Wissenswertes zu Finalgon

Finalgon CPD Wärmecreme löst Verspannungen im Schulter-, Nacken- und Lendenwirbelbereich. Ihr Wirkstoff ist Capsaicin, der aus Cayennepfeffer gewonnen wird. Finalgon Wärmecreme DUO mit den Wirkstoffen Nonivamid und Nicoboxil hat eine intensivere Wärmewirkung bei Rückenschmerzen, Muskel- und Gelenkbeschwerden.

Mehr Informationen zum Thema Finalgon

Produkte aus der Kategorie Finalgon

Finalgon Wärmecreme Duo 50 G Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Car 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-49%*
Finalgon Wärmecreme Duo 50 G Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Car 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Finalgon Wärmecreme Duo 50 G Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Car, rezeptfrei, PZN: 11652303

Kategorie: Finalgon

5,53 € bis 10,97 €
Finalgon Wärmecreme stark 50 G Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-6%*
Finalgon Wärmecreme stark 50 G Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Finalgon Wärmecreme stark 50 G Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, rezeptfrei, PZN: 6937110

Kategorie: Finalgon Darreichungsform: Creme

Anwendungsgebiete: Muskelschmerzen, Verspannungen, Wärmetherapie

7,29 € bis 7,82 €
Finalgon CPD Wärmecreme 50 G Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Car 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-43%*
Finalgon CPD Wärmecreme 50 G Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Car 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Finalgon CPD Wärmecreme 50 G Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Car, rezeptfrei, PZN: 6937104

Kategorie: Finalgon

5,07 € bis 9,02 €
Finalgon 4mg/g + 25mg/g Salbe 20 G Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Car 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-50%*
Finalgon 4mg/g + 25mg/g Salbe 20 G Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Car 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Finalgon 4mg/g + 25mg/g Salbe 20 G Sanofi-Aventis Deutschland GmbH GB Selbstmedikation /Consumer-Car, rezeptfrei, PZN: 145750

Kategorie: Finalgon

5,87 € bis 11,97 €
Es wurden 4 Produkte gefunden.

Mehr Informationen zum Thema Finalgon

Mit den beiden Wärmestärken kann Finalgon an die Schmerzintensität angepasst werden. Finalgon fördert intensiv die Durchblutung der Haut und des darunter liegenden Muskelgewebes. Die Gefäße erweitern sich, der Stoffwechsel wird angeregt. Die Muskelverspannungen werden gelockert. Die stärkste Finalgon Creme ist nur noch unter dem Namen Finalgon 4 mg/g + 25 mg/g Salbe zur Förderung der Hautdurchblutung vor der kapillaren Blutentnahme für Fachpersonal zugelassen. Die Wärmetherapie mit Finalgon kann jederzeit und überall ohne weiteres Gerät angewendet werden. Die intensive Förderung der Durchblutung regt den Körper zur Selbstheilung von Verspannungen und Gelenkbeschwerden an.

Wie entsteht Schmerz und was ist seine Funktion?

Verspannungen, Verletzungen, alles, was im Körper in seiner normalen, gesunden Funktion gestört ist, stimuliert Schmerzrezeptoren. Das sind Sensoren, die den Reiz aufnehmen und ans Gehirn weiterleiten. Dort werden sie als Schmerz wahrgenommen. Bei manchen Schmerzen folgt eine reflexartige Reaktion, wie das Wegziehen der Hand von der heißen Herdplatte. Schmerz ist ein Warnsignal. Er will dazu anregen, das schädigende Verhalten zu beenden, oder zwingt bei akuten Erkrankungen zur Ruhe, die er für seine Regeneration braucht.

Was sind die Ursachen von Rückenschmerzen?

Häufigste Ursache für Rückenschmerzen sind Muskelverspannungen. Einseitige Belastung, zu viel Sitzen am Schreibtisch, zu viel Stehen bei der Arbeit, zu wenig Bewegung als Ausgleich. Verhärtete Muskeln setzen einen Schmerzreiz. Unbewusst wird versucht, den Schmerz zu verringern, indem andere Muskelgruppen belastet und damit auch verspannt werden (Schonhaltung). Weitere Ursachen sind nervenbedingte Schmerzen wie Ischias und Hexenschuss. Fehl- oder Überlastungen beim Sport können Muskelverletzungen hervorrufen. Auch Stress und psychische Belastungen können sich in Muskelverspannungen im Rücken niederschlagen. Verspannte Muskeln sind weniger durchblutet und der Stoffwechsel ist herabgesetzt.

Wie kann man Rückenschmerzen vorbeugen?

Ausdauersport mit ausreichend Streching, Rückengymnastik, gezielte Übungen zum Aufbau von Rücken- und auch Bauchmuskulatur (Haltung!) sind ein idealer Ausgleich und effektive Vorbeugung, um Rückenschmerzen zu verhindern. Bei sitzender Tätigkeit sollte der Arbeitsplatz ergonomisch eingerichtet sein. Auch Massagen und Osteopathie tragen zur Rückengesundheit bei.

