Wissenswertes zu Sabalvit

Sabalvit ist ein pflanzliches Medikament zur Behandlung von Beschwerden beim Wasserlassen aufgrund einer gutartigen Vergrößerung der Prostata. Der Hauptwirkstoff in diesem Medikament ist ein Extrakt aus der Sägepalme, die auch Sabal oder Sabalpflanze genannt wird.

Mehr Informationen zum Thema Sabalvit

Produkte aus der Kategorie Sabalvit

Sabalvit Uno Kapseln 100 Stück Ruhrpharm AG 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-34%*
Sabalvit Uno Kapseln 100 Stück Ruhrpharm AG 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Sabalvit Uno Kapseln 100 Stück Ruhrpharm AG, rezeptfrei, PZN: 115909

4 Erfahrungsberichte Kategorie: Sabalvit Darreichungsform: Kapseln

Anwendungsgebiete: Prostata, gutartige Prostatavergrößerung, Störungen beim Wasserlassen, nächtlicher Harndrang, Prostataerkrankungen

22,34 € bis 34,12 €
Sabalvit Kapseln 200 Stück Ruhrpharm AG 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-46%*
Sabalvit Kapseln 200 Stück Ruhrpharm AG 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Sabalvit Kapseln 200 Stück Ruhrpharm AG, rezeptfrei, PZN: 115890

2 Erfahrungsberichte Kategorie: Sabalvit Darreichungsform: Kapseln

Anwendungsgebiete: Prostata, Blasenbeschwerden, gutartige Prostatavergrößerung, nächtlicher Harndrang, Beschwerden beim Wasserlassen, Prostataerkrankungen

17,81 € bis 33,20 €
Sabalvit Kapseln 40 Stück Ruhrpharm AG 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-52%*
Sabalvit Kapseln 40 Stück Ruhrpharm AG 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Sabalvit Kapseln 40 Stück Ruhrpharm AG, rezeptfrei, PZN: 173373

Kategorie: Sabalvit

4,66 € bis 9,90 €
Sabalvit Uno Kapseln 40 Stück Ruhrpharm AG 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-46%*
Sabalvit Uno Kapseln 40 Stück Ruhrpharm AG 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Sabalvit Uno Kapseln 40 Stück Ruhrpharm AG, rezeptfrei, PZN: 173516

1 Erfahrungsbericht Kategorie: Sabalvit Darreichungsform: Kapseln

Anwendungsgebiete: gutartige Prostatavergrößerung, nächtlicher Harndrang, Beschwerden beim Wasserlassen, Prostataerkrankungen

8,12 € bis 15,24 €
Es wurden 4 Produkte gefunden.

Mehr Informationen zum Thema Sabalvit

Sabalvit ist rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Zur Verfügung stehen Sabalvit Uno Kapseln mit je 320 mg Sägepalmenfrucht-Extrakt und Sabalvit Kapseln mit je 160 mg Sägepalmenfrucht-Extrakt.

Eine gutartige Prostatavergrößerung – was ist das?

Die Vorsteherdrüse (Prostata) ist eine kleine Drüse, die beim Mann unterhalb der Harnblase liegt und diese ringförmig umschließt. Zusammen mit den Samenbläschen und den Hoden sorgt sie für die Bildung der Samenflüssigkeit. Bei fast jedem Mann kommt es etwa ab dem 75. Lebensjahr zu einer gutartigen Vergrößerung dieser Drüse, die medizinisch harmlos ist, jedoch zu unangenehmen Symptomen führen kann. Vergrößert sich die Prostata, kommt es häufig zu einer Einengung der Harnröhre, mit der Folge, dass der Harnstrahl nicht ungehindert fließen kann und nach dem Wasserlassen Restharn in der Blase verleibt. Das führt zu den häufigen Beschwerden wie Störungen bei der Harnblasenentleerung, schwächer werdendem Harnstrahl und (meist nächtlichem) häufigem Harndrang. Bleibt regelmäßig Restharn in der Blase, können sich dort schnell Keime ansiedeln und Harnwegsinfekte oder Blasensteine entstehen. Zusätzlich kommt es nicht selten zu Erektionsproblemen oder Schwierigkeiten beim Samenerguss.

Der Wirkstoff aus Sägepalmen-Extrakt in Sabalvit

Die Sägepalme oder Sabalpflanze gehört zur Familie der Palmengewächse und ist in der südöstlichen Küstenregion der USA beheimatet. Die Palme bildet purpurrote bis schwarze Früchte, die zur arzneilichen Verwendung genutzt werden: Man gewinnt den Extrakt aus den reifen, getrockneten Beeren. In ihnen befinden sich neben Flavonoiden und Pflanzenöl auch sogenannte Sterole. Diese wirken regulierend auf den gesamten Prostatabereich. Der Extrakt der Sägepalme wirkt dem alterungsbedingten Ungleichgewicht im Hormonhaushalt entgegen, entspannt die Muskulatur der Prostata, sodass der Druck auf die Harnröhre abnimmt. Die Wassereinlagerungen im Prostatagewebe werden somit reduziert, der Harnfluss wird gefördert. Damit können Sabalvit Kapseln effektiv und nachhaltig übermäßig häufigen Harndrang reduzieren und dazu beitragen, die Beschwerden beim Wasserlassen insgesamt deutlich zu lindern.

Der Sabal-Extrakt hat sich damit als besonders effektives pflanzliches Therapeutikum zur Behandlung der Symptome einer gutartig vergrößerten Prostata erwiesen. Die positive Wirkung hat sich in mehreren Studien bestätigt, ist unter Schulmedizinern jedoch umstritten. Dennoch berichten zahlreiche Patienten, dass sich unter der Einnahme von Sabalvit die Gesundheit der Prostata insgesamt verbessert und die unangenehmen Symptome gelindert wurden. Besonders positiv ist darüber hinaus zu vermerken, dass der Wirkstoff im Gegensatz zu synthetischen Arzneimitteln so gut wie keine Nebenwirkungen mit sich bringt und sogar in der Lage sein soll, die männliche Potenz insgesamt zu stärken.

Zu beachten ist, dass Sabalvit lediglich die Beschwerden bei einer vergrößerten Prostata lindert, jedoch die Vergrößerung selbst nicht behebt. Zur Beobachtung der Prostata sollten Männer daher regelmäßig den Arzt aufsuchen; bei stärkeren Beschwerden wie z.B. Blut im Urin, starken Schmerzen beim Wasserlassen oder bei akuter Harnverhaltung sollte dringend ein Arzt verständigt werden.

Mögliche Nebenwirkungen von Sabalvit

Unter der Einnahme von Sabalvit kommt es in der Regel zu keinen Nebenwirkungen. Sehr selten können Magen-Darm-Beschwerden auftreten. Im Falle, dass sich weitere Nebenwirkungen zeigen, sollte der Arzt oder Apotheker davon unterrichtet werden.

Weitere Hinweise zur Anwendung von Sabalvit

Gegenanzeigen und Wechselwirkungen während der Einnahme von Sabalvit sind nicht bekannt.

Vor Beginn der Einnahme von Sabalvit sollte ein Arzt konsultiert werden, damit zunächst abgeklärt werden kann, ob es sich bei den Beschwerden um Symptome einer harmlosen gutartigen Prostatavergrößerung handelt. Die Dauer der Behandlung richtet sich nach Art und Schwere der Symptome und wird vom behandelnden Arzt bestimmt.

Lesen Sie jetzt im apomio Gesundheitsblog "Was der Urin über unsere Gesundheit verrät"