.com

Top gestylt mit Wimpern Extensions

Kommentar schreiben Mittwoch, 29. Januar 2014

Gerade im Sommer ist das tägliche Make-up für viele Damen eine Herausforderung. Beim Schwimmen oder Sonnen verschmiert die Maskara nur allzu leicht. Eine Expertin spricht mit apomio.de über die Lösung: Wimpern Extensions.

 

apomio.de: Frau Giese, Sie sind gelernte Make-up Artistin, Visagistin, Stylistin und noch einiges mehr. Außerdem sind Sie eine Expertin auf dem Gebiet der Wimpernverlängerung. Erklären Sie mir, was genau Wimpern Extensions sind und was es mit diesem neuen Trend auf sich hat?

 

Michaela Giese: Wimpern Extensions sind einzelne Wimpernhärchen, die ganz gezielt Wimper für Wimper aufgesetzt werden. Es gibt sie in neun verschiedenen Längen, in drei verschiedenen Stärken, drei verschiedenen Biegungen und sechs verschiedenen Farben.

 

apomio.de: Woraus bestehen die Kunst-Wimpern?

 

Giese: Die Wimpern-Extensions gibt es in verschiedenen Ausführungen. Es gibt Seidenwimpern, Nerzwimpern und Synthetik-Wimpern. Synthetik-Wimpern werden am häufigsten verwendet, aber ich arbeite nur noch mit Seide- und Nerzwimpern, die sind qualitativ hochwertiger.

 

apomio.de: Wie funktioniert die Applikation der einzelnen Härchen?

 

Giese: Die Wimpern werden mit einem Spezialkleber Stück für Stück angebracht. Aber ich kann nur dann Wimpern kleben, wenn Wimpern da sind. Das heißt, wenn eine Kundin 100 Wimpern hat, kann ich 100 Extensions anbringen.

 

apomio.de: Also wird nicht die Anzahl verändert?

 

Giese: Nein, die Länge und das Volumen werden verändert. Die Extensions sind etwas dicker als Naturwimpern. Je länger die Extensions, desto größer ist der Effekt. Es gibt auch eine spezielle 3d-Technik, da werden sogar drei bis vier Wimpern auf ein vorhandenes Härchen aufgesetzt und an der Spitze aufgefächert. Dadurch wird der ganze Wimpernkranz voluminöser.

 

apomio.de: Gibt es etwas, was man mit den künstlichen Wimpern beachten muss?

 

Giese: Man darf kein Öl an die Wimpern kommen lassen, also man muss mit der Gesichtspflege aufpassen. Man darf keine Reinigungsmilch mehr verwenden, sondern einen ölfreien und parfumfreien Schaum oder ein Gel. Die Seiden-Nerz-Wimpern sind extra gewachst und geölt  mit Seiden und Nerz Proteinen und durch Parfum in Reinigungsprodukten könnte die Wimper etwas grau werden. Aber sonst ist man nicht eingeschränkt: Man kann tauchen im Schwimmbad, man kann beim Duschen das Wasser drüber laufen lassen. Man bürstet die Wimpern morgens und abends einmal und das wars.

 

apomio.de: Wie lange halten die Extensions?

 

Giese: Die eigenen Wimpern haben einen Ausfall-Rhythmus, der acht bis zwölf Wochen beträgt. Also alle acht bis zwölf Wochen hat man komplett neue Wimpern. Man verliert jeden Tag etwa ein bis zwei Stück. Wenn natürlich auf der Wimper eine Extension sitzt, fällt sie mit ab. Die neue Wimper wächst nach und deshalb sollte man die Extensions alle drei bis vier Wochen nachfüllen lassen, um einen perfekten Augenaufschlag zu haben.

 

apomio.de: Worin sehen Sie den Vorteil von Wimpern Extensions?

 

Giese: Man hat immer schöne, junge, große und frische Augen, weil man lange, tolle, dichte Wimpern hat. Man braucht keine Mascara mehr, man spart sich das Schminken und das abendliche Abschminken. Man hat ein permanentes Augen-Make-up, wenn man es regelmäßig nachfüllen lässt. Beim Schwimmen verschmiert nichts, ich sehe top gestylt aus, wenn ich morgens mit meinem Hund spazieren gehe.

 

apomio.de: Für wen kommen die Wimpern-Extensions in Fragen?

 

Giese: Für alle Damen, die eigene Wimpern haben.

 

apomio.de: Woher kommt dieser neue Trend der künstlichen Wimpern?

 

Giese: Aus Hollywood. Er wurde vor sechs Jahren in Hollywood ins Leben gerufen. Bis heute trägt fast jede Schauspielerin Wimpern Extensions. Man sieht sie auch immer mehr in Zeitschriften bei den Promis, aber nicht nur da. Ich bin viel auf Reisen unterwegs, war vor kurzem in Mexiko und in der Hotelanlage hatte glaube ich jede zweite Frau Wimpern Extensions. Momentan sind es noch eher die Amerikaner, Kanadier, Asiaten – aber der Trend geht um die ganze Welt. Auch in Deutschland sind die Kunstwimpern immer stärker am Kommen.

 

apomio.de: Tragen sie selbst Wimpern Extensions?

 

Giese: Natürlich! Seit vier Jahren ununterbrochen. Seit dem brauche ich mich nicht mehr viel schminken.

 

Die Make-up Artistin Michaela Giese (gebürtige Wittmann) betreibt in der Bucherstraße in Nürnberg einen kleinen Beautysalon. Neben künstlichen Wimpernverlängerung bietet sie Stylings für verschiedene Anlässe und Make-up Workshops, bei denen die Teilnehmer lernen, wie sie sich typgerecht und vor allem selber schminken können. Weitere Infos zu Person und Angebot unter www.mw-makeup.de.

Lisa Vogel
Autor: Lisa Vogel

Von Juli 2014 bis März 2018 arbeitete Lisa Vogel als Werkstudentin in der Redaktion bei apomio.de und unterstützt das Team nun als freie Autorin. Sie hat ein Studium im Fach Ressortjournalismus mit dem Schwerpunkt Biowissenschaften und Medizin an der Hochschule Ansbach mit dem Bachelor of Arts abgeschlossen. Hier erlangte sie sowohl journalistische als auch medizinische Kenntnisse. Derzeit vertieft sie ihre medialen Kenntnisse im Master Studium Multimediale Information und Kommunikation.

Schreib einen Kommentar

help
help
help

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Zu unseren Datenschutzbestimmungen.