Wissenswertes zu Canesten gegen Scheidenpilz

Der Scheidenpilz, auch unter der Bezeichnung Vaginalpilz oder Vaginal-Mykose bekannt, trifft mindestens einmal im Leben etwa dreiviertel aller Frauen.
Mehr Informationen zum Thema Canesten gegen Scheidenpilz

Produkte aus der Kategorie Canesten gegen Scheidenpilz

Canesten GYN 3 Tage Kombipackung 1 P Bayer Vital GmbH 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-48%*
Canesten GYN 3 Tage Kombipackung 1 P Bayer Vital GmbH 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Canesten GYN 3 Tage Kombipackung 1 P Bayer Vital GmbH, rezeptfrei, PZN: 1540336

2 Erfahrungsberichte Kategorie: Canesten gegen Scheidenpilz Darreichungsform: Creme/Tabletten

Anwendungsgebiete: Entzündungen, Pilzinfektionen der Scheide, Störungen der Vaginalflora, Rötungen, Ausfluss, Brennen

6,43 € bis 12,48 €
Canesten GYN 3-Tage Vaginalcreme 20 G Bayer Vital GmbH 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-46%*
Canesten GYN 3-Tage Vaginalcreme 20 G Bayer Vital GmbH 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Canesten GYN 3-Tage Vaginalcreme 20 G Bayer Vital GmbH, rezeptfrei, PZN: 1540307

2 Erfahrungsberichte Kategorie: Canesten gegen Scheidenpilz Darreichungsform: Creme

Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen, Juckreiz, Pilzinfektionen der Scheide, Störungen der Vaginalflora, Rötungen, Ausfluss, Brennen

5,31 € bis 9,97 €
Canesten Gyn Once Kombipackung 1 P Bayer Vital GmbH 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-44%*
Canesten Gyn Once Kombipackung 1 P Bayer Vital GmbH 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Canesten Gyn Once Kombipackung 1 P Bayer Vital GmbH, rezeptfrei, PZN: 1713624

3 Erfahrungsberichte Kategorie: Canesten gegen Scheidenpilz Darreichungsform: Vaginaltabletten/-creme

Anwendungsgebiete: Pilzinfektionen der Scheide

8,81 € bis 15,99 €
Canesten GYN 3 Tage Therapie Vaginaltabletten 3 Stück Bayer Vital GmbH 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich
-45%*
Canesten GYN 3 Tage Therapie Vaginaltabletten 3 Stück Bayer Vital GmbH 100px x 100px apomio Medikamente Preisvergleich Canesten GYN 3 Tage Therapie Vaginaltabletten 3 Stück Bayer Vital GmbH, rezeptfrei, PZN: 1540313

1 Erfahrungsbericht Kategorie: Canesten gegen Scheidenpilz Darreichungsform: Vaginaltabletten/-creme

Anwendungsgebiete: Pilzerkrankungen, Juckreiz, Pilzinfektionen der Scheide, Schwellungen, Rötungen, Ausfluss, Brennen

5,39 € bis 9,97 €
Es wurden 4 Produkte gefunden.

Mehr Informationen zum Thema Canesten gegen Scheidenpilz

Bei Scheidenpilz handelt es sich nicht um eine Geschlechtskrankheit, sondern um eine Pilzinfektion im Genitalbereich. 

Wie kommt es zu einem Scheidenpilz?

Zu einer Pilzinfektion in der Scheide kommt es durch sogenannte Hefepilze. Dabei handelt es sich bei etwa 90% der Infektionen um den Hefepilz Candida albicans und bei etwa 10% der Infektionen um den Hefepilz Candida galbrata. Hefepilze sowie Milchsäure-Bakterien gehören zur Scheidenflora dazu und sind bei einem ph-Wert von etwa 4,5 (Scheidenmillieu) unbedenklich. Erst durch ein Ungleichgewicht, bedingt zum Beispiel durch ein schwaches Immunsystem, einer Hormonschwankung, synthetischer Kleidung oder Stress, kann es zu einer Infektion kommen, da sich die Hefepilze stark vermehren.

Welche Faktoren begünstigen eine Scheidenpilz-Infektion?

Häufig kommt es durch einen erhöhten Östrogenspiegel zu einer Pilzinfektion. Folgende Phasen oder Lebensumständen können dazu führen:

  • Pubertät
  • Wechseljahre
  • Schwangerschaft
  • Einnahme der Antibaby-Pille
  • kurz vor der Menstruation

Auch ein geschwächtes Immunsystem, zum Beispiel durch akute Erkrankungen, Infekte, Stress oder falsche Ernährung können eine Pilzinfektion begünstigen.

