Wissenswertes zu ThermaCare Schmerzgel

ThermaCare Schmerzgel ist ein schmerzstillendes und entzündungshemmendes Arzneimittel zur äußerlichen Anwendung.

Mehr Informationen zum Thema ThermaCare Schmerzgel

Produkte aus der Kategorie ThermaCare Schmerzgel

ThermaCare Schmerzgel 100 G Pfizer Consumer Healthcare GmbH 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-54%*
ThermaCare Schmerzgel 100 G Pfizer Consumer Healthcare GmbH 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich ThermaCare Schmerzgel 100 G Pfizer Consumer Healthcare GmbH, rezeptfrei, PZN: 10122626

Kategorie: ThermaCare Schmerzgel Darreichungsform: Gel

Anwendungsgebiete: Entzündungen, Schmerzen, entzündungshemmend

7,92 € bis 17,55 €
ThermaCare Schmerzgel 50 G Pfizer Consumer Healthcare GmbH 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-47%*
ThermaCare Schmerzgel 50 G Pfizer Consumer Healthcare GmbH 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich ThermaCare Schmerzgel 50 G Pfizer Consumer Healthcare GmbH, rezeptfrei, PZN: 10122603

Kategorie: ThermaCare Schmerzgel Darreichungsform: Gel

Anwendungsgebiete: Entzündungen, Schmerzen, entzündungshemmend

4,20 € bis 7,99 €
Es wurden 2 Produkte gefunden.

Mehr Informationen zum Thema ThermaCare Schmerzgel

Es kommt zum Einsatz bei Gelenkschmerzen und Entzündungen: bei Schmerzen, die durch akute Zerrungen, Verstauchungen oder Prellungen im Bereich der Gliedmaßen (z.B. infolge von Sport- und Unfallverletzungen) ausgelöst wurden, bei von entzündlichen rheumatischen Erkrankungen der Weichteile (etwa Sehnenentzündung, Sehnenscheidenentzündung und Schleimbeutelentzündung) verursachten Schmerzen sowie bei Schmerzen im Rahmen von Verschleiß- und Degenerationserkrankungen wie z.B. Arthrose.

ThermaCare eignet sich für die Behandlung von Erwachsenen und Jugendlichen ab 14 Jahren.

Das Schmerzgel enthält als einziges Arzneimittel in Deutschland den Wirkstoff Felbinac. Dabei handelt es sich um einen hochwirksamen Stoff, der durch die Haut bis tief in das Muskel- und Sehnengewebe und die Gelenkkapsel eindringen kann. Einmal ins Gewebe gelangt, hemmt Felbinac die Produktion von schmerz- und entzündungsfördernden Eiweißen (Prostaglandinen) und lindert dadurch auch die Schmerzen und Entzündungen.

Thermacare Schmerzgel ist in der Lage, in dreifacher Weise zu wirken: Dank des Wirkstoffs Felbinac wird der Schmerz gelindert und gleichzeitig die Entzündung im Inneren des Körpers bekämpft. Zudem wird die schmerzende Körperstelle beim Auftragen angenehm gekühlt. Dieser Effekt kommt dadurch zustande, dass das Schmerzgel auf der Grundlage von Ethanol (Alkohol) hergestellt wird; beim Auftragen verdunstet das Ethanol schnell, was die intensive Kühlung auf der Haut bewirkt. Eine rasche Kühlung schmerzender Stellen ist deshalb wichtig, da die Kühlung muskelentspannend und damit auch schmerzlindernd wirkt. Schwellungen und Blutergüsse werden somit schneller reduziert, gleichzeitig werden durch die Einwirkung von Kühle der Stoffwechsel im verletzten Gewebe und die Entzündungsprozesse verlangsamt. 

ThermaCare Schmerzgel ist klar und geruchsneutral; es zieht schnell und rückstandsfrei in die Haut ein, ohne zu fetten und zu färben. Dabei ist das Gel frei von Parabenen und anderen Konservierungsstoffen sowie frei von Paraffin und Duftstoffen.

