Gingium Lösung (2X100 ML)

Gingium Lösung
-0%*
Abbildung nicht
verbindlich
kein Preis vorhanden
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Filter anzeigen Bewertungen Produktdetails
Keine der angebundenen Apotheken bietet das Produkt zur Zeit an.

1 Kundenmeinungen zu Gingium Lösung (2X100 ML)

Kundenbewertung vom 16.01.2009
Gingium Lösung

Dass eine verschlechterte Durchblutung des Gehirns zu depressiven Verstimmungen führen kann, war mir bisher nicht klar. Meiner Schwester wurde es ganz plötzlich oft schwindlig, so dass sie teilweise mit ihrer Arbeit aussetzen musste. Wir machten uns schon ein wenig Sorgen, dachten aber, es wäre Überarbeitung und sie braucht ein wenig Ruhe. Doch der Schwindel blieb und dazu wurde ihre Stimmung von Tag zu Tag schlechter, sie hatte zu nichts mehr Lust und verkroch sich regelrecht. Nach langem Zureden ging sie schließlich zum Arzt, der meinte, der Grund wäre eine mangelhafte Durchlutung des Gehirns. Sie sollte eine Weile Gingium Lösung nehmen, und erstmal abwarten. Nach einer Woche hellte sich ihre Stimmung bereits wieder auf und allmählich verschwand auch der Schwindel.

3 5

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit Gingium Lösung (2X100 ML)

Wirkung / Nebenwirkung / Ihre Beschreibung Beschreiben Sie die positive Wirkung oder unerwünschte Nebenwirkung, geben Sie Tipps und Anregungen zur richtigen Anwendung*:

Hinweise und Informationen zu Gingium Lösung (2X100 ML)

Zusammensetzung

  • mg Bilobalide
  • mg Ginkgo Flavonoidglykoside
  • 40 mg Ginkgoblätter Trockenextrakt, (35-67:1), Auszugsmittel: Aceton 60% (m/m)
  • mg Ginkgolide A+B+C
  • µg Ginkgolsäuren
  • mg Terpenlactone


Hilfsstoffe

  • Glycerol 85%
  • Propylenglycol
  • Saccharin Natrium 2-Wasser
  • Wasser, gereinigt

Produktbeschreibung
Die Gingium Lösung ist eine Naturarznei aus hochwertigem Pflanzensaft. Hauptinhaltsstoff ist ein Extrakt aus der Ginkgo-Pflanze in homöopathischer Zubereitung. Die Wirkstoffe in Ginkgo setzen sich zusammen aus Ginkgoliden, Bilobaliden sowie Flavonoglykosiden. Von diesen Stoffen ist bekannt, dass sie die Viskosität des Blutplasmas herabsetzen, die Zusammenballung der Blutplättchen hemmen und insgesamt die Fließeigenschaft des Blutes und die Durchblutung fördern. Auf diese Weise wird das Gehirn optimal mit Sauerstoff und mit Nährstoffen versorgt. Die Gedächtnisleistung sowie die Nervenzellen werden gestärkt. Die Gingium Lösung kann einer nachlassenden Hirnleistungsfähigkeit, dem sogenannten demenziellen Syndrom vorbeugen und die geistige Leistungsfähigkeit sowie das Konzentrationsvermögen stärken.
Indikation
- Gedächtnisstörung
- Konzentrationsstörungen
- Depressive Verstimmung
- Schwindel
- Ohrensausen
- Kopfschmerzen

- Zur Verlängerung der schmerzfreien Gehstrecke bei Erkrankung der Arterien in den Gliedmaßen
Kontraindikation

Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden
- wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen den arzneilich wirksamen Bestandteil oder einen der sonstigen Bestandteile des Arzneimittels sind.

- in der Schwangerschaft.

- Das Arzneimittel sollte von Kindern und Heranwachsenden unter 18 Jahren nicht eingenommen werden.

Dosierung

Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung ein.

Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.

Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis

Zur symptomatischen Behandlung von hirnorganisch bedingten Leistungsstörungen sollten Erwachsene ab 18 Jahren 3-mal täglich 18-36 Tropfen (entsprechend 120-240 mg Ginkgo-Extrakt pro Tag) einnehmen.

