Fenistil-24-Stunden (20 Stück)

Fenistil-24-Stunden
-0%*
Abbildung nicht
verbindlich
kein Preis vorhanden
Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Filter anzeigen Jetzt bewerten Produktdetails
Keine der angebundenen Apotheken bietet das Produkt zur Zeit an.

Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit Fenistil-24-Stunden (20 Stück)

Wirkung / Nebenwirkung / Ihre Beschreibung Beschreiben Sie die positive Wirkung oder unerwünschte Nebenwirkung, geben Sie Tipps und Anregungen zur richtigen Anwendung*:

Hinweise und Informationen zu Fenistil-24-Stunden (20 Stück)

Zusammensetzung

  • 2.863 mg Dimetinden
  • 4 mg Dimetinden maleat


Hilfsstoffe

  • alpha-Octadecyl-omega-hydroxypoly (oxyethylen)-4
  • Cellulose, mikrokristallin
  • Cetylalkohol
  • Dimeticon
  • Eisen (III) oxid
  • Ethyl cellulose
  • Gelatine
  • Gesamt Kohlenhydrate
  • Glutaminsäure
  • Hypromellose
  • Kartoffelstärke, vorverkleistert
  • Lactose 1-Wasser
  • Natrium dodecylsulfat
  • Poly (ethylacrylat-methacrylat) (2:1), Nonoxinol Gemisch
  • Sorbinsäure
  • Talkum
  • Titan dioxid
  • Wasser, gereinigt

Produktbeschreibung
Die Fenistil-24-Stunden 20 Stück Kapseln werden zur Linderung der Symptome bei allergischen Erkrankungen angewendet. Die Kapseln enthalten das Antihistaminikum Dimetinden. Histamin spielt bei Allergien eine auslösende Rolle. Das Histamin koppelt an die Bindungsstellen der Zellen und löst die verschiedenen allergischen Beschwerden aus. Der Wirkstoff blockiert im Gewebe diese Bindungsstellen. Das Dimetinden wirkt im Körpergewebe und Gehirn, wo es nicht nur die Histamin-Wirkung beeinflusst, sondern auch andere Botenstoffe. Die Fenistil-24-Stunden 20 Stück Kapseln lindern die Beschwerden wie Juckreiz, Rötungen und Schwellungen zum Beispiel bei Neurodermitis oder Nesselsucht.
Indikation
  • Zur symptomatischen Akutbehandlung allergischer Erkrankungen, wie z. B. juckende Dermatosen, allergischer Schnupfen, Nahrungs- und Arzneimittelallergien, Urtikaria (Nesselsucht), Neurodermitis (endogenes Ekzem), adjuvante Therapie bei Quincke-Ödem (angioneurotisches Ödem).
Kontraindikation
  • Das Arzneimittel darf nicht eingenommen werden,
    • wenn Sie überempfindlich (allergisch) gegen Dimetindenmaleat oder einen der sonstigen Bestandteile sind.
    • von Kindern unter 12 Jahren.
Dosierung
  • Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung in dieser Gebrauchsinformation ein.
  • Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind.
  • Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis:
    • Erwachsene ab 18 Jahre nehmen täglich 1 Retardkapsel am Abend ein.

 

  • Dauer der Anwendung
    • Das Arzneimittel soll bis zum Abklingen der Symptome eingenommen werden. Der behandelnde Arzt bestimmt die Dauer der Anwendung. Eine Behandlungsdauer von 3 Monaten sollte nicht überschritten werden.
    • Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist.

 

  • Wenn Sie eine größere Menge des Arzneimittels eingenommen haben, als Sie sollten
    • Bei versehentlicher, erheblicher Überdosierung können Vergiftungssymptome (Sedierung, Erregung, Bewusstlosigkeit) nicht ausgeschlossen werden.
    • Informieren Sie Ihren Arzt, der mit Ihnen weitere Behandlungsmaßnahmen besprechen wird.

 

  • Wenn Sie die Einnahme des Arzneimittels vergessen haben
    • Nehmen Sie nicht die doppelte Dosis ein, wenn Sie die vorherige Einnahme vergessen haben.
  • Wenn Sie die Einnahme abbrechen
    • Unterbrechen Sie die Behandlung oder beenden Sie die Anwendung vorzeitig, so müssen Sie damit rechnen, dass sich die gewünschte Wirkung nicht einstellt bzw. das Krankheitsbild sich wieder verschlechtert. Nehmen Sie deshalb bitte Rücksprache mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie die Behandlung beenden oder unterbrechen wollen.

 

  • Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
Patientenhinweise
  • Besondere Vorsicht bei der Einnahme ist erforderlich,
    • bei Patienten mit Glaukom oder angeborener bzw. erworbener Blasenhalsstenose (Prostatahypertrophie). Bitte fragen Sie daher vor der Einnahme Ihren Arzt.
    • bei Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren. Bitte fragen Sie daher vor der Einnahme Ihren Arzt.

 

  • Verkehrstüchtigkeit und das Bedienen von Maschinen
    • Bei bestimmungsgemäßer Einnahme (vor dem Schlafen gehen) ist die Verkehrstüchtigkeit sowie die Fähigkeit zum Führen von Maschinen nicht beeinträchtigt.
Schwangerschaft
  • Schwangerschaft und Stillzeit
    • Obwohl keine Anhaltspunkte für eine fruchtschädigende Wirkung bestehen, sollte das Präparat insbesondere in den ersten drei Monaten der Schwangerschaft nicht eingenommen werden, da keine ausreichenden Erfahrungen bei Schwangeren vorliegen.
    • Es ist nicht bekannt, ob der Wirkstoff in die Muttermilch übergeht.
  • Fragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.

Versandapotheke mit günstigen Preisen

  • Berlinda Versandapotheke
  • HAD Apotheke Deutschland
  • meine Gesundheitsapotheke
  • ayvita - Deutsche Internetapotheke
  • actavia Meine Versandapotheke
  • claras-apotheke