In der Regel – und sofern vom Arzt nicht anders verordnet – wird ThermaCare Schmerzgel zwei- bis viermal täglich auf die schmerzenden Körperpartien aufgetragen und leicht einmassiert. Sobald die Beschwerden sich bessern, sollte die Dosierung verringert werden.

ThermaCare Schmerzgel ist in zwei verschiedenen Größen (Tuben mit 50 g und 100 g Gel) rezeptfrei in der Apotheke erhältlich.

Der Wirkstoff Felbinac und seine Wirkweise

Felbinac, das auch als Biphenylessigsäure bezeichnet wird, gehört zu den Essigsäureverbindungen unter den sogenannten nicht steroidalen (also nicht kortisonhaltigen) Antirheumatika. Er wurde ausschließlich für die topische, also äußerliche Anwendung zum Auftragen auf die schmerzenden Körperbereiche entwickelt. Der Wirkstoff ist in der Lage, rasch durch die verschiedenen Hautschichten tief in die Muskel- oder Sehnengewebe und bis in die Gelenkkapseln zu dringen und sich dort anzureichern. Somit wirkt Felbinac direkt am Ort der Entzündung, indem er das Enzym Cyclooxygenase hemmt, das für die Produktion entzündungsfördernder Prostaglandine zuständig ist. Prostaglandine sind körpereigene Eiweiße, die im Körper gebildet, sobald eine Entzündung stattfindet. Während einige Prostaglandine Entzündungen hemmen, hat eine andere Variante von Prostaglandinen die entgegengesetzte Wirkung: sie fördern Entzündungen und damit auch Schmerzen. Der Wirkstoff Felbinac hemmt die Produktion speziell dieser entzündungsfördernden Prostaglandine.  

Mögliche Neben- und Wechselwirkungen bei der Anwendung von ThermaCare Schmerzgel

Relativ häufig wurden unter der Anwendung von ThermaCare Schmerzgel das Auftreten von leichten Hautrötungen, Hautentzündungen und Juckreiz beobachtet. Diese Nebenwirkungen gingen nach Absetzen des Präparates sofort zurück.

Bei entsprechend veranlagten Personen kann die Anwendung des Gels in Einzelfällen Asthmaanfälle auslösen.

Treten Nebenwirkungen auf, die hier bzw. in der Packungsbeilage nicht genannt werden, sollten der Arzt oder Apotheker informiert werden.

Wechselwirkungen bei gleichzeitiger Anwendung von ThermaCare Schmerzgel und anderen Arzneimitteln sind bislang nicht bekannt.

Weitere wichtige Hinweise zur Anwendung von ThermaCare Schmerzgel

Bei Vorliegen einer Überempfindlichkeit bzw. Allergie gegenüber dem Wirkstoff Felbinac oder anderen entzündungshemmenden Arzneimitteln (z.B. Acetylsalicylsäure und andere nicht-steroidale Antiphlogistika) darf ThermaCare Schmerzgel nicht angewendet werden.

Personen mit Nierenschädigungen und Personen, bei denen nicht-steroidale Entzündungshemmer oder andere Schmerzmittel in der Vergangenheit unerwünschte Nebenwirkungen (z.B. Asthmaanfälle, Hautreaktionen, akuten Schnupfen oder bestimmte Nierenerkrankungen) ausgelöst haben, sollten ThermaCare Schmerzgel nicht anwenden, zumindest aber vor der Anwendung des Gels ihren Arzt konsultieren.

Für die Behandlung von Kindern und Jugendlichen unter 14 Jahren ist ThermaCare Schmerzgel nicht geeignet, da für die Auswirkungen des Präparates auf diese Altersgruppe keine aussagekräftigen Untersuchungen vorliegen.

Da zur Anwendung Felbinac-haltiger Arzneimittel während der Schwangerschaft ebenfalls keine ausreichenden Erfahrungen vorliegen, sollte ThermaCare Schmerzgel von schwangeren Frauen nicht angewendet werden. Dasselbe gilt für die Anwendung während der Stillzeit.

Die empfohlene Tageshöchstdosis von 20 g Gel sollte keinesfalls überschritten werden.