Welche Wirkstoffe enthält Finalgon?

Finalgon CPD Wärmecreme enthält Capsaicin (53 mg/1g Creme). Es wird aus dem Extrakt des Cayennepfeffers gewonnen und ist für dessen Schärfe verantwortlich. Die Wirkstoffe in der stärkeren Finalgon Wärmecreme DUO sind das Capsaicin-ähnliche Nonivamid (1,7 mg/1 g Creme) und Nicoboxil (10,8 mg/1 g Creme), ein Abkömmling des B-Vitamins Niacin. Es ist durchblutungsfördernd und hat hautpflegende Eigenschaften. Finalgon 4 mg/g + 25 mg/g Salbe enthält 4 mg Nonivamid/1 g Creme und 25 mg Nicoboxil/1 g Creme.

Wie wirkt Finalgon gegen Muskelschmerzen und Verspannungen?

Innerhalb weniger Minuten breitet sich an der behandelten Stelle eine wohltuende Wärme aus. Die Wirkstoffe regen intensiv die Durchblutung an. Die Blutgefäße erweitern sich, die Haut wird rot. Die Wärme dringt tief in das darunterliegende Gewebe ein. Wärme entspannt. Schmerzen werden gelindert. Eine sehr gute Durchblutung beschleunigt den Stoffwechsel. Schlackenstoffe werden schneller abtransportiert, die Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen optimiert. Die Tiefenwärme durch Finalgon ermöglicht dem Körper, sich selbst zu heilen.
Mit Finalgon CPD Wärmecreme behandeln Sie Verspannungen im Schulter-, Nacken- und Lendenwirbelbereich sowie und Weichteilrheumatismus. Finalgon Wärmecreme DUO (stark) dient der intensiven Förderung der Durchblutung bei Muskel- und Gelenkbeschwerden.

Worauf ist bei der Anwendung von Finalgon zu achten?

Vor der Anwendung Hände einfetten oder Einmalhandschuhe tragen. Nach der Anwendung Hände sehr gut mit Wasser und Seife waschen. Nicht in die Nähe von Schleimhäuten bringen! Keine Anwendung im Gesicht, an Auge, Nase und Mund! Bei Kontakt mit den Augen sofort mit reichlich kaltem Wasser ausspülen und zum Arzt! Empfindliche Stellen wie Hals und Innenseite der Oberschenkel nicht oder nur sehr wenig behandeln. Keine weiteren zusätzlichen Wärmeanwendungen! Schwitzen verstärkt die Wirkung (Sonne, heißes Bad, Sport). Vorsicht bei sehr empfindlicher Haut: zuerst an einer kleinen Hautstelle testen. Wenn zu viel Finalgon aufgetragen wurde oder die Wirkung zu intensiv ist, kann die Creme mit Speiseöl entfernt werden. Hellhaarige Patienten reagieren empfindlicher. Es genügt eine geringere Dosis. Finalgon nach dem Einmassieren vollständig in die Haut einziehen lassen, um ein Abfärben auf die Kleidung zu verhindern. Finalgon ohne ärztlichen Rat nicht länger als 3 Wochen anwenden. Vor einer erneuten Anwendung an derselben Stelle sollte 14 Tage gewartet werden.

Kontraindikationen – Wann sollte Finalgon nicht angewendet werden

Bei Überempfindlichkeit gegenüber den Wirkstoffen oder anderen Bestandteilen sowie bei geschädigter, entzündeter, erkrankter Haut darf Finalgon nicht angewendet werden. Auch in der Schwangerschaft und Stillzeit wird Finalgon nicht empfohlen. Finalgon CPD Wärmecreme nicht bei Kindern unter 12 Jahren, Finalgon Wärmecreme DUO nur bei Erwachsenen anwenden. Bei akuten Zuständen wie Rötung, Schwellung und Übererwärmung von Gelenken, andauernden Gelenkbeschwerden oder heftigen Rückenschmerzen, die in die Beine ausstrahlen oder mit Taubheitsgefühlen und Kribbeln einhergehen, sollte der Arzt aufgesucht werden.

Nebenwirkungen von Finalgon

Gelegentlich können Missempfindungen, Hitzegefühl, Pusteln im Anwendungsbereich, örtliche Hautreaktionen und Juckreiz auftreten. Mit unbekannter Häufigkeit sind möglich: Überempfindlichkeitsreaktionen, anaphylaktische Reaktionen, ein brennendes Hautgefühl, Husten, Atemnot, Blasen, Hautausschlag, Gesichtsschwellung, Nesselsucht, allgemeine Erkrankungen und Beschwerden am Verabreichungsort, Erkrankungen der Haut und des Unterzellgewebes sowie Erkrankungen des Nervensystems oder Erkrankungen der Atemwege.

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten sind bisher nicht bekannt.