Auch durch die Einnahme bestimmter Medikamente kann es zu einer Schwächung des Immunsystems kommen und somit folglich zu einer Pilzinfektion. Sehr häufig wird die Behandlung mit Antibiotika von einer Pilzinfektion begleitet. Dies liegt daran, dass Antibiotika nützliche Milchsäurebakterien in der Scheidenflora abtöten und so das Scheidenmillieu gestört wird. Pilze haben nun ein leichtes Spiel. Eine Kur mit Milchsäurebakterien kann dabei helfen, der Infektion entgegenzuwirken. Weitere Medikamente die eine Infektion begünstigen sind Kortison und Chemotherapeutika.

Zu einer Infektion mit einem Hefepilz im Intimbereich, kann es auch durch den Geschlechtsverkehr kommen. Nicht nur Frauen können von einer Pilzinfektion betroffen sein, sondern auch Männer. Da aber bei Männern kein so feuchtes Millieu herrscht wie bei Frauen, zum Beispiel dadurch dass die Eichel trockener ist, kann sich ein Hefepilz nicht so rasch verbreiten. Dennoch kann der Penis eines Mannes infiziert sein, ohne dass er es merkt. Bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr kann es dann zu einer Übertragung des Hefepilzes kommen. Da hilft es dann relativ wenig, wenn sich nur der eine Partner behandelt. Um eine Neuansteckung zu vermeiden, müssen sich beide mit einem  Antimykotikum behaldeln. So kann ein Ping-Pong-Effekt verhindert werden.

Übertriebene Hygienekann ebenfalls eine Pilzinfektion verursachen. Für die Reinigung des Intimbereichs sind Duschgels oder Seifen zu aggressiv. Sie können den ph-Wert des Scheidenmillieus angreifen und dem Hefepilz freie Bahn lassen. Die Reinigung mit Wasser ist vollkommen ausreichend. Wer jedoch ungern auf Waschmittel verzichten möchte, kann spezielle hierfür konzipierte Produkte verwenden, die einen ph-Wert von

So erkennen Sie eine Pilzinfektion im Intimbereich

Zu den typischen Symptomen einer Pilzinfektion in der Scheide oder am Penis gehören:

  • Juckreiz und Brennen im Intimbereich
  • weißgelblicher bis krümelig-bröckeliger Ausfluss
  • eine gerötete Vulva
  • Bläschen oder Pusteln im Genitalbereich
  • Schmerzen beim Wasserlassen
  • Schmerzen beim Geschlechtsverkehr

Behandlung von Scheidenpilz

Bei den typischen Symptomen eines Scheidenpilzes ist es ratsam den Frauenarzt aufzusuchen, vor allem dann, wenn es häufiger zu einer solchen Infektion kommt.

Für die Behandlung von Scheidenpilz-Infektionen werden Anti-Mykotika verwendet, die das Wachstum der Hefepilze hemmen oder diese abtöten. Sie werden in der Regel in Form von Vaginal-Tabletten, Cremes oder Scheidenzäpfchen verwendet. Je nach Schwere der Infektion kann die Behandlung 1 bis 6 Tage dauern. Kommt es sehr häufig hintereinander zu einer Pilzinfektion, spricht man von einer chronisch-rezidivieredenen Vaginalmykose. Hierbei ist oft längerfristige Antimykotika-Therapien notwendig.

 Mit Canesten gegen Scheidenpilz

Die klassische Behandlung von Scheidenpilz mit Canesten sieht wie folgt aus:

  • in den ersten 3 Tagen wird am besten nachts eine Vaginaltablette mit Hilfe einer Applikation eingeführt
  • gleichzeitig wird mehrmals täglich die Vaginalcreme auf die betroffene Stelle aufgetragen
  • die Behandlung mit der Creme kann auch nach den 3 Tagen weiterhin erfolgen, bis die Symptome abgeklungen sind

Hierfür eignen sich die 3-Tage Kombi-Produkte von Canesten.

Eine Innovation von Canesten ist das Produkt Canesten GYN Once Kombi. Hierbei dauert die Behandlung mit der Vaginaltablette nur einen Tag. Die Creme wird noch einige Tage länger angewendet. Dadurch wird die Behandlung einer Pilzinfektion für Frauen angenehmer gestaltet.