Zur Verlängerung der schmerzfreien Gehstrecke bei peripherer arterieller Verschlusskrankheit sollten Erwachsene ab 18 Jahren 2-mal täglich 27-36 Tropfen (entsprechend 120-160 mg Ginkgo-Extrakt pro Tag) einnehmen.

Bei Schwindel und Ohrgeräuschen vaskulärer und involutiver Genese sollten Erwachsene ab 18 Jahren 2-mal täglich 27-36 Tropfen (entsprechend 120-160 mg Ginkgo-Extrakt pro Tag) einnehmen.

Dauer der Anwendung

Bei hirnorganisch bedingten Leistungsstörungen soll die Behandlungsdauer mindestens 8 Wochen betragen.
Nach einer Behandlungsdauer von 3 Monaten ist vom Arzt zu überprüfen, ob die Weiterführung der Behandlung noch gerechtfertigt ist.

Bei arterieller Verschlusskrankheit in den Gliedmaßen:
Eine Besserung der Gehstreckenleistung setzt eine Behandlungsdauer von mindestens 6 Wochen voraus.

Bei Schwindel:
Die Anwendung über einen längeren Zeitraum als 6 bis 8 Wochen bringt keine Verbesserung des Behandlungsergebnisses.

Bei Ohrgeräuschen:
Die unterstützende Behandlung sollte über einen Zeitraum von mindestens 12 Wochen erfolgen.

Sollte nach 6 Monaten kein Erfolg eingetreten sein, ist dieser auch bei längerer Behandlung nicht mehr zu erwarten.

Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Arzneimittels zu stark oder zu schwach ist.

Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben, als Sie sollten:
Möglicherweise treten die unten aufgeführten Nebenwirkungen verstärkt auf; in diesem Fall benachrichtigen Sie bitte einen Arzt.
Dieser kann über gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen entscheiden.

Wenn Sie die Einnahme des Arzneimittels vergessen haben:
Nehmen Sie beim nächsten Mal nicht etwa die doppelte Menge ein, sondern fahren Sie mit der Einnahme, wie von Ihrem Arzt verordnetoder wie beschrieben, fort.

Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Patientenhinweise

Besondere Vorsicht bei der Einnahme des Arzneimittels ist erforderlich:

Bei krankhaft erhöhter Blutungsneigung (hämorrhagische Diathese) sowie bei gleichzeitiger Behandlung mit gerinnungshemmenden Arzneimitteln sollte dieses Arzneimittel nur nach Rücksprache mit einem Arzt angewendet werden.

Da es Hinweise darauf gibt, dass Ginkgo-haltige Präparate die Blutungsbereitschaft erhöhen können, muss dieses Arzneimittel vor einer Operation abgesetzt werden. Informieren Sie bitte rechtzeitig Ihren Arzt, der über das weitere Vorgehen entscheidet.

Kinder
Zur Anwendung dieses Arzneimittels bei Kindern liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor. Es soll deshalb bei Kindern und Heranwachsenden unter 18 Jahren nicht angewendet werden.

Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen:
Es sind keine besonderen Vorsichtsmaßnahmen erforderlich.

Aufbewahrung:
Arzneimittel, für Kinder unzugänglich aufbewahren.

Schwangerschaft

Schwangerschaft und Stillzeit
Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Schwangerschaft

Da es einzelne Hinweise gibt, dass Ginkgo-haltige Präparate die Blutungsbereitschaft erhöhen können, darf dieses Arzneimittel während der Schwangerschaft nicht eingenommen werden.

Stillzeit

Dieses Arzneimittel soll während der Stillzeit nicht angewendet werden, da keine ausreichenden Untersuchungen vorliegen.

Es ist nicht bekannt, ob Inhaltsstoffe des Extraktes in die Muttermilch übergehen.

Versandapotheken mit günstigen Preisen

  • Berlinda Versandapotheke
  • HAD Apotheke Deutschland
  • meine Gesundheitsapotheke
  • ayvita - Deutsche Internetapotheke
  • actavia Meine Versandapotheke
  • claras-apotheke